Zur mobilen Seite wechseln
15.08.2017 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Middle Class Rut, Green Hell Records, Volbeat u.a.)

News 27180Neuigkeiten von Middle Class Rut, Green Hell Records, Volbeat, Soccer Mommy, Turnover, Thirty Seconds To Mars, Liam Gallagher, Protomartyr, Grizzly Bear, The Avalanches, The Indian Queen und einem headbangenden Insekt.

+++ Middle Class Rut haben eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung ihres dritten Albums gestartet. Das Alternative-Duo will laut seiner Projektbeschreibung keine Demos aufnehmen, sondern mit den neuen Songs direkt ins Studio gehen. Diese hätten die "Energie und Rohheit von 'No Name No Color', aber mit der dunklen Wolke über ihnen wie viele der Songs von 'Pick Up Your Head'". Mit der Aktion wollen sie noch näher mit ihren Fans in Kontakt treten, bei denen sie sich auch für die Unterstützung bedanken. Vom Ziel von 25.000 Dollar wurden bisher knapp 3.500 erreicht, noch bleiben den US-Amerikanern aber über ein Monat Zeit. Als Belohnung für die Beiträge gibt es bei kleinen Geldbeträgen signierte Alben oder T-Shirts, ab 500 Dollar kann man sich von der Band etwas wünschen und für 1.000 Dollar sogar sein eigenes Gesicht auf ein Bandmitglied tätowieren lassen. Falls Middle Class Rut ihr Ziel erreichen, wollen sie im Oktober ins Studio gehen. Ihr könnt die Band auf Kickstarter unterstützen.

Crowdfunding-Kampagne von Middle Class Rut

+++ Green Hell Records veranstaltet dieses Jahr wieder seinen Yard Sale. Bei diesem gibt es 10% Rabatt auf Alben und Band-Merchandise, es treten zudem die Punk-Bands Egotronic, Duesenjaeger und Abriss auf. Die Veranstaltung findet am 26. August von 12 bis 20 Uhr im Lager des Plattenladens und Mailorders in Münster statt, genauere Informationen gibt es auf Facebook. Der Eintritt ist frei.

Facebook-Post: Green Hell veranstalten Yard Sale

+++ Volbeat haben ein Live-Video für "For Evigt" veröffentlicht. Dieses zeigt die Band beim Spielen in der Malmö Arena. Der Song trägt einen etwas roheren und trockeneren Charakter als die perfekt durchproduzierte Studioversion, bei der zudem der dänische Musiker Johan Olsen vertreten ist, behält aber die leicht kitschige Eingängigkeit bei. Er stammt von ihrem aktuellen Album "Seal The Deal & Let's Boogie", das die Dänen im vergangenen Jahr veröffentlicht hatten. Wer die Band selbst live sehen will, hat in den nächsten paar Wochen auf ihrer Tour die Chance dazu. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Volbeat - "For Evigt" (live)

Live: Volbeat

23.08. Hamburg - Open Air Bühne am Volkspark
24.08. Berlin - Waldbühne
26.08. Mönchengladbach - Sparkassenpark
30.08. Thun - Stockhorn Arena
01.09. Graz - Messehalle
03.09. Schweinfurt - Willy-Sachs-Stadion

+++ Soccer Mommy alias Sophie Allison war bei den Stereogum Sessions zu Gast. Die Sängerin spielt hier ihre Songs "Allison" und "Waiting For Cars" sowie das Bruce Springsteen-Cover "I'm On Fire", was durch die reduzierte Performance nur mit Gesang und E-Gitarren-Begleitung eine intime Version der Songs ergibt. Gerade das Cover spielt Allison deutlich langsamer und melancholischer als das Original. Ihr aktuelles Album "Collection" war Anfang des Monats erschienen, zuletzt hatte die Musikerin ein Video für den Song "Allison" veröffentlicht.

Video: Soccer Mommy bei den Stereogum Sessions

+++ Turnover haben den neuen Song "Bonnie (Rhythm & Melody)" veröffentlicht. Dieser ist tanzbarer, melancholischer Dreampop voller cleaner E-Gitarren. Das Video zeigt durchgängig die Zeitlupenaufnahme einer behaarten Brust mit einer "Bonnie"-Kette im Retro-Stil. Die Band aus Virginia bringt am 25. August ihr neues Album "Good Nature" über Run For Cover heraus, bisher waren daraus die Songs "Sunshine Type" und "Super Natural" erschienen. Tickets für ihre kommende Tour gibt es bei Eventim.

Video: Turnover - "Bonnie (Rhythm & Melody)"

Live: Turnover

12.09. Luzern - Treibhaus
14.09. Wien - Arena
15.09. München - Backstage
17.09. Berlin - Musik & Frieden
18.09. Hamburg - Headcrash
19.09. Köln - Blue Shell

+++ Thirty Seconds To Mars haben eine neue Single angekündigt. Ein nun veröffentlichtes Video zeigt die Band im gestellten Gespräch mit dem angeblichen Chef ihres Labels Interscope, der ihnen wegen der langen Abwesenheit eine Standpauke hält. Der neue Song wird den Titel "Walk On Water" tragen und am 22. August um 14 Uhr deutscher Ortszeit erscheinen. Das aktuelle Album der Alternative-Rock-Band, "Love Lust Faith & Dreams", war 2013 erschienen.

Video: Thirty Seconds To Mars kündigen neue Single an

+++ Liam Gallagher ist bei der Late Show von Stephen Colbert aufgetreten. Bei seinem Solo-Debüt im US-Fernsehen spielte er seine aktuelle Single "For What It's Worth", sowie als exklusives Online-Video seinen ersten Solo-Song "Wall Of Glass". Mit dem langen Regenmantel und der charakteristischen Haltung vor dem Mikrofon erinnert er unverkennbar an die Zeit mit seiner Band Oasis. Sein Solo-Debütalbum "As You Were" erscheint am 6. Oktober über Warner. Daraus waren zudem noch die Single "Chinatown" sowie ein Fan-Mitschnitt einer Live-Performance von "Eh La" herausgekommen.

Videos: Liam Gallagher live bei Stephen Colbert

+++ Protomartyr streamen mit "My Children" eine neue Single. Die Post-Punks aus Detroit geben sich darin zu Beginn der ruhig und langsam, Sänger Joe Casey spricht wie ein Prediger seinen Text ins Mikrofon. Der Track wird stetig schneller, das Schlagzeug beginnt, lauter zu krachen, bis der Song in einem ächzenden Gitarrensolo endet. Protomartyr hatten mit "A Private Understanding" bereits einen ersten Vorabsongs ihres kommenden Albums "Relatives In Descent" veröffentlicht. Die Platte erscheint am 29. September bei Domino. Im November spielen sie zusammen mit den Noiserockern Metz zwei von VISIONS präsentierte Shows in Hamburg und Berlin, Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Stream: Protomartyr - "My Children"

VISIONS empfiehlt
Metz + Protomartyr

06.11. Berlin - Bi Nuu
08.11. Hamburg - Knust

+++ Grizzly Bear haben bisher unveröffentlichte Songs live gespielt. In ihrem Set bei einem Konzert in Portland, Maine spielten sie viele neue Songs aus ihrem kommenden Album "Painted Ruins", darunter auch die bisher noch nicht vorab veröffentlichten Tracks "Losing All Sense" und "Glass Hillside". Fans stellten Mitschnitte der Songs ins Netz. Das neue Album der Indieband aus Brooklyn kommt am kommenden Freitag als Nachfolger zu "Shields" von 2012. Frontmann Ed Droste sagte bei dem Konzert, dass in einem Video zu "Losing All Sense" auch die Schauspielerin Busy Philipps zu sehen sein werde. Es wird also mutmaßlich auf die Clips zu "Four Cypresses", "Neighbors" und "Mourning Sound" noch ein weiteres Video folgen. Am 12. Oktober spielen sie außerdem ein Konzert in der Berliner Columbiahalle, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Grizzly Bear - "Losing All Sense" (live)

Video: Grizzly Bear - "Glass Hillside" (live)

Live: Grizzly Bear

12.10. Berlin - Columbiahalle

+++ The Avalanches haben die Arbeiten an einem neuen Album bestätigt. In einem Instagram-Post zeigte das Elektro-Duo mehrere Kisten voller Vinyl mit der Beschreibung "LP#3 - Day 1". Die Sampling-Künstler gehen damit offenbar auf die Suche nach wiederverwendbaren Sounds alter Musikschätze. Vor etwas mehr als einem Jahr hatten die Australier ihr zweites Studioalbum "Wildflower" veröffentlicht, fast 17 Jahre nach ihrem ersten Release "Since I Left You". Wie fern das neue Album in der Zukunft liegt, ist damit nicht bekannt.

Instagram-Post: The Avalanches fangen Arbeiten an neuem Album an

LP#3 - Day 1

Ein Beitrag geteilt von The Avalanches (@theavalanches) am

+++ The Indian Queen haben den Song "Frieda." mit einem Musikvideo veröffentlicht. Neben der Performance des Berliner Duos in einem mit Rosenblättern gefüllten Raums zeigt es eine Frau, die mit Wasser in der Lunge aus einem Traum erwacht, nur um sich dann wieder aufs Rad zu schwingen und schnurstracks in einen See zu fahren. The Indian Queens Musik ist bestimmt von tiefen Gitarren und melodramatischem Gesang mit einem dezenten Pathos-Einschlag. Zuvor hatte die Band bereits den Track "Glitter" veröffentlicht.

Video: The Indian Queen - "Frieda."

+++ Wer hätte gedacht, dass es so extremer Death Metal mal in einen viralen Internet-Hit schafft: Ein von der Facebook-Seite Guttural Extreme hochgeladenes Video zeigt einen jungen Mann, der einem Insekt auf dem Boden seine In-Ear-Kopfhörer an den Kopf hält. Da läuft gerade das Gitarrensolo eines harten Metaltracks - und der Käfer fängt prompt an, mit dem Kopf zu wackeln. Das Internet ist begeistert: Über 200.000 Mal wurde das Video bereits geteilt, mehr als zwölf Millionen Mal erfreuten sich Menschen an einem headbangenden Kleintier. Die Echtheit des Videos stellen wir einmal vorsichtig in Frage, dass Double-Bass-Getrommel und tiefe Growls aber einem so breiten Publikum Spaß bereiten, möchten wir gerne unterstützen.

Video: Käfer headbangt zu Death Metal

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.