Zur mobilen Seite wechseln
07.12.2016 | 18:10 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Cloud Nothings, CRX, Ozzy Osbourne u.a.)

News 25996Neuigkeiten von Cloud Nothings, Patti Smith, Fleet Foxes, Sad13, Kristin Kontrol, The Offspring, Trivium, Dams Of The West, Chai Khat, CRX, Ozzy Osbourne und Johnny Depp und Korn.

+++ Cloud Nothings haben einen neuen Akustik-Song mit dem Titel "Learn My Life" als Stream veröffentlicht. Der nur aus einer unverzerrten Gitarre und der Stimme von Frontmann Dylan Baldi bestehende Track ist zwar vergleichsweise ruhig, klingt stilistisch aber unverkennbar nach den eingängigen Melodien der Indierocker. Bei "Learn My Life" scheint es sich jedoch nicht um einen Song vom kommenden Album "Life Without Sound" zu handeln. Stattdessen kündigten ihn Cloud Nothings als Teil einer exklusiven Seven-Inch an, die Anfang 2017 auf der Nordamerika-Tour der Band verkauft werden soll. Für ihre anschließende Europatour scheint die Platte leider bisher nicht vorgesehen zu sein. Cloud Nothings veröffentlichen am 27. Januar den Nachfolger ihres Albums "Here And Nowhere Else" von 2014. Anfang März spielen sie einige von VISIONS präsentierte Konzerte in Deutschland. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Cloud Nothings - "Learn My Life"

VISIONS empfiehlt:
Cloud Nothings

06.03. Hamburg - Knust
07.03. Berlin - Bi Nuu
08.03. München - Kranhalle
09.03. Köln - Luxor

+++ Patti Smith hat den Opfern des Brandes in einem Club in Oakland einen Song gewidmet. Anlässlich des 20-jährigen Geburtstags des Nachrichtenportals "Democracy Now!" trat die Künstlerin in New York auf. Dabei widmete sie den Song "Peaceable Kingdom" den Opfern des Feuers in Oakland und sagte in einer kurzen Einleitung: "Wenn du Bilder von all jenen ansiehst, übersprudelnd vor Hoffnung, brauchen wir unsere jungen Leute." Dies führte sie weiter aus, indem sie außerdem all den Aktivisten gedachte, die auf Friedensmissionen überall auf der Welt ums Leben gekommen seien, obwohl diese nur Veränderung und Frieden wollen würden. Begleitet wurde Smith unter anderem von ihrer Tochter am Klavier. Als letzte Nummer des Auftritts sang die Musikerin den Titel "People Have The Power" gemeinsam mit R.E.M.-Sänger Michael Stipes.

Video: Patti Smith - "Peaceable Kingdom"

+++ Sad13 hat ein Musikvideo zum Song "Get A Yes" veröffentlicht. In dem Clip der Speedy Ortiz-Frontfrau wird den Tanzvideos der frühen 90er Tribut gezollt. Das fast fünfminütige Video zeigt die Sängerin beim Tanzen mit ihren Freunden. Dabei wird humorvoll, im Stile einer Dauerwerbesendung, eine Anleitung gegeben, wie man seinen Partner zum Tanzen auffordert und wie man sich selbigem gegenüber rücksichtsvoll verhält. Der Einsatz vieler Farben und das übertriebene Schauspiel der Mitwirkenden passt dabei gut zum fröhlichen und lockeren Charakter des Songs. Mit "Slugger" war am 11. November das Solodebüt der Indie-Sängerin erschienen.

Video: Sad13 - "Get A Yes"

+++ Fleet Foxes-Frontmann Robin Pecknold hat neue Details zu einem neuen Album der Band verraten. Auf seinem Instagram-Profil postete er kurze Videos, in denen im Hintergrund offenbar die neuen Aufnahmen zu hören sind. Pecknold antwortete in den Kommentaren fleißig auf Fragen seiner Fans und gab dabei einiges über das Album preis: Demnach besteht es aus elf Songs mit insgesamt 55 Minuten Länge und sei laut Pecknold am Ende doch ein bisschen folkiger geworden, als es ursprünglich geplant war. Das ist auch in einem der Videos deutlich zu hören, wo ein neuer Song mit dem Namen "Fool's Errand" etwas längere Zeit im Hintergrund läuft. Weitere Details zu dem Album gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht, doch es scheint nicht unwahrscheinlich, dass Pecknold auf seinem Instagram-Profil noch viele weitere offene Fragen beantworten wird. Zuletzt hatte er dort bestätigt, dass die Fleet Foxes im Juli und November in Europa Konzerte spielen werden. Das vorige Album der Indiefolk-Band "Helplessness Blues" war 2011 erschienen, danach hatte die Band eine längere Pause eingelegt.

Bild: Pecknold beantwortet Fragen auf Instagram

pecknold fleet foxes instagram

Instagram-Video: Ausschnitt aus neuem Song von Fleet Foxes

+++ Kristin Kontrol hat einen neuen Song veröffentlicht. In ihrem Soloprojekt verbindet Dum Dum Girls-Frontfrau Kristin Welchez New-Wave-Sounds mit poppigen Einflüssen. So auch im neuen Song "Baby Are You In?", der Dance-Pop mit düsterem Gesang und elektronischen Elementen vermischt. Ob der neue Titel als Vorreiter eines neuen Albums gesehen werden kann, ist bislang nicht bekannt. Das Solodebüt der Sängerin war mit "X-Communicate" erst im Mai erschienen.

Stream: Kristin Kontrol - "Baby Are You In?"

+++ The Offspring haben die Rechte aller ihrer via Columbia veröffentlichten Alben an Round Hill Music verkauft. Für insgesamt 35 Millionen US-Dollar wechselten die Rechte aller Alben seit "Americana" von 1998 den Besitzer. Das ist auch der Grund, warum in den letzten Tagen all diese Alben von Streamingdiensten wie Spotify verschwunden waren. Die Alben werden zukünftig von Universal Music Enterprises vertrieben, deren CEO betonte, dass man "die Musik neuen Hörern vorstellen" wolle, "ohne die Integrität ihres Indie-Punk-Rock-Geistes zu gefährden". Die Band arbeitet derweil an einem neuen Album, was Gitarrist Noodles zuletzt mehrmals in Interviews bestätigt hatte. Ob dieses auch auf dem neuen Label erscheinen wird ist noch nicht bekannt.

+++ Trivium-Sänger Matt Heafy hat in einem Live-Video an die Band gerichtete Hass-Kommentare vorgelesen. In einem halbstündigen Live-Stream stellte sich der Musiker den Fragen und Gemeinheiten der Internetcommunity. Diese nahm Heafy dabei locker und forderte sogar zu direkteren und gemeineren Kommentaren auf, indem er erklärte sogar die Bandkollegen untereinander würden sich beleidigendere Sachen an den Kopf werfen. Insgesamt nutzten viele Fans die Möglichkeit normale Fragen zu stellen. Der Sänger beantwortete diese geduldig und stellte nebenbei seinen Hund vor, der sich nach der Hälfte der Zeit zu ihm gesellte. Anlass der Aktion war die Wiederveröffentlichung des Trivium-Debüts "Ember To Inferno", welches mit einer mehrteiligen Dokumentation veröffentlicht wurde.

Video: Matt Heafy liest Hass-Kommentare

+++ Vampire Weekend-Schlagzeuger Chris Tomson hat einen Song aus seinem kommenden Soloalbum "Youngish American" veröffentlicht. Unter dem Namen Dams Of The West mischt der Musiker Garage-Rock mit Indie-Pop und übernimmt nicht nur den Gesang, sondern spielte für sein Debütalbum alle Instrumente selbst ein. In "Tell The Truth" wird sein sanfter, aber nicht minder kraftvoller Gesang von einem treibenden Schlagzeug und schwebenden Synthesizern umrahmt. Das dazugehörige Musikvideo zeigt größtenteils Aufnahmen des Gesichts von Tomson und fällt ansonsten eher kryptisch aus. Mit "Death Wish" hatte der Musiker vor wenigen Tagen schon einen weiteren Vorreiter seines Albums präsentiert. "Youngish Americans" erscheint am 24. Februar über 30th Century.

Video: Dams Of The West - "Tell The Truth"

Video: Dams Of The West - "Death Wish"

+++ Chai Khat haben ein Musikvideo zu ihrer neuen Single "Hail Satin" veröffentlicht. Das Nebenprojekt von Supermutant-Frontmann Yann Thönnessen präsentiert sich dort im bunten Retro-Stil zum verträumten Synthie-Pop-Sound des Tracks. Die Band aus Mönchengladbach und Essen veröffentlicht im ersten Halbjahr 2017 ihr Debütalbum, auf dem auch "Hail Satin" zu hören sein wird. Vor drei Jahren debütierten Chai Khat mit dem Song "Ghosts In The Void".

Video: Chai Khat - "Hail Satin"

+++ CRX haben einen Auftritt in James Cordens Late Late Show gespielt. Nachdem die Band von The Strokes-Gitarrist Nick Valensi Songs ihres Debüt-Albums bereits in mehreren Talk-Shows vorgestellt hatte, spielte sie nun den Track "Broken Bones" beim britischen Moderator. Die Live-Performance wurde mit verschiedenen Farbfiltern belegt übertragen. So sind die Videoaufnahmen in schwarz-weiß gehalten, wobei teils mit violetten und blauen Farbhighlights Akzente gesetzt werden. Das Album "New Skin" war am 28. Oktober via Columbia erschienen.

Video: CRX - "Broken Bones"

+++ Der Fernsehsender "History" hat eine Sendung mit Ozzy Osbourne und seinem Sohn Jack angekündigt. In "Ozzy & Jack's World Detour" bereisen Vater und Sohn die Welt und machen dabei unter anderem in England, Japan und auf Kuba halt. Nachdem es bereits von 2002 bis 2005 mit "The Osbournes" eine Serie über die Familie des Black Sabbath-Frontmanns gab, startet das neue Format ab dem 23. Januar. In Summe sollen zehn jeweils einstündige Folgen ausgestrahlt werden.

+++ "Just a Tribute"? Johnny Depp und Korn haben gemeinsam "gejammt". Eine Nu-Metal-Band und ein Schauspieler, beide einst auf der Spitze des Erfolgs, beide dümmlich angezogen und beide nicht ganz nüchtern versuchen krampfhaft lustig zu sein. Das liest sich genauso witzlos wie es aussieht und klingt. Während einer Charity-Show, bei welcher auch Schauspieler und Tenascious D-Sänger Black als Special-Guest anwesend war, filmten Korn und Depp ihre Backstage dargebotene Version des Tracks "Encarnación" aus dem Film "Nacho Libre" und posteten diese auf Instagram. Sollte der "Shiny Demon" aus dem zu Beginn zitierten Song mal wieder jemanden suchen, der ihm den "best song in the world" spielt, sollte er besser nicht Johnny Depp und Korn fragen.

Post: Korn und Depp jammen

Nacho Libre with @brianheadwelch and the Deppster!!! @johnnydepp_daily #backstagewithdepp

Ein von Fieldy (@fieldykorn) gepostetes Video am

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.