Zur mobilen Seite wechseln
12.07.2016 | 14:30 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Aerosmith, Tom DeLonge, Chvrches u.a.)

News 25258Neuigkeiten von Aerosmith, Monsters Of Folk, Tom DeLonge, Manic Street Preachers, Poison Idea, Red Hot Chili Peppers, Deaf Havana, Lamb Of God, Chvrches, The Last Shadow Puppets, July Talk und headbangenden Metal-Pferden.

+++ Aerosmith-Gitarrist Joe Perry hat bei einem Konzert einen Zusammenbruch erlitten. Während der Show der Allstar-Band Hollywood Vampires saß der Musiker, anscheinend bereits geschwächt, für längere Zeit auf dem Schlagzeugpodest, bevor er unsicher von der Bühne ging, anschließend laut Angaben von Augenzeugen im Backstage-Bereich das Bewusstsein verlor und ins Krankenhaus gebracht wurde. Alice Cooper, der bei dem Konzert als Sänger auf der Bühne stand, erklärte den Zuschauern, Perrys Gesundheit sei bereits vor dem Konzert angeschlagen gewesen. Später tweetete der Schock-Rocker: "Sein Zustand ist jetzt stabil, seine Familie ist bei ihm, und er ist in den besten Händen."

Instagram-Post: Joe Perry stolpert angeschlagen von der Bühne

+++ Monsters Of Folk sind zum ersten Mal seit beinahe sechs Jahren wieder aufgetreten. Die Supergroup um M. Ward, Conor Oberst (Bright Eyes) und Jim James (My Morning Jacket) spielte am Samstag in der Hollywood Bowl in Los Angeles, wo Ward solo für Brian Wilson eröffnete. Gemeinsam spielten sie "Whole Lotta Losin" vom einzigen Album der Band "Monsters Of Folk" und unterstützten ihn bei "Vincent O'Brien" und "To Save Me". Für die Songs "Never Had Nobody Like You" und "Magic Trick" holte Ward außerdem Sängerin und Schauspielerin Zooey Deschanel auf die Bühne, mit der er gemeinsam als She & Him Musik macht. Zuletzt hatte Ward das Musikvideo zum gemeinsamen Song "Slow Driving Man" mit Conor Oberst veröffentlicht.

Video: Monsters Of Folk - "Whole Lotta Losin"

Video: M. Ward & Monsters Of Folk - "To Save Me"

Video: M. Ward & Zooey Deschanel - "Magic Trick"

+++ Tom DeLonge hat bekannt gegeben, bald wieder mit seinem früheren Bandkollegen Travis Barker von Blink-182 zusammenarbeiten zu wollen. Auf Instagram schrieb er: "Travis und ich haben über ein paar coole Pläne gesprochen." Das Anfang diesen Monats erschienene neue Album "California" war das erste nach der Trennung vom Gitarristen. Nach dem Ausstieg war DeLonge allerdings nicht untätig, wie er in einem zweiten Post bekannt gab. Bereits seit längerem ist sein Interesse für UFOs und Außerirdische bekannt, über das er bereits ein Buch verfasst hat. Teil zwei soll nun folgen, der laut DeLonge ein "außergewöhnliches Ereignis nach dem Zweiten Weltkrieg" zum Thema haben wird.

Instagram-Post: Tom DeLonge über sein neues Buch

It happened yesterday.... Been trying to put together a "big picture" for Sekret Machines BOOK 2, and I was close- but wasn't quite there. Well... OMG. In the Documentary and BOOK 2 I will now start to lay out what exactly the Nazis did, without anyone knowing, pertaining to the first exotic flying craft. There was an extraordinary event that happened, and the US kept it at bay after the war. This is the kind of story people need to know, and they would be proud of our government and what our secret services did with the topic associated. I was finally given the historic "big picture" by my DOD Advisors .... WW2, UFOs, espionage, South America and breakthrough engineering... The Sekret Machines Project is just starting. There will be Feature Films, TV Series, Novels, NonFiction Books... Many things coming. BOOK 1 AVAILABLE AT AMAZON.

Ein von Official Tom DeLonge (@tomdelonge) gepostetes Foto am

+++ Die Manic Street Preachers haben ein neues Studio geplant. Im walisischen Newport will die Band eine abgelegene Hütte zu dem Zweck umbauen. Der Stadtrat von Newport erteilte dem Vorhaben unter gewissen Auflagen Erlaubnis. So sind die Nutzungszeiten eingeschränkt und lediglich alleine auf die Manic Street Preachers begrenzt, zudem dürfen maximal acht Leute das Studio gleichzeitig nutzen. Des Weiteren müsse sich die Band um eine angemessene Schalldämmung und zusätzliche Parkmöglichkeiten kümmern. Zuletzt hatten die Waliser über den Entstehungsporzess ihres vor 20 Jahren erschienenen Albums "Everything Must Go" gesprochen.

+++ Poison Idea haben ihrem neuen Song "Calling All Ghosts" ein Video spendiert. In dem Clip wird eines der Bandmitglieder entführt und einer Gehirnwäsche unterzogen. Wieder entlassen, rasiert der Protagonist sich wie Travis Bickle in "Taxi Driver" einen Iro und begibt sich auf die Mission US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump zu erschießen. "Calling All Ghosts" war vergangenen Juni auf der gleichnamigen EP erschienen. Ihr bisher letztes Studioalbum "Confuse & Conquer" hatten die Punks im April 2015 veröffentlicht.

Video: Poison Idea - "Calling All Ghosts"

+++ Flea von den Red Hot Chili Peppers hat in Zusammenarbeit mit Fender einen neuen Signature-Bass entworfen. Es soll sich hierbei um eine Überarbeitung des Shell Pink 61 Jazz Bass handeln. Diesen Bass hatte Flea einst von einem Fan geschenkt bekommen, seitdem handelt es sich um sein Lieblingsinstrument. Auch auf dem neuen Album "The Getaway" seiner Band spielte Flea auf diesem Bass. Preislich liegt das Instrument bei 1.249 Euro, auf der Homepage von Fender kann man nach Händlern suchen, die den Bass anbieten. Mit seiner Band wird Flea im Oktober und November auch im deutschsprachigen Raum unterwegs sein, Tickets gibts auf der Homepage der Band.

Video: Flea über seinen Fender Signature Bass

Live: Red Hot Chili Peppers

05.10. Zürich - Hallenstadion
06.10. Zürich - Hallenstadion
01.11. München - Olympiahalle
03.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena
14.11. Köln - Lanxess Arena
17.11. Hannover - TUI Arena
19.11. Frankfurt - Festhalle Frankfurt
21.11. Wien - Stadthalle Wien

+++ Deaf Havana haben einen neuen Song herausgebracht. Die britischen Alternative-Rocker veröffentlichten "Sing" samt Lyric-Video; nach "Cassiopeia" ist dies bereits der zweite Vorabtrack des kommenden vierten Albums. Die noch unbetitelte Platte soll Anfang nächsten Jahres erscheinen. Frontmann James Veck-Gilodi stelle nach eigenen Angaben hohe Erwartungen an das neue Material: "Dieses Album muss uns auf eine neue Ebene bringen. Nicht in Bezug auf Charts-Platzierungen, das ist mir egal. Ich kann es nur kaum erwarten, dass die Leute die Platte hören. Wir schätzen es sehr, dass die Menschen so geduldig mit uns sind." Das aktuelle Album "Old Souls" erschien 2013 via BMG/Rough Trade.

Lyric-Video: Deaf Havana - "Sing"

+++ Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe hat einen Autounfall unbeschadet überstanden. Blythe parkte mit einigen Freunden am Rand einer Landstraße, als eine junge Fahrerin mit ihrem Geländewagen einen langsam fahrenden Kleintransporter rammte, sich überschlug und in den Wohnwagen Blythes krachte. Glücklicherweise waren der Sänger und seine Begleiter außerhalb des Anhängers, weshalb sie unversehrt blieben. Auch die anderen Unfallbeteiligten kamen ohne lebensbedrohliche Verletzungen davon. Blythe beschuldigte die junge Frau, unachtsam und zu schnell gewesen zu sein, diese beteuerte hingegen, dass die Bremsen versagt hätten. Dem Musiker zufolge würden die Bremsspuren auf der Straße jedoch etwas anderes sagen. "Hör mir zu, kleines Mädchen: Das ist das, worin du gestern fast gestorben bist", kommentierte Blythe die Bilder, die er vom Unfall auf Instagram postete. "Das ist das, womit du beinahe mich, meine beiden Freunde unseren Hund und einen weiteren Fahrer getötet hast. Das ist das, womit du beinahe deine drei Freunde getötet hast. Das ist das, womit du dich beinahe selbst getötet hast. Wir waren mitten im nirgendwo, auf offener Straße. Wie kannst du uns da nicht sehen?", so der Musiker weiter.

Instagram-Post: Randy Blythes erstes Foto zum Unfall

Photo #1 in a series. We are all ok- BUT if you are driving & looking at this: PUT DOWN THE GODDAMNED PHONE AND DRIVE, ASSHOLE. 7.9.2016 "PAY ATTENTION #1" Oklahoma. Listen to me, little girl: this is what you almost died in yesterday. This is what you almost killed me, my 2 friends, our dog, & another driver with. This is what you almost killed your 3 friends with. This is what you almost killed YOURSELF with. I sat parked on the side of the two-lane country road & I watched as you plowed into our chase vehicle's trailer- I saw your truck hit it & fly into the air. Like a slow-motion horror movie scene, you sprouted deadly wings & flew high into the air towards us before crashing onto the road a few feet away. You had hit another truck before you even crashed into our trailer. We were in the middle of nowhere, on wide-open road, with a clear view for miles. How did you not see us? How fast were you going to run into 2 vehicles & still fly into the air like that? We were stopped, & completely off the road, the other truck behind us that you hit was going maybe 3 mph, maximum. We were all aware of each other- somehow, you were not. #leica #leicacamerausa #youmeanda63 #bloody66 #putdownthefuckingphoneanddriveyouasssholes

Ein von D. Randall Blythe (@drandallblythe) gepostetes Foto am

Instagram-Post: Das beschädigte Auto der Unfallverursacherin

7.9.2016 "PAY ATTENTION #4" Oklahoma. While the paramedics put first you, then your friend, then your other friend in neck braces & got you into the ambulances, I talked to the cops & the other driver you hit- you were going fast. Way too fast. I looked at the clear-as-day skid marks where you slammed on the brakes right before you hit our trailer. I looked at your crumpled truck- it was already covered in mud- you must have just gone four wheeling, but you had merely wiped a small hole in the back windshield to see out of- this doesn't cut it, little girl. All of your belongings were scattered on the side of the road, & the lady who had to clean it up found some disgusting things- even the cops were grossed out, & they've seen it all. You obviously don't take care of your vehicle, & you obviously don't pay attention to things. You are 24 years old- this is not a game. You are old enough to know better, & your lack of attention almost killed us all on a sunny afternoon in the Oklahoma countryside. #leica #leicacamerausa #youmeanda63 #bloody66 #putdownthefuckingphoneanddrive

Ein von D. Randall Blythe (@drandallblythe) gepostetes Foto am

Instagram-Post: Das letzte Foto aus der "Unfall-Serie" von Blythe mit dem Aufruf, dass die junge Frau ihre zweite Chance nutzen soll

7.9.2016 "PAY ATTENTION #5" Oklahoma. Soon the ambulances left, a tow truck pulled what was left of your vehicle away, the road was cleaned up. The other driver got his truck tire changed out & left, & we were left alone on the side of the road with a busted trailer hitch. Kim went & got a new one while me & Rob watched the trailer. All of us are ok- we didn't suffer a scratch, unlike you & your friends- y'all left bloody & on a stretcher. While we waited for Kim to get back, I kept thinking "Thank God they are still alive. Thank God we are still alive." I don't know why you hit us, but it sure as hell wasn't just your brakes going out. You were hauling ass. Little girl, were you drunk? Were you high? Were you looking at your cell phone? Were you just not paying attention? Let me tell you something, oh-little-girl-who-almost-killed-us, & pay good fucking attention to me now, because you OWE US that much- I have done ALL of those things. I was just like you once, careless & irresponsible, & I am so lucky I never wrecked- UNBELIEVABLY LUCKY. My luck ran strong, but I changed my ways before it RAN OUT. You were lucky today, too- you are alive, & so are we. You almost died yesterday, & you almost killed us, too. So pay attention to what I am trying to tell you- PAY ATTENTION TO ME, LITTLE GIRL. Do you understand what I am trying to say to you? You got a second chance, just like I did- I suggest you take it. #leica #leicacamerausa #youmeanda63 #bloody66 #putdownthefuckingphoneanddrive

Ein von D. Randall Blythe (@drandallblythe) gepostetes Foto am

+++ Chvrches haben ein animiertes Video zu "Bury It" veröffentlicht. Erstellt wurde die Animation von Jamie McKelvie, der die Band bereits seit längerem beispielsweise bei Posterdesigns unterstützt. "Bury It" war bereits auf dem Album "Every Open Eye" aus dem Jahr 2015 zu hören. Im Video ist der Song um ein Feature von Hayley Williams von Paramore ergänzt worden. Der überarbeitete Track soll ein Vorbote auf eine "Extended Edition" des aktuellen Chrvches-Album sein, die ab dem 29. Juli erhältlich sein wird. Dieses Wochenende werden die britischen Elektropopper auf dem Melt-Festival zu Gast sein. Tickets gibt es auf der Homepage des Festivals.

Video: Chvrches feat. Hayley Williams - "Bury It"

Live: Chrvrches

17.07. Gräfenhainichen - Melt! Festival

+++ The Last Shadow Puppets haben bei einem Konzert zusammen mit Johnny Marr von The Smiths gespielt. Alex Turner und Miles Kane traten gestern in Manchester, der Heimatstadt der Indie-Ikonen, auf. Das Set began mit dem Smiths-Cover "Last Night I Dreamt That Somebody Loved Me", bei dem das Duo von Johnny Marr unterstützt wurde. Marr spielte später noch auf "Totally Wired" mit, ein Cover von der ebenfalls aus Manchester stammenden Band The Fall. Aktuell sind die Last Shadow Puppets im Rahmen ihres neuen Albums "Everything You've Come To Expect" auf Tour, im August kommen sie auch nach Deutschland. Tickets dafür gibts bei Eventim. Außerdem kommen die Briten noch zum Frequency in Österreich (Tickets hier) und zum Zürich Open Air in der Schweiz (Tickets hier).

Video: The Last Shadow Puppets - "Last Night I Dreamt That Somebody Loved Me" (The-Smiths-Cover, live)

The Last Shadow Puppets - "Totally Wired" (The-Fall-Cover, live)

Live: The Last Shadow Puppets

19.08. St.Pölten - Frequency Festival
23.08. Berlin - Columbiahalle
24.08. Zürich - Open Air Zürich

+++ July Talk haben ein neues Album und eine Deutschlandtour angekündigt. Die zweite Platte der Indierocker, "Touch", erscheint am 9. September via Universal, mit "Push + Pull" gibt es bereits einen ersten Vorabsong zu hören. Das kunstvolle Schwarz-Weiß-Video dazu zeigt hektische Szenen aus dem urbanen Nachtleben. Im September kommen July Talk für einige Konzerte nach Deutschland, Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: July Talk - "Push + Pull"

Live: July Talk

17.09. Münster - Gleis 22
19.09. Berlin - Lido
20.09. München - Strom
21.09. Wiesbaden - Schlachthof
22.09. Köln - Underground
23.09. Hamburg - Reeperbahnfestival

+++ Ich glaub', mich tritt ein Pferd: Ein Video ist im Netz aufgetaucht, in dem einige Menschen im Auto neben einer Weide laut Panteras Song "I'm Broken" hören. Die zwei Pferde, die auf der Weide stehen, sind anscheinend echte Metalheads, denn die Tiere headbangen, was das Zeug hält. Sind das etwa die "Heavy Horses" von Jethro Tulls gleichnamigen 1978er Album?

Video: Pferde headbangen zu Pantera

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von RHABARBER RHABARBER 12.07.2016 | 14:52

Tom DeLonge entwickelt sich so langsam zum neuen Dave Grohl, was die Präsenz in den News angeht... Und morgen kommt dann wieder das Dementi von seinen ehemaligen Bandkollegen.. :-D

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.