Zur mobilen Seite wechseln
08.09.2015 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Reeperbahn Festival, Ghost, Kathleen Hanna u.a.)

News 23612Neuigkeiten vom Reeperbahn Festival, The Hotspurs, Hinds, AC/DC, A Forest, Ghost, Clickclickdecker, Napalm Death, Kathleen Hanna, Egotronic, Itchy Poopzkid und Sexspielzeug von Motörhead.

+++ Ein Feuer hat eine Open-Air-Bühne auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden, die Brandursache konnte zunächst nicht abschließend geklärt werden. Laut eines Polizeisprechers gab es aber Indizien, die darauf hinweisen, dass es sich bei der Tat um Brandstiftung handeln könnte. In einer Pressemitteilung stellten die Macher des Reeperbahn Festivals klar, dass die Veranstaltungen, in deren Rahmen die Bühne auf dem Spielbudenplatz als Location genutzt werden sollte, trotzdem wie geplant stattfinden werden. "Wenn Feuerwehr und Baubehörde die Sachlage bewertet haben, werden wir mit der Spielbudenplatzbetreiber-Gesellschaft besprechen, wie wir mit der Ruine auf der Westseite im Detail umgehen", so der Geschäftsführer des Reeperbahn Festivals. In zwei Wochen treten im Rahmen des viertägigen Reeperbahn-Festivals über 300 Bands in insgesamt 70 Locations auf. Mit dabei sind beispielsweise Agent Fresco, Heyrocco oder Torres. VISIONS veranstaltet am 25. September einen eigenen Abend mit vier Bands im Rockcafé.

VISIONS empfiehlt:
Reeperbahn Festival

23.-26.09. Hamburg - Reeperbahn

+++ Die Alternative-Rocker The Hotspurs haben ein neues Video veröffentlicht. Im Clip zum Titeltrack der aktuellen EP "Hypocrisy" hat sich das Berliner Trio mit Hilfe einer Maskenbildnerin künstlich altern lassen und inszeniert das Wiederaufleben einer alten Freundschaft. Dabei erzählen die Musiker eine Geschichte aus Heuchlerei, Identität und Bequemlichkeit. "Hypocrisy" ist am 25. August auf den Markt gekommen. Mit ihrem klaren und musikalisch raffinierten Sound erinnern die Hotspurs an Genre-Kollegen wie The Intersphere, hier und da angereichert durch Hardcore-Shouts.

Video: The Hotspurs - "Hypocrisy"

+++ Das Indie-Quartett Hinds hat sein Debütalbum angekündigt. Mit dem Song "Garden" präsentieren die vier Musikerinnen aus Madrid daraus bereits den Opener, der sie in der Tradition des LoFi-Garagenrocks verortet. "Leave Me Alone" erscheint am 8. Januar kommenden Jahres.

Stream: Hinds - "Garden"

+++ Ein AC/DC-Fan ist im Anschluss an eine Show der Hardrocker durch einen Unfall ums Leben gekommen. Die 22-jährige Frau wurde nach einem Konzert der Band in Moncont, Kanada beim Überqueren des Highways von einem Fahrzeug erfasst und erlag kurze Zeit später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Erst im April war ein 23-jähriger Student beim Verlassen des Coachella-Festivals nach dem Auftritt AC/DCs von einem Zug erfasst worden und verstorben. Derzeit ist die Band mit ihrem aktuellen Album "Rock Or Bust" auf ausgedehnter Welttournee.

+++ Die Alternative-Electro-Newcomer A Forest haben eine neue EP veröffentlicht. "5 Fruits/The Kings Speech" ist bereits seit dem vergangenen Freitag via Bandcamp erhältlich. Zudem gab die Band gestern bei Radio Fritz ein Interview, in dem sie ihr auf Spendenbasis basierendes Geschäftsmodell erläuterte und eine erste Bilanz zog, die ihr auf ihrer Webseite lesen könnt. Außerdem kommen A Forest ab Oktober auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: A Forest - "5 Fruits/The Kings Speech" (EP)

aforest

01. "5 Fruits"
02. "The Kings Speech"
03. "5 Fruits (Tilmann Jarmer Bauarbeiter der Liebe Rmx)"
04. "The Kings Speech (Klinke auf Cinch Rmx)"

Live: A Forest

07.10. Dresden - Scheune
09.10. Leipzig - Täubchenthal
10.10. Görlitz - Kühlhaus
15.10. Augstburg - Bedroomdisco
16.10. Chemnitz - Atomino
17.10. Hildesheim - Bischofsmühle
21.10. Dortmund - Sissikingkong
22.10. Göttingen - Nörgelbuff
23.10. Hamburg - Kleiner Donner
25.10. Berlin - Badehaus Szimpla

+++ Ghost haben für den französischen Pay-TV-Sender Canal+ eine Show aufgezeichnet. Die erste Hälfte wurde bereits ausgestrahlt, am 19. September soll das ganze Konzert gezeigt werden, leider ausschließlich für Abonnenten. Nur das Video zu "From The Pinnacle To The Pit" ist frei zugänglich. Papa Emeritus III. und seine Nameless Ghouls hatten am 21. August ihr drittes Album Meliora veröffentlicht, mit dem sie ab Mitte November auch den deutschsprachigen Raum betouren. Karten gibt es bei Eventim

Video: Ghost - From The Pinnacle To The Pit (Live)"

Visions empfiehlt:
Ghost

16.11. Köln - Live Music Hall
18.11. Luxemburg - Den Atelier
19.11. Genf - L'usine PTR
20.11. Wien - Arena
04.12. München - Backstage
09.12. Dortmund - FZW
10.12. Hamburg - Markthalle

+++ Clickclickdecker hat ein neues Video veröffentlicht. Der Clip zum Song "Ich häng irgendwo dazwischen", den der Songwriter mit den Barneramas spielt, befindet sich auf der kommenden Compilation "Unter Meinem Bett", die unter anderem Beiträge von Nils Koppruch, Olli Schulz und Gibert zu Knyphausen enthalten wird.

Video: Clickclickdecker & Die Barneramas - "Ich häng irgendwo dazwischen"

+++ Auch Napalm Death haben ein neues Video online gestellt. "How The Years Condemn" ist der zweite Clip aus "Apex Predator - Easy Meat", dem aktuellen Album der Grindcore-Band, die mit ihrer "Deathcrusher"-Tour auch in Deutschland und seinen Nachbarländern zu Gast sein wird. Tickets für die deutschen Shows gibt es bei Eventim.

Video: Napalm Death - How The Years Condemn"

Live: Napalm Death

02.11. Köln - Live Music Hall
04.11. Stuttgart - LKA Longhorn
06.11. Magdeburg - Factory
13.11. Leipzig - Täubchenthal
14.11. Geiselwind - MusicHall
16.11. Munich - Backstage
19.11. Wiesbaden - Schlachthof
20.11. Berlin - Astra Kulturhaus
22.11. Saarbrücken - Garage

+++ Die Kathleen-Hanna-Dokumentation "The Punk Singer" hat einen Soundtrack bekommen. 2013 war der Film über das Schaffen der Bikini Kill-Sängerin in die Kinos gekommen, jedoch hatte es bislang keinen seperaten Soundtrack gegeben. Am 13. Oktober erscheint das Album auf ihrem eigenen Label Bikini Kill Records. Darauf sind neben Bikini-Kill-Songs auch Lieder ihrer zwei weiteren Projekte The Julie Ruin und Le Tigre. Kathleen Hanna gilt als Aushängeschild der Riot Grrrl-Bewegung, die Anfang der 90er Jahre Feminismus auch in der Musik zum Thema machte.

Trackliste + Cover: V. A. - "The Punk Singer" O.S.T.

The Punk Singer Soundtrack

01. Double Dare Ya - Bikini Kill
02. Feels Blind - Bikini Kill
03. New Radio - Bikini Kill
04. Rebel Girl – Bikini Kill
05. Demirep – Bikini Kill
06. Carnival – Bikini Kill
07. Magnet – Bikini Kill
08. Distinct Complicity – Bikini Kill
09. Reject All American – Bikini Kill
10. Aerobicide – Julie Ruin
11. Stay Monkey – Julie Ruin
12. Hot Topic – Le Tigre
13. Keep On Livin' – Le Tigre
14. Eau D’Bedroom Dancing – Le Tigre
15. Deceptacon – Le Tigre
16. Run Fast – The Julie Ruin
17. Blueberry Island – The Julie Ruin
18. Ha Ha Ha Armageddon – The Julie Ruin
19. My Morning Is Summer – The Julie Ruin

+++ Egotronic haben sich zur Flüchtlingsdebatte geäußert. Auf Facebook posteten die Berliner eine Stellungnahme, in der sie die Solidarität für Flüchtlinge in Deutschland kritisch der deutschen Flüchtlingspolitik gegenüberstellten. Die Electro-Punk-Band ist seit Songs wie "Raven gegen Deutschland" oder "Deutschland 500" dafür bekannt, ihre links-alternative Gesinnung auch in ihrer Musik deutlich zum Ausdruck zu bringen. Passend dazu veröffentlichte die Band heute ein neues Video zu ihrem 2006 veröffentlichten Song "Exportschlager Leitkultur". Egotronic hatte im April ihr neues Album "Egotronic, C'est Moi" veröffentlicht und tourt nun durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Facebookpost: Egotronic zur Flüchtlingsdebatte und neues Video zu "Exportschlager Leitkultur"

Swaggy Dudes, diese Deutschen!Juhuu, die Deutschen sind nicht mehr hässlich! Zumindest nicht nur! Gut, sie versuchen in...

Posted by Egotronic on Dienstag, 8. September 2015

Live: Egotronic

11.09. Aachen - AZ Aachen
12.09. Bonn - Keinkultur Festival
26.09. Hamburg - Reeperbahnfestival
02.10. Leipzig - Werk 2
03.10. Wiesbaden - Schlachthof
29.10. Kassel - Goldgrube
30.10. Erlangen - E-Werk
31.10. Reutlingen - Franz K
19.11. Jena - Kassablanca
20.11. Osnabrück - Kleine Freiheit
21.11. Saarbrücken - Garage
03.12. Düsseldorf - Zakk
04.12. Stuttgart - 1210
05.12. Bielefeld - Bunker Ulmenwall
09.12. Würzburg - Cairo
10.12. Linz - Stadtwerkstatt
11.12. Wien - B72
12.12. München - Feierwerk
16.12. Bremen - Tower
17.12. Flensburg - Volksbad
18.12. Lüneburg - Salon Hansen
19.12. Kiel - Alte Meierei

+++ Itchy Poopzkid haben ein neues Video veröffentlich. "Kings and Queens" ist die neueste Auskopplung aus ihrem Album "Six", welches im April erschienen ist. Außerdem veröffentlicht das Punkrock-Trio sein erstes Buch "How to Survive as a Rockband". Seit vorigen Freitag ist das Buch in liitierter Auflage im Handel. Passend dazu geht die Band auf Lesereise, Tickets dafür kann man nur über lokale Radiosender gewinnen. Auch mit ihrer Musik werden Itchy Poopzkid wieder auf Tour gehen. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Itchy Poopzkid - "Kings & Queens"

Live: Itchy Poopzkid - Lesereise "How To Survive As A Rockband"

18.09. Merzig - Jugendhaus
19.09. Nürnberg- USG6
23.09. Hamburg - Reeperbahnfestival
24.09. Berlin - Ramones Museum
01.10. Augsburg - Soho Stage
02.10. Wien - Addicted to Rock Store
03.10. Graz - PPC

Live: Itchy Poopzkid

16.10. Lindau - Club Vaudeville
17.10. Schweinfurt - Stadtbahnhof
21.10. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
22.10. Münster - Sputnikhalle
23.10. Berlin - SO 36
24.10. Wiesbaden - Schlachthof
28.10. Hannover - Musikzentrum
29.10. Bremen - Tower
30.10. Trier - Exhaus
31.10. Erfurt - Centrum
03.11. Nürnberg - Hirsch
04.11. Leipzig - Werk 2
05.11. Hamburg - Fabrik
06.11. Dresden - Groove Station
08.11. Dortmund - FZW
11.11. München - Backstage
12.11. Salzburg - Rockhouse
13.11. Wien - Arena
14.11. Graz - PPC
19.11. Luzern - Schüür
20.11. St. Gallen - Grabenhalle
21.11. Laufen - Biomill
29.11. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Da können andere Bands mit Leggings, Grillsaucen und alkoholischen Getränken einpacken: Hiermit dürften sich Motörhead - gemeinsam mit en ebenfalls Dildo-erfahrenen Ghost - vorerst Platz 1 der kuriosesten Merch-Artikel der jüngeren Vergangenheit gesichert haben. Mit der "Official Pleasure Collection" bringt die Band eine eigene Sexspielzeug-Reihe auf den Markt. Warum? "Einer der Songs auf unserem Debütalbum heißt 'Vibrator' also brauchten wir einfach eines Tages mal unseren eigenen", so Lemmy Kilmister. Gehalten sind die vier verschiedenen Vibrator-Modelle im klassischen Schwarz, versehen mit Bandlogo. Apropos Klassik: Motörheads "Ace Of Spades" gibt es jetzt im Orchestergewand. So mancher soll sich ja zu Klassik besser entspannen können.

Bild: Promobild für die "Official Pleasure Collection"

Motörhead

Video: Motörhead - "Ace Of Spades" (Orchesterversion)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.