Zur mobilen Seite wechseln
21.09.2015 | 17:00 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

VISIONS Premiere: Posthardcore-Supergroup Driftoff streamt "Dying Light"

News 23694Ein Stück weit spürt man die Einflüsse der im Postrock und Post Metal verankerten Hauptbands der Mitglieder von Driftoff auf deren Debüt-EP schon; der einzige wahre Chef bleibt auf "Modern Fear" aber der druckvolle Posthardcore. Wir haben den Opener der EP exklusiv im Stream.

Wenn ein neues musikalisches Projekt sich aus Mitgliedern von Bands wie Rosetta, Junius und City Of Ships zusammensetzt, erwartet man eigentlich vor allem eins: flächige Frickelgitarren, sich aufeinander auftürmende Soundschichten und ätherischen Gesang. Dass dabei wie im Fall von Driftoff auch muskulöser Posthardcore mit Dreifachgesang herauskommen kann, ist schon unwahrscheinlicher.

Am ehesten lässt sich die Debüt-EP "Modern Fear" noch mit der Arbeit von City-Of-Ships-Sänger Eric Jernigan vergleichen, der hier auch Gesang und Gitarre übernimmt, die Wurzeln des druckvollen Sounds finden sich aber eher in den späten 90er Jahren. Der stampfende Midtempo-Opener "Dying Light", den ihr exklusiv bei uns hören könnt, erinnert an härtere Momente von Grade und den 90s-Emo-gefärbten Posthardcore von Small Brown Bike, Planes Mistaken For Stars und Quicksand - obwohl die Band gegen Ende ihr Faible für flirrende Gitarrenlinien dann doch nicht ganz verleugnen kann.

"Modern Fear" erscheint am 30. Oktober via Golden Antenna und kann bereits jetzt vorbestellt werden.

Stream: Driftoff - "Dying Light"

Cover & Tracklist: Driftoff - "Modern Fear"

Modern Fear

01. "Dying Light"
02. "Ghosts Of Hart Island"
03. "Black Heat"
04. "Straphanger"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.