30.10.2017 | 17:07 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Smashing Pumpkins, Deftones, Steven Wilson u.a.)

News 27615Neuigkeiten von den Smashing Pumpkins, Deftones, Steven Wilson, Glassjaw, Clutch, Courtney Barnett & Kurt Vile, Fiona Apple, Katla, Bill MacKay & Ryley Walker, Birth Of Joy, einem Blastbeat-Cover von "Don’t Stop Believin'" und Songs im Stil von The Nightmare Before Christmas.

+++ Smashing Pumpkins-Schlagzeuger Jimmy Chamberlin hat über die Möglichkeit eine Reunion-Albums der Band im kommenden Jahr gesprochen. "Wir reden darüber, vielleicht nächstes Jahr ein Album mit den Pumpkins aufzunehmen, und ich will sicherstellen, dass ich, falls es soweit kommt, viel verschiedenes Material mitbringen werde", so der Schlagzeuger. "Ich zähle auf jeden, dass er neues Material mitbringt, um ein musikalisches Risiko einzugehen, wie wir es schon immer gemacht haben." Chamberlin hatte sich schon im Sommer optimistisch geäußert, dass es eine Reunion der Original-Mitglieder der Smashing Pumpkins für eine Tour geben könnte. Frontmann Billy Corgan hatte aber immer wieder betont, dass noch nichts in trockenen Tüchern sei und er nichts versprechen könne. Das aktuelles Smashing-Pumpkins-Album "Monuments To An Elegy" war 2014 erschienen, gerade hatte Corgan das Soloalbum "Ogilala" veröffentlicht.

+++ Die Deftones bringen eine "Around The Fur"-Fanartikel-Reihe auf den Markt. Anlässlich des 20. Geburtstages ihres zweiten, 1997 erschienenen Albums feiern die US-Amerikaner das Jubiläum mit eigens dafür angefertigten T-Shirts, Hoodies und Caps. Vor kurzem hatte die Alternative-Metal-Band bereits ein Video geteilt, in welchem Sänger Chino Moreno und Gitarrist Stephen Carpenter auf das Werk zurückblicken.

+++ Das von Steven Wilson inspirierte Videospiel "Last Day Of June" ist ab sofort erhältlich. Das Spiel, welches auf Wilsons Song "Drive Home" und dem dazugehörigen Videoclip basiert, soll dem Spieler getreu den Lyrics emotional herausfordernde Situationen bieten und ihn in ein interaktives Abenteuer über Liebe und Verlust versetzen. Wilson hatte im August sein aktuelles Album "To The Bone" veröffentlicht und kommt mit diesem im kommenden Frühjahr für Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Trailer zu "Last Day Of June"

Live: Steven Wilson

12.02. Frankfurt/Main - Alte Oper | ausverkauft
13.02. Ravensburg - Oberschwabenhalle
15.02. Berlin - Admiralspalast | ausverkauft
20.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
21.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
05.03. Essen - Colosseum | ausverkauft
06.03. Essen - Colosseum

+++ Glassjaw haben drei neue Songs live gespielt. Bei einem Konzert in San Francisco hatte die Post-Hardcore-Band die neuen Tracks "New White Extremity", "Shira" und "Abigados" vorgestellt. Das komplette Konzert könnt ihr euch weiter unten anschauen, die neuen Songs starten ab Minute 25:45. Bereits Anfang 2016 hatte die Band über ein neues Album gesprochen, das kurz vor der Fertigstellung sei. Glassjaws' aktuelles Album "Worship And Tribute" war 2002 erschienen.

Video: Glassjaw live in San Francisco

+++ Clutch haben live mit Les Claypool gespielt. Bei ihrem Konzert in Washington am vergangenen Wochenende unterstütze der Primus-Bassist die Bluesrocker und performte mit ihnen zusammen den Track "Earth Rocker". Der gemeinsame Auftritt erfolgte dabei nicht zum ersten mal: Bereits im August hatte Claypool einen Auftritt in Berkeley unterstützt. Clutch haben vor kurzem erst ein Vinyl-Release ihres Live-Albums "Live At The Googolplex" angekündigt, Claypool hatte mit Primus im September das neue Album "The Desaturating Seven" veröffentlicht.

Video: Clutch + Les Claypool - "Earth Rocker" (live)

A little Earth Rocker with Les Claypool #lesclaypool #primus

Ein Beitrag geteilt von Clutch (@clutchofficial) am

+++ Courtney Barnett und Kurt Vile haben live in Malibu gespielt. Für eine Videoreihe des Onlineportals Pitchfork performten die beiden Künstler ihr gemeinsames Album "Lotta Sea Lice" in voller Länge bei strahlendem Sonnenschein am Strand von Kalifornien. Zusätzlich wurde der Auftritt aufgezeichnet und nun veröffentlicht. "Lotta Sea Lice" war am 13. Oktober erschienen.

Video: Courtney Barnett & Kurt Vile - "Lotta Sea Lice" (live)

+++ Fiona Apple hat "Ain't That A Shame" des kürzlich verstorbenen Rock'n'Roll-Wegbereiters Fats Domino gecovert. Die Sängerin performte eine kraft- und gefühlvolle Version des Songs in der Radiosendung "A Prairie Home Companion". Unterstützt wurde sie dabei von Gastgeber Chris Thile. Des weiteren präsentierte sie ihre Tracks "Werewolf" und "Fast As You Can". Apples Performance könnt ihr euch auf der Internetseite der Radiosendung anhören. Das Fats-Domino-Cover startet bei Minute 20:14, "Werewolf" beginnt bei 1:26:04 und "Fast As You Can" könnt ihr euch ab 1:32:06 anhören. Ihr aktuelles Album "The Idler Wheel" war 2012 erschienen.

+++ Katla streamen ihr neues Album "Móðurástin" komplett auf Youtube. Das insgesamt acht Songs umfassende Werk der Isländer kann man sich nun kostenfrei auf der Videoplattform anhören. Darin bietet die Band um den langjährigen Solstafir-Schlagzeuger Guðmundur Óli Pálmason eine ausgewogene Mischung aus Gothic Rock und treibenden Metal-Komponenten, wodurch ein interessantes Wechselspiel entsteht. "Móðurástin" war offiziell am vergangenen Freitag erschienen.

Album-Stream: Katla - "Móðurástin"

+++ Bill MacKay & Rylye Walker haben ein Video zu ihrem Song "Stretching My Dollar In Plano" veröffentlicht. Untermalt wird der akustische Gitarrentrack von sanften Landschaftsaufnahmen. In Kombination mit der entspannten musikalischen Darbietung lädt die Szenerie zum Abschalten und Träumen ein. "Stretching My Dollar In Plano" stammt aus ihrem aktuellen Album "Spiderbeetlebee", das am 20.Oktober erschienen war.

Video: Bill MacKay & Ryley Walker - "Stretching My Dollar In Plano"

+++ Birth Of Joy werden im Februar 2018 ein neues Album veröffentlichen. Dieses erscheint beim deutschen Label Glitterhouse, wo die niederländischen Psychrocker seit kurzem unter Vertrag stehen. Ihr aktuelles Album "Get Well" war vergangenes Jahr noch via Suburban Records veröffentlicht worden.

+++ Der Schlagzeuger Sam Paulicelli hat sich dem Journey-Klassiker "Don’t Stop Believin'" gewidmet. Ansonsten spielt Paulicelli bei der Technical Death Metal-Band Decrepit Birth. In einem Video hat er nun die musikalischen Gepflogenheiten seiner Band mit dem Sound von Journey verbunden und den Song der Classic-Rocker mit Blastbeats versehen. Herausgekommen ist ein wütender Brocken von Metal-Song, der den Hörer passend zu Halloween das Fürchten lehrt. Naja, fast.

Video: "Don’t Stop Believin'" mit Blastbeats

+++ Youtuber Anthony Vincent brennt anscheinend für Halloween und hat daher nun ein Video veröffentlicht, in welchem er zwölf Songs im Stil des Soundtracks vom Film "The Nightmare Before Christmas" performt. Darunter tummeln sich unter anderem Tracks von Slayer, Rob Zombie oder Type O Negative, die allesamt aber eher niedlicher als schauriger daherkommen und nur für ein müdes Lächeln sorgen. Vielleicht sollte Vincent mal bei Slayer Bob vorbeischauen. Der weiß, wie man Slayer zu Halloween richtig in Szene setzt.

Video: Zwölf Songs Im Stil "The Nightmare Before Christmas"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.