Zur mobilen Seite wechseln
07.12.2016 | 15:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Descendents, Megadeth, Touché Amoré u.a.)

News 25994Neuigkeiten von Descendents, einer Studie zu stimmungsverändernden MP3s, Split Single, Black Map, Motörhead, Guns N´ Roses, fragwürdigen Kommentaren zum Brand im Club Ghostship, Megadeth, You Tubes Werbeeinnahmen, >Touché Amoré, Why? und Wrestling mit Every Time I Die.

+++ Descendents haben einen weiteren Clip aus ihrem aktuellen Album "Hypercaffium Spazzinate" herausgebracht. Das Video zum Song "Full Circle" knüpft dabei an den Stil des zuvor veröffentlichten Clips zu "On Paper" an. Das Performancevideo, welches aus derselben Live-Session stammt wie sein Vorgänger, ist in schwarz-weiß gehalten und zeigt die Spielfreude der Punkrocker aus unterschiedlichen Kamerawinkeln. Sänger Milo Aukerman agiert dabei mit Publikum und Mitmusikern, während seine Bandkollegen beherzt das musikalische Fundament des Zweiminüters bereit stellen.

Video: Descendents - "Full Circle"

+++ Die Audio Engineering Library hat eine Studie dazu veröffentlicht, wie sich komprimierte Musik auf die Songs auswirkt. Demnach kann die Qualität von MP3-Dateien die Stimmung der enthaltenen Musik grundlegend verändern. Durch die qualitativ schlechtere Musik würden sich die Timbren und emotionalen Eigenschaften der einzelnen Instrumente wandeln, was das Wahrnehmen negativer Stimmungen verstärken würde. Positive Assoziationen wie Ruhe, Romantik und Glücksgefühle würden dagegen abgestumpft. Titel die von vorn herein als "wütend" kategorisiert waren veränderten ihre Stimmung dagegen nicht. Eine mögliche Ursache könnten laut den Forschern die Hintergrundgeräusche von komprimierten MP3-Dateien sein. Auch wurde deutlich, dass manche Instrumente anfälliger für den beschriebenen Effekt seien als andere. So sei die Trompete besonders häufig betroffen.

+++ Split Single haben zwei weitere Episode der zweiten Staffel "The Sexiest Elbows in Rock" veröffentlicht. Nachdem bereits im Oktober ein Trailer der neuen Folgen der Mockumentary erschienen war, kann man Sänger Jason Narducy nun in Gänze dabei zusehen, wie er sein Leben mit den erregendsten Ellenbogen der Rockgeschichte meistert. Episode eins zeigt Narducy in einem Radiointerview und seine anschließende Bitte, die Promotour des neuen Albums "Metal Frames" jenseits des Ellenbogen-Hypes fortzusetzen. Nachdem ihm das Management im zweiten Teil stattdessen nahelegt, bei anderen Bands vorzusingen, was eine Reihe namenhafter Cameoauftritte unter anderem von Pixies-Frontmann Frank Black zur Folge hat, überschlagen sich die Ereignisse. "Metal Frames" war am 18. November erschienen.

Video: Split Single - "The Sexiest Elbows in Rock"

+++ Black Map haben ein Video ihres neuen Songs "Run Rabbit Run" veröffentlicht. Bereits Ende vergangenen Monats hatte das Trio das Erscheinen des neuen Albums "In Droves" im kommenden Frühjahr angekündigt und einen ersten Song daraus vorgestellt. Nun folgt der zugehörige Clip zum Song. Dieser zeigt die Band bei der Performance ihres wuchtigen Alternative Rock und unterstreicht so den druckvollen Sound des Tracks. "In Droves" wird am 10. März via Long Branch erscheinen.

Video: Black Map - "Run Rabbit Run"

+++ Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister ist einer von neun Musikern, die im kommenden Jahr in die Hall of Heavy Metal History aufgenommen werden. Die Non-Profit-Organisation hatte sich im Rahmen der immer lauter werdenden Kritik an der fehlenden Berücksichtigung von Metalkünstlern in der Rock'n'Roll Hall Of Fame gegründet. Des Weiteren werden unter anderem Sänger Ronnie James Dio, Quiet-Riot-Drummer Frankie Benali, Manowar-Gitarrist Ross Friedman, Black Sabbath-Schlagzeuger Vinny Appice, und Deep Purple-Keyboarder Don Airey aufgenommen. Weitere Ehrungen sollen in nächster Zeit bekanntgegeben werden.

+++ Guns N' Roses-Gitarrist Richard Fortus hat in einem Interview über mögliche neue Musik gesprochen. Dazu erklärte er, die Band wüde jeden Tag während des Soundchecks neue Ideen ausprobieren und auch einiges davon als Demos aufnehmen und insgesamt sei das Zusammenspiel sehr dynamisch. Angesprochen auf die Motivation der kommerziell erfolgreichen Reunion versicherte Fortus, Geld sei nicht der Anreiz gewesen und sagte weiter über Axl Rose: "Ich habe noch nie erlebt, dass Geld seine Motivation war seit ich ihn kenne. Wäre das der Fall hätte die Reunion schon vor sehr langer Zeit stattgefunden." Des Weiteren beschrieb er die Stimmung auf Tour als sehr harmonisch, da man sich immerhin auch abseits der Bühne Textnachrichten schreibe und sogar im selben Flugzeug reisen würde.

+++ Joe "Joe Hardcore" McKay hat sich zu dem Brand im Untergrund-Club "Ghost Ship" in Oakland geäußert. Am vergangenen Wochenende war bei einer EDM-Veranstaltung ein Feuer ausgebrochen, bei dem zahlreiche Anwesende ums Leben kamen - bislang sind 36 Todesopfer bestätigt. Ein Auslöser oder ein Grund für den plötzlichen Ausbruch des Feuers ist bislang auch noch nicht bekannt. McKay, der vor allem als Ausrichter des "This Is Hardcore Fest" bekannt ist, machte durch einen von vielen Menschen als taktlos empfundenen Beitrag auf sich aufmerksam: "Sorry, aber das interessiert mich nicht. Der Tod von einigen minderjährigen 'Ravern', besser bekannt als EDM-Menschen, ist ein Glück im Unglück, da EDM der Todesstoß für alle Kulturen ist." Im Nachhinein entschuldigte er sich allerdings für seine schnelle Reaktion. "Mir war nicht bewusst, dass Freunde meiner Freunde bei dem Feuer ums Leben kamen. Ich hab einen Facebook-Kommentar verfasst, der ein paar Leute aufgeregt hat. Ich entschuldige mich bei meinen Freunden, deren Gefühle ich verletzt habe", verteidigte sich McKay. Auf der Internetseite von Youcaring kann für die Opfer und den Wiederaufbau des Clubs gespendet werden.

Bild: Kommentar von Joe McKay

Joe McKay

+++ Megadeths Dave Mustaine hat über das aktuelle Metallica-Album gesprochen. "Jede Band hat ihre Stärken und Schwächen. Von dem ausgehend was ich bisher gehört habe, denke ich, dass das neue Album gut ist. Viele Leute haben kritisch kommentiert, dass Kirk Hammett und Rob Trujillo keine Musik für das neue Album geschrieben haben, aber manchmal ist das eben unausweichlich. Ich hätte mich über mehr Songs der beiden gefreut, aber so läuft das, wenn man im Studio ist. Der beste Song kommt aufs Album", kommentierte er die Enstehung und Zusammensetzung von "Hardwired...To Self-Destruct". "'Hardwired' klingt definitiv anders als beispielsweise "St.Anger" und hört sich für mich ziemlich gut an. Ich weiß, dass sie acht Jahre gebraucht haben, um diese Platte zu machen, deshalb bin ich froh, dass sie den Leuten gefällt", zog er sein Fazit. "Hardwired...To Self-Destruct" war am 18. November erschienen.

+++ YouTube hat in den vergangenen 12 Monaten eine Milliarde US-Dollar, die durch Werbung eingenommen wurden, an die Musikindustrie ausgezahlt. Dabei wurde demonstriert, dass "mehrere Ideen und Modelle nebeneinander bestehen können". Das Unternehmen sagt in den nächsten Jahren sogar einen weiteren Anstieg von Werbeeinnahmen voraus. "In der Zukunft hat das Musikgeschäft immer mehr die Möglichkeit, wie das Fernsehen zu wirken", kommentierte Geschäftsführer Robert Kyncl. Demnach stünde der Musikindustrie "eine strahlende Zukunft" bevor. "Es ist leicht Modelle, die Werbung unterstützen, abzulehnen - gerade jetzt, da Streaming immer noch relativ klein und neu ist. Die Wahrheit ist allerdings, dass sie eine neue Einnahmequelle bieten, die stetig ansteigen wird", kommentierte der Produktionsleiter Neal Mohan das Thema.

+++ Touché Amoré haben ihre Lieblingsplatten des Jahres 2016 vorgestellt. Die Liste setzt sich aus zehn Alben zusammen und beinhaltet unter anderem die jeweils letzten Album von David Bowie und Leonard Cohen. Sowohl "Blackstar", als auch "You Want It Darker" waren kurz vor dem Tod der beiden Musiker erschienen. Ebenfalls auf der Liste vertreten ist das aktuelle Album "Winter Wheat" von John K. Samson, welches bereits von Frank Turner zu seinen Lieblingsplatten des Jahres gezählt wurde. Auch das aktuelle Werk von Angel Du$t, "Rock The Fuck On Forever" ist in der Auflistung enthalten. Mit den US-amerikanischen Hardcore-Punks gehen Touché Amoré im nächsten Jahr auch auf ausgedehnte Europatour. Karten für die von VISIONS präsentierten Konzerte gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Touché Amoré + Angel Du$t

21.01. Münster - Skaters Palace
22.01. Köln - Gebäude 9
27.01. Hamburg - Hafenklang
28.01. Berlin - Musik & Frieden
02.02. Leipzig - Conne Island
06.02. München - Hansa 39

+++ Why? haben ein neues Album angekündigt und einen ersten Teaser veröffentlicht. Demnach erscheint "Moh Lhean" am 3. März über Joyful Noise und Anticon. In einem kurzen Clip ist nicht nur das farbenfrohe und skurille Artwork der kommenden Platte zu sehen, sondern auch verspielte Musik, die von elektronischen Effekten angereichert ist, zu hören. Ob diese allerdings auch auf dem Album enthalten ist oder eigens für den Trailer komponiert wurde, ist noch nicht bekannt. Das aktuelle Album der vier Indierocker war mit "Mumps, etc." im September 2012 erschienen.

Video: Why? teasern neues Album und dazugehöriges Artwork

+++ "Every Time I Lie" ist nicht etwa die Zwillingsband von Every Time I Die, sondern ein Spiel, dass sich die Macher der Internetserie "Two Minutes To Late Night" ausgedacht haben. Dazu braucht es nur eine Matratze, Bettwanzen aus Pappe und einen wütenden Andy Williams, der nicht nur Gitarre spielt, sondern nebenbei auch noch professioneller Wrestler ist. Wer dann eine Frage falsch beantwortet, wird fachmännisch und nach bester Fake-Wrestling-Manier auf das Bett geworfen. Da die Fragen allerdings weder einen Sinn ergeben, noch auch nur irgendwie lösbar sind, muss sowieso jeder ein paar blaue Flecken hinnehmen. Die möchte ein bekennender Fan dann aber wahrscheinlich doch lieber im Moshpit seiner Lieblingsband abbekommen.

Video: Two Minutes To Late Night - "Every Time I Lie"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.