Zur mobilen Seite wechseln
02.12.2016 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Biffy Clyro, Sepultura, Run The Jewels u.a.)

News 25974Neuigkeiten von Biffy Clyro, Elbow, Big Scary Monsters Sampler, Strand Of Oaks, Rob Lynch & Band, Run The Jewels, Propaghandi, Cayetana, Sepultura, Low, Kill Your Boyfriend und Weihnachtsschmuck der anderen Art.

+++ Biffy Clyro haben ein Musikvideo zum Song "Re-Arrange" veröffentlicht. Der Clip zeigt hauptsächlich Szenen von Frontmann Simon Neil, der in eine Liebesbeziehung verstrickt ist. Die Kompliziertheit dieser wird durch schnelle Schnitte und verschwommene Aufnahmen umgesetzt. Vor wenigen Wochen hatten die schottischen Alternative-Rocker schon ein Lyricvideo zum Song veröffentlicht. "Re-Arrange" ist auf dem aktuellen Album "Ellipsis" des Trios enthalten. Mit diesem kommen die Musiker im Februar auch für drei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Biffy Clyro - "Re-Arrange"

VISIONS empfiehlt:
Biffy Clyro

03.02. Stuttgart - Porsche Arena
09.02. Bochum - RuhrCongress
11.02. Hannover - Swiss Life Hall

+++ Elbow haben ein Teaservideo zu ihrem kommenden Album veröffentlicht. In dem kurzen Clip ist ein Streichorchester zu sehen, das eine dramatische, aber hoffnungsvolle Melodie einspielt. Frontmann Guy Garvey ist vor einem Mikrofon sitzend zu sehen - das Video endet allerdings bevor er anfängt zu singen. Am Schluss wird auf schwarzem Grund der Schriftzug "Elbow Coming Soon..." eingeblendet. Das kurze Video selbst ist mit dem Kommentar "Monday" versehen. Wahrscheinlich ist also am kommenden Montag mit neuen Informationen zum Album zu rechnen. Bereits im Juni hatten die britischen Alternative-Rocker ein neues Album für das Frühjahr 2017 angekündigt. Wann genau dieses erscheinen wird, ist bislang allerdings nicht bekannt. Das kommende Album ist das erste, dass die Band nach dem Weggang von Schlagzeuger Richard Jupp aufnimmt und stellt den Nachfolger von "The Take Off And Landing Of Everything"(2014) dar.

Facebook-Post: Elbow teasern etwas an

+++ Das britische Label Big Scary Monsters hat einen Gratis-Jahresabschluss-Sampler veröffentlicht. Darauf befinden sich insgesamt 16 Songs von 16 Bands, die in diesem Jahr über das Label Alben herausgebracht haben. Unter den vertretenen Künstlern sind beispielsweise Kevin Devine mit einem Song von seinem neuen Album "Instigator", You Blew It! mit einem Auszug aus ihrer erst Anfang November veröffentlichten Platte "Abendrot" und Beach Slang mit dem Track "Punks In A Disco Bar". Der Sampler ist stilistisch so breit aufgefächert wie der Labelkatalog und sollte vor allem Fans von Punkrock, Emo, Posthardcore und Mathrock gefallen. Dieses musikalische Geschenk zum Jahresende hat bei Big Scary Monsters schon seit einigen Jahren Tradition und sind auch im Nachhinein noch für kleines Geld auf der Bandcamp- und Webseite des Labels erhältlich.

Album-Stream: Big Scary Monsters - "2016 Sampler"

+++ Strand Of Oaks haben ein neues Album angekündigt und den ersten Song "Radio Kids" daraus vorgestellt. Demnach erscheint "Hard Love" am 17. Februar über Dead Oceans. "Radio Kids" ist ein viereinhalbminütiger Rocksong mit melancholischer Note und übersteuerten Indie-Gitarren. Auch das Musikvideo kommt mit seinen experimentellen Farbcollagen und abwechslungsreichen Bildeinstellungen eher unkonventionell daher. Erst vor wenigen Tagen hatten die Musiker um Mastermind Tim Showalter mit einem kurzen Video auf neue Musik hingewiesen. Das letzte Album der Alternative-Folk-Rock-Formation war mit "Heal" im Juni 2014 erschienen.

Video: Strand Of Oaks - "Radio Kids"

Cover & Tracklist: Strand Of Oaks - "Hard Love"

Hard Love

01. "Hard Love"
02. "Radio Kids"
03. "Everything"
04. "Salt Brothers"
05. "On The Hill"
06. "Cry"
07. "Quit It"
08. "Rest Of It"
09. "Taking Acid And Talking To My Brother"

+++ Rob Lynch hat seine Songs "Closer" und "Youth" bei den Cardinal Sessions gespielt. Der Singer/Songwriter war von den Machern der Session-Reihe an einem sonnigen Tag im Juli in einem Kölner Park gefilmt worden. Durch den natürlichen Sound und die gelegentlich interessiert vorbei laufenden Spaziergänger wirken seine emotionalen Songs noch ein bisschen persönlicher als sonst. Beide Titel stammen von Lynchs aktuellem Album "Baby, I'm A Runaway", das im Juli via Grand Hotel van Cleef erschienen war. Lynch befindet sich aktuell bis kurz vor Weihnachten auf großer Deutschlandtour. Die einzelnen Termine findet ihr unten, Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Rob Lynch - "Closer" (Cardinal Sessions)

Video: Rob Lynch - "Youth" (Cardinal Sessions)

Live: Rob Lynch

02.12. Dresden - Beatpol
03.12. Hannover - Lux
04.12. Berlin - Privatclub
05.12. Jena - Kassablanca
06.12. Münster - Gleis 22
07.12. Tübingen - Sudhaus
08.12. Frankfurt/Main - Das Bett
09.12. Weinheim - Cafe Central
10.12. Trier - Lucky`s Luke
11.12. Bern - Rössli
12.12. Zürich - Eldorado
13.12. Köln - Blue Shell
15.12. Bremen - Tower
16.12. Lingen - Alter Schlachthof

+++ Run The Jewels haben Releasedatum, Cover und Tracklist ihres neuen Albums "RTJ3" offiziell enthüllt. Außerdem streamten sie den neuen Track "Legend Has It" vorab. Das dritte Album des HipHop-Duos erscheint demnach schon am 13. Januar als Gratis-Download und enthält 14 neue Songs, an denen mit Rapper Danny Brown, Tunde Adebimpe von TV On The Radio und weiteren Namen viele hochkarätige Künstler mitgewirkt hatten. Die beiden Rapper Killer Mike und El-P hatten in der Vergangenheit immer wieder kurz neues Material angeteasert und zuletzt die Single "Talk To Me" präsentiert. Neben dem Gratis-Download soll das Album auch auf CD und Vinyl erscheinen. Die physischen Ausgaben können auf Run The Jewels' Webseite vorbestellt werden.

Stream: Run The Jewels - "Legend Has It"

Cover & Tracklist: Run The Jewels - "RTJ3"

RTJ3

01. "Down" (Feat. Joi Gilliam)
02. "Talk To Me"
03. "Legend Has It"
04. "Call Ticketron"
05. "Hey Kids (Bumaye) (Feat. Danny Brown)
06. "Stay Gold"
07. "Don't Get Captured"
08. "Thieves! (Screamed The Ghost)" (Feat. Tunde Adebimpe)
09. "2100" (Feat. BOOTS)
10. "Panther Like A Panther (Miracle Mix)" (Feat. Trina)
11. "Everybody Stay Calm"
12. "Oh Mama"
13. "Thursday In The Danger Room" (Feat. Kamasi Washington)
14. "Report To The Shareholders/Kill Your Masters"

+++ Propagandhi haben die Demoaufnahmen zu ihrem Album "Supporting Caste" geteilt. Die Aufnahmen waren im Oktober 2008 in Frontmann Chris Hannahs Keller entstanden, bevor die Band ins Studio ging, um das 2009 erschienene Album zu produzieren. Fans können die Aufnahmen nun für 5 US-Dollar auf ihrer Bandcamp-Seite erstehen. Einzig die Demo des Tracks "Without Love" ist auch als Stream verfügbar. Propagandhi hatten kürzlich auf einer Show zwei neue Songs gespielt, die auf ein bevorstehendes neues Album hindeuten.

Stream: Propagandhi - "Without Love (Demo)"

+++ Cayetana haben ihren neuen Song "Trails" gestreamt. Der Titel ist Teil einer Split-Seven-Inch, welche die Indierock-Band gemeinsam mit der Band Camp Cope aufgenommen haben. Der Track wird dabei getragen von Sängerin Augusta Kochs warmer Stimme, die zu schillernden Indie-Gitarren über den Dingen zu schweben scheint und dabei von Verlust und Vergeben erzählt. Erscheinen wird das gemeinschaftliche Projekt am 20. Januar via Poison City. Das aktuelle Album und Debüt der Musikerinnen "Nervous Like Me" war 2014 erschienen.

Stream: Cayetana - "Trails"

+++ Sepultura haben einen weiteren Teil ihres Studiotagebuchs veröffentlicht. Der siebte Teil der Reihe widmet sich komplett den Gesangsaufnahmen für das kommende Album. Dabei werden nicht nur die Aufnahmesessions mit Sänger Derrick Leon Green gezeigt, sondern auch die Arbeitsweisen von Produzent Jens Bogren gezeigt. Mit "I Am Enemy" hatten die brasilianischen Groove-Metaller zuletzt auch schon einen Vorgeschmack auf ihr vierzehntes Album "Machine Messiah" gegeben. Dieses erscheint am 13. Januar über Nuclear Blast und wird im Februar auf der Tour zusammen mit Kreator, Soilwork und Aborted präsentiert. Tickets für die von VISIONS präsentierten Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Sepultura - Studiotagebuch Teil 7 (Gesang)

VISIONS empfiehlt:
Kreator + Sepultura + Soilwork + Aborted

03.02. München - Tonhalle
04.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
18.02. Berlin - Columbiahalle
19.02. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
04.03. Essen - Grugahalle

+++ Die Indierocker Low haben einen Weihnachtssong veröffentlicht. Bereits 1999 hatte die Band eine Weihnachts-EP aufgenommen, nun streamen sie einen neuen Track mit dem Titel "Some Hearts (At Christmas Time)". In einem Statement schrieben die Musiker dazu: "Für alle Freunde, die weggezogen sind und Freunde, die uns dieses Jahr verlassen haben. An alle und vor allem an die, die allein sind, wir wünschen euch Frohe Weihnachten und neue Hoffnung für das kommende Jahr. Mögen wir alle Wege finden uns gegenseitig aufzurichten." Auch der Song selbst besticht durch seine tragenden Vocals und die bedächtig hallenden Gitarren und Effekte.

Stream: Low - "Some Hearts (At Christmas Time)"

+++ Kill Your Boyfriend haben ihre neue EP als Stream zur Verfügung gestellt. Das italienische Duo besticht mit seinem Sound zwischen Darkwave und Shoegaze und streamt seine erste EP "Ghosts". Diese enhält vier Tracks deren Titel mit "Man 1", "Man 9", Man 4" und "Man 5" bereits auf den eigenwilligen und geheimnisvoll düsteren Sound der Band hindeuten. Dieser setzt sich dabei aus elektronischen Beats, Loops und einem hallenden, teils flehenden Gesang zusammen und schraubt sich so in sphärische Höhen. Die EP erscheint am 9. Dezember über Shyrec Records.

Cover und Tracklist: Kill Your Boyfriend - "Ghosts"

ghosts

01. "Man 1" 02. "Man 9" 03. "Man 4" 04. "Man 5"

Stream: Kill Your Boyfriend - "Ghosts"

+++ Wer seinem Weihnachtsbaum statt Lametta lieber etwas New-Wave- und Rock-Glamour verleihen möchte hat jetzt die Chance dazu. Der Illustrator Matthew Lineham hat ein zehnteiliges Ornamente-Set herausgebracht, das Rockgrößen wie David Bowie, Nick Cave und Robert Smith als weihnachtliche Motive zeigt. So kann man seine Tanne beispielsweise mit "David Snowie", einem Schneemann mit typischem Ziggy Stardust-Blitz, oder dem auf einem Rentier reitenden Robert Smith dekorieren. Ob der in Ahnlehnung an Nick Cave "Saint Nick" getaufte Weihnachtsmann den Kindern Freude macht ist zwar eher fraglich, originell ist die Idee jedoch allemal.

Bild: zehnteiliges Ornamente-Set

Ornamente

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.