17.02.2017 | 18:01 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica, Heim, Mallorca 'n' Roll u.a.)

News 26293Neuigkeiten von Metallica, Heim, Mallorca 'n' Roll, Wear Your Wounds, Sorority Noise, Primitive Race, Palmer, Mew, Lo!, Sect, einem mondsüchtigen Ozzy Osbourne und einem ganzen Rush-Coversong von nur einer Person.

+++ Metallica haben ein Making-of-Video zum Song "Am I Savage" veröffentlicht. Der Clip zeigt, wie die Band die einzelnen Riffs und Songteile zusammensetzt und von der ersten Note bis zum finalen Gesangspart der fertige Track entsteht. "Am I Savage", der in der Überschrift des Videos mit seinem Arbeitstitel "Sawblade" benannte ist, ist auf dem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct" enthalten. Für den Sommer haben die Metal-Veteranen eine umfangreiche Nordamerika-Tour gemeinsam mit Avenged Sevenfold, Volbeat und Gojira geplant. Zuletzt hatte sich Drummer Lars Ulrich über die Zusammenarbeit mit Lady Gaga geäußert.

Video: Metallica - "Am I Savage" (Making-of)

+++ Das Indierock-Band Heim startet Anfang März eine ausführliche Tour. Das deutsche Trio wird dort sein Debütalbum "Palm Beach" auf die Bühne bringen, das im September bei Tapete erschienen war. Die von VISIONS präsentierte Tour führt sie durch ganz Deutschland und für einige Shows auch in die Schweiz. In Erlangen und Marburg spielen sie Ende April als Support-Act für Turbostaat. Die Liste mit Terminen findet ihr unten, Karten gibt es bei den entsprechenden Vorverkaufsstellen. Heims Song "Nicht mehr da" hatte im Juli bei VISIONS Premiere gefeiert.

VISIONS empfiehlt:
Heim

02.03. Münster - Baracke
04.03. Bonn - Bla
16.03. Dresden - Sabotage
17.03. Kiel - Medusa
18.03. Hamburg - Molotow
20.03. Bocholt - Vogelhaus
21.03. Köln - Stereo Wonderland
22.03. Kassel - Goldgrube
23.03. Aulendorf - Irreal
24.03. Oberentfelden - Böröm Pöm Pöm
25.03. Baden - Werkk
26.03. Wiesbaden - Kulturpalast
07.04. Celle - MS Loretta
08.04. Leipzig - UT Connewitz
26.04. Erlangen - E-Werk (Support für Turbostaat)
27.04. Marburg - KFZ (Support für Turbostaat)
15.06. Frankfurt/Main - Ponyhof
16.06. Crailsheim - Jugendzentrum Crailsheim
17.06. Mannheim - Maifeld Derby

+++ Im Juli findet die erste Ausgabe des Mallorca 'n' Roll statt. Für das Festival, das sich musikalisch am klassischen Punk- und Pop-Punk orientiert, wurden bislang die Hardcore-Punk-Veteranen Bad Religion als Headliner bestätigt. Bei der ersten Ausgabe des Festivals spielen außerdem die Donots und die englischen Fun-Punks The Toy Dolls. Neben eigenen bisher bestätigten regionalen Bands sollen demnächst auch weitere Künstler bekannt gegeben werden. Die eintägige Veranstaltung findet am 15. Juli in der mallorquinischen Gemeinde Inca statt. Die ersten 1.000 Tickets sind für einen Preis von 29 Euro auf musikaze.net erhältlich.

Facebook-Post: Erste Bandbestätigungen beim Mallorca 'n' Roll

+++ Wear Your Wounds haben eine exklusive B-Seite angekündigt. Das Nebenprojekt von Converge-Frontmann Jacob Bannon veröffentlicht den zusätzlichen Song "Arthritic Heart" ausschließlich in Form einer Plexidisc, die den Abonnenten des New Noise Magazine vorbehalten ist. Zuletzt hatten die Musiker ein Video zur bereits vorgestellten Single "Wear Your Wounds" veröffentlicht. Das Debütalbum "WYW" des Posthardcore-Projekts erscheint am 7. April über Deathwish und wird im April bei mehreren Konzerten auch in Deutschland präsentiert. Karten für die Veranstaltungen sind bei Eventim erhältlich.

Live: Wear Your Wounds

21.04. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
22.04. Tilburg - Roadburn Festival
23.04. Karlsruhe - Dudefest
24.04. Zürich - Bogen F
25.04. Nürnberg - Z-Bau
27.04. Berlin - Berghain
28.04. Hannover - Mephisto
29.04. Köln - MTC

+++ Sorority Noise haben mit "A Better Sun" einen weiteren neuen Song mit Lyric-Video geteilt. Der Track fängt deutlich ruhiger an als der zuvor präsentierte Titel "No Halo", steigert sich aber zum Ende hin zu etwas verzerrteren Gitarrenpassagen, während denen Sänger Cameron Boucher auch von weiteren Chorstimmen unterstützt wird. Im Lyric-Video schreibt eine Person den Text im Zeitraffer auf einen Block. Da viele der Verse mit "This is the part/" beginnen, reißt sie immer wieder den unteren Teil des Blocks ab, um nur den entsprechenden Teil des Verses neu zu schreiben. "A Better Sun" und auch "No Halo" erscheinen am 17. März auf Sorority Noises neuem Album "You're Not As _____ As You Think". Zuletzt hatte die Emoband einen Song von Brand New gecovert und die Erlöse des Verkaufs an wohltätige Organisationen gespendet.

Video: Sorority Noise - "A Better Sun"

+++ Das Industrial-Metal-Projekt Primitive Race hat ein Album zusammen mit Chuck Mosley angekündigt. Dieser war Gründungsmitglied von Faith No More und übernahm in den ersten Bandjahren den Posten des Sängers. Bei dem zweiten Album des Allstar-Projektes wird Mosley ebenfalls den Gesang übernehmen. "Als ich mir die Musik von 'Primitive Race' anhörte, da sprudelten die Ideen aus mir heraus", erklärt der Musiker seine Teilnahme. "Ich konnte einfach nicht nein zu den Aufnahmen des Albums sagen. Als wir die ersten Titel fertiggestellt hatten, musste ich feststellen, dass ich mir wünschte, die Songs selbst geschrieben zu haben. [...] Die heftigen Riffs und Grooves haben mich komplett überwältigt." Neben Mosley ist zusätzlich Melvins-Schlagzeuger Dale Crover erstmalig an den Songs der Formation beteiligt. Ob es weitere Neuankömmlinge in der kollektiven Band um den Bassisten Chris Kniker geben soll, ist bislang nicht bekannt. Weitere Informationen zum kommenden Album sollen in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.

+++ Die Schweizer Post-Metal-Band Palmer hat ein Musikvideo zum Titel "Misery" veröffentlicht. Der Clip ist in düsteren Farben gehalten und zeigt abwechselnd Szenen der spielenden Band und einer Frau die in der Luft schwebend verschiedenste artistische Bewegungen vollführt. Dabei steht die ästhetische Darbietung im krassen Gegensatz zu der brutalen Musik, die stellenweise an While She Sleeps erinnert. Das kommende Album des Quartetts trägt den Namen "Surrounding The Void" und erscheint am 24. Februar via Czar Of Crickets.

Video: Palmer - "Misery"

+++ Mew haben ein Musikvideo zum neuen Song "85 Videos" veröffentlicht. Zum Synthesizer-betonten Sound des Liedes spielen die Dänen mit zahlreichen Lichteffekten auf Körpern und Körperteilen, allen voran auf Gesichtern. Die werden in der Dunkelheit durch bunt animierte Projektionen zu außerirdisch anmutenden Geschöpfen. Das Konzept ist auch auf dem Cover-Artwork zu ihrem kommenden Album "Visuals" zu sehen, das am 28. April via Play It Again Sam erscheint. Neben "85 Videos" hatte die Indieband daraus bereits den Track "Carry Me To Safety" präsentiert. Im Mai spielen Mew zwei Clubshows in Köln und Hamburg und treten anschließend beim Immergut-Festival in Neustrelitz auf. Karten für die Clubshows gibt es bei Eventim, für das Immergut-Festival im Webshop der Veranstalter.

Video: Mew - "85 Videos"

Live: Mew

25.05. Köln - Luxor
26.05. Hamburg - Knust
27.05. Neustrelitz - Immergut-Festival

+++ Die Sludge-Metal-Band Lo! hat ein Musikvideo zum Titel "Megafauna" veröffentlicht. Der Clip ist komplett in Schwarz-Weiß gehalten und zeigt einen Astronauten, der auf die Erde zuschwebt. Mit seiner Landung beginnt auch die Evolution und erste Zellen entwickeln sich. Schließlich, als die Erdentwicklung in der heutigen Zeit angekommen ist, schwebt der Raumfahrer zurück in das Weltall und beobachtet wie der Planet explodiert. Das Video spricht damit nicht nur die Gefahr eines Atomkrieges an, sondern passt sich mit seiner düsteren Optik auch der trostlosen Musik an. "Megafauna" war bereits 2015 auf der aktuellen EP "The Tongueless" der Australier erschienen. Zuletzt war es still um das Quartett geworden.

Video: Lo! - "Megafauna"

+++ Sect haben mit den Arbeiten an einem Nachfolger zu ihrem Debütalbum begonnen. Dazu hat die Hardcore-Band einen Plattenvertrag bei Southern Lord unterschrieben und den Converge-Gitarristen Kurt Ballou als Produzenten verpflichtet. In dessen Studio soll das Album im Sommer aufgenommen werden. Sect besteht unter anderem aus Fall Out Boy-Drummer Andy Hurley, Scott Crouse und Ian Edwards von Earth Crisis und Sänger Chris Colohan von Burning Love. Ihr nach der Band benanntes Debütalbum war im August bei Deathwish erschienen.

Facebook-Post: Sect wechseln zu Southern Lord

+++ Ozzy Osbourne hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Bei einem am 21. August stattfindenden Auftritt findet eine Sonnenfinsternis statt. Um den Mond zu ehren, der sich für wenige Minuten vor die Sonne schiebt, möchte der Musiker seinen Titel "Bark At The Moon" singen. Eine wenig originelle Idee, bedenkt man, dass der Mond wahrscheinlich bei jedem zweiten Konzert des Musikers scheint. Wer Fledermäusen den Kopf abbeißt, der muss sich schon was besseres einfallen lassen. Oder plant der Musiker etwa, sich in einen Werwolf zu verwandeln?

Bild: Ozzy Osbourne - "Bark At The Moon"

barkonthemoon

+++ Rushs Song "Tom Sawyer" gehört zu den absoluten Favoriten von Fans der Kult-Progrocker. An dem Track ist so ziemlich alles ikonisch: Neil Pearts für sich stehender Drumbeat am Anfang, der Sprechgesang, mit dem Geddy Lee den Song eröffnet, und Alex Lifesons stoisches Gitarrenriff, über das später der Synthesizer eine vertrackte Melodie im 7/4-Takt dudelt. Der Musiker Dominic Fragman schafft es, all diese Elemente in einer Person zu kanalisieren. Mit Gitarre auf dem Schoß und Mikrofon vor dem Mund am Schlagzeug sitzend spielt er lässig den gesamten Song alleine. Während andere schon daran scheitern, beim Spielen von Akkorden gerade zu singen, meistert der buchstäbliche Multi-Instrumentalist gleichzeitig so viele Instrumente, wie es mit vier Gliedmaßen maximal möglich erscheint. Sollten Rush sich trotz ihres Rückzugs aus dem Livegeschäft noch einmal auf die Bühne wagen, hätten sie mit Fragman einen beliebig austauschbaren Ersatzmusiker gefunden, der im Notfall auch für alle drei gleichzeitig einspringen könnte.

Video: Rush - "Tom Sawyer" (Guitar, Drums, Vocals simultaneously)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.