Zur mobilen Seite wechseln
11.04.2014 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20577Neuigkeiten von Led Zeppelin, Smashing Pumpkins, Scar The Martyr, Arcade Fire, Weezer, Gwar, Blur, Instrument, Alexisonfire, My Chemical Romance, Steel Panther und John Lennon.

+++ Led Zeppelin haben einen Trailer für die Neuauflage ihres selbstbetitelten Debütalbums veröffentlicht. Der Clip zeigt einen Ausschnitt ihrer Live-Performance im Pariser Olympia Theater aus dem Jahr 1969. Der gesamte Live-Mitschnitt aus Paris erscheint dabei auf der Deluxe-Edition des Debütalbums. Anfang Juni legt die englische Rock-Legende ihre ersten drei Studioalben "Led Zeppelin", "Led Zeppelin II" und "Led Zeppelin III" in Form von umfangreichen Sammlerausgaben neu auf. Die Reissues werden als Vinyl, CD und im digitalen Format veröffenlicht.

Led Zeppelin - Trailer zu "Led Zeppelin (Deluxe Edition)"

+++ Auch die Smashing Pumpkins legen ein altes Album neu auf: Ihr 1998er Werk "Adore" erscheint in der Wiederauflage in einem exklusiven Box-Set mit sechs CDs. Darauf enthalten sind die von Produzent Bob Ludwig abgemischten Stereo-Aufnahmen, das gesamte Album im Mono-Ton, drei CDs mit unveröffentlichtem Bonusmaterial sowie eine Live-DVD der Charity-Tour von 1998. Das Album-Cover bleibt unverändert, die vollständige Tracklist hat die Band noch nicht enthüllt. Die Deluxe-Version soll im Sommer erscheinen.

+++ Scar The Martyr haben sich zu dem Ausstieg von Sänger Henry Derek geäußert. In einem offiziellen Statement erklärt die Band, dass es "kreative und persönliche Differenzen gibt" und es deshalb sinnvoll sei, ohne Henry weiterzumachen. Derek hatte gestern in einem Facebook-Post bekannt gegeben, dass er die Band um Ex-Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordision und Darkest Hour-Gitarrist Kris Norris verlässt.

+++ Arcade Fire haben ein Cover von Blondies Song "Heart Of Glass" auf ihrer aktuellen Tour gespielt. Ein Fan schnitt das live performte Cover bei dem Konzert im Cynthia Woods Mitchell Pavilion in Houston/Texas mit und veröffentlichte es online als Stream.

+++ Weezer haben einen neuen Studioteaser veröffentlicht. In dem Clip greift Frontmann Rivers Cuomo wahllos nach herumliegenden Gegenständen und hält sie in die Kamera. Zum Schluss ist die Band noch während der Aufnahme zu einem neuen Song zu sehen. Einen weiteren, kurzen Höreindruck vermittelt das Video ebenfalls. Derzeit arbeitet die Band an ihrem neunten Studioalbum, zwei weitere Studioteaser hatten Weezer bereits veröffentlicht.

Weezer - Der dritte Studioteaser

+++ Die verbliebenen Gwar-Mitglieder richten sich in einem Video-Statement zu dem Tod von Frontmann Dave Brockie an ihre Fans. Zu Ehren Brockies haben die Musiker eine Gedächtnis-Stiftung gegründet, mit deren Hilfe Geld für ein Monument für den ehemaligen Bandleader gesammelt werden soll. Außerdem setzt sich die Dave Brockie Foundation für die Förderung junger Künstler aus allen Bereichen ein. Brockie verstarb am 23. März im Alter von 50 Jahren. In einem Post auf Twitter hatte sich die Band bereits für die große Anteilnahme ihrer Fans bedankt.

Gwar - Statement zum Tod von Dave Brockie

+++ Damon Albarn hat seinen Fans wieder Hoffnung auf neue Live-Termine von Blur gemacht. "Alles ist gut zwischen uns. Ich bin sicher, dass wir irgendwann wieder live zusammen auftreten werden", sagte er in einem Interview in der aktuellen Ausgabe des US-amerikanischen New Musicial Express. "Es wäre schlimm, wenn wir für den Rest unseres Lebens nie wieder unsere Songs präsentieren würden". Vor kurzem hatte der Frontmann verraten, dass Blur 15 neue Demos aufgenommen hätten. Mit einem neuen Studioalbum ist vorerst aber nicht zu rechnen. Am 25. April veröffentlicht Albarn sein neues Solo-Album "Everyday Robots". Im Sommer ist er für zwei Konzerte auch in Deutschland zu Gast.

Live: Damon Albarn

30.06. Berlin - Astra Kulturhaus
01.07. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Der ehemalige My Chemical Romance-Frontmann Gerard Way hat einen Track für den Horrorfilm "Tusk" von Regisseur Kevin Smith aufgenommen. Der Titel "Oh, Waly, Waly" ist ein traurig-schöner englischer Folk-Song aus dem 17. Jahrhundert. Smith sagt über Ways Interpretation: "Wenn du je wirklich verliebt warst, dann wird das Lied dich vernichten." Der Song soll im Abspann des Films zu hören sein. Wann der in die deutschen Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

+++ Der ehemalige Alexisonfire-Sänger George Pettit hat offenbar eine neue Band gegründet. Pettit verkündete die Neuigkeit mit einer Twitter-Meldung, demnach soll die Band "Dead Tired" heißen. Mehr als den Tweet gibt es dazu aber noch nicht.

George Pettit - Tweet

+++ Die Indie-Post-Rocker von Instrument haben heute ihr neues Album "Read Books" veröffentlicht und parallel dazu das Video zur gleichnamigen Single ins Netz gestellt. Den kostenlosen Dowload des Songs gibt es hier. Durch den Clip flimmern fließende, animierte Zeichnungen mit Symbolcharakter. Außerdem werden Instrument den ganzen Mai in Deutschland Konzerte spielen, weitere sind in Planung.

Instrument - "Read Books"

Live: Instrument

15.05. Augsburg - Soho
16.05. Biberach - Abdera
18.05. Hamburg - Hafenklang
19.05. Köln - Blue Shell
23.05. München - Atomic Café
27.05. Erfurt - Museumskeller
28.05. Schweinfurt - Stattbahnhof (mit Sportfreunde Stiller)
29.05. Wiesbaden – Schlachthof
30.05. Dortmund - Way Back When-Festival

+++ Treffen sich Steel Panther, ein Clown, Jesus und heiße Mädchen auf der Toilette. Das ist nicht der Anfang eines schlechten Witzes, sondern beschreibt einfach nur zutreffend die ersten Sekunden des neuen Musikvideos zum Titel "Gloryhole" vom Album "All You Can Eat". Die kalifornischen Glam-Rocker leben im Video mal wieder eine ihrer absurd übersteigerten Männlichkeitsfantasien visuell aus. Wer nicht so gern Sperma sieht, sollte es sich lieber nicht anschauen.

Steel Panther - "Gloryhole (Explicit)"

+++ "Imagine all the...John Lennons": Ein kanadischer Zahnarzt möchte John Lennon klonen. Gerne auch mehrmals. Dr. Michael Zuk hat offenbar detaillierte Pläne, aus der DNA eines von ihm ersteigerten Weisheitszahns einen exakten Klon des Beatles-Sängers zu züchten. Diesen würde er dann als seinen eigenen Sohn aufziehen. "Ich würde versuchen, ihn von Drogen und Zigaretten und solchem Zeug fernzuhalten", sagte Zuk und fügte hinzu: "Aber ein paar Gitarrestunden würden niemandem schaden, oder?". Der Zahnarzt musste dann leider akzeptieren, dass die heutige Technik noch nicht so weit ist.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.