Zur mobilen Seite wechseln
21.07.2017 | 18:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Stone Temple Pilots, Stone Sour, Muse u.a.)

News 27048Neuigkeiten von Stone Temple Pilots, Stone Sour, Muse, Inner Tongue, Slowcoaches, Nothing But Thieves, Slime, Beatsteaks, Tocotronic, Chris Cornell, einer EDM-Wall-Of-Death und einer sehr wörtliche Interpretation von Guns N'Roses.

+++ Die Stone Temple Pilots haben ein Statement zum Tod von Chester Bennington veröffentlicht. Auf ihrer Webseite gedachte die Band dem Linkin Park-Sänger: "Chester, heute ist ein trauriger Tag. Es ist traurig zu wissen, dass so viele von uns nie wieder dein Lachen, deine Freundschaft und deine Liebe teilen können. Du hast uns wieder und wieder gezeigt, was es bedeutet, ein unglaublicher Mensch zu sein. Du wirst für immer ein Leuchtfeuer des Lichts und der Hoffnung für uns sein. Wir lieben dich, Chester. Wir werden dich vermissen." Bennington war nach der Trennung von Scott Weiland einige Jahre Frontmann der Grunge-Veteranen gewesen. Weilands Witwe meldete sich auf Instagram ebenfalls zu Wort: "Meine Gedanken sind mit deiner Familie, deiner Band und den vielen, die dich heute in ihren gebrochenen Herzen tragen." In den sozialen Netzwerken hatten jüngst bereits zahlreiche Künstler ihre Anteilnahme an dem Tod des Musikers bekundet.

+++ Auch Corey Taylor hat Chester Bennington Tribut gezollt. Bei einem Stone Sour-Konzert widmete der Sänger Bennington den Song "Through Glass" in einer Ansprache: "Wir alle haben heute jemanden verloren. Ich habe einen Freund verloren. Und dies war einer seiner Lieblingssongs. Ich möchte ihn ihm widmen. Chester, wir werden dich vermissen." Bei seiner Rede wirkt Taylor den Tränen nah. Die anschließende Performance des Tracks gerät vor allem mit dem Gesang zahlreicher Fans aus dem Publikum sehr emotional.

Video: Corey Taylor gedenkt Chester Bennington

+++ Muse sind bei der Late Show mit Stephen Colbert aufgetreten. Die Artrock-Band spielte hier ihren neuen Song "Dig Down". Dieser bewegt sich auch in der Live-Performance nahe am Original, lediglich die Chöre und Streicher der Studioversion fehlen. Auffallend ist der zweihälsige Bass von Christopher Wolstenholme, der neben einem gewöhnlichen Viersaiter auch einen Synthesizer beinhaltet, den er mit einem Kaos Pad bedient. Frontmann Matthew Bellamy ist sonst für die Verwendung des Geräts in seiner Gitarre bekannt. Muse hatten den Song im Mai veröffentlicht und neben dem eigentlichen Video auch ein von einer KI erstelltes Lyric-Video mit Fernsehausschnitten veröffentlicht.

Video: Muse - "Dig Down" (Live bei Steven Colbert)

+++ Inner Tongue hat den neuen Song "Dig Deeper" mit einem Musikvideo veröffentlicht. Dieser ist schwelgender Art-Pop mit bewusstem Sound-Design und Gesangseffekten. Das Gefühl des Songs beschreibt der Österreicher so: "Im Song geht es um das Adrenalin, das man vor dem Absprung spürt, um die Sekunden der Schwerelosigkeit und um die irgendwann eintretende Netflix-Langeweile, die so befreiend sein kann." Im dazugehörigen Video tanzen Silhouetten von Menschen durch in Farbe getauchte Hintergründe. Der Musiker arbeitet momentan in London an seinem neuen Album, dessen Titel und Erscheinungsdatum allerdings noch nicht bekannt sind. Bisher war bereits der Song "Underworld" erschienen. 2015 hatte er die EP "Tz, ka" herausgebracht.

Video: Inner Tongue - "Dig Deeper"

+++ Slowcoaches kommen auf Tour. Die Punk-Band spielt im November sechs Konzerte in Deutschland, mit im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album "Nothing Gives", das Ende letzten Jahres erschienen war. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Slowcoaches

08.11. Hamburg - Hafenklang
09.11. Köln - Blue Shell
10.11. Berlin - Bei Ruth
11.11. München - Milla
13.11. Regensburg - Alte Mälzerei
14.11. Mainz - Schon Schön

+++ Nothing But Thieves haben ein Musikvideo zum Track "Sorry" veröffentlicht. Gitarrist Joe Langridge-Brown berichtet in einem Statement von der Bedeutung des Songs: "'Sorry' behandelt das Erwachsenwerden und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Es geht um die Reflektion des Inneren und darum, sich seinen Dämonen zu stellen. Der Song dreht sich um ein fehlerhaftes Individuum, das keine Beziehung aufrecht erhalten kann. Dies geschieht sowohl im eigenen als auch im Nachteil des Partners." Musikalisch setzt die Band dies mit melodischem und sehr poppigem Indierock um. Der Track stammt aus dem kommenden Album "Broken Machine", das Nothing But Thieves am 8. September veröffentlichen. Zuvor hatte die Band daraus bereits die Single "Amsterdam" präsentiert.

Video: Nothing But Thieves - "Sorry"

+++ Slime haben ein Musikvideo zur Single "Unsere Lieder" veröffentlicht. Der melancholische und hymnische Punkrocksong wird von Performance-Aufnahmen und in die Ferne schweifenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen unterstrichen. Textlich beschäftigt sich der Track mit dem Wunsch nach einer besseren Welt und der daraus resultierenden Irrelevanz der eigenen politischen Songs. Der Track entstammt dem kommenden Album "Hier und Jetzt", das am 29. September erscheint. Ihr neues Material bringt die Band ab Herbst auch auf große Tour. Karten für die Konzerte bekommt ihr bei Eventim.

Video: Slime - "Unsere Lieder"

Live: Slime

21.07. Hünxe - Ruhrpott Rodeo Festival
25.08. Niedergörsdorf - Summer Spirit Festival
06.10. Lübeck - Treibsand
07.10. Husum - Speicher | ausverkauft
08.10. Husum - Speicher
13.10. Köln - Gebäude 9
14.10. Düsseldorf - Haus der Jugend
20.10. Nürnberg - Hirsch
21.10. Kaiserslautern - Kammgarn
28.10. Wien - Arena Wien
10.11. Hannover - Faust
11.11. Göttingen - Musa
17.11. Essen - Turock
18.11. Wiesbaden - Schlachthof
24.11. Stuttgart - KJH Hallschlag
01.12. Aachen - Musikbunker
03.12. Koblenz - Circus Maximus
09.12. Berlin - Astra Kulturhaus
15.12. Magdeburg - Factory
16.12. Dresden - Alter Schlachthof
22.12. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Die Beatsteaks haben einen Song mit Farin Urlaub aufgenommen. Dieser trägt den Titel "Abbadu" und wird auf dem kommenden Album "Yours" der Berliner Punk-Band enthalten sein. Die Band beschreibt ihn als "großartig". Der Song selbst wurde noch nicht veröffentlicht, die Band postete aber ein Foto auf Facebook, das Sänger Arnim Teutoburger-Weiß mit dem Ärzte-Sänger zeigt. "Yours" erscheint am 1. September, bisher waren daraus vier neue Songs und zuletzt ein Video für "Hate To Love" erschienen. In den kommenden Monaten kommt die Band auch auf Tour, wobei alle Konzerte bereits ausverkauft sind.

Facebook-Post: Beatsteaks haben einen Song mit Farin Urlaub aufgenommen

Live: Beatsteaks

20.08. Kiel - Die Pumpe
22.08. Bremen - Tower
24.08. Düsseldorf - Zakk
28.08. Augsburg - Kantine
29.08. Heidelberg - Halle 02
09.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ Tocotronic haben offenbar die Aufnahmen für eine neue Platte beendet. Das gab die Band nun mit einem Facebook-Post bekannt. Demnach werden sie im September starten, das Material für ihr zwölftes Album zu mixen. Genauere Informationen über einen Titel oder ein Release-Datum gibt es derzeit aber noch nicht. Die Band hatte mit "Coming Home By Tocotronic" erst kürzlich eine Compilation veröffentlicht, auf der sie ihre Lieblingssongs präsentiert. Die bislang letzte reguläre Platte der Band war 2015 erschienen.

Facebook-Post: Tocotronic beenden Studio-Aufnahmen

+++ Chris Cornells Witwe Vicky Cornell hat ein Musiktherapie-Programm bei der gemeinnützigen Organisation Childhaven eingeführt. Sie spendete bereits 100.000 US Dollar aus der Chris And Vicky Cornell Foundation, da sie laut eigener Aussage an die große Wirkung der Therapie glaubt: "Chris und ich teilten schon immer den Glauben an die heilende und inspirierende Kraft der Musik." Sie hatten die Stiftung 2012 gegründet, die sich für Kinder einsetzt, die unter Armut, oder Traumata leiden. Der Soundgarden-Sänger hatte sich im Mai das Leben genommen.

+++ Ist für aktuelle, vermeintlich seelenlose Mainstream-EDM-Musik doch noch nicht alles verloren? DJ Snake macht uns Hoffnung: Bei einem Konzert von ihm entstand im Publikum eine Wall Of Death, auf die auch Metallica zu ihren besten Tagen stolz gewesen wären. Ein Drop im EDM ist ja letztendlich auch nichts anderes als ein Breakdown im Metal, oder?

+++ Der Youtuber Davie504 hat die Musik von Guns N' Roses sehr wörtlich interpretiert. In einem Video nahm er sich der Aufgabe eines Zuschauers an und spielte ein Medley aus bekannten Hits der Band mit einer Waffe und einer Rose nach. Beeindruckend ist hier vor allem, wie gut eine Pistole als Plektrum zu funktionieren scheint, und dass eine Blume scheinbar genau so viel Kraft wie ein Drumstick entfalten kann. Diese sehr direkte Auffassung des Bandnamens funktioniert offenbar also tatsächlich ziemlich gut. Bleibt nur zu hoffen, dass keiner dasselbe mit den Shitheadz versucht.

Video: Sehr direkte Interpretation von Guns N' Roses

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.