Zur mobilen Seite wechseln
15.12.2017 | 18:07 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Brian Fallon, Cult Of Luna, Linkin Park u.a.)

News 27871Neuigkeiten von Brian Fallon, Cult Of Luna, Linkin Park, Portugal. The Man, Sleep, Rex Brown, Black Space Riders, Feine Sahne Fischfilet, 36 Crazyfists, Sons Of Apollo, Dropkick Murphys und scharfer Massive Attack-Kritik.

+++ Brian Fallon hat zwei weitere Deutschland-Termine bekannt gegeben. Zusätzlich zu den bereits bestätigten Shows spielt der The Gaslight Anthem-Frontmann zusammen mit seiner Begleitband The Howling Weather zwei Konzerte in Wiesbaden und Dresden. Kürzlich hatte der Musiker ein Video zu der Single "Forget Me Not", die als Vorbote auf sein kommendes Album "Sleepwalkers" fungiert, und eine Akustik-Version des Songs veröffentlicht. Der Nachfolger zu der 2016 erschienen Platte "Painkillers" wird am 9. Februar erscheinen. Ab dem 28. Februar befindet sich Fallon zusammen mit Dave Hause auf Tour. Karten gibt es bei Eventim. Der Vorverkauf für die Shows in Dresden und Wiesbaden ist noch nicht gestartet.

VISIONS empfiehlt:
Brian Fallon & The Howling Weather + Dave Hause

28.02. Köln - Live Music Hall
01.03. Berlin - Astra Kulturhaus
02.03. Wien - Arena
03.03. Nürnberg - Löwensaal
04.03. München - Theaterfabrik
10.06. Wiesbaden - Schlachthof
20.06. Dresden - Alter Schlachthof

+++ Cult Of Luna haben live im schwedischen Fernsehen gespielt. Im Zuge der Benefizveranstaltung "Musikhjälpen", die sich in diesem Jahr gegen den illegalen Kinderhandel stark macht, performten die Post-Metaller zwei Songs. Dazu zählten "Owlwood" vom 2008 erschienenen Album "Eternal Kingdom" sowie "Passing Through" aus der 2011 veröffentlichten Platte "Vertikal". Die Organisatoren hatten die Schweden im Vorfeld gefragt, ob sie auf der Veranstaltung spielen wollen: "Lasst uns einfach sagen, dass sie nicht zweimal fragen mussten", kommentierte die Band ihren Auftritt. Vergangenen Monat hatten Cult Of Luna das Livealbum "Mariner" sowie eine Dokumentation mit der Sängerin Julie Christmas angekündigt.

+++ Linkin Park haben ein Livevideo zum Song "Sharp Edges" veröffentlicht. In diesem sind lediglich der im Juli verstorbene Frontmann Chester Bennington und Gitarrist Brad Delson beim Spielen des Songs vor tausenden Fans zu sehen. Die Audioversion ist Teil des heute erschienenen Livealbums "One More Light Live", das die Band während der Tour zum gleichnamigen Album in diesem Jahr aufgenommen hatte. Vergangene Woche hatten Linkin Park bereits ein Livevideo zum Song "Crawling" veröffentlicht.

Video: Linkin Park - "Sharp Edges" (live)

+++ Portugal. The Man haben einen neuen Song veröffentlicht. "Cheer Up" ist ein rockiger Pop-Song mit überraschenden Breaks, nach denen der Song immer wieder Tempo aufnimmt. Der Track ist Teil des Soundtracks für den Film "Bright", der am 22. Dezember bei Netflix erscheint und von einer Gesellschaft erzählt, in der Fabelwesen Seite an Seite mit Menschen leben und gleichermaßen im Polizei-Dienst dienen. Portugal. The Man hatten im Juni ihr aktuelles Album "Woodstock" veröffentlicht und zuletzt eine Live-Session gespielt.

Stream: Portugal. The Man - "Cheer Up"

+++ Sleep haben ihre kommende Tour durch Australien und Neuseeland abgesagt. Wie die Doom-Band in einem Facebook-Post verlauten ließ, habe sie sich zu dem Schritt entschieden, weil der zuständige Tour-Promoter Dave Cutbush des sexuellen Missbrauchs beschuldigt werde: "Wir können und werden dieses Verhalten bei niemandem tolerieren. Wir können [...] auch nicht mit denjenigen arbeiten, die sich an diesem Verhalten mitschuldig machen." Die US-Amerikaner sagten, sie würden versuchen, die Shows in naher Zukunft nachzuholen, die dann von einem anderen Promoter durchgeführt werden sollen. Die Tour war ursprünglich für Januar angesetzt.

Facebook-Post: Sleep sagen Tour ab

+++ Rex Brown hat ein Video zur Demoversion des Songs "Fault Line" veröffentlicht. Dieses begleitet den ehemaligen Pantera-Bassisten und seine Liveband am Tag einer Show und zeigt Bilder vom Aufbau, Interviewszenen und Impressionen einer Show. Der Track stammt von Browns Soloalbum "Smoke On This", welches im Juli erschienen war.

Video: Rex Brown - "Fault Line"

+++ Black Space Riders haben den neuen Song "Another Sort Of Homecoming" samt Video und zusätzlich neue Tourdaten veröffentlicht. Psychedelisches Sound-Gewabber leitet in den Track ein, bis sich Schlagzeug und Gitarre dazu gesellen. Zum Refrain entwickelt er sich zur stampfenden Hymnen, behält allerdings die atmosphärische Komponente bei. "Dieser Song entstand musikalisch aus dem Herumspielen mit einer Sequenzer-Idee aus dem Synthesizer, die dann von Drums, Gitarren und Bass aufgenommen wurde. Deshalb hat er wahrscheinlich auch nach wie vor dieses groovig-zappelnd-tanzbare Element, obwohl er im Ergebnis nach einer fetten Rock-Hymne klingt", so die Band. Das dazugehörige Animationsvideo erzählt die Geschichte eines Astronauten, der mit seiner Rakete durch das Weltall fliegt. Seine langwierige Reise endet explosionsartig. "Another Sort Of Homecoming" ist der erste Vorbote auf das kommende Album "Amoretum Vol. 1", das am 26. Januar erscheinen wird. Zu diesem hat die Band nun ebenfalls die Tracklist bekannt gegeben, die acht Songs umfasst. 2018 soll ebenfalls der Nachfolger "Amoretum Vol. 2" auf den Markt kommen. Am Erscheinungsdatum ihrer neuen Platte und einen Tag später spielen Black Space Riders Konzerte in Marburg und Münster. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Video: Black Space Riders - "Another Sort Of Homecoming"

Cover & Tracklist: Black Space Riders - "Amoretum Vol. 1"

balc space riders

01. "Lovely Lovelie"
02. "Another Sort Of Homecoming"
03. "Soul Shelter (Inside Of Me)"
04. "Movements"
05. "Come And Follow"
06. "Friends Are Falling"
07. "Fire! Fire! (Death Of A Giant)"
08. "Fellow Peacemakers"

Live: Black Space Riders

26.01. Marburg - Trauma im G-Werk
27.01. Münster - Cafe Sputnik

+++ Feine Sahne Fischfilet-Sänger Jan Gorkow wurde wegen Landfriedensbruch angeklagt. Im Mai 2015 soll er sich zusammen mit zwei weiteren Angeklagten während einer Demonstration gegen Rassismus im mecklenburgischen Güstrow an einer Auseinandersetzung mit Rechtsextremisten beteiligt haben. Der Anklage zufolge wären 25 Demonstranten, darunter die Angeklagten, auf ungefähr 15 Personen der rechten Szenen zugelaufen, die die Aktion stören wollten. In diesem Zuge soll auch eine Flasche in die Nähe der rechten Gruppe geflogen sein. Daraufhin hätten diese Stühle genommen und zurückgeworfen. Diese Tätigkeit hätten die Demonstranten erwidert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Rostock sei auch gegen die Rechtsextremisten wegen Landfriedensbruchs ermittelt worden, allerdings wurden die Ermittlungen eingestellt: Es konnten ihnen keine individuellen Straftaten zugeordnet werden. Der Rechtsanwalt des Musikers, Michael Noetzel, findet die Vorgehensweise empörend, "während alle Verfahren gegen Nazis, darunter ein vielfach vorbestrafter NPD-Stadtvertreter, eingestellt wurden." Gorkow hingegen wollte sich nicht dazu äußern. Zu der Ermittlungsakte soll auch ein Handyvideo gehören, das zwar nicht dazu geeignet sei, Personen Straftaten zuzuorden, jedoch sei der Musiker auf diesem zu erkennen. Bei der Gerichtsverhandlung, die am Montag stattfindet, wird es allerdings nicht begutachtet werden. Am 12. Januar erscheint mit "Sturm & Dreck" das neue Album seiner Band Feine Sahne Fischfilet. Ab dem Februar sind sie mit dem neuen Material auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Feine Sahne Fischfilet

01.02. Linz - Posthof
02.02. Wien - Arena
03.02. Graz - PPC
09.02. Leipzig - Haus Auensee
10.02. Hamburg - Inselparkhalle
15.02. Fürth - Stadthalle
16.02. München - Tonhalle
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
22.02. Osnabrück - Hyde Park
23.02. Heidelberg - Halle 02
24.02. Zürich - Dynamo
01.03. Magdeburg - AMO
02.03. Saarbrücken - Garage
03.03. Dortmund - Phönixhalle
08.03. Stuttgart - Im Wizemann
09.03. Köln - Palladium
10.03. Erfurt - Stadtgarten
16.03. Berlin - Columbiahalle
17.03. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
23.03. Rostock - Stadthalle Rostock

+++ 36 Crazyfists haben ein Video zu ihrem Song "Wars To Walk Away From" veröffentlicht. Der Clip zeigt energetische Performance-Szenen der Metalcore-Band, stellenweise verfremdet rotes Licht die Aufnahmen. Laut Sänger Brock Lindow solle das Video die Live-Energie der Band einfangen und zeigen, wie sie durch einen Song fegen. "Wars To Walk Away From" stammt aus ihrem aktuellen Album "Lanterns", das im September erschienen war. Ab dem 26. Januar sind 36 Crazyfists mit dem neuen Material auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: 36 Crazyfists - "Wars To Walk Away From"

Wars To Walk Away From (Official Video) by 36 Crazyfists on VEVO.

Live: 36 Crazyfists

26.01. Köln - Jungle Club
28.01. Karlsruhe - Die Stadtmitte
29.01. Zürich - Werk 21
06.02. München - Backstage
07.02. Wien - Chelsea
11.02. Berlin - Musik und Frieden

+++ Sons Of Apollo haben mehrere Festival-Auftritte für kommenden Sommer angekündigt. Unter anderem werden die Prog-Metaller auf dem Hellfest in Frankreich sowie auf dem Graspop Metal Meeting in Belgien auftreten. Die Band kündigte darüber hinaus weitere Konzerte an: "Wir planen, das ganze Jahr über auf der ganzen Welt unterwegs zu sein [...], also haltet eure Augen offen, wann und wo ihr diese erstaunliche Besetzung am eigenen Leib erleben könnt." Zu dieser Besetzung zählen auch Mike Portnoy und Derek Sherinian, die zuvor bei Dream Theater aktiv waren. Im Oktober hatten Sons Of Apollo das nach der Band betitelte Debütalbum veröffentlicht.

Facebook-Post: Sons Of Apollo kündigen Shows an

+++ Dropkick Murphys haben eine Open-Air-Show angekündigt. Die Folk-Punk-Formation wird am 10. August beim Schlossgarten Open Air in Osnabrück auftreten. Im von den Veranstaltern veröffentlichten Trailer sind die US-Amerikaner bei einer kurzen Performance des Tracks "I'm Shipping Up To Boston" zu sehen. Neben dem Sextett sollen noch zwei weitere Bands auftreten, die im Frühjahr bekanntgegeben werden. Im Februar sind Dropkick Murphys zudem für zwei Konzerte in Deutschland zu Gast. Karten für die Hallenshows sowie das Schlossgarten Open Air gibt es bei Eventim.

Video: Dropkick Murphys beim Schlossgarten Open Air in Osnabrück

Live: Dropkick Murphys

03.02. Mannheim - Maimarkthalle
04.02. Dortmund - Westfalenhallen
10.08. Osnabrück - Schlossgarten

+++ Massive Attack haben den britischen DJ Pete Tong scharf für sein Cover ihres Tracks "Unfinished Sympathy" kritisiert. Tong befindet sich momentan auf der "Nostalgia Nightmare Roadshow", wo er zusammen mit einem Orchester und Gastsänger Jules Buckley Elektro-Hits vergangener Tage neu interpretiert. In einem Facebook-Post bedankte sich Massive Attacks Robert Del Naja zunächst ironisch für das Cover, um dann die Hintergrundgeschichte hinter dem Song anzureißen: "Wenn wir diesen Song spielen, zeigen wir Fotos von vertriebenen Menschen in Flüchlingslagern [...], um auf ihre Notlage aufmerksam zu machen und Geld für die Hilfsorganisation UNHCR zu sammeln." Anschließend forderte Del Naja Tong auf, den nächtlichen Profit durch die Anzahl der "getöteten" Tracks zu dividieren und die Summe ebenfalls an die UNHCR zu spenden. Die Sympathien gegenüber Tong werden damit wohl erstmal unvollendet bleiben.

Facebook-Post: Massive Attack kritisieren DJ Pete Tong

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.