Zur mobilen Seite wechseln
06.03.2017 | 17:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Foo Fighters, Ghost, Frank Carter u.a.)

News 26376Neuigkeiten von den Foo Fighters, Ghost, Frank Carter, Alt-J, The Hives, Gnarwolves, Rocky Votolato, The Coathangers, den Anacondas, Supergenius, Kindern, die Guns N' Roses hören, und einem System-Of A-Down-Cover im Stil von Ghost.

+++ Die Foo Fighters haben die Gerüchte um Arbeiten an einem neuen Album relativiert. Einem US-Festivalveranstalter zufolge soll die Band um Frontmann Dave Grohl den Großteil des Jahres mit dem Schreiben und Aufnehmen eines neuen Albums verbringen. Gitarrist Chris Shiflett äußerte sich zu dem Thema nun allerdings ziemlich vage: "Ich weiß nicht, was unsere Pläne sind, aber wir werden ein neues Album machen, wenn die Zeit reif ist", so Shiflett. "Es wird irgendwann eine neue Foo-Fighters-Platte geben." Damit schlägt Shiflett in die gleiche Kerbe wie Schlagzeuger Taylor Hawkins, der schon Ende 2016 wenig Konkretes zu einem Nachfolger zu "Sonic Highways" (2014) zu sagen hatte. Fest steht, dass Grohl und Co. 2017 weltweit nur einige wenige Arena- und Festival-Konzerte spielen werden, darunter eine exklusive Show beim Lollapalooza in Deutschland.

Live: Foo Fighters

25.06. Gdynia - Open'er Festival
26.06. Budapest - Budapest Arena
27.06. Prag - O2 Arena
30.06. Roskilde - Roskilde Festival
02.07. Werchter - Rock Werchter-Festival
03.07. Paris - AccorHotels Arena
06.07. Madrid - Mad Cool Festival
07.07. Algés - NOS Alive Festival
10.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ Das Ghost-Konzert in München wird hochverlegt. Wegen großer Nachfrage nach Karten für die Show werden die Okkultrocker am 23. April nun nicht im Kesselhaus, sondern im größeren Zenith auftreten. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig, kaufen könnt ihr Karten für die gesamte Tour der Schweden weiterhin bei Eventim. Ghost stellen bei den Konzerten vermutlich auch Songs ihrer aktuellen EP "Popestar" (2016) live vor, die als Lückenfüller zwischen dem aktuellen Album "Meliora" (2015) und der kommenden Platte der Schweden fungiert. Letztere wollen Ghost nach eigener Aussage ab Spätsommer aufnehmen. Unter Fans sorgt auch die Frage für Spekulationen, in welcher Besetzung die anonyme Band im April bei uns auftritt: Gerüchten zufolge soll der Bandleader alle anderen Bandmitglieder gefeuert haben, kürzlich outete sich ein langjähriges Mitglied von Ghost erstmals mit seiner bürgerlichen Identität.

VISIONS empfiehlt:
Ghost

05.04. Köln - E-Werk
08.04. Hamburg - Docks
09.04. Wiesbaden - Schlachthof
23.04. München - Zenith
25.04. Berlin - Huxley's Neue Welt

+++ Frank Carter hat ein Video zum Song "Vampires" veröffentlicht. Der Clip zeigt den Ex-Gallows-Frontmann mit seinen Rattlesnakes auf Tour. Die energischen Livebilder sind in verschiedene Farbtöne getaucht und unterstreichen die passiv-aggressive, düstere Atmosphäre des Songs. "Vampires" ist einer der rockigeren Tracks auf Frank Carters aktuellem Album "Modern Ruin", das im Januar über International Death Cult erschienen war. Insgesamt fällt die Platte experimentierfreudiger und deutlich weniger bissig als der Vorgänger "Blossom" von 2015 aus. Ende Januar hatte Carter bereits ein Lyric-Video zu "Vampires" veröffentlicht.

Video: Frank Carter & The Rattlesnakes - "Vampires"

+++ Alt-J haben ein neues Album angekündigt und die erste Single davon veröffentlicht. Die dritte Platte der Indierocker heißt "Relaxer" und erscheint am 2. Juni bei Pias. Einen ersten Höreindruck bietet "3WW": Nach einem träumerisch-gezupften Gitarrenintro dröhnen die Instrumente langsam umher, erst nach zwei Minuten setzt Sänger und Gitarrist Joe Newman mit leicht wehleidiger Stimme ein. Im dazugehörigen Video seht ihr hektische 3-D-Bilder, die einem Videospiel aus den 00er Jahren ähneln.

Cover & Tracklist: Alt-J - "Relaxer"

Alt-J - Relaxer

01. "WW"
02. "In Cold Blood"
03. "House Of The Rising Sun"
04. "Hit Me Like That Snare"
05. "Deadcrush"
06. "Adeline"
07. "Last Year"
08. "Pleader"

+++ The Hives-Sänger Pelle Almqvist könnte sich nach eigener Aussage ein Soloalbum vorstellen. Gegenüber dem britischen NME sagte Almqvist demnach, die Band komme derzeit nicht mit einem neuen Hives-Album voran. "Wir haben eine Handvoll Songs, können uns aber nicht darauf einigen, wie oder wann wir daraus ein Album machen wollen", so Almqvist. Es gebe unterschiedliche Vorstellungen in der Band, wie es stilistisch weitergehen solle. Laut Almqvist könne sein eigener Drang nach neuer Musik eventuell auch in eine Soloplatte münden. "Wir sollten besser mit einem Album anfangen. Weil ich dieses Jahr irgendeine Art Album machen werde, ich weiß nur noch nicht, was für eins. Ich muss Musik veröffentlichen. [...] Ich weiß nicht, wahrscheinlich wird es kein Soloalbum. Aber ich muss etwas machen. Meine Finger jucken. Keine Ahnung, es könnte auch ein Soloalbum sein." Ihr aktuelles Album "Lex Hives" hatten die Schweden bereits 2012 veröffentlicht. Seitdem war die Band wiederholt auf Tour, in diesem Jahr sind bisher noch keine Konzerte für Deutschland bestätigt.

+++ Die Gnarwolves streamen ihre neue Single "Wires". Der melodisch-rumpelige Song fungiert als erster Vorbote auf ein neues Album der Skatepunks. Das heißt "Outsiders" und erscheint am 5. Mai bei Big Scary Monsters. Cover und Tracklist hatte die Band bereits enthüllt. Um den Tag der Veröffentlichung spielen die Gnarwolves vier Shows in Deutschland, eine davon beim Uncle M Fest in Münster. Karten für den Label-Geburtstag und die anderen Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Gnarwolves - "Wires"

Live: Gnarwolves

28.04. Münster - Uncle M Fest
30.04. Köln - Underground
02.05. Berlin - Musik & Frieden
03.05. Hamburg - Hafenklang

+++ Rocky Votolato hat eine Live-Version seines neuen Songs "Little Charger" veröffentlicht. Den Track ließ der Folk-Singer/Songwriter bei einem Wohnzimmerkonzert aufnehmen, das er im Rahmen einer Hand voll intimer Shows in Wohnungen seiner Fans spielte. "Little Charger" ist aber nicht der einzige Mitschnitt: Drei der kleinen Shows veranstaltete das Tonstudio Black Belt Mastering im Dezember in Seattle. 14 dabei entstandende Aufnahmen erscheinen am 24. März auf dem Live-Album "Live At The Black Belt" und umfassenen Fan-Lieblinge wie "Portland Is Leaving", "White Daisy Passing" und "Makers".

Stream: Rocky Votolato - "Little Charger" (live)

+++ The Coathangers haben neue Tourdaten bekanntgegeben. Ende Mai und Anfang Juni kommt die Punkband für vier Konzerte nach Deutschland, um ihr aktuelles Album "Nosebleed Weekend" live zu präsentieren. Die Platte war im April 2016 bei Suicide Squeeze erschienen. Karten für die anstehenden Shows finde ihr bei Eventim.

Live: Coathangers

21.05. Berlin - Cassiopeia
30.05. Hamburg - Molotow
01.06. München - Orangehouse
02.06. Köln - MTC

+++ Anacondas streamen einen neuen Song. "Disgracer" wird von schwerem Sludge-Metal eingeleitet, dann schreit Sänger Stuart Hunter hysterisch zwischen einen schleppend-ruppigen Mix aus Post-Metal, Experimental und Noiserock, in dem immer wieder schiefe Gitarren aufblitzen. Der Song dient als erster Vorbote auf ein neues Album der Briten. Nähere Informationen gibt es bislang nicht, auf ihrer Facebook-Seite schreibt die Band aber, die Platte solle "in nicht allzu weiter Zukunft" erscheinen.

Stream: Anacondas - "Disgracer"

+++ Die belgischen Punkrocker Supergenius haben ein Video zum Song "A Serious Case of Imposter Syndrome" veröffentlicht. In dem in nur einer einzigen Einstellung gedrehten Clip spielt die Band den Song, nach kurzer Zeit jedoch folgt die Kamera dem ersten Bandmitglied durch ein Haus, in dem zahlreichen Leute feiern und herumhängen, während Supergenius plötzlich immer wieder in anderen Zimmern performen. Der treibende-druckvolle Punkrock-Song ist ein Vorbote auf das Debütalbum "Supertired", das am 7. April via 9000 und Hypertension erscheinen soll. Cover und Tracklist veröffentlichte die Band ebenfalls. Schon 2015 hatten Supergenius mit einer Twelve-Inch mit vier Songs von sich reden gemacht.

Video: Supergenius - "A Serious Case of Imposter Syndrome"

Cover & Tracklist: Supergenius - "Supertired"

Supergenius -

01. "All That's Gold"
02. "Charmer"
03. "Watch The Water"
04. "Their Designs"
05. "Acrobatics"
06. "Know Your Knots"
07. "Drifting Tonight"
08. "Kinda Wooden"
09. "Rust And Spit"
10. "A Serious Case Of Imposter Syndrome"

+++ Das Format "Kids React To..." konfrontiert regelmäßig Kinder mit Musik, die meist deutlich vor ihrer Geburt entstanden ist oder populär war. Dieses Mal haben die Macher Guns N' Roses ausgepackt. Die Reaktionen reichen von "ein bisschen laut" bis zu Headbangen, insgesamt kommen die 6 bis 13 Jahre alten Probehörer aber erstaunlich gut mit der Band klar. Das vielleicht größte Kompliment: Schon der Name scheint die richtigen Assoziationen zu wecken, "Ich wusste, dass das Rock'n'Roll sein muss!" ruft ein Mädchen spontan nach den ersten Tönen - und liefert dann eine der schönsten Luftgitarren-Gesten ever.

Video: Kinder reagieren auf Guns N' Roses

+++ Youtuber Anthony Vincent alias Ten Second Songs erfreut die Musikwelt regelmäßig mit seinen Mash-ups, für die er Songs im Stil 20 verschiedener Künstler covert und die kurzen Ausschnitte aneinanderschneidet. Nachdem kürzlich System Of A Downs Smash-Hit "Chop Suey!" dran war und darin auch ein kurzer Part auftauchte, in dem Vincent den Song im Stil der Okkultrocker Ghost singt und spielt, kommen die Schweden nun erneut zu Ehren: Beim Fan-Voting gewannen Ghost, nun hat Vincent den gesamten Song noch einmal in ihrem Stil eingespielt - stilecht im Kostüm von Papa Emeritus III und mit dessen reduzierter Gestik. Per aspera ad inferi.

Video: System Of A Down - "Chop Suey!" (Cover im Stil von Ghost)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.