Zur mobilen Seite wechseln
27.03.2017 | 17:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Royal Blood, The Offspring, Abay u.a.)

News 26475Neuigkeiten von Royal Blood, The Offspring, Abay, No Use For A Name, Jason Isbell, Sufjan Stevens und Bryce Dessners neuem Musikprojekt, Bask, Harvestman, Rivershores, Jeff Rosenstock, Michael Stipe und Paul Ryans Liebe zu Papa Roach.

+++ Royal Blood haben einen weiteren Teaser zu ihrem kommenden Album veröffentlicht. Das kurze Video zeigt das Duo bei Aufnahmen im Studio. Am Ende ist ein kurzer Ausschnitt des Songs "Where Are You Now?" hören, der mit einem gewohnt groovigen und fuzzigen Bassriff den markanten Stil der Band zielsicher auf den Punkt bringt und den Royal Blood im vergangenen Jahr zum Soundtrack der HBO-Serie "Vinyl" beigesteuert hatten. Zu sehen ist außerdem ein Whiteboard, das weitere Spekulationen über den Sound der neuen Platte zulässt. So ist darauf zu erkennen, dass die Band für einige Aufnahmen wohl Keyboards verwendete - dieses Element wäre im Kosmos von Royal Blood bisher noch nicht vorgekommen. Mit genaueren Informationen über Erscheinungsdatum oder Albumtitel hält sich die Band weiterhin bedeckt. Ende letzten Jahres hatten die Briten einen ersten Teaser veröffentlicht, der die Platte für 2017 ankündigte.

Facebook-Video: Royal Blood teasern ihr neues Album an

+++ The Offspring haben eine Album-Show ihrer Platte "Ignition" angekündigt. Stattfinden wird das Konzert im Rahmen des 30. Geburtstags der Alternative-Music-Stiftung 924 Gilman. Die seit 1986 tätige Stiftung und ihr ikonischer Veranstaltungsort in der gleichnamigen Straße in Berkeley, Kalifornien, sind eng verwoben mit dem Pop-Punk-Revival der 90er Jahre und damit auch mit The Offspring. Am 13. April wird das Benefizkonzert stattfinden, bei dem die Pop-Punks ihr 1992 erschienenes Album in Gänze spielen werden. Zuletzt hatte Gitarrist Noodles Bilder aus dem Studio geteilt, weitere Details zu einer möglicherweise noch in diesem Jahr erscheinenden neuen Platte stehen allerdings noch aus.

+++ Abay haben völlig überraschend offenbar ein neues Album angekündigt. Auf ihrem Facebook-Account postete die Band ein Cover-Artwork. Der darauf zu lesende Titel steht mit dem Namen "Rhapsody In Red" konträr zum Bild, das sich in klarem blau gibt. In der Bildunterschrift vermerkt die Band kommentarlos den 7. April als Datum. Frontmann Aydo Abay gab auf seinem Instagram-Account allerdings noch einige weitere Informationen preis: Mit den Hashtags "#newsong" und "#newalbum" lässt der Sänger Spekulationen nur noch wenig Spielraum. Dabei war die Band in letzter Zeit ohnehin schon sehr aktiv gewesen: Die jüngste Platte "Everything Is Amazing And Nobody Is Happy" war erst im August erschienen, am Record Store Day veröffentlichen die Indierocker außerdem ein Cover-Album.

Instagram-Post: Abay kündigen offenbar neues Album an

07.04.2017 #abay #rhapsodyinred #newalbum #newsong

Ein Beitrag geteilt von ABAY Official (@abay_me) am

+++ Fat Wreck hat die Veröffentlichung einer No Use For A Name-Seven-Inch angekündigt. Die Platte wird die zwei Songs "Justified Black Eye" von "Leche Con Carne" (1995) und "Sidewalk" vom Album "Making Friends" (1997) enthalten. Beide Tracks werden dabei als frühe Demo-Versionen zu hören sein. Erscheinen wird die Platte am 5. Mai. Die Punk-Band hatte sich 2012 nach dem Tod ihres Frontmanns Tony Sly aufgelöst.

Cover: No Use For A Name - Demo-Seven-Inch

No Use For A Name

+++ Jason Isbell hat den neuen Song "Hope The High Road" veröffentlicht. Der ehemalige Drive-By Truckers-Gitarrist wird am 16. Juni sein sechstes Studio-Album "The Nashville Sound" herausbringen. Mit dem Track und dem zugehörigen Lyric-Video stellte Isbell nun den ersten Song vor. Dieser knüpft an den charmanten Southern-Rock an, den man vom Singer/Songwriter auch sonst gewohnt ist. Inhaltlich beschäftigt sich der Song mit sehnsuchtsvoller Rastlosigkeit, dem Scheitern und der Hoffnung und Zuversicht, einen Heimweg und damit einen Ausweg zu finden. Isbell legt seine Lyrics dabei so an, dass sie ebenso auf die Gesamtsituation seines Heimatlandes, wie auch auf die persönlichen Kämpfe jedes Einzelnen passen.

Video: Jason Isbell - "Hope The High Road"

Cover & Tracklist: Jason Isbell - "The Nashville Sound"

Jason Isbell

01. "Last Of My Kind"
02. "Cumberland Gap"
03. "Tupelo"
04. "White Man’s World"
05. "If We Were Vampires"
06. "Anxiety"
07. "Molotov"
08. "Chaos and Clothes"
09. "Hope The High Road"
10. "Something To Love"

+++ Sufjan Stevens, Bryce Dessner und Nico Muhly haben weitere Details ihres kommenden Albums "Planetarium" bekannt gegeben. Das 17 Songs umfassende Konzept-Album über das Sonnenssystem wird demnach am 9. Juni erscheinen. Nachdem das Trio vergangene Woche bereits einen kurzen Teaser veröffentlicht hatte, folgt nun außerdem ein erster Vorgeschmack mit dem Song "Saturn". Dieser zeichnet sich durch flirrende Synthies und elektronisch hallenden Gesang aus und steigert sich mit Einsetzen der Drum-Maschine zu einem mächtigen Elektro-Biest.

Stream: Sufjan Stevens, Bryce Dessner & Nico Muhly - "Saturn"

01. "Neptune"
02. "Jupiter"
03. "Halley’s Comet"
04. "Venus"
05. "Uranus"
06. "Mars"
07. "Black Energy"
08. "Sun"
09. "Tides"
10. "Moon"
11. "Pluto"
12. "Kuiper Belt"
13. "Black Hole"
14. "Saturn"
15. "In the Beginning"
16. "Earth"
17. "Mercury"

+++ Die Americana-Metaller Bask haben den Song "Asleep In The Orchard" im Stream veröffentlicht. Anfang des Monats erschien bereits der erste Song "A Graceless Shuffle" in einer VISIONS-Premiere. Das neue Album der Band aus North Carolina, "Ramble Beyond", kam letzten Freitag in den USA heraus und ist hierzulande ab dem 7. April über This Charming Man erhältlich. "Asleep in the Orchard" geht mehr in Richtung Stoner-Rock und Doom-Metal, dauert über sieben Minuten und ist ein abwechslunsgreicher und innovativer Rocksong voller musikalischer Einfälle und ausgiebiger Instrumental-Parts. Ihr könnt euch das Album auf der Seite von This Charming Man als CD oder Vinyl vorbestellen. Bask spielen außerdem im April und Mai zwei Konzerte in Deutschland.

Stream: Bask - "Asleep in the Orchard"

Live: Bask

30.04. Berlin - Desertfest
01.05. Hamburg - Astra Stube

+++ Harvestman hat den Song "The Forest Is Our Temple" im Stream veröffentlicht. Es ist der erste Song des kommenden, vierten Albums "Music For Megaliths", das am 19. Mai über Neurot erscheint. Harvestman ist das Solo-Projekt von Steve von Till, dem Sänger und Gitarristen der Post-Metaller Neurosis. "The Forest Is Our Temple" ist ein psychedelisches, avantgardistisches Klangexperiment, dessen repititiver, flächiger Klang aus Akkordeon, effektbeladenen Gitarren und Synthesizern eine bedrohliche Atmosphäre erschafft.

Stream: Harvestman - "The Forest Is Our Temple"

+++ Die deutschen Punkrocker Rivershores haben ihr Debütalbum angekündigt. Es trägt den Namen "Dizzy Lows" und erscheint als Split-Release über die Labels Shield, Fond Of Life und Hectic Society. Es ist das erste Album der Band aus der Kleinstadt Fröndenberg bei Unna, nachdem 2015 bereits ihre Debüt-EP "Fuck It Dude, Let's get Wasted" über Uncle M erschienen war. Ein Veröffentlichungsdatum für "Dizzy Lows" ist bisher noch nicht bekannt.

Facebook-Post: Rivershores kündigen Debütalbum an

+++ Jeff Rosenstock kommt auf Tour. Nach einem Auftritt auf dem Groezrock Festival am 30. April spielt der Punk-Musiker zahlreiche Konzerte in Europa, ein paar davon auch in Deutschland und Österreich. Noch stehen nicht alle Termine fest, für die Show in Hamburg am 5. Mai fehlt noch eine Location. Die soll im Laufe der nächsten Wochen aber bekannt gegeben werden. Bei den Konzerten wird Rosenstock sein aktuelles Album "Worry." präsentieren, das 2016 bei Sideonedummy erschienen war. Zuletzt hatte der Musiker das live aufgenommene Akustik-Album "Live And Acoustic At Vinyl Paradise" angekündigt.

Live: Jeff Rosenstock

30.04. Meerhout - Groezrock Festival
05.05. Hamburg - tba
07.05. Hannover - Bei Chez Heinz
08.05. Berlin - Badehaus Szimpla
10.05. Wiener Neustadt - Triebwerk

+++ Michael Stipe hat ein autobiographisches Fotobuch angekündigt. Der R.E.M.-Sänger will dabei mit dem Komponisten Jonathan Berger zusammenarbeiten, mit dem er schon mehrmals kollaboriert hat. Das Buch wird sich um Bergers Leben und seine Zeit bei R.E.M drehen und der erste Teil einer größeren Serie sein. Er selbst sagte dazu: "[Dieses Buch] fokussiert sich auf meine eigene Zeitleiste, auf die Arbeit, die ich gemacht habe, auf die Band und zurück bis zu meinen frühen 20ern. Es ist alles fotobasiert, aber manches davon dokumentiert einfach Dinge, von denen ich besessen bin und auf die ich mich konzentriere, um etwas Neues daraus zu schaffen. Es gibt außerdem bestimmte Dinge, die ich nehme, in einen anderen Kontext setze und als etwas völlig anderes präsentiere."

+++ In den letzten Tagen geisterte ein Artikel der New York Times durchs Netz, in dem steht, dass der US-amerikanische Politiker Paul Ryan gerne Papa Roach höre. Nachdem am Freitag die geplante Gesundheitsreform gescheitert war, soll der Republikaner wutentbrannt das weiße Haus verlassen und in seinem Auto in voller Lautstärke "Last Resort" gehört haben. Auch, wenn sich der Artikel im Nachhinein als Fake entpuppte, klingt dieses Szenario gar nicht mal so unwahrscheinlich: Da Ryan sich eine Aufhebung der verpflichtenden Krankenversicherung gewünscht hatte, spiegelt die Zeile "Don't give a fuck if I cut my arm, bleeding" natürlich perfekt seine Gedanken wieder. Für die Playlist empfehlen wir außerdem: "Girl, You Have No Faith In Medicine" von den White Stripes, "Why Does It Hurt When I Pee?" von Frank Zappa und "Down With The Sickness" von Disturbed.

Twitter-Post: Paul Ryan hört Papa Roach zum Frustabbau

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.