Zur mobilen Seite wechseln
04.07.2017 | 12:30 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Casper, Broken Social Scene, Cloud Nothings u.a.)

News 26951Neuigkeiten von Casper, Broken Social Scene, Cloud Nothings, 5 Billion In Diamonds, Morrissey, Black Label Society, dem Bråvalla-Festival, New Order, Shining, den Red Hot Chili Peppers, MxPx und einem Harfen-Cover von Napalm Deaths "You Suffer".

+++ Casper hat ein kurzes Live-Video vom Hurricane- und Southside-Festival geteilt. In den knapp zwei Minuten sieht man das Warm-Up des Indie-Rappers vor den beiden Festival-Shows. Anschließend gibt es beeindruckende Aufnahmen von den tobenden Massen, seiner Lichtshow und Feuerwerk mitten im Publikum zu sehen. Begleitet werden die Bilder von einer Instrumentalversion seiner neuen Single "Sirenen". Diese fungiert als zweiter Vorbote auf das am 1. September erscheinenden Albums "Lang lebe der Tod". Vor dem Release spielt Casper noch weitere Festivals in Deutschland. Erst ab Oktober kommt er dann mit seinem neuen Werk auf große Hallentour. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Facebook-Video: Casper, Hurricane und Southside Festival-Blog

Live: Casper

07.07. Frauenfeld - Open Air Frauenfeld
10.08. Püttlingen-Köllerbach - Rocco Del Schlacko Festival
12.08. Rothenburg ob der Tauber - Taubertal Festival
18.08. Übersee - Chiemsee Summer Festival
31.10. Münster - Halle Münsterland
02.11. Esch/Alzette - Rockhal
03.11. Zürich - Samsung Hall
04.11. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
08.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
10.11. Dortmund - Westfalenhallen
14.11. Wien - Stadthalle
17.11. München - Zenith
18.11. Frankfurt/Main - Festhalle
21.11. Leipzig - Arena Leipzig
22.11. Bremen - ÖVB Arena
24.11. Berlin - Max-Schmeling-Halle
25.11. Hannover - Swiss Life Hall
09.03. Würzburg - S.Oliver Arena
10.03. Erfurt - Messehalle

+++ Broken Social Scene streamen ihr neues Album "Hug Of Thunder" bei NPR vorab. Die Band legt dabei neben optimistisch klirrenden Indierock-Gitarren auch Wert auf Blechbläser, Synthesizer und ausgefeilte Arrangements, die an Arcade Fire erinnern. Die positive Grundstimmung des Albums wird dabei immer beibehalten. Bisher waren bereits die Songs "Stay Happy" und "Skyline" erschienen. "Hug Of Thunder" ist seit sieben Jahren das erste Album der Band und erscheint offiziell am 7. Juli über City Slang.

+++ Cloud Nothings haben den Coldplay-Hit "Clocks" gecovert. Den spielen die Lo-Fi-Rocker jedoch in einem avantgardistisch anmutenden Noise-Experiment, in dem eine immer mehr bearbeitete Version des Originals im Hintergrund läuft und die Musiker wild auf ihre Keyboards trommeln. Zwischendurch gibt es noch kleine Einspieler von Led Zeppelins "Immigrant Song" und Scatman John. Der Raum in dem die vier Musiker spielen versinkt dabei im Nebel und die Coverversion im noisigen Chaos. Im anschließenden Interview nennt Frontmann Dylan Baldi "Clocks" mit einem Augenzwinkern seinen Lieblingssong. Coldplay hätten aber gar keinen Einfluss auf seine Band. Die Performance war Teil der Undercover-Series von A.V. Club.

Video: Cloud Nothings - "Clocks" (Coldplay Cover)

Video: Dylan Baldi erklärt die Beweggründe für das Cover

+++ 5 Billion In Diamonds haben einen zweiten Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben. "I'm Becoming You" mischt vertrackten Psych-Pop mit leichten Wave-Ansätzen. Der Song wirkt durch seinen vorsichtig, geflüsterten Gesang eher traurig und bedacht. Das Video dazu untermalt die düstere und angespannte Atmosphäre. So mischen sich Schwarz-Weiß-Bilder der Band mit unklaren Aufnahmen von Räumen und Figuren. Die Bilder fließen in mal schnellen und mal langsamen Schnitten ineinander und erzeugen so eine Art Collage. So bleiben die Indierocker ihrem Stil treu. Denn auch das Video zur ersten Single "Gravity Rules" besteht aus recht künstlerisch anmutenden Schwarz-Weiß-Bildern. Das dazugehörige, nach der Band benannte Debütalbum erscheint am 11. August.

Video: 5 Billion In Diamonds - "I'm Becoming You"

+++ Morrisseys Jugendfreund James Maker hat das Biopic über den Sänger stark kritisiert. "England Is Mine" stelle den ehemaligen The Smiths-Frontmann fälschlicherweise als eine "autistische, zurückgezogene Kreatur" dar, der "körperlich dazu gebracht werden musste, ein Sänger zu werden" und dem nicht eine Zeile des typischen "Esprits gegeben wurde, den wir alle kennengelernt haben." Morrisseys Talent werde laut Maker ignoriert, stattdessen könne jeder ein Sänger werden. Der Film sei "kein Biopic, sondern historische Fiktion". "England Is Mine" hatte am Wochenende beim Edinburgh International Film Festival Premiere gefeiert und erscheint am 4. August in den Kinos, kürzlich war zudem der erste Trailer erschienen.

Facebook-Post: James Maker kritisiert "England Is Mine" scharf

+++ Black Label Society haben anscheinend ihr neues Album fertiggestellt. Laut Zakk Wylde soll es nächstes Jahr erscheinen. Im Interview bei der Radiosendung Full Metal Jackie äußerte er sich so: "Es sieht so aus, wir haben 'Catacombs Of The Black Vatican' gemacht, jetzt haben wir ein neues Album gemacht, welches nächstes Jahr erscheinen wird und dann wird die Black-Label-Armada wieder los rollen." Ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt. Auch ein erster musikalischer Vorgeschmack lässt noch auf sich warten. Das bislang letzte Album der Heavy-Metal-Band "Catacombs Of The Black Vatican" war 2014 erschienen.

+++ Das schwedische Bråvalla-Festival wird nächstes Jahr wegen vermehrter sexueller Übergriffe nicht stattfinden. Bei der diesjährigen Ausgabe kam es laut der Polizei zu 23 Fällen sexueller Belästigung und vier Vergewaltigungen. Der schwedische Premierminister Stefan Löfven kommentierte die Vorkommnisse als "abscheulich" und nannte sie "widerliche Handlungen bedauernswerter Männer". Bereits im letzten Jahr waren fünf Frauen vergewaltigt worden, die Ticketverkäufe zudem um Tausende zurückgegangen, was der Veranstalter FKP Scorpio auf die Übergriffe zurückführte. Dieser reagierte nun mit der Absage des Festivals für das nächste Jahr: "Es ist eine Schande. Wir haben daher entscheiden, das Bråvalla 2018 ausfallen zu lassen."

+++ New Order haben erstsmals seit 37 Jahren wieder den Joy Division-Track "Disorder" live performt. Bei einem Festival in Manchester spielte die Band den Song des legendären Albums "Unknown Pleasures". Es ist die erste Performance des Tracks seit dem Tod des Joy-Division-Frontmanns Ian Curtis und der daraus resultierenden Umbenennung der Post-Punks. New Order inszenierten den Auftritt spektakulär und wurden musikalisch von einem zwölfköpfigen Synthesizer-Orchester unterstützt. Das Konzert fand zudem im selben Gebäude statt, in dem Joy Division "Unknown Pleasures" einst aufgenommen hatten.

Video: New Order performen Joy-Division-Track "Disorder"

+++ Anscheinend haben Shining ihr neues Album so gut wie fertig. Laut Frontmann Niklas Kvarforth sind die Aufnahmen beendet und es geht nur noch um ein bisschen visuellen Feinschliff. Das neue Werk der Black-Metaller wird "X-Varg Utan Flock" heißen, ein Erscheingsdatum ist aber noch nicht bekannt. Übersetzt aus dem schwedischen heißt der Titel "Wolf ohne Rudel" und markiert das zehnte Studioalbum der Schweden. Eine erste Single gab es noch nicht, aber die Band selbst beschreibt die neue Platte mit folgenden Worten: "Unser neues Album stellt den direkten Nachfolger zu unserer fünften Platte da, aber wie gewohnt wird es Wendungen und Überraschungen geben, die euch eiskalt den Rücken runter laufen werden. Außerdem war es uns eine Freude, euch über zwei Jahrzehnte als Puppenmeister und Chaosbringer zu dienen. Lasset Blut kommen." Das vorige Album "IX - Everyone, Everything, Everywhere, Ends" war 2015 erschienen.

+++ Die Red Hot Chili Peppers haben auf einem Konzert mit ihrem Ex-Drummer Jack Irons gespielt. Bei einer Show in Michigan performte die Band dort zusammen mit dem Schlagzeuger Jimi Hendrix' Track "Fire". Der besondere Auftritt fand zu Ehren des verstorbenene Ex-Gitarristen und Gründungsmitgliedes Hillel Slovak statt, dessen Todestag sich sich am Tag der Show zum 29. Mal jährte. Zuletzt hatte die Band ein Musikvideo zum Track "Goodbye Angels" präsentiert.

Video: Red Hot Chili Peppers spielen mit Jack Irons

+++ MxPx haben den Release ihres Livealbums "Left Coast Live" offiziell angekündigt. Die Platte wird bereits am kommenden Freitag erscheinen. Das Album wird exklusiv als auf 1.000 Exemplare limitiertes Doppel-Vinyl erhältlich sein. Das auf der Platte enthaltene Konzert wurde bereits 2015 im kalifornischen Santa Ana aufgenommen. Kürzlich hatten MxPx ihr eigenes Bier auf den Markt gebracht.

Video: MxPx veröffentlichten "Left Coast Live"

+++ Napalm Deaths "You Suffer" ist eine musikalische Meisterleistung, die bereits zahlreiche Nachahmer hervorbrachte. In der Vergangenheit hatten einige Künstler bereits versucht, das exakt 1,316 Sekunden lange Werk auf eine längere Zeit zu strecken, mussten aber feststellen, dass die Brillianz der Komposition in ihrer maßgeblichen Schlichtheit liegt. Die Musikerin Amy Turk scheint das Genie von Napalm Death zum Glück besser erfasst zu haben und präsentiert eine Version, die die Anti-Progressivität des Originals beibehält. Besonders macht die Künstlerin ihr Cover dadurch, dass sie die Instrumentierung der Vorlage auf eine Harfe überträgt. Dadurch verliert das Werk etwas an seiner Brutalität und auch die lyrischen Ergüsse des Originals gehen verloren. Die komplexe Akkordfolge und die melodischen Strukturen werden aber hervorragend übernommen. So verneigt sich Turk vor Napalm Deaths künstlerischem Manifest und ehrt "You Suffer" eindrucksvoll als einen der größten Songs im Rock-Olymp.

Video: Napalm Deaths "You Suffer" auf einer Harfe

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von KARSTEN KARSTEN 04.07.2017 | 13:28

Nur zur Info: Hillel Slovak ist schon länger tot als 25 Jahre. Der hat ja nicht mal mehr das Hammer-Album Mother's Milk mitgestalten dürfen.

Er ist schon 29 Jahre tot! Habe es grad nachgesehen. 1988!

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 04.07.2017 | 13:48

Völlig richtig, ist korrigiert. Die Verwechslung kam zustande, weil das Konzert am 25. Juni stattgefunden hatte.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.