Zur mobilen Seite wechseln
12.07.2017 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Breeders, Algiers, Citizen u.a.)

News 26999Neuigkeiten von The Breeders, Algiers, Citizen, dem Open Air Frauenfeld, Heaven In Her Arms, Zola Jesus, Joanna Newsom, The Homeless Gospel Choir, Ariel Pink, Torres, Kill Her First und einem moshenden Polizisten bei einer Slipknot-Coverband.

+++ The Breeders haben ihre erste Tour seit drei Jahren angekündigt. Die Band wird im Herbst diesen Jahres einige Konzerte in den USA und Europa geben. Darunter ist auch ein Auftritt im Berliner Heimathafen. Karten gib es bei Eventim. Mit "Mountain Battles" hatte das Projekt um Ex-Pixies-Mitglied Kim Deal zuletzt 2008 ein Album veröffentlicht.

Live: Breeders

24.10. Berlin - Heimathafen

+++ Algiers haben neue Tourdaten bekannt gegeben. Die Band wird im November insgesamt drei Deutschlandshows in Bielefeld, Dresden und Berlin spielen. Karten für die Gigs könnt ihr bei Eventim erwerben. Die Soul-Indierocker hatten vor wenigen Wochen ihre neue Platte "The Underside Of Power" veröffentlicht. Das Quartett hatte erst kürzlich als Support für Depeche Mode gespielt.

Live: Algiers

03.11. Bielefeld - Nr. z. P.
05.11. Dresden - Beatpol
06.11. Berlin - Lido

+++ Citizen haben ihre neue Platte "As You Please" angekündigt. Das neue Album der Emo-Rocker wird am 6. Oktober erscheinen. Parallel dazu veröffentlichte die Band auch bereits den ersten Track "Jet". Mit eingängigen Melodien und klangvollen Gitarren hält sich dieser im typischen Stil der US-Amerikaner. Die Band hatte zuletzt mit "Everybody Is Going To Heaven" ihre bisher jüngste Platte veröffentlicht.

Stream: Citizen - "Jet"

Cover & Tracklist: Citizen - "As You Please"

As You Please

01. "Jet"
02. "In the Middle Of It All"
03. "As You Please"
04. "Medicine"
05. "Ugly Luck"
06. "World"
07. "Fever Days"
08. "Control"
09. "Discrete Routine"
10. "I Forgive No One"
11. "You Are a Star"
12. "Flowerchild"

+++ Helen Fares, Moderatorin beim Open Air Frauenfeld, hat sich in einem Facebook-Beitrag über sexistische Vorfälle während des Festivals beklagt. In dem Statement berichtet sie von einer Reihe von Situationen, in denen sie mit frauenfeindlichen Äußerungen konfrontiert wurde: "Das Mieseste jedoch war, dass irgendein Idiot zu mir kam und mit mir und Kolleginnen scherzte, bevor er meinen Kehlkopf anfasste. Dann sagte er, dass dieser ganz schön tief säße, und fragte: 'Du hast keinen Würgereflex, oder?'" Fares äußerte sich auch kritisch gegenüber der generellen Attitüde im HipHop: "Ich kenne keine Lösung für dieses beschissene Sexismusproblem und das kotzt mich an. Ich versuche, mich mit aller Macht solchen Kommentaren zu widersetzen, darf dann aber sogar aus den eigenen Reihen hören, dass das eben allen Frauen so geht und man damit leben muss. 'Das ist nun mal Hiphop.' Nein. Das ist Bullshit und Müll in den Köpfen. Das ist nicht Hiphop. [...] Das ist nicht der HipHop, der mich jeden Tag begleitet." Später ergänzte sie ihren Beitrag, um klarzustellen, dass das Sexismusproblem ansich nichts mit dem Open Air Frauenfeld zu tun habe, sondern nur mit dem Verhalten einzelner Künstler und Szene-Zugehöriger. Sexismus und Fraunfeindlichkeit waren zuletzt auch beim schwedischen Bråvalla-Festival eom großes Problem. Es wird im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden, da es dort zu vermehrten sexuellen Übergriffen gekommen war.

Facebook-Post: Helen Fares äußert Kritik am Sexismus auf dem Open Air Frauenfeld

+++ Heaven In Her Arms haben ein Musikvideo für den Song "Glare Of The End" veröffenlicht. Dieses zeigt in hektischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen die Blackgaze-Band beim Spielen des Songs, der mit Streichern beginnt und mit ausufernden Instrumentalparts sowie Strophen voller Screams gleich mehrere Haken im Songwriting schlägt. Das dazugehörige Album "White Halo" war im Juni erschienen. Bisher hatten die Japaner bereits ein Video für "Abyss Of The Moonbow" herausgebracht. In der nächsten Woche kommt die Band zudem für drei Shows nach Deutschland, Tickets für das Konzert in Karlsruhe gibt es bei Eventim.

Video: Heaven In Her Arms - "Glare Of The End"

Live: Heaven In Her Arms

17.07. Göttingen - T-Keller
18.07. Karlsruhe - Die Stadtmitte
19.07. Leipzig - Werk 2

+++ Zola Jesus hat den neuen Song "Soak" veröffentlicht. Dieser bereitet mit industriellen Drums, düsteren Synthies und roher Produktion auf das neue Album der Sängerin vor. Der Text ist aus der Perspektive eines Serienkiller-Opfers geschrieben. "Okovi" erscheint am 8. September über Sacred Bones, bisher war daraus der Song "Exhumed" erschienen. "Taiga", das aktuelle Album der Sängerin, war bereits 2014 herausgekommen.

Stream: Zola Jesus - "Soak"

+++ Joannas Newsom hat ihr Album "The Milky Eyed Bender" bei Apple Music veröffentlicht. Dem vorrausgegangen waren zahlreiche Jahre, in denen sie und ihr Label Drag City Streaming-Plattformen vollständig abgelehnt hatten. Das Album der Harfenistin war bereits 2004 erschienen, nun erscheint jeden Tag der Musikkatalog eines Jahres von Drag City bei Apple Music.

Tweet: Drag City veröffentlicht Alben bei Apple Music

+++ The Homeless Gospel Choir hat ein neues Album angekündigt. Der punkige Folk-Singer/Songwriter wird sein neues Werk "Normal" am 18. August herausbringen. Der Titeltrack hatte bereits ein Video spendiert bekommen und war als Seven-Inch-Single erschienen. Auch deren B-Seite "Why" hatte der Folk-Punk bereits als Hörprobe veröffentlicht. Während "Why" von schnellem Akustikgitarrenspiel lebt, präsentiert sich Derek Zanetti mit "Normal" sehr krachig und wild.

Cover: The Homeless Gospel Choir - "Normal"

The Homeless Gospel Choir Normal

+++ Ariel Pink hat eine zweite Single seines kommenden Albums veröffentlicht. Nachdem die erste Single "Another Weekend" von Retro-Synth-Pop geprägt war und nur leichte Psychedelic-Ansätze hatte, schwimmt der neue Track "Time To Live" in dröhnendem und hallendem Psychedelic. Das neue Album "Dedicated To Bobby Jameson" widmet er dem gleichnamigen verstorbenem Musiker. Erscheinen wird es am 15. September via Mexican Summer.

Stream: Ariel Pink - "Time To Live"

+++ Torres hat ein neues Album angekündigt und ihm einen ersten Song vorausgeschickt. "Three Futures" wird das dritte Album der Indie-Folk-Musikerin und wird am 29. September erscheinen. Torres präsentiert sich im Titeltrack gewohnt ruhig und einfühlsam. Ihre tiefe Stimme verleiht dem Track einen geheimnisvollen Touch. In dem Video dazu spielt sie sich mehrfach selbst. Sie durchlebt den Alltag in ihrem Haus. Ihre drei Rollen machen aber immer unterschiedliche Dinge. So entsteht die Verbindung zum Songtext und dem Titel "Three Futures". Das bislang letzte Album "Sprinter" war 2015 erschienen. Im November kommt sie mit ihrer neue Platte auch auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Torres - "Three Futures

Live: Torres

13.11. Köln - Gebäude 9
14.11. Hamburg - Molotow
15.11. Berlin - Kantine am Berghain
16.11. München - Ampere

+++ Kill Her First haben ihre EP "Kill Her Sexismracismhomophobia First" veröffentlicht. Die fünf Songs sind krachender Melodic Harcore mit rohem, unperfekten Do-It-Yourself-Sound. Die Band veröffentlichte die EP über Krod und gab sie auf Bandcamp gratis zum Streamen frei, bei einem Kauf kann die Summe selbst bestimmt werden.

EP-Stream: Kill Her First - "Kill Her Sexismracismhomophobia First EP"

+++ Auch Polizisten können moshen. Das bewies ein Polizeibeamter im britischen Northampton bei einem Slipknot-Tribute-Konzert. Dort trommelte der Polizist beim Track "Duality" mit dem Percussionisten im Slipknot-typischen Clownskostüm auf dessen Bierfass. Dabei gab er sich richtig text- und taktsicher - und ein bisschen Headbangen war auch noch drin. So sicher werden sich die Fans beim Feiern noch nie gefühlt haben.

Video: Polizist ist großer Slipknot-Fan (ab 1:40)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.