Zur mobilen Seite wechseln
17.04.2015 | 13:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica & Royal Blood, Muse, Dave Grohl u.a.)

News 22668Neuigkeiten von Metallica & Royal Blood, Steve von Till, Tame Impala, Temple Of The Dog, Muse, Honeyblood, Red Death, Zebrahead, Dave Grohl, Agnostic Front, Brand New und einem Ozzy-Osbourne-Cover von Schülern.

+++ Metallica-Drummer Lars Ulrich hat Royal Blood live unterstützt. Bei ihrem Auftritt in San Francisco am 15. April erhielt das Heavy-Rock-Duo prominente Unterstützung: Bei ihrer letzten Nummer "Out Of The Black" nahm Ulrich die Sticks in die Hand und lieferte einen kurzen, sichtlich motivierten Jam mit der Band ab. Auch in Deutschland kann man in nicht allzu ferner Zukunft das britische Duo live erleben - allerdings wohl ohne Ulrich. Royal Blood sind im Sommer auf einigen Festivals in Deutschland zu sehen und kündigten vor drei Wochen eine zusätzliche Deutschland-Show in Köln an. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Royal Blood - "Out Of The Black" mit Lars Ulrich (Live in San Francisco)

VISIONS empfiehlt:
Royal Blood

01.07. Köln - E-Werk

Live: Royal Blood

21.06. Hilvarenbeek - Best Kept Secret Festival
26.06. St. Gallen - Open Air St. Gallen
27.06. Werchter - Rock Werchter-Festival

+++ Neurosis-Frontmann Steve von Till hat den Track "In Your Wings" von "A Life Unto Itself" vorgestellt. Nachdem von Till bereits den Titeltrack seines vierten Solo-Albums vorstellte, präsentierte er mit "In Your Wings" nun den Opener seiner neuen Platte. "In Your Wings" erscheint in Deutschland am 15. Mai über das bandeigene Label Neurotic Records.

Stream: Steve von Till - "In Your Wings"

+++ Tame Impala haben ihren neuen Song "Let It Happen" bei der US-amerikanischen Late-Night-Show von Conan O'Brien performt. Erst kürzlich hatten sie den Song, den sie bereits vor knapp einem Monat via Soundcloud als Gratis-Download zur Verfügung gestellt hatten, erstmals bei einem Konzert in Pomona präsentiert. "Let It Happen" stammt von "Currents", dem dritten Studioalbum der Band. Ein Erscheinungsdatum gibt es allerdings immer noch nicht. Diesen Sommer kommen die australischen Psych-Rocker für ein Konzert auf der Deutschland-Premiere des Lollapalooza-Festivals nach Berlin.

Video: Tame Impala - "Let It Happen" (Live bei Conan)

Live: Tame Impala

12.-13.09. Berlin - Flughafen Tempelhof

+++ Die derzeitigen Besitzer des London Bridge Studios haben ein Statement bezüglich des Rechtsstreit um Temple Of The Dog abgegeben. In ihrer Erklärung erläuterten die Besitzer des Studios, in dem die Platte vor über 20 Jahren aufgenommen worden war, dass sie in den kürzlich entbrannten Rechtsstreit um die Rechte an den Mastertapes des einzigen Albums der Grunge-Supergroup in keiner Weise involviert seien. A&M Records hatte kürzlich Rajan Parashar, Mitbegründer des London Bridge Studios, verklagt , da dieser laut Aussage des US-Labels unrechtmäßig im Besitz der Tapes sei. Auch Chris Cornell, damals Frontmann der Band, hatte den Rechtsstreit bereits kommentiert.

+++ Muse haben Pläne für eine anstehende Tour geäußert. Die Band um Frontmann Matthew Bellamy plant, während ihren Konzerten Drohnen über ihr Publikum fliegen zu lassen. "Wir mochten es schon, immer moderne Technik, Videos, Laser und was es noch so gibt für unsere Shows zu verwenden. Drohnen sind eine interessante Sache, also werden wir versuchen, sie in unsere Shows zu integrieren", so Bellamy. Für das Konzept ihrer Shows orientieren sich Muse an ihrem aktuellen Album "Drones". Ob die Band mit ihrer Idee durchkommt ist noch nicht klar, schließlich birgt der Einsatz der Drohnen auch Risiken. So sind herumschwirrende Gegenstände eine Gefahr für die Zuschauer. Laut Bellamy wird es aber definitiv Gegenstände geben, die herumfliegen werden - seien es Drohnen oder andere Dinge. "Drones" erscheint am 5. Juni. Erst kürzlich lieferte die Band mit "Dead Inside" einen weiteren Track aus dem neuen Album. Wer sehen möchte, ob Muse wirklich Drohnen bei ihren Shows fliegen lassen, hat bei den Festivals Rockavaria , Rock im Revier, Rock in Vienna und dem Sonisphere die Möglichkeit dazu. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Muse

29.05. München - Rockavaria
30.05. Gelsenkirchen - Rock im Revier
05.06. Wien - Rock In Vienna
06.06. Nidau - Sonisphere Festival

+++ Das schottische Indie-Duo Honeyblood hat neue Songs ins Netz gestellt. Anlässlich des Record Store Day veröffentlicht das Duo eine Single-Vinyl mit zwei Songs namens "The Black Cloud" und "No Big Deal". Im vergangenen Jahr hatte die Band ihr Debütalbum "Honeyblood" veröffentlicht.

Stream: Honeyblood - "The Black Cloud"

Stream: Honeyblood - "No Big Deal"

+++ Red Death haben ihr Album als Stream online gestellt. Offiziell erscheint "Permanent Exile" der Hardcore-Thrash-Metal-Band aus Washington D.C. am 21. April via Grave Mistake, schon jetzt ist die komplette Platte online hörbar.

Album-Stream: Red Death - "Permanent Exile"

+++ Zebrahead haben ein Video zu "Devil On My Shoulder" gedreht. In dem Clip sieht man die Band auf der Flucht vor ihren inneren Dämonen. Der Track stammt vom aktuellen Album "The Early Years – Revisited", das heute via Soulfood Music erschienen ist. Die Platte ist ein Re-Recording alter Songs der Band, "Devil On My Shoulder" ist der einzige komplett neue Track auf der Platte.

Video: Zebrahead - "Devil On My Shoulder"

+++ Dave Grohl hat die rückläufigen Plattenverkäufe der Foo Fighters kommentiert. In einem Interview mit der US-amerikanischen Zeitschrift Entertainment Weekly verglich der Sänger die Ängste der Musikindustrie bei der Einführung der Kassette, die die private Vervielfältigung von Musik ermöglichte, mit den illegalen Downloads aus dem Internet, die seiner Meinung nach die gleichen Reaktionen in der Branche ausgelöst hätten. Er hätte sich als "Punkrock-Kid" jedoch über die Kassette gefreut und sie sich zu Nutze gemacht: "Wir tauschten Kassetten von Band-Demos. Wann auch immer jemand die Fugazi-Demos hatte, kopierten wir sie alle für uns.(...) Wir haben uns somit vielleicht nicht das Album gekauft aber wir gingen zu jeder ihrer Shows." Das selbe würde laut Grohl auch mit seiner eigenen Band passieren, weshalb die Plattenverkäufe zwar zurück gingen, die Stadien aber ausverkauft seien. In einem weiteren Interview gegenüber USA Today erzählte der Foo Fighters-Frontmann im Vorfeld des Record Store Days außerdem, dass er seine Tochter mit einem Beatles-Boxset für Vinyl begeistert hätte.

+++ Agnostic Front haben ein Video zu "A Wise Man" veröffentlicht. Der Performance-Clip präsentiert die New Yorker mit etlichen Close-Ups in typischen Hardcore-Posen. "A Wise Man" war auf Agnostic Fronts kürzlich veröffentlichtem elften Studioalbum "The American Dream Died" erschienen, mit dem die Band ab Mai hierzulande auf umfangreiche Tour geht. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Agnostic Front - "A Wise Man"

Live: Agnostic Front

01.05. Weinheim - Cafe Central
02.05. Meerhout - Groezrock Festival
03.05. Bremen - Tower
04.05. Rostock - Mau Club
08.05. Vechta - Gulfhaus
09.05. Hildesheim - Halle 39
10.05. Freiburg - Atlantik
14.05. Aarau - Kiff
18.05. Saarbrücken - Garage
19.05. Berlin - SO 36
20.05. Osnabrück - Bastard Club
22.05. Hünxe - Ruhrpott Rodeo Festival
27.06. Montabaur - Mair1 Festival
04.07. Roitzschjora - With Full Force-Festival
11.07. Beelen - Krach am Bach

+++ Brand New haben einen weiteren neuen Song live vorgestellt. Die Post-Hardcore-Band gab mit "Sealed To Me" den nächsten Vorgeschmack für den noch nicht näher benannten Nachfolger zu "Daisy". Der Song beginnt, wie so oft bei der New Yorker Band verhalten. Auf einen für Brand New typischen brachialen Ausbruch wartet man dann allerdings vergeblich. Mit "Mene" stellte die Band kürzlich ihren ersten neuen Song seit sechs Jahren im Stream vor. Garantiert auch mit diesen neuen Songs ist die Band im Mai dann für drei Termine im deutschsprachigen Raum zu Gast. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Brand New - "Sealed To Me"

Live: Brand New

22.05. Bochum - Matrix
23.05. Mannheim - Maifeld Derby
24.05. Wien - Arena Wien

+++ Metal-Geklöppel geht auch anders. Das beweisen die Kinder der Louisville Leopard Percussion-Gruppe, wenn sie Ozzy Osbournes "Crazy Train" auf zahlreichen Xylophonen, Glockenspielen und Marimbas zum Besten geben. Der Song ist zwar nicht an jeder Stelle eindeutig zu erkennen, aber eindeutig unterhaltsam geknüppelt.

Video: Kinder covern Ozzy Osbournes "Crazy Train" auf Schlaginstrumenten

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.