Zur mobilen Seite wechseln
31.05.2017 | 18:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Mastodon, Tool, The Homeless Gospel Choir u.a.)

News 26799Neuigkeiten von Mastodon, Tool, The Homeless Gospel Choir, Sheer Mag, Hacktivist, Sepultura, The Dwarves, Royal Thunder, Bonnie "Prince" Billy, Dead Lord, Justin Vernons Problemen mit Fluggesellschaften und Danzig in Sommerlaune.

+++ Mastodon haben den Support für ihre kommenden Shows bekannt gegeben. Die belgischen Post-Metaller Steak Number Eight werden die Sludge-Metaller auf allen drei Deutschland-Shows begleiten. Karten für die von VISIONS präsentierten Konzerte bekommt ihr bei Eventim. Mastodon präsentieren ihre aktuelle Platte "Emperor Of Sand" außerdem noch auf weiteren Shows. So wird die Band in diesem Sommer unter anderem auf dem Nova Rock und auf dem Graspop Metal Meeting spielen.

VISIONS empfiehlt:
Mastodon + Steak Number Eight

26.06. Stuttgart - LKA Longhorn
28.06. Hamburg - Docks
06.07. Frankfurt/Main - Batschkapp

Live: Mastodon

15.06. Nickelsdorf - Nova Rock
18.06. Dessel - Graspop Metal Meeting

+++ Tool-Frontmann Maynard James Keenan hat im Zuge eines Auftritts beim US-Festival Boston Calling über die Pflichten von Künstlern und Soldaten philosophiert. Anlass war offenbar der US-Feiertag Memorial Day, der die Gefallenen vergangener Kriege ehrt. Keenan verwendete dabei den Kampfbegriff "Snowflake", den konservative und politisch rechts orientierte Menschen nutzen, um eher linke Menschen als "Sensibelchen" zu schmähen. "Als Künstler interpretieren und berichten wir, das ist unser Job. [...] Diejenigten von euch, die zu Gesetzeshütern und zum Militär gehören, euer Job ist es, unser Recht, uns wie wimmernde, sogenannte Snowflake-Arschlöcher zu benehmen, zu verteidigen, ich bin selbst auch eines davon. Snowflakes, euer Job ist es, sie verdammt noch mal dafür zu respektieren, das für euch zu tun. Getrennt werden wir fallen." Was davon ernst gemeint war und was zur üblichen Ironie Keenans gehört, bleibt dabei unklar.

+++ Derek Zanetti alias The Homeless Gospel Choir hat ein neues Musikvideo zum Song "Normal" veröffentlicht. Darin stellt der Sänger den Clip zu "Ironic" von Alanis Morissette nach. Der Track selbst ist eine aufstrebende Pop-Punk-Hymne, die sich mit den Worten "You're never gonna be normal 'cause you're a punk" ironisch an das Leben in ebenjener Subkultur richtet. Die Single ist der erste Vorbote des kommenden Albums des Musikers, das diesen Herbst erscheinen soll. Einen Titel oder genauere Informationen gitb es aktuell aber noch nicht.

Video: The Homeless Gospel Choir - "Normal"

+++ Sheer Mag haben auf einer Hochzeit Cover gespielt. Die Punk-Band wurde von Freunden darum gebeten, bei dem Fest zu spielen. Im Netz ist ein Video aufgetaucht, in dem es auf der Feier ein Cover von Shania Twains Hit "Man! I Feel Like A Women" zu sehen und zu hören gibt. Frontfrau Tina Halladay steckt dabei all ihre Energie in den Song, während die Gäste tanzen und mitsingen. Sheer Mag veröffentlichen am 14. Juli das Debütalbum "Need To Feel Your Love". Eine erste Hörprobe davon gabe es bereits mit der Single "Just Can't Get Enough".

Video: Sheer Mag covern "Man! I Feel Like A Women"

+++ Hacktivist haben eine neuen Sänger und außerdem einen Song neu aufgenommen. Der neue Vokalist der Rap-Metal-Band heißt Jot Maxi. Mit ihm nahmen Hacktivist ihren Song "2 Rotten" neu auf. Zu der Neueinspielung gibt es auch ein Video, dessen Bilder schnell und hektisch uf die Bilder geschnitten sind. Das noch aktuelle Album "Outside The Box" war 2016 erschienen.

Video: Hacktivist - "Outside The Box"

+++ Max und Igor Cavalera haben über die frühen Sepultura-Alben geredet. Anlass dafür war die Veröffentlichung des Vinyl-Box-Sets "The Roadrunner Albums: 1985-1996" Anfang des Jahres, das die Alben "Schizophrenia", "Beneath The Remains", "Arise", "Chaos A.D." und "Roots" enthält. Max hatte die Band bereits 1996 verlassen, während Igor Cavalera bis 2006 blieb. Letzten Monat hatten die Brüder eine Europa-Tour angekündigt, auf der sie jeden Abend das volle "Roots"-Album spielen werden.

Video: Max und Igor Cavalera reden über frühe Sepultura-Alben

+++ The Dwarves haben die neue EP "Julio" angekündigt. Sie erscheint über Riotstyle und ein Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt. 2018 soll das nächste Album folgen, das über Burger veröffentlicht wird. Das aktuelle Album der Band, "Radio Free Dwarves", war 2015 erschienen.

+++ Royal Thunder haben ein kleines Akkustikset gespielt. Für die Konzertserie "Tiny Desk Concert" von den NPR Studios traten die Psychedlic-Rocker in einem Büro zwischen Unterlagen, Plakaten und Büchern auf. Bei dem minimalistischem Sound kommt die Stimme von Frontfrau Mlny Parsons noch besser zur Geltung als auf dem aktuellen Album "Wick". Das Vorgängeralbum "Crooked Doors" war 2015 erschienen.

Video: Royal Thunder - Tiny Desk Concert

+++ Bonnie Prince Billy hat "No Time To Cry" von Iris DeMent gecovert. Dies geschah im Zuge seines Coveralbums "Best Troubador" zu Ehren von Country-Legende Merle Haggard. Die Platte widmet sich den von Haggard gespielten Songs. Dieser hatte 1996 eine eigene Version von DeMentes Song aufgenommen. Unten hört ihr Billys Cover des Merle-Haggard-Covers. Das bislang letzte Album des Alternative-Country-Musikers, "Epic Jammers and Fortunate Little Ditties", war 2016 erschienen.

Video: Bonnie Prince Billy – "No Time To Cry" (Iris-DeMent-Cover)

+++ Dead Lord haben ein neues Album angekündigt. Die Platte wird den Titel "In Ignorance We Trust" tragen und am 25. August erscheinen. Genauere Informationen und erste Songs sollen demnächst folgen. Mit "Heads Held High" erschien 2015 das bisher jüngste Album der Schweden. Die Band lässt parallel zur Albumankündigung auch einige Tourdaten verlauten. Dead Lord werden im Sommer auf einigen Festivals spielen, darunter sind auch viele Termine in Deutschland und der Schweiz.

Live: Dead Lord

24.06. Zürich - Wasteland Festival
14.07. Balingen - Bang Your Head-Festival
15.07. Liedolsheim - Sunny Side Festival
26.07. München - Free & Easy-Festival
29.07. Essen - Nord Open Air
29.07. Rengsdorf - Rock The Forest Festival
11.08. Hinterschmiding - Fast Open Air
12.08. Plattenburg - Aqua Maria Summer Festival
12.08. Königswusterhausen - Bergfunk Open Air

+++ Justin Vernon und Delta Airlines werden wohl keine Freunde mehr. Der Bon-Iver-Frontmann wartete wohl vergeblich auf einen Flug und wurde fälschlicherweise umgebucht, womit er mit sage und schreibe 14 wütenden Tweets reagierte und drohte, seine 500.000 US-Dollar, die er jährlich für seinen Diamant-Status bei der Airline zahle, anderswo auszugeben. Das hatte fast schon Liam-Gallagher-Niveau. Die Antworten der Fluggesellschaft ließen aber tatsächlich an Hilfsbereitschaft vermissen. Vielleicht beruhigt Vernon ja das gemeinsame Trauern mit Brad Pitt.

Tweets: Justin Vernon regt sich über Delta Airlines auf

+++ Glenn Danzig hatte zuletzt nicht gerade mit positiven Nachrichten auf sich aufmerksam gemacht. Um das wieder geradezubiegen, braucht es schon eine ganze Menge Kreativität. Der aus Los Angeles stammende Produzent Demi Adejuyigbe fasste sich nun ein Herz und erstellte ein Mash-up aus Danzigs "Mother" und Steely Dans "Dirty Work". Mit einem Mal wirkt die Stimme des Ex-Misfits-Sängers unglaublich heiter und soulig. Bei so viel positiver Energie und Sommerlichkeit möchte man ihm seine abstrusen Interviews schon fast verzeihen.

Stream: Danzig in Sommerlaune

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von poptheweasel poptheweasel 01.06.2017 | 09:18

@Tool: Diejenig(t)en - und auch so ist das "Zitat" nicht wirklich verständlich geschrieben.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.