Zur mobilen Seite wechseln
03.10.2014 | 15:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Draußen! - Die Alben der Woche

News 21484Es ist Freitag. Das heißt, wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Diesmal mit den neuen Alben von Smashing Pumpkins, Philip Selway, Weezer und Iceage. Zur Platte der Woche küren wir "Unravelling" von We Were Promised Jetpacks.

Smashing Pumpkins - "Adore (Reissue)"

Mit "Adore" zogen die Smashing Pumpkins 1998 vorerst einen Schlussstrich unter ihren gigantischen Alternative-Sound ihrer frühen Alben und setzten auf elektronische, sanfte und introvertierte Klänge. Dass Schlagzeug-Tier Jimmy Chamberlain über weite Strecken durch einen Drumcomputer ersetzt wurde, sagt mehr über den völlig anderen Ansatz von "Adore" aus, als es lange Soundbeschreibungen je könnten. Ein Klassiker in der Discographie von Billy Corgans Band ist die Platte trotzdem - und wird nun als opulentes Boxset mit umfangreichem Bonusmaterial neu veröffentlicht.

Smashing Pumpkins - "Adore"

Philip Selway - "Weatherhouse"

Radiohead werkeln noch im Studio an neuem Material, ihr Schlagzeuger Philip Selway bringt in der Zwischenzeit sein zweites Soloalbum "Weatherhouse" auf den Markt. Dass der Mann mit Thom Yorke in einer Band spielt, merkt man Timbre und Melodieführung seines Gesangs stellenweise deutlich an. Auch sonst klingt immer mal wieder seine Hauptband zu "OK Computer"-Zeiten durch. Sein Talent als eigenständiger Songwriter mit einem Händchen für aufwändige Instrumentierungen stellt Selway in grandiosen Songs wie "Coming Up For Air" und "It Will End In Tears" aber zweifelsfrei unter Beweis.

Philip Selway - "It Will End In Tears"

Weezer - "Everything Will Be Alright In The End"

Seien wir ehrlich: Die neueren Alben von Weezer waren einfach nicht das Wahre. Im grünen und blauen Glanz der Vergangenheit verblassten sie deutlich. Doch mit "Everything Will Be Alright In The End" gelingt es den Mannen um Rivers Cuomo doch noch an die eigene Vergangenheit anzuschließen, und Weezer liefern ihr bestes Album seit langem!

Stream: Weezer - "Everything Will Be Alright In The End"

Iceage - "Plowing Into The Field Of Love"

Früher waren Iceage wütend und machten gute Alben mit schnellen Songs zwischen Post-Punk und Hardcore. Jetzt sind die Dänen älter und mit ihnen ist ihr Sound gealtert. Auf "Plowing Into The Field Of Love" findet man vor allem getragene Songs, in denen Sänger Elias Bender Rønnenfelt seine Stimme zügelt, ihre melancholische Düsternis haben sich die Dänen aber erhalten. Iceage mögen reifer sein, ihre Alben sind nach wie vor bemerkenswert.

Stream: Iceage - "Plowing Into The Field Of Love"

Unsere aktuelle Platte der Woche, "Unravelling" von We Were Promised Jetpacks und alle weiteren wichtigen Neuerscheinungen findet ihr in unserer Übersicht

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.