Zur mobilen Seite wechseln
08.02.2017 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blackfield, John Garcia, St. Gallen Open Air u.a.)

News 26238Neuigkeiten von Blackfield, John Garcia, Open Air St. Gallen, Uncle M Fest, Tegan And Sara, The Obsessed, Slipknot, Dropkick Murphys, Fiona Apple, Autonomics, Trevor de Brauw und Wait Wait.

+++ Blackfield haben einen Song ihres kommenden Albums inklusive Lyric-Video veröffentlicht. Das Art-Rock-Duo bestehend aus Prog-Erneuerer Steven Wilson und Popmusiker Aviv Geffen stellte damit einen ersten Track seines fünften Albums vor. "From 44 To 48" zeichnet sich durch Geffens baladesken Gesang aus. Dieser ist eingebettet in Synthie- und Gitarrensounds, die in verschiedenen Effektnuancen immer wieder aufbranden. Der zugehörige Clip zeigt dazu unterschiedliche Fotografien von den beiden Musikern und am Strand brechenden Wellen. Bereits im vergangenen September hatte die Band erste Ausschnitte des neuen Materials via Facebook geteilt. "V" erscheint am 10. Februar via Kscope. Wilson selbst befindet sich derweil wieder im Studio, um an einem neuen Soloalbum zu arbeiten, wie er in einem Video aus dem Studio mitteilte.

Video: Blackfield - "From 44 To 48"

+++ John Garcia hat eine Europatour angekündigt. Bereits Ende Januar erschien sein neues Soloalbum "The Coyote Who Spoke In Tongues", auf welchem der ehemalige Kyuss-Frontmann Klassiker der Band und seiner anderen musikalischen Projekte in akustischem Gewand präsentiert. Mit diesen alten Songs in neuen Gewändern kommt der Musiker im Rahmen seiner Tour auch für drei Konzerte im März nach Deutschland und in die Schweiz. Tickets sind via Eventim erhältlich.

Live: John Garcia

14.03. Bern - ISC
15.03. München - Backstage
25.03. Bielefeld - Heimat & Hafen

+++ Das Open Air St. Gallen hat weitere Künstler bestätigt. Zum bisherigen Line-up des Schweizer Festivals stoßen unter anderem Cage The Elephant, Savages und Trentemøller hinzu. Ende Februar sollen noch weitere Acts angekündigt werden. Das Open Air St. Gallen findet in diesem Jahr vom 29. Juni bis zum 2. Juli statt. Im Januar hatten die Veranstalter die ersten Bands vorgestellt, darunter Biffy Clyro, Alt-J und Passenger. Seit dem 4. Februar kann man im anmeldepflichtigen Ticketshop des Festivals Karten kaufen. Das gesamte bisher feststehende Line-up findet ihr unten.

Facebook-Post: Open Air St. Gallen postet bisheriges Line-up

Live: Open Air St. Gallen

29.06. - 02.07. St. Gallen - Festivalgelände

+++ Das Uncle M Fest ist ausverkauft. Für die Geburtstagsparty des Münsteraner Labels Uncle M am 28. April sind im Augenblick keine Tickets mehr verfügbar. In einem Statement schrieben die Veranstalter allerdings: "Wie und ob wir in eine größere Halle wechseln, das besprechen wir gerade mit den Bands und Partnern. [...] Wie gesagt, möchten wir keine anonyme Riesenshow, sondern eine kleine Geburtstagsparty ohne Barrieren und sonstigen Quatsch." Des Weiteren baten die Organisatoren um Geduld und kündigten an, in der kommenden Woche genauere Informationen bekanntzugeben. Beim Uncle M Fest werden unter anderem Die Punkrocker The Menzingers, die kanadischen Garagerock-Aufsteiger The Dirty Nil und die Kölner Punks Kmpfsprt spielen.

Facebook-Post: Uncle M Fest kündigen Ausverkauf und weitere Pläne an

Uncle M

Live: Uncle M Fest

28.04. Münster - Skaters Palace

+++ Tegan and Sara haben die fehlende Geschlechtervielfalt bei den kanadischen Juno Awards kritisiert. Die kanadische Indieband ist in diesem Jahr in drei Kategorien für den Musikpreis nominiert. In einem kurzen Statement bedankten sich die Schwestern dafür, kritisierten aber auch das Ungleichgewicht der Geschlechter bei einem Großteil der Preiskategorien. "In acht Kategorien sind überhaupt keine Frauen berücksichtigt worden, und in über zwölf zusätzlichen Kategorien ist nur einer von fünf Nominierten weiblich", stellten die Musikerinnen fest und ergänzten: "Wir müssen das besser machen, denn es sendet eine überholte Botschaft an die nächste Generation darüber wessen Kunst und Stimme und Aussage wertvoll ist." Derzeit sind die Indiepop-Zwillinge auf Tour in Deutschland. Kurzentschlossene können über Eventim noch Tickets für die Shows in Köln und Hamburg erwerben.

Live: Tegan and Sara

09.02. Köln - Live Music Hall 10.02. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ The Obsessed haben einen ersten Song ihres kommenden Albums "Sacred" veröffentlicht. Der Track mit dem Titel "Razor Wire" ist ein klassischer Heavy-Metal-Song mit schweren Riffs und bissigem Gesang von Metal-Veteran Scott Weinrich. Das am 7. April erscheinende Album ist das erste neue Studioalbum der Band seit 23 Jahren. In einem Statement äußerte sich Weinrich und erklärte: "Ich kann ernsthaft sagen, dass dies die am besten klingende Platte meiner Karriere ist und ich freue mich, sie über Relapse zu veröffentlichen." Zu "Razor Wire" sagte er außerdem: "Der Song bezieht sich auf reale Erfahrungen in meinem Leben, gemischt mit etwas Wunschdenken."

Video: The Obsessed - "Razor Wire"

+++ Slipknot-Gitarrist Mick Thomson hat sich einer Wirbelsäulen-OP unterzogen. Auf Instagram postete er eine Röntgenaufnahme seines Nackens, die zeigt, dass ihm dort offenbar Metallstücke eingesetzt wurden. "Ich bin jetzt auch im Cyborg-Club", schreibt er dort. "Es tut verdammt weh, aber ich bin hoffentlich wieder so fit wie in den 2000ern, sobald wir mit den Arbeiten am nächsten Album loslegen." Thomson ist nicht das einzige Bandmitglied, das Probleme mit der Wirbelsäule hat: Auch Jim Root und Corey Taylor hatten sich vor nicht allzu langer Zeit an ebendieser operieren lassen müssen.

Instagram-Post: Mick Thomson meldet sich aus dem Krankenhaus

+++ Tim Brennan und Ken Casey von den Dropkick Murphys haben im Podcast "Song Exploder" vom Entstehungsprozess ihres Songs "Blood" erzählt. Darin nehmen sie den Song Stück für Stück auseinander und erklären, wie sie es geschafft haben, "Blood" möglichst opulent klingen zu lassen. Ganz lokalpatriotisch hätten die Bostoner vor allem darauf geachtet, dass der Track in den Stadien und Arenen ihrer Stadt besonders gut klingt und deshalb gezielt deren Akustik berücksichtigt. Den gesamten Podcast gibt es unten zu hören. Dropkick Murphys' aktuelles Album "11 Short Stories Of Pain & Glory", auf dem auch "Blood" zu hören ist, war am 6. Januar bei Pias erschienen.

Stream: Dropkick Murphys bei Song Exploder

+++ Fiona Apple hat in einem kurzem Clip einen Track des R&B-Trios SWV gecovert. In dem Video singt die Singer/Songwriterin eine A-capella-Version des SWV-Hits "Weak" für den Regisseur Kevin Hayes, der unter dem Video schreibt, dass sie ihm noch einige weitere Cover vorgesungen hätte, die ihn umgehauen haben. Zuletzt hatte Apple mit einem kurzen Marschlied den Women's March in Washington unterstützt, um gegen US-Präsident Trump zu protestieren.

Instagram-Post: Fiona Apple singt "Weak" von SWV

The other night Fiona sang me a bunch of SWV tunes- needles to say I've been dead

Ein von Kevin Hayes (@thedirtiestlittlerainbow) gepostetes Video am

+++ Autonomics haben eine Europatour im Anschluss an die Veröffentlichung ihres neuen Albums angekündigt. Mit Garage-Rock-Riffs, süsslichen Melodien à la Weezer und einer gesunden Portion Humor, wie das Video zur Single beweist, machen sich die Musiker erneut auf den Weg nach Europa. Nach einer erfolgreichen fünfwöchigen Tour im vergangenen Herbst und dem großen Erfolg ihrer Vorabsingle "Superfuzz", kommt die Band aus Portland, Oregon mit der neuen Platte "Debt Sounds" im Gepäck für nicht weniger als 26 Termine nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Tickets für die Shows sind via Eventimerhältlich.

Live: Autonomics

23.03. Ulm - Roxy
24.03. Ebensee - Kino
25.03. Wien - Springbreak Festival
28.03. Graz - PPC
29.03. Olten - Vario Bar
30.03. Luzern - Konzerthaus Schüür
31.03. Bern - Gaskessel
01.04. Langenthal - Chrämerhuus
03.04. Innsbruck - Weekender
04.04. Stuttgart - JägerCampus
05.04. Gießen - MUK
06.04. Berlin - Sageclub
07.04. Duisburg - Bolleke
08.04. Karlsruhe - Scruffys
10.04. Trier - Brunnenhof
11.04. Dresden - Bärenzwinger
12.04. Bremen - Litfass
13.04. Weimar - Kasseturm
14.04. Thun - Mokka Bar
15.04. Baden - Nordportal
19.04. Berlin - Flux Bau
20.04. Linz - Stadtwerkstatt
21.04. Neußerling - Noppen Air
22.04. Konstanz - Frühlings Festival
22.04. Dornbirn - Dynamo Festival

+++ Trevor De Brauw streamt sein Solodebüt "Uptown". Der Pelican-Gitarrist präsentiert darauf Ambient-ähnliche, lang gezogene Klangexperimente, die komplett auf perkussive Elemente verzichten. Stattdessen wird jeder Track durch andere Charakteristiken bestimmt: Während im Opener "A New Architecture" sehr hohe Frequenzen dominieren, ist der darauf folgende und passend betitelte Track "Distinct Frequency" fast das genaue Gegenteil. Hier sind vor allem tief hallende Synthesizer-Sounds präsent, die einem das Gefühl geben, durch eine weiträumige Höhle zu wandern. "Uptown" erscheint am kommenden Freitag bei The Flenser.

Album-Stream: Trevor De Brauw - "Uptown"

+++ Wait Wait haben ein Musikvideo zu ihrer Single "Go Bananas" veröffentlicht. Darin kombinieren sie Roadtrip-Aufnahmen aus den USA mit verrauschten Videofiltern, um die Aufnahmen etwas verwitterter und aus der Zeit gefallen aussehen zu lassen. In Kombination mit dem melancholischen Indierock der Band erzeugt das sehr nostalgische Gefühle. Wait Wait ist ein Bandprojekt von Musikern aus Hamburg und Seattle. Ende Februar spielen sie zwei Shows in Hamburg und Münster. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Wait Wait - "Go Bananas"

Live: Wait Wait

24.02. Hamburg - Molotow
25.02. Münster - Gleis 22

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.