Zur mobilen Seite wechseln
15.08.2017 | 11:38 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Anti-Flag reagieren mit neuem Song "Racists" auf Nazi-Aufmarsch

News 27174Anti-Flag haben überraschend den neuen Track "Racists" veröffentlicht. Unterstützt von einem Lyric-Video wettern die Polit-Punks aus Pittsburgh gegen das rassistische Klima vor allem in den USA, und reagieren mit einem Statement auch auf die Geschehnisse in Charlottesville.

"Just 'cause you don't know you're racist/ You don't get a pass for your ignorance", singt Justin Sane im hymnischen Refrain des neuen Anti-Flag-Tracks, und haut damit vor allem der "Ich bin kein Rassist, aber..."-Fraktion gehörig auf die Finger. Mit "Racists" wehren sich Anti-Flag gegen wachsenden Ressentiments aus dem rechten Spektrum, und listen im Text zahlreiche populistische Überzeugungen auf, die im Kern rassistischer Natur sind - auch, wenn sich die so denkenden Menschen weigern, mit rechten Gesinnungen in Verbindung gebracht zu werden. Auch Heuchler bekommen hier ihr Fett weg: "You're not afraid of refugees/ But you don't want a mosque built on your street".

In einem zusätzlichen Statement beziehen die Punkrocker ganz klare Position zu den gewaltsamen Aufständen von weißen Nationalisten in der US-amerikanischen Stadt Charlottesville, bei der am vergangenen Wochenende die 32-jährige Gegendemonstrantin Heather Heyer getötet wurde. Die aufständischen Neonazis hatten die geplante Entfernung einiger Denkmäler verhindern wollen, die aus der Zeit des US-amerikanischen Bürgerkriegs stammen und die Konföderierten und ihren Kampf für die Sklaverei verherrlichen. "Die Auseinandersetzung mit dem systematischen Rassismus in Amerika und dessen Geschichte ist längst überfällig. In Europa gibt es überall Museen, die an den Holocaust erinnern, während die USA weiterhin versucht, ihre rassistische und mörderische Vergangenheit und Gegenwart unter den Teppich zu kehren." Auch der Song enthält Zeilen, die zu den Ereignissen in Charlottesville passen: "You fly the flag of the confederacy/ You say you celebrate your history/ The south was fighting to save slavery/ To preserve and protect white supremacy".

Anti-Flags aktuelles Studioalbum "American Spring" war 2015 erschienen, darauf folgten die Compilation "Cease Fires" und einige Live-EPs und -Alben. Der neue Song scheint zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht auf ein neues Studioalbum hinzudeuten.

Video: Anti-Flag - "Racists"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.