Zur mobilen Seite wechseln
17.10.2014 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Noel Gallagher, Mogwai, Incubus u.a.)

News 21558Neuigkeiten von Noel Gallagher, AC/DC, Circa Survive, Incubus, Radiohead, Cheap Girls und Joyce Manor, Audio88, Mogwai, Cannibal Corpse, den zehn bestverdienendsten Toten, dem Tod der Rockmusik und Slayer.

+++ Noel Gallaghers kommendes Album wird den Titel "Chasing Yesterday" tragen und am 27. Februar erscheinen. Mit "In The Heat Of The Moment" gibt es bereits die erste Single daraus zu hören, die am 17. November auf Vinyl veröffentlicht wird und bereits vorbestellt werden kann. Außerdem hat der Ex-Oasis-Gitarrist Cover und Tracklist seiner neuen Platte enthüllt. "Chasing Yesterday" ist das zweite Studioalbum mit seiner Band Noel Gallagher's High Flying Birds nach dem Debüt von 2011. Anfang 2015 geht Gallagher auf Tour und kommt für zwei Termine nach Deutschland. Karten für die Konzerte in Berlin und Düsseldorf gibt es bei Eventim.

Video: Noel Gallaher's High Flying Birds - "In The Heat Of The Moment"

Cover & Tracklist: Noel Gallagher's High Flying Birds - "Chasing Yesterday"

Noel Gallagher - Chasing Yesterday Cover

01. "Riverman"
02. "In The Heat Of The Moment"
03. "The Girl With X-Ray Eyes"
04. "Lock All The Doors"
05. "The Dying Of The Light"
06. "The Right Stuff"
07. "While The Song Remains The Same"
08. "The Mexican"
09. "You know We Can't Go Back"
10. "Ballad Of The Mighty I"

Live: Noel Gallagher's High Flying Birds

16.03. Berlin - Max-Schmeling-Halle
19.03. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ Auf neuen Bandfotos von AC/DC fehlt Schlagzeuger Phil Rudd. Die Bilder zeigen nur Sänger Brian Johnson, Lead-Gitarrist Angus Young, Bassist Cliff Williams und Neuzugang Stevie Young, der seinen an Demenz erkrankten Onkel Malcolm Young an der Gitarre ersetzt. Rudd war bereits kürzlich durch Abwesenheit aufgefallen: Am Set des Musikvideodrehs zu den Songs "Rock Or Bust" und "Play Ball" war der Drummer von Bob Richards (Ex-Shogun) vertreten worden. Als Erklärung für sein Fehlen wurde damals ein dringender familiärer Notfall angeführt. AC/DC veröffentlichen am 2. Dezember ihr neues Album "Rock Or Bust". Die erste Single "Play Ball" ist bereits erschienen.

Foto: AC/DC ohne Drummer Phil Rudd

AC/DC Promo 2014

+++ Circa Survive veröffentlichen am 24. November ihr fünftes Album "Descensus" bei Sumerian. In einem neu erschienenen Trailer kündigen die Progrocker zu den Klängen eines neuen Songs zudem den Release einer ersten Single für den 27. Oktober an. Der Clip lässt außerdem einen ersten Blick auf das Artwork der neuen Platte zu.

Circa Survive - "Descensus (Trailer)"

Artwork: Circa Survive - "Descensus"

Circa Survive - Descensus Artwork

+++ Incubus arbeiten an einem neuen Album. Gitarrist Michael Einziger hat ein kurzes Video bei Instagram veröffentlicht, das wenige Sekunden neuer Musik enthält und Schlagzeuger Jose Pasillas bei der Arbeit im Studio zeigt. Die letzte Incubus-Studioplatte "If Not Now, When? erschien 2011.

Video: Incubus im Studio

Wird geladen

Our first day of tracking! @incubusofficial #newincubusalbum @josepasillasii

Auf Instagram anzeigen

+++ Das kommende Radiohead-Album könnte, wie kürzlich Thom Yorkes Soloplatte "Tomorrow's Modern Boxes", über einen alternativen Vertriebsweg erscheinen. Dem Billboard-Magazin zufolge arbeitete Yorke im Vorfeld zum Release seines Soloalbums via BitTorrent mit einer Handvoll Studenten der Universität Oxford zusammen. Im Zuge dieser Zusammenarbeit sollen auch mögliche Strategien erarbeitet worden sein, wie das zur Zeit im Studio entstehende neue Radiohead-Album veröffentlicht werden soll. 2007 hatte die Band bereits ihr Album "In Rainbows" mit einem damals neuartigen "Zahl-soviel-du-willst"-Ansatz verkauft.

+++ Cheap Girls und Joyce Manor gehen im November gemeinsam auf Co-Headliner-Europatour. Für fünf Konzerte machen die beiden Bands dabei auch in Deutschland Station. Tickets für den Gig im Berliner "Cassiopeia" gibt es bei Eventim.

Live: Cheap Girls + Joyce Manor

04.11. Hamburg - Hafenklang
05.11. Dresden - Chemiefabrik
06.11. Berlin - Cassiopeia
07.11. Trier - Exhaus
08.11. Düsseldorf - The Tube

+++ Rapper Audio 88 hat seine heute erscheinende Platte "Der letzte Idiot" komplett zum Stream auf Bandcamp hochgeladen. Dort kann das Album, auf dem der vor allem in Underground-Kreisen hochgehandelte MC vom Power-Book-Besitzer bis zum Billigwurst-Käufer allen eine mitgibt, auch runtergeladen werden.

Album-Stream: Audio88 - "Der letzte Idiot"

+++ Mogwai-Mitglied Stuart Braithwaite hat einen Gratis-Song veröffentlicht. "Never Come Home" ist anlässlich eines Dichter-Wettstreits entstanden. Inspiriert von der Geschichte eines Dorfes namens Bothwellhaugh, das verlassen und in den 1970ern geflutet wurde, sollten Menschen aus den drei an das Dorf angrenzenden Regionen Gedichte verfassen. Der Preis für den Sieger war eine Vertonung des Gedichts durch Braithwaite und die Schauspielerin Shirley Henderson. Das Ergebnis "Never Come Home" ist elektronischer ausgefallen als die Musik der Post Rocker Mogwai. Stellenweise erinnert es sogar an flächigen New Wave im Stile von Anne Clark.

Gratis-Download: Stuart Braithwaite - "Never Come Home"( feat. Shirley Henderson)

+++ Das von russischen Behören verhinderte Konzert der Death-Metaller Cannibal Corpse in St. Petersburg hat für 18 Fans ein Nachspiel. Nachdem die Behörden die Band angeblich wegen fehlender Visa nicht auf die Bühne gelassen hatte, randalierten einige Fans vor dem Club. Laut Berichten der St. Petersburg Times bewarfen die Fans bei Eintreffen der Polizei diese mit Flaschen, woraufhin die Polizei die Randalierer festnahm. Ihnen drohen nun Strafen von bis zu 15 Tagen Gefängnis. Schon vor der Tour hatte die ultra-orthodoxe Gruppe "Wille Gottes" versucht, sie zu verhindern. Vermutlich frei von Störungen dieser Art werden Cannibal Corpse im Oktober und November einige Konzerte in Europa spielen. Tickets dafür gibt's bei Eventim.

Live: Cannibal Corpse

22.10. Saarbrücken - Garage
04.11. Frankfurt - Batschkapp
05.11. Ludwigsburg - Rockfabrik
06.11. Osnabrück - Rosenhof
07.11. Hamburg - Klubsen
11.11. Berlin - C-Club
13.11. München - Backstage
14.11. Glauchau - Alte Spinnerei
19.11. Graz - Explosiv
22.11. Wien - Szene
27.11. Lausanne - Les Docks
28.11. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
29.11. Bochum - Matrix

+++ Das Forbes-Magazin hat eine Liste mit zehn Menschen veröffentlicht, die 2014 das meiste Geld verdient haben, obwohl sie schon lange tot sind. Darunter sind vier Musiker: John Lennon auf Platz sieben, Bob Marley auf Platz fünf, Elvis Presley auf Platz zwei und Michael Jackson auf Platz eins. Während Lennon und Marley vor allem auf Grund der Verkäufe ihrer Musik auf der Liste landeten, sind es bei Elvis und Michael Jackson, der auf stolze 140 Millionen Dollar kommt, vor allem Lizenzen. Zu beiden gab es beispielsweise eine Cirque du Soleil-Show, dazu kommen unzählige Merchandise-Artikel und bei Michael Jackson außerdem sein in diesem Jahr posthum veröffentlichtes Album "Xscape".

+++ Gene Simmons These, dass Rock tot sei ist nach wie vor Thema in der Musikwelt. Volbeat-Frontmann Michael Poulsen hat nun in einem Interview vermutet, dass Simmons nicht denke, dass Rockmusik tot sei. Vielmehr komme der Kiss-Musiker wohl nicht mit dem digitalen Zeitalter zurecht. Poulsen sagte jedoch auch von sich selbst, dass ihn die Veränderungen durch die Digitalisierung oft störten. Nach seiner Meinung zur Lebendigkeit des Rock gefragt, antwortete er, dass "Rock'n'Roll und Metal (...) immer überleben werden, weil sie von menschlichen Wesen gespielt werden." Etwas anderer Meinung ist Ozzy Osbourne in einem Interview mit seinem Sohn. Er bemängelte darin, dass jüngere Bands sich nur noch auf ihre Computer verlassen würden. "Ich hatte tatsächlich Typen in Bands, zu denen ich sagte "Wollt ihr jammen?", und sie sagten "Jammen? Was ist das?". Du spielst einfach nur irgendwas zusammen, und das können sie nicht."

+++ Es gab schon viele obskure Meldungen zur Thrash-Metal-Band Slayer - aber unter dem Verdacht, die Hausmusik wiederzubeleben, standen sie bisher nicht. Eine japanische Familie versucht nun, diesen Umstand zu ändern. Mutter und Vater übernehmen in diesem Fall Bass und Gitarre, während ihre beiden kleinen Kinder Gesang und Schlagzeug des "Raining Blood"-Covers schultern. Besonders beachtlich ist die Leistung des zehnjährigen Schlagzeugers. Wo andere Cover mit Kindern einfach niedlich sein wollen, macht dieser Junge Dave Lombardo Konkurrenz.

Video: Slayer - "Raining Blood"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.