Zur mobilen Seite wechseln
19.06.2015 | 14:01 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Muse, Eagles Of Death Metal, Pavement u.a.)

News 23078Neuigkeiten von Muse, We Never Learned To Live, Vans Warped Tour, Sleater-Kinney, Wilco, Ozzy Osbourne, Eagles Of Death Metal, Down, Pavement, Philip Selway, Royal Blood und Foo Fighters.

+++ Wir verlosen 1x2 Tickets für das exklusive Radiokonzert von Muse in Köln. Am 30. Juni präsentieren die Alternative-Prog-Rocker neues Material ihrer aktuellen Platte "Drones" im intimen Rahmen. Unterstützt wird die Band dabei vom Rock-Duo Royal Blood. Tickets für die exklusive Show im Gloria in Köln gibt es nur zu gewinnen, unter anderem bei uns. Einsendeschluss ist der 24. Juni um 15 Uhr.

++++ Die Posthardcore-Band We Never Learned To Live hat ihr neues Album als Stream ins Netz gestellt. "Silently, I Threw Them Skyward" ist das Debüt der britischen Band aus Brighton. Offiziell erscheint die Platte am 22. Juni über Holy Roar/Through Love Records in Großbritannien.

Album-Stream: We Never Learned To Live - "Silently, I Threw Them Skyward"

+++ Yahoo Live hat einen Livestream für die Vans Warped Tour eingerichtet. Der herumreisende Punk-Zirkus startet heute in Pomona/Karlifornien. Headliner sind in diesem Jahr unter anderem Asking Alexandria, Blessthefall, Pierce The Veil und viele andere Bands aus dem Punk- und Hardcore-Genre. Die Konzerte vom ersten Tag des Festivals werden heute ab 20 Uhr deutscher Zeit bei Yahoo Live gestreamt.

+++ Sleater-Kinney-Gitarristin Carrie Brownstein hat das Artwork für ihre kommende Biografie präsentiert. Laut Aussagen von Brownstein gegenüber dem britischen NME soll das Werk sehr persönlich sein und sich um Brownsteins Leben, Karriere und darum drehen, als weibliche Gitarristin wegweisend in der Welt der Rockmusik zu sein. "Am Ende steht der Durchbruch von Sleater-Kinney", so Brownstein. Das Buch mit dem Titel "Hunger Makes Me A Modern Girl" erscheint am 27. Oktober.

Cover: Carrie Brownstein - "Hunger Makes Me A Modern Girl"

Sleater-Kinnley

+++ Wilco haben Pavement in ihrer neuen Dokumentation gecovert. "Every Other Summer" erschien am vergangen Tag auf Vimeo. In der Doku sieht man die Band die Tracks "Crooked Rain, Crooked Rain" und "Cut Your Hair" auf ihre eigene Art interpretieren. Der Fokus des Films liegt auf dem von Wilco ins Leben gerufene "Solid Sound Festival".

Video: Wilco - "Cut Your Hair" (Pavement-Cover)

+++ Ozzy Osbourne hat einen Auftritt beim diesjährigen Voodoo Music + Arts Experience angekündigt. Bei dem Festival, das vom 30. Oktober bis 1. November in New Orleans stattfindet, wird der Black Sabbath-Frontmann von Bandkollege und Bassist Greezer Butler, Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello und dem ehemaligen Guns N' Roses-Gitarrist Slash unterstützt.

Bild: Ozzy Osbourne beim diesjährigen Voodoo Music + Arts Experience

Ozzy Osbourne

+++ Josh Homme hat bei einer weiteren Eagles Of Death Metal-Show Schlagzeug gespielt. Bei dem Konzert vergangenen Mittwoch in London war nicht nur das Drumset, sondern auch das Publikum prominent bestückt. Neben dem Arctic Monkeys-Sänger Alex Turner, schauten sich auch Miles Kane, Iggy Pop und Duff McKagan die Show der Eagles Of Death Metal an. Vergangene Woche gab es bereits in Paris einen raren Live-Auftritt zusammen mit Homme zu sehen, der 1998 mit Jesse Hughes die Band gründete, jedoch aufgrund von anderen Band-Verpflichtungen den Live-Autritten nur selten beiwohnt.

+++ Down haben ein Live-Video zu "Hogshead/Dogshead" veröffentlicht. Die Aufnahmen stammen von einem Konzert der Band in der Southport Hall in New Orleans/Louisiana. Der Song ist auf der letzten EP "Down IV - Part Two" zu finden. Anfang März hatte die Sludge-Metal-Band bereits einen Live-Mitschnitt von "Stone The Crow"" von ihrem Auftritt beim Resurrection Fest 2014 veröffentlicht.

Video: Down - "Hogshead/Dogshead"

+++ Pavement-Kopf Stephen Malkmus hat sich über die Zukunft der Band geäußert. "Ich finde Pavement sollte so ein 90er-Ding sein. Ich habe nicht wirklich Lust mit diesen Typen noch ein Album zu machen. Was wir haben ist großartig", so Malkmus. Gitarrist Scott Kannberg stimmte in diesen Tenor ein: "Ich denke nicht, dass ein neues Album jemals drin wäre". Außerdem merkte Kannberg an, dass, obwohl die "Tresore langsam leer geräumt" seien, es immer noch "wirklich frühe Raritäten" gäbe, die das Tageslicht irgendwann in der Zukunft erblicken sollten. Diese Woche kündigte die Band für August dieses Jahres ein Compilation-Album an.

+++ Philip Selway hat bei einer US-amerikanischen Late-Night-Show zwei Songs performt. Beide Nummern stammen von Selways aktuellen Solo-Album "Weatherhouse", das im Oktober letzten Jahres erschienen war. Selways Hauptband Radiohead arbeitet bereits seit Beginn des Jahres an ihrem neunten Studioalbum. Jüngst hatte sich Gitarrist Jonny Greenwood zu den Aufnahmen geäußert.

Video: Philip Selway - "Coming Up For Air"

Video: Philip Selway - "Around Again"

+++ Royal Blood haben sich zu den abgesagten Foo Fighters-Shows geäußert. Das britische Duo hätte die beiden Konzerten der Foo Fighters im Londoner Wembley Stadion eröffnen sollen. "Dave hat sich das Bein gebrochen. Es ist absolut verständlich. Er ist jemand der, denke ich, Sachen ordentlich machen will", so Frontmann Mike Kerr. Zu Grohls Leistung, die Show trotz gebrochenem Bein zu Ende zu spielen, sieht Kerr sich im Zweifelsfalle nicht in der Lage: "Ich hätte definitiv geweint. Ich hätte nicht einfach weiterspielen können. Ich hätte es versucht, aber dann wäre ich sicher mitten in einem Song in Tränen ausgebrochen".

+++ Und nochmal die Foo Fighters in Kombination mit Grohls-Gipsbein: Trotz der abgesagten Gigs wird das Wembley-Stadion dieses Wochenende nicht leer bleiben. Eine britische Foo-Fighters-Coverband erklärte sich bereit, das Trostpflaster zu spielen und wird so an beiden Abenden im Stadion spielen. Die Eintrittsgelder werden für den guten Zweck gesammelt. Außerdem haben Fans auf der ganzen Welt jetzt die Chance, Grohl auf einem virtuellen Gipsbein ihre Genesungswünsche mitzuteilen. Via Twitter kann man mit dem Hastag #signdavescast an der Aktion teilnehmen. Alle Tweets mit besagtem Hashtag sollen auf einem virtuellen Gipsbein erscheinen. Außerdem suchen die Initiatoren der Aktion ungefähr 300 der Tweets aus, die auf ein tatsächliches Gipsbein gedruckt und Grohl überreicht werden sollen. So wie man den "Nicest Guy In Rock'n'Roll" kennt, wird er sich auch über diese normalerweise eher im frühen Jugendalter angesiedelte Aktion freuen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.