0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Newsflash (Iggy Pop & Josh Homme, Soundgarden, At The Drive-In u.a.)

+++ Der erste offizielle Trailer für die Dokumentation “American Valhalla” ist im Netz aufgetaucht. Der Film befasst sich sich mit der Kooperation von Iggy Pop und Josh Homme. Es geht um die Aufnahme ihres gemeinsamen Albums “Post Pop Depression”, die darauf folgende Tour und die finale Show in der Royal Albert Hall in London. Der Trailer beginnt mit der Erklärung von Pop, warum er dieses Projekt so dringend gebraucht habe: “Ich bin einer dieser Sänger geworden, deren Karrieren wie Sklaven für ihre Bands sind. Ich wollte eine emotionale Flucht ergreifen, also entschied ich mich, alleine auszubrechen, zu leben, aufzunehmen und herauszufinden, was ich wirklich wert bin.” Darauf folgen Studio- und Live-Aufnahmen sowie Interview-Sequenzen mit den beiden Musikern. Von der ersten Anfrage für ein gemeinsames Projekt bis hin zur letzten Show arbeitet der Film chronologisch alle wichtigen Punkte ihrer Zusammenarbeit ab. Ein Erscheinungsdatum für die Dokumentation ist noch nicht bekannt.

Video: Trailer – “American Valhalla”

+++ Soundgarden stehen vor dem Beginn neuer Albumaufnahmen. Bassist Ben Shepherd bestätigte dies in einem Interview. “Jeder von uns bringt einen Song mit und wir arbeiten dann daran”, sagte er. Die Zeiten, in denen die Alternative-Rocker “einfach beginnen, zu spielen”, seien vorbei. Die Band sei erwachsen geworden und wisse nun, wie das Songwriting besser funktioniere. Bereits 2015 hatten Soundgarden die Arbeiten an ihrem siebten Studioalbum begonnen. Die Band musste das Songwriting aber unterbrechen, als Frontmann Chris Cornell mit seinem Soloalbum “Higher Truth” und Schlagzeuger Matt Cameron mit Pearl Jam auf Tour gingen. Soundgardens bislang letztes Album “King Animal” war 2012 erschienen.

+++ At The Drive-In sind in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel aufgetreten. Die Band performte die zwei Songs “Hostage Stamps” und “Call Broken Arrow”, die beide aus dem aktuellen Album “Inter Alia” stammen. Besonders Frontmann Omar Rodriguez-Lopez ging den Auftritt sehr energetisch an und sprang mehrfach von den Verstärker-Boxen. Die Songs der Comeback-Platte können Fans hierzulande erstmals im August wieder live erleben. Dann kommen At The Drive-In für eine exklusive Show nach München. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Videos: At The Drive-In bei Jimmy Kimmel

VISIONS empfiehlt:
At The Drive-In

23.08. München – Zenith

+++ Suicidal Tendencies haben neue Tourdaten bekannt gegeben. Die US-Amerikaner werden im Juni nach Europa kommen, darunter sind auch insgesamt fünf Termine in Deutschland und Österreich. Neben zwei Festival-Auftritten spielt die Band auch drei Club-Shows in Aschaffenburg, Düsseldorf und Saarbrücken. Karten bekommt ihr bei Eventim. Suicidal Tendencies hatten 2016 ihr aktuelles Album “World Gone Mad” veröffentlicht.

Live: Suicidal Tendencies

13.06. Saarbrücken – Garage
15.06. Nickelsdorf – Nova Rock
16.06. Hockenheim – Matapaloz Festival
20.06. Düsseldorf – Zakk
21.06. Aschaffenburg – Colos Saal

+++ Camorra haben den Release ihrer Debüt-EP verschoben. “Mourning, Resistance, Celebration” wird nun zwei Wochen später am 14. Juli erscheinen. Das neu gegründete Trio besteht aus den beiden Jawbox-Mitgliedern J Robbins und Zack Barocas sowie Far-Frontmann Jonah Matranga. Musik gibt es von der Band aktuell noch nicht zu hören.

+++ Banks & Steelz haben den neuen Song “Who Needs The World” veröffentlicht. Bei dem Duo handelt es sich um eine Kooperation von Paul Banks und dem Rapper RZA von Interpol und Wu-Tang Clan. Der Song kommt mit harten HipHop-Drums, Klavier und einer präsenten E-Gitarre daher sowie einer schweren Stimmung voller Weltschmerz, die durch den dramatischen Einsatz von Streichern und dem Anklagen moderner Probleme noch unterstrichen wird. Die Band hatte im Sommer vergangenen Jahres ihr Debütalbum “Anything But Words” veröffentlicht.

Stream: Banks & Steelz – “Who Needs The World”

+++ Harvestman hat sein kommendes Album “Music For Megaliths” vorab im Stream veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das Soloprojekt von Steve von Till, dem Frontmann der Post-Metaller Neurosis. Ähnlich wie das bereits erschienene “The Forest Is Our Temple” dominieren auf dem fast rein instrumentalen Album repetitive Klangflächen und avantgardistische Soundexperimente mit stark verzerrten Gitarren und Synthesizern, die ohne richtigen Rhythmus auskommen und an eine noch meditativere Version von Wear Your Wounds erinnern. “Music For Megaliths” erscheint kommenden Freitag über Neurot.

Album-Stream: Harvestman – “Music For Megaliths”

(via Noisey)

+++ Danzig haben eine weitere Single aus ihrem neuen Album veröffentlicht. “Last Ride” besticht mit einem eingängigen Beat, langen und schrillen Riffs und eine leicht treibende Midtempo-Melodie. Die Hardrocker mischen in dem Song wieder Bluesrock mit Doom-Metal. Vergangenen Monat war bereits die Single “Devil On Hwy 9” herausgekommen. Das dazugehörige Album “Black Laden Crown” wird am 26. Mai via AFM erscheinen. Zuletzt hatten Danzig das Coveralbum “Skeletons” veröffentlicht.

Stream: Danzig – “Last Ride”

+++ Kevin Devine hat seinem Song “Daydrunk” ein Video spendiert. Der Clip spielt in einer Kneipe. Eine Dame betritt den scheinbar leeren Raum und fängt vor Trauer und Wut an, alleine zu trinken. Daraufhin erinnert sie sich an eine Zeit, in der die Kneipe noch voller Menschen war. Die zarte Stimme von Devine trägt das melancholische Lied, während die traurige und wehmütige Stimmung von einer poppig-rockigen Melodie unterstützt wird. Sein Album “Instigator” war im Oktober letztes Jahr erschienen.

Video: Kevin Devine – “Daydrunk”

+++ Axl Rose und Billy Joel haben zusammen AC/DCs “Highway To Hell” gecovert. Bei einer Show von Joel in Los Angeles kam der Guns N’ Roses-Frontmann als Gast auf die Bühne. Zudem spielten sie gemeinsam den Billy-Joel-Klassiker “Big Shot”. Rose hatte vergangenes Jahr Brian Johnson von AC/DC auf deren Tour ersetzt und ist in den nächsten Wochen mit Guns N’ Roses auf Deutschland-Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Billy Joel und Axl Rose spielen “Higwhay To Hell”

Live: Guns N’ Roses

07.06. Zürich – Stadion Letzigrund
13.06. München – Olympiastadion
22.06. Hannover – Messe
10.07. Wien – Ernst-Happel-Stadion

+++ Lars Ulrich muss des Öfteren Hohn und Spott über sich ergehen lassen, er wäre musikalisch das schwächste Mitglied von Metallica. Der Schlagzeuger macht das aber regelmäßig durch echte Sympathen-Aktionen wieder gut: Vor einem Konzert in Philadelphia fuhr er an ein paar Fans vorbei, ließ das Fenster runter und fragte naiv: “Wer spielt eigentlich heute abend? Oh, ich?” Das Fenster war dann zwar direkt wieder zu, aber dennoch: Wer fiele nicht dankbar auf die Knie, wenn König Lars ihm auch nur eine Sekunde seiner kostbaren Aufmerksamkeit zukommen lassen würde?

Video: Lars Ulrich spricht Fans an

Who’s playing tonight?! ?? #metallica #worldwired #metinphilly #whosplayingtonight ?? @jessicamillerofficial

Ein Beitrag geteilt von Metallica (@metallica) am

+++ Tourneen von Musikern sind nicht zuletzt wegen der hohen Personalkosten ein teures Unterfangen. Manager, Roadies, Merchverkäufer, sie alle wollen bezahlt werden. Zumindest für letzteres Problem haben Phoenix nun eine Lösung gefunden und präsentieren auf ihrer aktuellen Tour einen Automaten, an dem man die T-Shirts der Band kaufen kann. Diese zukunftsweisende Erfindung wird wohl einiges an Kosten sparen und verhindern, dass die Band demnächst “Bankrupt!” geht.

Instagram-Post: Phoenix verkaufen ihr Merch nun mit einem Automaten