Zur mobilen Seite wechseln
22.07.2013 | 12:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Bloc Party, Pearl Jam, Joanna Newsom, Hot Rod Circuit, Fidlar, Vampire Weekend, Bruce Springsteen, Kanye West, Morrissey, Puig Destroyer und dem Label Vice Records.

+++ Dass Bloc Party in Zukunft erstmal wieder eine Bandpause einlegen, ist bekannt. In einem Interview mit der britischen Musikzeitschrift NME hat Bassist Gordon Moakes verraten, dass die Dauer der Pause zwar ungewiss sei, die Band aber definitiv wieder zusammen Musik machen möchte: "Ich denke, niemand von uns kann die Zukunft voraussagen, aber es ist schön zu sehen, dass es immer noch genügend Leute gibt, die uns sehen wollen", so Moakes. "Es gibt keinen Schlusspunkt bei dieser Band. Letztendlich lieben wir es einfach Musik zu machen - und das hält die Band am Leben." Im August veröffentlichen Bloc Party ihre vorerst letzte EP "The Nextwave Sessions".

+++ Kürzlich feierte "Mind Your Manners", die erste Single aus Pearl Jams am 11. Oktober erscheinenden Album "Lightning Bolt", Live-Premiere. Inzwischen gibt es auch Mitschnitte des Titelsongs und der Ballade "Future Days", bei der Produzent Brendan O'Brien am Keyboard mitspielt, zu sehen und zu hören.

Pearl Jam - "Lightning Bolt" (live)

Pearl Jam - "Future Days" (live)

+++ Auf dem diesjährigen Pitchfork-Festival hat die Indiefolk-Sängerin Joanna Newsom neues Material vorgestellt. Neben den bereits bekannten Songs "Look And Despair" und "The Diver's Wife" hat Newsom auch einen bisher unbekannten und noch unbetitelten Song zum Besten gegeben, wie ein Fanvideo belegt.

Joanna Newsom - "Untitled New Song" (Live)

+++ Die Emorocker Hot Rod Circuit haben vergangenen Freitag ihr 2008er Album "The Underground Is A Dying Breed" erstmals auf Vinyl wiederveröffentlicht. Dem Reissue liegt eine Bonus-Seven-Inch mit einigen Akustiksongs bei, unter anderem covert Say Anything-Frontmann Max Bemis darauf den Song "At Nature's Mercy". Hören könnt ihr Bemis' Version bei AbsolutePunk.

+++ Fidlar haben ihrer aktuellen Single "Cocaine" ein Video spendiert. Darin zu sehen ist Schauspieler Nick Offerman (bekannt aus der Comedy-Serie Parks & Recreation), der nach seiner Kündigung gründlich angepisst ist - im Wortsinn. Im Netz hat das Video den Stempel "NSFW" - not safe for work - erhalten, ihr seid also gewarnt.

Fidlar - "Cocaine"

+++ Der Song "Blurred Lines" von Robin Thicke ist derzeit sehr beliebt, auch unter Musikern. Nach den Queens Of The Stone Age liefern jetzt Vampire Weekend ihre Version des Sommerhits.

Vampire Weekend - "Blurred Lines"

+++ Über die Dokumentation "Springsteen & I", die sich mit der Bedeutung Bruce Springsteens für seine Fans auseinandersetzt, feiert heute Abend Weltpremiere. Falls ihr dabei sein wollt, könnt ihr hier herausfinden, welches Kino in eurer Nähe den Film im Programm hat. Zur Einstimmung könnt ihr euch eine neue, erweiterte Fassung des Trailers ansehen.

"Springsteen & I" Extended Trailer

+++ Nachdem sich das Video zu Kanye Wests "Black Skinhead" als nicht finale Fassung erwies, gibt es jetzt die offizielle Version zu sehen. Am Konzept und den Bildern hat sich nicht viel geändert, dafür könnt ihr jetzt die Abspielgeschwindigkeit verändern und Screenshots machen.

+++ Nachdem Morrissey einige Konzerte seiner Südamerika-Tour wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen oder verschieben musste, setzt sich seine Unglückssträhne weiter fort: Da nun auch noch die finanziellen Mittel zu knapp sind, mussten alle noch verbliebenen Termine der Tour gestrichen wurden. "Es ist ziemlich einfach, Tickets zu verkaufen, aber unmöglich, Band und Crew von A nach B zu transportieren", erklärt der Sänger in seinem Blog. Morrissey selber zeigt sich von dem erneuten Rückschlag getroffen: "Es ist qualvoll, dafür verantwortlich zu sein, solche Nachrichten zu übermitteln".

+++ Puig Destroyer haben eine sechs Songs umfassende Debüt-EP veröffentlicht, die ihr ab sofort auf ihrer Bandcamp-Seite oder bei iTunes finden könnt. Die Band setzt sich unter Anderem aus Mitgliedern von Thrice und Curl Up And Die zusammen.

+++ Vice Records wendet sich in seinem Blog Noisey an das Plattenlabel Epitaph und beschwert sich über diverse Bands wie Falling In Reverse oder I Set My Friends On Fire, die dort neben bekannten Größen des Genres unter Vertrag stehen: "Letztes Jahr wart ihr für unfassbar gute Alben von Converge und Propagandhi, zwei, der am längsten bestehenden und am meisten respektierten Bands dieser Zeit, verantwortlich. Glaubt ihr, sie mögen es, sich das Label mit Falling In Reverse zu teilen?[...]Schaut sie euch an und was ihr ihnen antut. Wir lieben euch, Epitaph. Es ist zu eurem eigenen Wohl".

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.