Zur mobilen Seite wechseln
15.10.2015 | 17:45 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Red Hot Chili Peppers, Gorillaz, Battles u.a.)

News 23836Neuigkeiten von Red Hot Chili Peppers, der Musik-App Aurous, einer Benefiz-Compilation zur Suizidprävention, Battles, With The Dead, Glacier Eater, Driftoff, The Besnard Lakes, Gorillaz, Hüsker Dü, Craig Finn und einem GTA-Remake von "Whats My Age Again?".

+++ Anthony Kiedis und Flea von den Red Hot Chili Peppers haben eine Benefiz-Veranstaltung angekündigt. Der Erlös des Konzertes mit Kunstverkauf wird dem "Silverlake Conservatory Of Music" gespendet und findet am kommenden Samstag in einem geheimgehaltenen Warenhaus in Frogtown, Los Angeles statt. Auf der Bühne werden Saxophonist Kamasi Washington und John Legend sowie der Peppers-Sänger und -Bassist mit einer Akustikperformance auftreten. Im Anschluss werden Kunstwerke von Damien Hirst, Jeff Koons, Raymond Pettibon, Shepard Fairey, Gus Van Sant, Dennis Hopper, Bernie Taupin und anderen versteigert. Für das Event sind nur 300 Tickets verfügbar die per E-Mail erworben werden können.

Grafik: Einladung zu Anthony Kiedis' und Flea's Benefiz-Veranstaltung

RHCP Benefiz

+++ Verschiedene Major-Labels haben Klage gegen den neuen Streamingdienst Aurous eingereicht. Die Musik-App war erst am 10. Oktober erschienen und war nur wenige Tage später von Universal Music Group, Sony Music Entertainment und Warner Music Group, sowie Atlantic and Capitol verklagt worden. Aurous arbeitet mit einem Streaming-Modell das Daten von Drittanbietern wie etwa Youtube oder Soundcloud nutzt und diese über ein BitTorrent-File-Sharing Programm übermittelt. Dieses Modell spart Bandbreite und transportiert den Inhalt somit schneller an den Verbraucher. Das BitTorrent-Prinzip wurde unter anderem auch bei kontrovers diskutierten Anbietern wie dem Filmeanbieter Popcorn-Time benutzt, denen Semi-Legalität vorgeworfen wurde. Entwickler Andrew Sampson beteuert, dass die App nur Inhalte von legalen Anbietern weiterleitet, was die Major-Labels bezweifeln. Deren Vermutung: Aurous stelle Musik von Webseiten online, die durch Piraterie erworben wurden. Die Labels fordern pro Song 150.000 US-Dollar Entschädigung.

Grafik: Werbeanzeige des Streaming Dienst Aurous

Aurous

+++ Lauren Mills hat ein Benefiz-Compilation-Album veröffentlicht. Die Autorin und Redakteurin zweier Musikmagazine hat eine 80 Tracks umfassende Zusammenstellung von Künstlern wie Off With Their Heads, Night Birds und Plow United auf Bandcamp nach dem Pay-What-You-Want-Prinzip veröffentlicht. Alle Erlöse gehen an die amerikanische Stiftung zur Suizidprävention (AFSP).

Stream: Various Artists - "Hope - A compilation for the American Foundation for Suicide Prevention"

Cover: Various Artists - "Hope - A compilation for the American Foundation for Suicide Prevention"

Hope

+++ Battles haben einen neuen Clip zu "Dot Net" veröffentlicht. Das farbenfrohe, durchgestylte Video ist Teil einer Serie des Labels Warp für das den Fernsehsender Channel 4, in der bekannte Filmemacher mit Warp-Bands zusammenarbeiten. An dem Projekt sind neben der Math-Prog-Band auch Darkstar und Hudson Mohawke beteiligt. Inspiration für den abstrakten Clip waren grafische Benutzeroberflächen, Polyrhythmen und menschliche Interaktionen. Im September hatte das Trio die Platte "La Di Da Di" veröffentlicht. Damit kommen Battles im November auf Tour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Battles - "Dot Net"

Live: Battles

31.10. Frankfurt - Zoom
01.11. Esch/Alzette - Rockhal
02.11. Amsterdam - Melkweg
03.11. Brüssel - Orangerie
04.11. Berlin - Berghain

+++ With The Dead haben ein neues Video präsentiert. Im Clip zu "Crown Of Burning Stars" flimmern nur Filmausschnitte über den Bildschirm: Szenen von Naturkatastrophen, trippigen B-Movies, Friedhöfen und anderern Gräueltaten untermalen den dröhnenden Doom des Trios. Die Band besteht aus dem ehemaligen Drummer Mark Greening und dem ehemaligen Bassisten Tim Bagshaw der Okkult-Doom-Giganten Electric Wizard und dem Cathedral-Frontmann Lee Dorrian. Am 16. Oktober erscheint ihr, nach ihnen benanntes, Debütalbum bei Dorrians Label Rise Above. Vorab veröffentlichten sie schon die Tracklist für die neue Platte.

Video: With The Dead - "Crown Of Burning"

Tracklist: With The Dead - "With The Dead"

01. "Crown Of Burning Stars"
02. "The Cross"
03. "Nephthys"
04. "Living With The Dead"
05. "I Am The Virus"
06. "Screams From My Own Grave"

+++ Glacier Eater haben ihr Debütalbum gestreamt. Die neu formierte Band aus unter anderem Wilderness Dream-, Light-This-City- und Sworn-Vengeance-Mitgliedern mischen Metalsound mit Alternative- und Hardcore-Elementen. Am 27. Oktober erscheint das nach dem Quartett benannte Album bei ihrem eigenen Label Glacier.

Album-Stream: Glacier Eater - "Glacier Eater"

+++ Driftoff haben einen neuen Song präsentiert. "Ghost Of Hart Island" ist die zweite Auskopplung aus ihrer Debüt-EP "Modern Fear", die Ende des Monats bei Golden Antenna erscheint. Die Post-Hardcore-Supergroup hatte mit "Dying Light" und "Straphanger" schon zwei der vier Songs von ihrer EP vorab gestreamt.

Stream: Driftoff - "Ghost Of Hart Island"

Album-Stream: Driftoff - "Modern Fear"

+++ Die Artrock/Dreampop-Band The Besnard Lakes hat ein neues Album angekündigt. "A Coliseum Complex Museum" wird am 22. Januar via Jagjaguwar veröffentlicht. Die erste Single daraus, "Golden Lion", kann man bereits streamen. Zusätzlich haben die Kanadier um Jace Lasek und Olga Goreas Konzerte in Europa bestätigt. Tickets gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Stream: The Besnard Lakes - "Golden Lion"

Cover & Tracklist: The Besnard Lakes - "A Coliseum Complex Museum"

BERSNARADWANDOWQJ

01. "The Bray Road Beast"
02. "Golden Lion"
03. "Pressure Of Our Plans"
04. "Towers Sent Her To Sheets of Sound"
05. "The Plain Moon"
06. "Necronomicon"
07. "Nightingale"
08. "Tungsten 4: The Refugee"

Live: The Besnard Lakes

20.11. Utrecht - Le Guess Who?-Festival
21.11. Rees-Haldern - Haldern Pop Bar
22.11. Köln - Blue Shell
23.11. Berlin - Magnet Club

+++ Gorillaz-Sänger Damon Albarn hat sich zum kommenden Album geäußert. "Ich bin am Anfang des neuen Albums. Bisher ist es sehr schnell und hat ein Menge Energie. Jahrelang habe ich jetzt im Midtempo festgesteckt, ich möchte einfach etwas in einer völlig anderen Richtung machen." Erst kürzlich hatte Gorillaz-Mitbegründer Jamie Hewlett über den Release eines neuen Albums und seine kreative Arbeit daran gesprochen.

+++ Die Proto-Alternative/Punk-Band Hüsker Dü hat einen Online-Shop eröffnet. Eine Meldung, die nur vordergründig nicht sehr erwähnenswert erscheint. Für eine solche Geschäftsentscheidung ist es jedoch nötig, dass alle drei Bandmitglieder miteinander kommunizieren, was besonders bei Grant Hart und Bob Mould in der Vergangenheit schwierig gewesen ist. Laut Bassist Greg Norton habe man den Meat Puppets-Manager engagiert, "um im Business wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen." Den Song "Pink Turns To Blue" habe man bereits in einer Fernsehserie untergebracht, eine Facebook-Seite soll folgen. Reissues der sechs Alben seien ebenfalls möglich. Auf die Frage nach einer Reunion meinte Norton: "Die Hauptsache ist, dass wir Drei wieder miteinander reden."

+++ Craig Finn hat zwei Songs in der Late Night Show von Seth Meyers gespielt. Der The Hold Steady-Sänger spielte "Maggie, I’ve Been Searching For Our Sons" und "Newmeyer's Roof" von seinem aktuellen Soloalbum "Faith In The Future", das sich um die Nachwirkungen des Terroranschlags in New York vom 11. September 2001 dreht. Zuletzt konnte man das Album schon in der Studioversion streamen.

Video: Craig Finn - "Maggie, I’ve Been Searching For Our Sons"

Video: Craig Finn - "Newmeyer's Roof"

+++ Mehr als 15 Jahre ist es jetzt her, dass Tom, Mark und Travis von Blink-182 nackt durch die Straßen von Los Angeles gelaufen sind, Leute gepiesackt haben und damit sogar noch internationale Anerkennung und eine Nominierung zum besten Alternative-Video 2000 abgestaubt haben. Doch sie haben sich nicht an ihr Versprechen für die Kinder zusammen zu bleiben gehalten und so mussten neue Helden gefunden werden, die das Erbe der Pop-Punker antreten. Und wer wäre da geeigneter als die Bad Boys Michael, Travor und Franklin aus dem Videospiel "Grand Theft Auto 5". Die offensichtlichsten Unterschiede: Krankenschwester Janine Lindemulder aus dem Original-Video hat schwer zugenommen und das Ende ist ein wenig realistischer gestaltet worden. Denn jeder weiß: Medien sind besser gesichert als Fort Knox, verzeihung, "Fort Zancudo". Und wenn niemand die nackten Punker stoppen kann dann müssen eben Panzer her.

Facebook-Post: Blink-182 - "What's My Age Again" (GTA-Version)

blink-182 - What's My Age Again? [GTA Remake]

You all inspire us more than you know. Here is a GTA V remake of "What's My Age Again?".

Posted by Blink-182 on Mittwoch, 14. Oktober 2015

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.