Zur mobilen Seite wechseln
21.08.2015 | 17:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Libertines, Alanis Morissette, Tame Impala u.a.)

News 23506Neuigkeiten von The Libertines, Trivium, Alanis Morissette, Patti Smith, Wear Your Wounds, Tame Impala, Death Cab For Cutie, Positive No, Noel Gallagher, Wolf Alice, Cult Leader und Mumford & Sons.

+++ Die Libertines haben die Veröffentlichung ihres neuen Albums verschoben. Statt wie geplant am 4. September, erscheint "Anthems For Doomed Youth" jetzt eine Woche später am 11.September. In der kommenden VISIONS Ausgabe 270 ist leider noch das alte Datum angegeben. Einen kleinen Lichtblick gibt es für alle Vorbesteller: Diese können bereits vorab den Titelsong und "Glasgow Coma Scale Blues" anhören. Außerdem hatte die Band bereits die beiden Songs "Barbarians" und "Gunga Din" aus ihrem Comeback-Album vorgestellt. In den kommenden Wochen sind die Libertines für zwei Festival-Auftritte im deutschsprachigen Raum zu Gast.

Live: The Libertines

26.08. Zürich - Zürich Openair
12.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ Trivium haben ein neues Video veröffentlicht. "Blind Leading The Blind" wird auf dem kommenden Album "Silence In The Snow" erscheinen, was am 2.Oktober auf den Markt kommt. Ende Juli hatten Trivium bereits dem Titeltrack ein Video spendiert.

Video: Trivium - "Blind Leading The Blind"

+++ Alanis Morissette hat eine Deluxe-Version von "Jagged Little Pill" angekündigt. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Platte erscheint eine remasterte Version ihres dritten Studioalbums. Die Box beinhaltet außerdem zehn unveröffentlichte Demos, die Morrisette zu dieser Zeit geschrieben hatte, die Akusik-Version des Albums von 2005 und ein bisher unveröffentlichtes Live-Konzert von "Jagged Little Pill" aus dem Veröffentlichungsjahr.

Bild: Alanis Morissette - "Jagged Little Pill" (Deluxe-Edition)

Alanis

+++ Patti Smith hat einen Abschiedssong zu der Cartoon-Serie Aqua Teen Hunger Force beigesteuert. Kommenden Sonntag wird nach 13 Staffeln die letzte Folge der Serie ausgestrahlt, die zum Finale von einem Song Smiths untermalt sein wird. "Aqua Teen Dream" kann man bereits jetzt im Stream hören. Im Laufe der Seriengeschichte hatte unter anderem bereits Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme Musik beigesteuert.

Audio: Patti Smith - "Aqua Teen Dream"

+++ Wear Your Wounds haben Zeit im Studio gebucht. Das teilte die Band, bei der das einzige feste Mitglied und Converge-Kopf Jacob Bannon von wechselnden Gastmusikern unterstützt wird, via Facebook mit. Mit Bannon ins Studio begeben werden sich unter anderem Adam McGrath von Cave In und Alex Garcia Rivera von American Nightmare/Give Up The Ghost. In welcher Form die entstehende Musik veröffentlicht werden soll, steht bislang nicht fest.

Facebook-Post: Wear Your Wounds gehen ins Studio

Excited to announce that I will be heading into Mystic Valley Recording Studio next week. Joining me will be friends...

Posted by Wear Your Wounds on Monday, August 17, 2015

+++ Tame Impala haben angeblich ein Schlagzeugsample geklaut. Das zumindest behauptet Samm Culley, Mitglied der Band Skull Snaps, an deren Song "It's A New Day" von 1973 sich die Psych-Pop-Band für ihren Track "Eventually" laut eines dazugeschalteten Musikwissenschaftlers bedient haben soll. Jetzt droht Culley den Australiern mit einer Klage, sollte sich Bandkopf Kevin Parker nicht binnen drei Tagen bei ihm melden. Parker gibt sich via Instagram gelassen: "Samm Culley, du hast drei Tage Zeit, deinen Musikwissenschaftler zu feuern. Glaubt eigentlich noch jemand, dass das eine Verarsche ist?" Das zum Song gehörige Album "Currents" war im vergangenen Juli erschienen. Zuletzt hatten Tame Impala ein Video zu "Let It Happen" veröffentlicht.

Instagram-Post: Tame Impala wundern sich über die Forderungen von Samm Culley

+++ Death Cab For Cutie haben sich für ihre gehackte Facebook-Seite entschuldigt. Gestern wurden darüber Porno-Links an Facebook-Freunde der Indie-Band verschickt. Die Band erkannte jedoch recht schnell das Problem, konnte es beheben und entschuldigte sich jetzt für die Unnannehmlichkeiten.

Facebook-Post: Death Cab For Cutie entschuldigen sich für Hacker-Angriff

DCfC's Facebook was hacked this evening and explicit content was posted to the page. The account is now secure and fans will not be subjected to these kind of posts in the future. Our sincere apologies.

Posted by Death Cab for Cutie on Mittwoch, 19. August 2015

+++ Positive No haben zwei Songs ihres kommenden Debütalbums "Glossa" gestreamt. Die Emo-Noise-Punk-Band bestehend aus ehemaligen Dahlia-Seed-Mitgliedern veröffentlicht die Platte am 18. September via Negative Fun. Vorabeindrücke liefern der Song "Weird Hugs" und ein Video zu "Pedal Through".

Stream: Positive No - "Weird Hugs"

Video: Positive No - "Pedal Through"

+++ Noel Gallagher hat behauptet, von einer Deutschen gestalked worden zu sein. In einem Interview erzählte der Sänger von einem kürzlichen Vorfall, bei dem ein Stalker in sein Hotelzimmer eingebrochen sei. Später fügte er hinzu, dass er in der Vergangenheit bereits Opfer von Stalkern wurde: "Ja, ich hatte schon Stalker. Es war eine Deutsche." Gallagher habe sie von seiner Security aus dem Hotel werfen lassen.

+++ Wolf Alice haben ein Video zu "You're A Germ" veröffentlicht. Darin wird die britische Indie-Grunge-Band von Zombies und einem psychotischen Killer attackiert. Der Song findet sich auf dem kürzlich erschienenen Debütalbum "My Love Is Cool", mit dem Wolf Alice ab kommender Woche im deutschsprachigen Raum touren. Tickets für die Shows sind bei Eventim erhältlich.

Video: Wolf Alice - "You're A Germ"

Live: Wolf Alice

26.08. Zürich - Open Air Zürich
12.09. Berlin - Lollapalooza Festival
19.11. Köln - Luxor
20.11. Berlin - Lido
22.11. Leipzig - Täubchenthal
23.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Cult Leader haben ihren neuen Song "Suffer Louder" im Stream vorgestellt. Das Stück ist Vorbote eines neuen Albums mit dem Titel "Lightless Walk", das am 16. Oktober via Deathwish Inc. erscheinen soll. Erst im Juni hatte die Death-Metal-Band ihre EP "Useless Animal" veröffentlicht.

Stream: Cult Leader - "Suffer Louder"

+++ Die 90er waren nicht nur glorreiche Alternative-Rock-Zeiten, sie waren auch die weniger rühmliche Ära der Boygroups. Eine hat man doch tatsächlich gänzlich verdrängt: Mumtown. Dabei sind daraus später die Folk-Revoluzzer Mumford & Sons hervorgegangen - zumindest will einem Jimmy Kimmel das zusammen mit der Band weiß machen. Wenn der Showmaster Mumford & Sons für einen solchen Klamauk gewinnen konnte, vielleicht müssen wir ihm dann auch in die Schuhe schieben, dass die Band jetzt Stadionpop spielt.

Video: Mumford & Sons als Boyband "Mumtown"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.