19.05.2017 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Tidal Sleep, Chris Cornell, Itchy u.a.)

News 26750Neuigkeiten von The Tidal Sleep, Chris Cornell, Itchy, den Beatsteaks, Pink Frost, Mise En Scene, Bad Cop/Bad Cop, William Fitzsimmons, Stone Sour, Boss Hog, Jason Isbell und einem AC/DC-Flipperautomaten.

+++ The Tidal Sleep haben neue Tourdaten bekannt gegeben. Im Juni wird die Posthardcore-Band insgesamt zehn Shows in Deutschland und Österreich spielen, darunter ein Auftritt beim Maifeld Derby in Mannheim. Dabei haben sie auch ihr neues Album "Be Water", das am 29. Mai erscheint. Es wird die erste Chance sein, die Songs der Platte live zu erleben. Karten für die von VISIONS präsentierten Konzerte könnt ihr bei Eventim erstehen. Zuvor hatte die Band bereits die Tracks "Bandages" und "Hearses" veröffentlicht.

VISIONS empfiehlt:
The Tidal Sleep

02.06. Nürnberg - Musikverein
03.06. Braunschweig - B58
04.06. Hamburg - Hafenklang
05.06. Berlin - Tiefgrund
09.06. Innsbruck - Cafe Decentral
11.06. München - Kafe Kult
14.06. Jena - Rosenkeller
15.06. Köln - AZ Köln
16.06. Münster - Gleis 22
17.06. Mannheim - Maifeld Derby

+++ Zu Ehren von Chris Cornell haben die Red Hot Chili Peppers dessen Song "Seasons" gecovert. Die Band spielte den Track am vergangenen Abend bei einem Konzert in Indianapolis. Gitarrist Josh Klinghoffer performte den Song allein mit seinem Instrument. Dadurch wirkt das Denkmal an den verstorbenen Sänger sehr intim und nahbar. Cornell hatte in der Nacht zum Mittwoch nach einem Konzert Suizid begangen. Zahlreiche andere Künstler hatten der Grunge-Legende bereits Tribut gezollt.

Video: Red Hot Chili Peppers covern "Seasons"

+++ Itchy haben ein Musikvideo zum neuen Song "Keep It Real" veröffentlicht. Der Track mixt den gewohnt klaren Pop-Punk-Sound der Band mit leichten elektronischen Elementen, wodurch die Band einen etwas düsteren Klang als üblich gewinnt. Der Text gibt sich dabei kämpferisch gegen die Missstände der Welt und unterstreicht seine Aussage durch bedrückende Schwarzweiß-Aufnahmen aus alten Filmen und historischen Ereignissen. Mit der Veröffentlichung des Videos kündigt die Band auch ihre neuen Platte "All We Know" für den 21. Juli an. Daraus hatten die Schwaben bereits Anfang April die erste Single "Nothing" präsentiert. Auch live erleben kann man die neue Musik demnächst. Itchy werden im Sommer auf zahlreichen Festivals und im Vorprogramm von Bad Religion und Sum 41 spielen.

Cover & Tracklist: Itchy - "All We Know"

Itchy

01. "Stuck With The Devil"
02. "Keep It Real"
03. "Fall Apart"
04. "Nothing"
05. "Black"
06. "Before You Go"
07. "Danger!"
08. "The Sea"
09. "Knock Knock"
10. "Day In Day Out"
11. "All We Know"
12. "We're Coming Back"
13. "The Last Of Us"
14. "Go To Sleep"

Live: Sum 41 + Itchy

11.06. Mannheim - Maimarktclub
16.06. Ravensburg - Oberschwabenklub

Live: Bad Religion + Itchy

09.07. Köln - E-Werk
11.07. Berlin - Huxley's Neue Welt
12.07. Wiesbaden - Schlachthof
17.07. München - Tonhalle
18.07. Stuttgart - LKA Longhorn
19.07. Saarbrücken - Garage
25.07. Hamburg - Große Freiheit 36
26.07. Hannover - Capitol

Live: Itchy

27.05. Weissenburg - Heimspiel Festival
09.06. Rottershausen - Und ab geht die Lutzi Festival
10.06. Kapfenberg - 35 Jahre Bunte Fabrik
17.06. Bischofsmais - Rockhill Festival
23.06. Bad Ragaz - Quellrock
07.07. Straubenhardt - Happiness Festival
08.07. Bersenbrück - Talge Open Air
29.07. Trebur - Trebur Open Air
12.08. Eschwege - Open Flair Festival
13.08. Rothenburg ob der Tauber - Taubertal Festival
19.08. Bonn - Green Juice Festival

+++ Die Beatsteaks haben eine Reissue ihres Albums "Smack Smash" veröffentlicht. Seit heute kann man das vierte Studioalbum der Berliner Punkrock-Band wieder auf Vinyl erwerben. Ein Exemplar sichert ihr euch über den bandeigenen Webshop Beatstuff. "Smack Smash" markierte im Jahr 2004 das größte Erfolgssalbum der Berliner, es verschaffte ihnen den endgültigen Durchbruch in Deutschland. Ende März hatten die Beatsteaks auch schon ihr 2007er Album ".Limbo Messiah" neu aufgelegt. Bevor sie im Sommer einige große Festivals bespielen, geben die Beatsteaks Ende Mai auch noch ein paar Club-Konzerte. Die Tour ist allerdings ausverkauft.

Facebook-Post: Beatsteaks verkaufen Reissue von "Smack Smash"

Live: Beatsteaks

29.05. Leipzig - Conne Island | ausverkauft
30.05. Chemnitz - AJZ | ausverkauft
31.05. Jena - Kassablanca | ausverkauft
02.06. Nürnberg - Rock im Park
03.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
05.06. Wien - Rock In Vienna
30.08. Thun - Stockhorn Arena
09.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ Die Shoegaze-Band Pink Frost hat ihr neues Album "New Minds" angekündigt und den ersten Song "Bare Roots" im Stream veröffentlicht. Dieser bietet breit-verzerrte Gitarren, ein groovig-treibendes Schlagzeug sowie einen leicht psychedelischen Sound. "New Minds" ist das erste Album der Band aus Chicago seit vier Jahren, erscheint am 16. Juni über Underroad und kann auf ihrer Bandcamp-Seite vorbestellt werden.

Stream: Pink Frost - "New Minds"

+++ Die Indierock-Band Mise En Scene hat den Song "Closer" mit einem Musikvideo veröffentlicht. Dieses handelt von einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte in der Pornoindustrie. Laut Frontfrau Stefanie Blondal Johnson will das Video von Lloyd Choi selbige nicht kritisieren, sondern die Gefühle der Menschen zeigen: "Es war uns sehr wichtig, Sexarbeit nicht zu stigmatisieren. Der Film kommentiert nur die Welt, in der wir Leben - unsere Sehnsucht nach Nähe, das Bedürfnis nach Mitgefühl und Gemeinschaft, in einer Welt, die sich sehr einsam und fragmentiert anfühlen kann." Das Video feierte heute Premiere beim Playboy Magazin. Mise En Scenes kommendes Album "Still Life On Fire" erscheint am 19. Juni über Ferryhouse.

Video: Mise en Scene – "Closer"

+++ Bad Cop/Bad Cop haben ein neues Album angekündigt und zwei Singles veröffentlicht. "Warriors" wird am 16. Juni via Fat Wreck erscheinen. "Womanarchist" kommt kratzig-herablassend und mit viel Girlpower bestück in einem fröhlich-frechen Punk-Stil daher. Die hymnische zweite Single der Melodic-All-Girl-Punkrock-Band, "Amputations", treibt im Midtempo voran. Der Gesang wird darin von hart angeschlagenen Gitarren unterstützt, ein eingängiger Schlagzeug-Beat rundet den Beat ab. Das Debütalbum der Band, "Not Sorry", war 2015 erschienen.

Stream: Bad Cop/Bad Cop - "Womanarchist"

Stream: Bad Cop/Bad Cop - "Amputations"

+++ William Fitzsimmons hat neue Tourdaten bekannt gegeben. Im November wird der Singer/Songwriter drei Konzerte in Deutschland spielen, darunter zwei Shows beim New Fall Festival in Stuttgart und Düsseldorf. Karten könnt ihr bei Eventim erwerben. Zuletzt hatten Fans hierzulande nicht besonders viel Glück mit den Shows des Musikers. Aufgrund von Komplikationen bei der Reise musste im Februar ein Konzert in Hamburg abgesagt werden.

Live: William Fitzsimmons

15.11. Berlin - Silent Green
16.11. Stuttgart - New Fall Festival
17.11. Düsseldorf - New Fall Festival

+++ Stone Sour-Frontmann Corey Taylor hat eine Akustik-Version von "Song #3" bei der Berliner Star-FM 87.9-Radioshow Maximum Rock gespielt. Der Song war mit "Fabuless" und dem dazugehörigen Video der erste Vorbote des kommenden Albums "Hydrograd" der Alternative-Metaller, das am 30. Juni über Roadrunner erscheint.

Video: Corey Taylor singt Akustik-Version von "Song #3"

+++ Boss Hog haben ihrem Song "Ground Control" ein Video spendiert. Schöne Aufnahmen von einem Freizeitaprk auf Conny Island mischen sich mit starken, emotionalen Bildern von den beiden Mitgliedern Cristina Martinez und Jon Spencer. Zum Schluss fließen auch Bilder im Cartoon-Stil des Duos ein. Musikalisch wird der Clip von einer angenehm treibenden Blues-Melodie untermalt, leicht gruselige Keyboard-Anschläge klingen dabei im Hintergrund auf. Zuvor hatten Boss Hog bereits die Single "Shh Shh Shh" mit einem Video bestückt. Das dazugehörige Album "Brood X" war im März erschienen und markierte ihr erstes Album seit 17 Jahren. Die Vorgänger-Platte "Whiteout" kam 2000 heraus.

Video: Boss Hog - "Ground Control"

+++ Jason Isbell hat den neuen Song "If We Were Vampires" veröffentlicht. Dieser ist ein melancholischer Akustik-Song mit Gitarrenbegleitung, bei dem Isbell mit der Sängerin Amanda Shires über die Vergänglichkeit menschlicher Beziehungen singt, die spätestens mit dem Tod enden: "Maybe we'll get 40 years together/ But one day I'll be gone/ Or one day you'll be gone." Der Song gehört zum kommenden Album "The Nashville Sound", das der ehemalige Drive-By Truckers-Gitarrist mit seiner jetzigen Band The 400 Unit am 16. Juni über Southeastern veröffentlicht. Bisher waren bereits die Songs "Hope The High Road" und "Cumberland Gap" erschienen.

Stream: Jason Isbell And The 400 Unit - "If We Were Vampires"

+++ Der Pinball-Hersteller Stern wird eine Neuauflage des AC/DC-Flippers herausbringen. Die ersten Geräte kamen 2012 auf den Markt, aber die Nachfrage ist nach wie vor so groß, dass die Firma nun weitere produziert. Der Flipper kann zwölf Songs der australischen Hard-Rock-Band abspielen, darunter die Klassiker "Back In Black", "Highwy To Hell" und "You Shook Me All Night Long". Außerdem befindet sich auf dem Playfield die "Hell's Bell", eine Glocke, die beim Treffen die entsprechenden Geräusche des Songs von sich gibt. Die Basis-Version des Flippers wird über 6.000 US-Dollar kosten, Der Preis für die die Premiumversion liegt bei über 7.000 US-Dollar.

Screenshot: Playfield-AC/DC-Flipper

acdc

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.