Zur mobilen Seite wechseln
24.08.2017 | 17:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Anti-Flag, Metallica, Jello Biafra u.a.)

News 27246Neuigkeiten von Anti-Flag, Metallica, Jello Biafra, Mando Diao, Liam Gallagher, The Pains Of Being Pure At Heart, Diet Cig, Tera Melos, Backtrack, Mister Heavenly, Dave Grohl und der gerechten Strafe für einen "Wonderwall" spielenden Straßenmusiker.

+++ Anti-Flag haben ein Pre-Listening-Event für ihr neues Album angekündigt. Es wird bereits kommenden Montag im Ramones-Museum in Berlin stattfinden. Nach einem Durchlauf der Platte "American Fall" wird die Band im Rahmen des Events noch ein Unplugged-Konzert spielen. Der Eintritt ist frei, es wird bloß um eine Spende für den guten Zweck gebeten. Offiziell erscheint das neue Album der Punkrocker erst am 3. November. Bisher hatten sie daraus ein Video zum Song "American Attraction" und ein antirassistisches Lyric-Video zu "Racists" veröffentlicht.

Live: Anti-Flag

28.08. Berlin - Ramones Museum

+++ Metallica haben ein Making-of-Video zu ihrem Song "Atlas, Rise!" veröffentlicht. Dabei sieht man die Band im Studio beim Proben und Ausprobieren des Songs. Von der ersten Idee eines Riffs bis hin zum fertigen Track begleitet das Video dessen komplette Entstehungsgeschichte. Die meiste Zeit sieht man Schlagzeuger Lars Ulrich und Frontmann James Hetfield dabei, wie sie an dem Song feilen und ihn ausbessern. In dem Video sind auch Rohfassungen und alternative Varianten des Tracks zu hören. "Atlas, Rise" stammt von ihrem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct", das vergangenes Jahr erschienen war. Ab September sind die Thrash-Metal-Veteranen auch in Deutschland und Österreich auf Tour. Alle Konzerte sind aber bereits ausverkauft.

Video: Metallica, Making-Of von "Atlas, Rise!"

Live: Metallica

14.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Dead Cross haben Jello Biafra von den Dead Kennedys bei einem Konzert auf die Bühne gebeten. Gemeinsam mit dem Sänger performte die Band den Dead-Kennedys-Klassiker "Nazi Punks Fuck Off", änderte den Titel aber zeitgemäß zu "Nazi Trumps Fuck Off". Auf der Bühne trugen alle Akteure außerdem T-Shirts, die der Spruch zierte. Dead Cross hatten kürzlich ein Konzert aufgrund eines Unfalls von Frontmann Mike Patton absagen müssen. Er war beim Skateboardfahren gestürzt.

Video: Dead Cross spielen mit Jello Biafra

+++ Mando Diao haben einen Tour-Trailer veröffentlicht. Darin gibt es 30 Sekunden lang Performance-Aufnahmen eines vergangenen Konzerts zu sehen. Im Hintergrund läuft mit "All The Things" ein fröhlicher Indierock-Track von ihrem aktuellen Album "Good Times". Dieses war im Mai erschienen. Im November verschlägt es die Schweden auf ihrer von VISIONS präsentierten Tour auch auf deutsche Bühnen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Mando Diao teasern Herbsttour

VISIONS empfiehlt:
Mando Diao

21.11. Dortmund - Phoenix Halle
23.11. Berlin - Columbiahalle
24.11. Köln - Palladium
25.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
29.11. München - Zenith
01.12. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Liam Gallagher hat ein Live-Studio-Video zum Song "For What It's Worth" veröffentlicht. Neben seiner Live-Band tritt der Sänger dort auch mit einem Streichorchester auf, das dem Song so die gesamte Klangfülle der Originalversion verleiht. Der Track stammt von Gallaghers kommendem Album "As You Were", das am 6. Oktober erscheint. Das ehemalige Oasis-Mitglied hatte den Song erst kürzlich in der Late Show von Stephen Colbert performt.

Video: Liam Gallagher spielt "For What It's Worth"

+++ The Pains Of Being Pure At Heart haben ihre neue Platte "The Echo Of Pleasure" vorab als Stream zur Verfügung gestellt. Auf ihrem neuen Album lehnt die Band ihren Indierock immer stärker poppigen Elementen an und verzichtet auf die leichten Noise-Einflüsse, die ihre Musik bisher geprägt hatten. Das hatte sich schon mit der Veröffentlichung ihres Musikvideos zu "When I Dance With You" abgezeichnet. Den Stream findet ihr bei NPR. Offiziell erscheint das Album am 1. September.

+++ Diet Cig haben ein neues Musikvideo veröffentlicht und bringen ihre Debüt-EP auf Vinyl heraus. Im Clip zum Song "Harvard" geht es um zwei Mütter, die jeweils Trainerinnen eines Rollschuhderby-Teams sind. Doch ihre Töchter halten nichts von der erzwungenen Konkurrenz untereinander, und hauen ihre Trainerinnen gemeinsam übers Ohr. Der Song gehört zur 2015 erschienenen EP "Over Easy", die nun erstmals auf Vinyl erscheinen wird. Die Neuauflage erscheint am 8. September und ist auf 1.000 Exemplare limitiert. Mit ihrem aktuellen Studioalbum "Swear I'm Good At This" kommen Diet Cig ab Oktober auf Tour. Tickets dafür sind via Eventim erhältlich.

Video: Diet Cig - "Harvard"

Live: Diet Cig

02.10. Wien - B72
04.10. München - Orange House
05.10. Berlin - Berghain
07.10. Hamburg - Molotow
09.10. Köln - Blue Shell
10.10. Münster - Gleis 22

+++ Tera Melos geben einen weiteren Vorgeschmack auf ihr kommendes Album. "Your Friends" schließt sich mit zugänglichem Mathrock und verschrobenen Riffs der zuvor erschienenen Single "Don't Say I Know" an. Den lieblichen Pop-Gesang haben sie gegen eher hektischen Sprechgesang eingetauscht, zudem ist "Your Friends" noch ein ganzes Stück vertrackter. Das neue Album "Trash Generator" wird morgen über Sargent House erscheinen. Der Vorgänger "X'ed Out" war 2013 herausgekommen.

Stream: Tera Melos - "Your Friends"

+++ Backtrack haben einen neuen Song mit dem Titel "Bad To My World" veröffentlicht. Der rasante Hardcore-Track wird Teil einer am 1. September erscheinenden Seven-Inch sein, die außerdem noch den Song "Breaking Loose" enthält. Der Single liegt auch ein 32-seitiges Magazin über die Band bei. Offizielle Informationen über ein neues Album gibt es noch keine, in einem Kommentar auf Facebook verriet die Band aber, dass eine Platte "früher als du glaubst" erscheinen soll. Backtrack hatten mit "Lost In Life" zuletzt 2014 ein Album veröffentlicht.

Stream: Backtrack - "Bad To My World"

+++ Auch die Indierock-Supergroup Mister Heavenly hat eine neue Single aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. Nach dem ersten Vorabsong "Beat Down" kommt auch "Hammer Drop" gleich mit einem Musikvideo. In diesem ringen eine Frau und ein Mann in einer alten Turnhalle. Über schwarze Ränder wird das Video phasenweise in 14:9- oder 4:3-Format wiedergegeben. Kostüme und Bildeffekte lassen den Film etwas aus der Zeit gefallen aussehen. Musikalisch liefert "Hammer Drop" ruhigen, mit ein paar Retro-Synth-Effekten unterfütterten Indierock. Das neue Album "Boxing The Moonlight" wird am 6. Oktober über Polyvinyl erscheinen.

Video: Mister Heavenly - "Hammer Drop"

+++ Dave Grohl hat über seine Arbeit als Regisseur gesprochen. Mit den Foo Fighters hatte er gestern noch die neue Single "Sky Is A Neighborhood" samt Musikvideo veröffentlicht, bei dem er auch Regie führte. Grohl selbst sagte dazu: "Meine Filmemacher-Ambitionen gehen noch weit über das Musikvideo hinaus." In einem Interview verriet der Frontmann, dass er schon seit vergangenem Jahr an einem Film arbeiten würde. Nur eine Sache steht seinem Fortschritt im Weg: "Die Foo Fighters kommen mir immer dazwischen. Aber eines Tages werde ich mich zusammenreißen und es durchziehen." Genaueres ist zu seinem Filmprojekt derzeit nicht bekannt. Grohl verriet nur, dass er zur Zeit das Drehbuch umschreibe. Am 15. September erscheint mit "Concrete And Gold" erst einmal das neue Foo-Fighters-Album.

+++ Der Oasis-Klassiker "Wonderwall" ist mittlerweile dermaßen von angehenden Schmusegitarristen ausgenudelt worden, dass selbst die de facto eigentlich gute Originalversion gehörig nervt. Noch schlimmer wird das Ganze allerdings, wenn man versucht, den Song ohne jegliche musikalische Fähigkeiten zu covern. So tat es auch ein dänischer Straßenmusiker, und wurde dafür kurzerhand von der Polizei zurechtgewiesen. Ein Beamter schickte den Amateur aufgrund seiner erbärmlichen Fähigkeiten "zum Üben" nach Hause. Ironisch zitierten die Beamten auf der Webseite mynewsdesk den aus dem Song stammenden Vers "Today is gonna be the day/ That they're gonna throw it back to you", und gaben dazu ein klares Statement ab: "Nur weil du 'Wonderwall' spielen kannst, heißt das nicht, dass du es solltest." Diesen Verbrecher hat nun also endlich seine gerechte Strafe ereilt, diese Ganovenbande ist allerdings nach wie vor auf freiem Fuß.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.