Zur mobilen Seite wechseln
06.10.2014 | 13:52 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Mastodon, Pink Floyd, Foo Fighters u. a.)

News 21492Neuigkeiten von Mastodon, Fjørt, Pink Floyd, Weezer, Big Noble, Foo Fighters, We Were Promised Jetpacks, Death From Above 1979, Tom Morello, DxBxSx, J Mascis und Crowdfunding gegen Nickelback.

+++ Mastodon haben unerwartete Rückendeckung im Zusammenhang mit ihrem von einigen Kritikern als sexistisch beurteilten Video zu "The Motherload" erhalten. Nach Drummer Brann Dailor äußerte nun eine der Tänzerinnen in einem Tumblr-Post ihre Sicht auf den Clip, in dem neben mythischen Sagengestalten vor allem wackelnde Pobacken von twerkenden Frauen zu sehen sind. "Fragt uns, ob es rassistisch oder sexistisch war", forderte die Tänzerin namens Jade darin. "Wir waren dort und haben es erlebt. Ich sage dir aus meiner Perspektive: nein." Die Dreharbeiten seien im Gegenteil eine angenehme Erfahrung gewesen und das Video eine Hommage an die Tanzszene in Atlanta, der Heimatstadt von Mastodon. Die Band selbst reagierte derweil offenbar mit einem Augenzwinkern auf die Kontroverse: Gitarrentechniker Darren Sanders - der Bruder von Bassist Troy Sanders - postet auf Facebook ein Bild eines T-Shirts, dass eine Hexe zeigt, die auf einem Besen reitet und deren ausgestrecktes Hinterteil von einem voluminösen Kürbis verdeckt wird. "Happy Halloween Haters!" lautet die Parole dazu. Das Shirt soll angeblich in Kürze in limitierter Edition auf den Markt kommen. Sicher ist, dass die Band im Dezember auf Tour nach Deutschland kommt, Karten dafür gibt es bei Eventim.

Foto: Mastodons Twerk-Halloween-T-Shirt

Mastodon Twerk-T-Shirt

VISIONS empfiehlt:
Mastodon

12.12. München - Backstage
13.12. Dortmund - FZW

+++ Fjørt weiten ihre Herbsttour aus: Die Post-Hardcore-Band hat neue Termine beim "Viva con Agua Benefit"-Konzert in der Weststadthalle in Essen sowie im "Szene"-Club in Wien als Vorband für Boysetsfire bekanntgegeben. Die aktuelle Liste aller verbleibenden Live-Daten in diesem Jahr findet ihr unten; unter anderem holen wir die Band im November und Dezember auf unsere VISIONS Partys in Berlin und Dortmund. Karten für Berlin und Dortmund gibt es ebenso bei Eventim wie für die gesamte Tour.

VISIONS Party Berlin:
Fjørt

15.11. Berlin - Comet

VISIONS Party Dortmund:
Fjørt

05.12. Dortmund - FZW

Live: Fjørt

09.10. Essen - Weststadthalle (Viva Con Agua Benefit)
12.10. Wien - Szene (Support für Boysetsfire)
25.10. Esslingen - This Charming Man Fest
15.11. Berlin - Comet Club
28.11. Flensburg - Volksbad
29.11. Hamburg - Rote Flora
05.12. Dortmund - FZW
06.12. Leipzig - Villa Hasenholz
07.12. Dresden - Beatpol

+++ Pink Floyd haben den dritten Vorgeschmack auf ihr kommendes Album veröffentlicht. Wie die beiden Male zuvor handelt es sich auch dieses Mal wieder um einen 30-sekündigen Soundschnipsel aus der am 7. November erscheinenden neuen Platte "The Endless River", die als Hommage an den 2008 verstorbenen Keyboarder Rick Wright konzipiert ist und weitgehend instrumental sein soll. Pink Floyd bestehen zur Zeit aus Gitarrist/Sänger David Gilmour und Schlagzeuger Nick Mason. Ex-Bassist und Gründungsmitglied Roger Waters hatte kürzlich Spekulationen über seine mögliche Rückkehr zu den Progressive-Rock-Legenden eine Absage erteilt.

Video: Pink Floyd - "The Endless River (Teaser 3)"

+++ Weezer haben gemeinsam mit Best Coast-Sängerin Bethany Cosentino den Song "Go Away" live in einer Akustikversion aufgenommen. Die Band promotet gerade ihr aktuelles Album Everything Will Be Alright In The End in den USA und machte am Freitag Halt beim Radiosender KROQ. Schon auf der Studioversion des Songs ist Bethany zu hören. "Everything Will Be Alright In The End" ist am vergangenen Freitag in Deutschland erschienen.

Video: Weezer (feat. Betahny Cosentino) - "Go Away" (Akustik-Version bei KROQ)

+++ Interpol-Gitarrist Daniel Kessler hat eine neue Band namens Big Noble gegründet. Deren Debütalbum soll bereits fertig sein und 2015 erscheinen. Neben Kessler gehört dem Duo noch Sounddesigner Joseph Fraioli an. Eine Single gibt es zwar noch nicht, einen ersten Höreindruck liefert jedoch die Klanginstallation "Sounds Of NYC" im Sonos Studio in New York. Außerdem ist ihr Song "Ocean Picture" in einem Werbespot für das Designerlabel Rag & Bone zu hören.

Video: Rag & Bone Fall 2014 Film - Wendy Morgan

Video: "Sounds Of NYC"-Trailer

+++ Die Foo Fighers haben zwei neue Trailer zu ihrer Serie "Sonic Highways" präsentiert. Während sie sich im ersten Clip im Plattenladen befinden, erzählt Sänger und Gitarrist Dave Grohl im zweiten Video bei einem Interview von der Hardcore-Punk-Szene von Washington/D.C., in der er seine musikalischen Wurzeln hat. Die Serie handelt von den Arbeiten am kommeden Album "Sonic Highways", für das die Alternative Rocker jeden Song in einer anderen Stadt eingespielt haben. Als die Foo Fighers dafür in Austin/Texas waren, haben sie außerdem für die Fernsehsendung "Austin City Limits" den Song "Two Headed Dog" von Roky Erickson gecovert. "Sonic Highways" erscheint am 10. November.

Trailer: "Sonic Highways"

Video: Foo Fighers - "Two Headed Dog" (Live At Austin City Limits)

+++ "Unravelling", das aktuelle Album der Indierocker We Were Promised Jetpacks, gibt es in voller Länge als Stream zu hören. Die Platte ist am 3. Oktober erschienen und hat es bei uns zuletzt auch zur Platte der Woche geschafft.

Stream: We Were Promised Jetpacks - "Unravelling"

+++ Death From Above 1979 haben einen weiteren Trailer zur Dokumentation "Life After Death From Above 1979" veröffentlicht. Darin erzählen Sebastien Grainger und Jesse F. Keeler, wie sie sich auf die kommenden Auftritte ihres Dance-Punk-Duos vorbereiten. Ein erster Trailer zu der Dokumentation, die sich mit der zehnjährigen Pause zwischen dem ersten Album der Kanadier und dem kürzlich erschienen zweiten Album "The Physical World" beschäftigt, war Ende September erschienen. Für die Tour der Band im Oktober sind nur noch Restkarten bei Eventim erhältlich.

Video: "Life After Death From Above 1979"-Ausschnitt

Live: Death From Above 1979

07.10. Köln - Luxor | ausverkauft
12.10. Hamburg - Hafenklang | ausverkauft
13.10. Berlin - Cassiopeia | ausverkauft
15.10. Wien - Flex
16.10. München - Hansa 39 | ausverkauft
18.10. Zürich - Mascotte

+++ In einem Interview mit dem Rolling Stone hat Tom Morello über sein politisches Engagement, Konzerte in anarchistischen Fahrradläden und sein kommendes Album geredet. Anfang des Monats war der Gitarrist mit dem Spirit Of Courage Award der Courage Campaign ausgezeichnet worden, mit dem Personen geehrt werden, die sich für eine gerechtere Gesellschaft einsetzen. Morello sagte über den Award, er fühle sich geehrt, er trage den Award jedoch nur als Platzhalter all jener namenlosen Aktivisten, die sich 24 Stunden am Tag für die gerechte Sache stark machten. Seine Aufgabe sei es, Songs zu schreiben und zu spielen und so Menschen zu inspirieren, so wie ihn The Clash oder Public Enemy inspiriert hätten. "Ich bin immer glücklich, bei großen Benefiz Sachen zu spielen", so Morello. "Aber ich bin auch in diesen anarchistischen Fahrradläden in Oakland, wenn zehn Leute da sind, um die Kaution für jemanden zusammenzuklauben, der bei Occupy Oakland verhaftet wurde. Das ist die Mission." Auch über die Arbeiten am neuen Album berichtete Morello. Er sagte, das neue Album solle härter und funkiger werden. Außerdem verfolge er einen anderen Ansatz, als bei seinen bisherigen Projekten wie Rage Against The Machine oder Audioslave: "Ich will mein Gitarrenspiel an Orte tragen, an denen es noch nie war. Ich will das musikalische Grundgerüst von dem was ich tue nehmen und in die Luft jagen und etwas ganz neues zusammensetzen." Bei den Arbeiten werde er aber weiterhin durch seine Begleitband The Freedom Fighter Orchestra unterstützt. Zuletzt war Morello zusammen mit seinem ehemaligen Bandkollegen Chris Cornell bei einer Veranstaltung zur Erhöhunge des Mindestlohns aufgetreten.

+++ Die Stoner-Band DxBxSx stellt ihre kommende EP "Kriegserklärung" komplett im Stream vor. Darauf enthalten sind fünf Coversongs, unter anderem von John Lennon und den Beastie Boys. Zum Cover des Klassikers "Sabotage" der New Yorker Rapper hatten DxBxSx im Mai ein Video veröffentlicht. "Kriegserklärung" erscheint am 10. Oktober.

Stream: DxBxSx - "Kriegserklärung"

Cover und Tracklist: DxBxSx - "Kriegserklärung"

DxBxSx -

A1. Kriegserklärung (Beastie Boys Cover)
A2. Alles Lüge (Rio Reiser Cover)
A3. Die Nadel (John Lennon Cover)

B1. Bullencalypso (Freygang Cover)
B2. Isses nich geil (Rocket From The Rombs Cover)

+++ J Mascis gilt in Interviews als notorisch schweigsam und verschlossen. In der Videoreihe Little Punk People wurde er nun von einem Zehnjährigen interviewt und gestattete sich dabei den ein oder anderen vollständigen Satz und überraschende Einblicke: So erfahren wir, dass der Dinosaur Jr.-Frontmann lieber Schlagzeug als Gitarre spielt und sich den Himmel als riesiges Korallenriff vorstellt. Anfälle von Redseligkeit kann man Mascis zwar nicht unterstellen; er scheint an manchen Fragen aber tatsächlich so etwas wie Freude zu haben.

Video: Zehnjähriger interviewt J Mascis

+++ Crowdfunding mausert sich seit dem erfolgreich herbeigefundeten Gig der Foo Fighters in Richmond/Virginia zur neuen Lieblingsbeschäftigung von Musikliebhabern auf Live-Entzug, die Dave Grohl und Co. jetzt auch nach Birmingham und Cornwall holen wollen. Ob das Konzept auch Potential für Musikhasser haben könnte, erprobt gerade eine Kampagne mit dem Titel "Don't Let Nickel Back". Das Ziel: Dafür zu sorgen, dass Nickelback nie wieder einen Fuß auf eine Londoner Bühne setzen. Im Namen jedes Spenders wird eine E-Mail an das Management der Kanadier gesendet mit der Bitte, die englische Hauptstadt doch zukünftig bitte zu meiden. Je höher die Spende ausfällt, desto dringlicher ist auch die Mail formuliert - von "freundlich nachfragen" bis zur handfesten Hasstirade. Für eine Spende von 50 US-Dollar wird eine MP3 eines Nickelback-Songs direkt an die Band gesendet - in der Hoffnung, dass die Konfronttation mit der eigenen Musik die sofortige Auflösung nach sich zieht.

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von häxe73 häxe73 07.10.2014 | 09:51

ich mag Nickelback auch nicht, aber diese Aktion ist doch einfach nur Scheiße auf Scheiße zu werfen. Ergebnis = ein noch größerer Haufen. Das Leute ihre Energie für so was verschwenden ist traurig.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.