Zur mobilen Seite wechseln
29.06.2018 | 15:03 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Adolescents, Johnny Marr, Vinnie Paul u.a.)

News 28703Neuigkeiten von Adolescents, Johnny Marr, Vinnie Paul, Guns N' Roses, Between The Buried And Me, Periphery & Four Seconds Ago, Bush, Morrissey, We Came As Romans, Pale Waves, Lamb Of God in Gebärdensprache und Radiohead bei Jeopardy.

+++ Adolescents haben über ihren Twitter-Account ein Statement zum Tod ihres Bassisten Steve Soto abgegeben. Über den Band-eigenen Acoount heißt es, vermutlich von Sänger Anthony Brandenburg: "Schweren Herzens verkünde ich das Dahinscheiden von Steve Soto, meinem Freund und Bandkollegen seit 1979. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Oder sagen soll. Auf Wiedersehen, mein Bruder". Sotos Tod war gestern über das Adolescents-Label Frontier Records bekannt geworden. Ersten Erkenntnissen zufolge starb Soto zu Hause im Schlaf, zur genauen Todesursache gibt es noch keine Angaben. Die Band hat anstehende Interviews abgesagt, was aus ihrer anstehenden Tour wird, ist noch nicht bekannt. Soto hinterlässt der Musikwelt neben seiner Arbeit bei den Adolescents mannigfaltige Projekte und Zusammenarbeiten mit Mitgliedern von NOFX, den Breeders und vielen weiteren. Er wurde 54 Jahre alt.

Twitter-Post: Adolescents betrauern Steve Soto

+++ Johnny Marr hat neue Tourdaten angekündigt. Im Dezember kann man den Musiker vier mal live in Deutschland und Österreich erleben. Mit dabei hat er sein aktuelles Album "Call The Comet", welches vergangenen Freitag erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Marr veröffentlicht neue Tourdaten

Live: Johnny Marr

01.12. Wien - Flex
02.12. München - Technikum
03.12. Köln - Gloria
05.12. Hamburg - Grünspan

+++ Der langjährige Pantera-Freund und Journalist Grim Reaper hat einen Nachruf zu Ehren Vinnie Paul Abbotts veröffentlicht. Dieser kann auf der offiziellen Homepage der Band nachgelesen werden. "Vinnie Abbott war (verdammt - die Verwendung der Vergangenheitsform ist herzzerreißend) ein Vollblut-Drummer", so Reaper. Laut ihm sei der Musiker in einer Reihe von hochrangigen, sehr respektierten Künstlern wie John Bonham, Keith Moon, Neil Peart oder Bill Ward zu nennen. "Ich hatte das wunderbare Privileg, Pantera vom Grunde auf wachsen zu sehen - von schmuddeligen Clubs und Bars in Taxis bis hin zu Theatern, dann Stadien und Arenen bis zu massiven Festivalbühnen auf der ganzen Welt", erzählt der Autor weiter. Abbott war vergangene Woche überraschend im Schlaf verstorben. In den vergangenen Tagen hatten sich zahlreiche befreundete Musiker über soziale Plattformen vom ehemaligen Pantera-Drummer verabschiedet. Die Beerdigung findet morgen auf einem Friedhof in Texas statt. Genauso wie sein 2004 auf der Bühne erschossener Bruder Dimebag Darrell wird Abbott in einem von KISS designten Sarg zu Grabe getragen. Frontmann Paul Stanley und Bassist Gene Simmons hatten diesen als ebenfalls langjährige Freunde der Familie des Verstorbenen bereit gestellt. Der Musiker soll unter anderem mit seinem Lieblingshut, seinen Lieblingsschuhen sowie seinem liebsten Flanelhemd seine letzte Ruhe finden. Um den Drummer zu ehren, findet Sonntag außerdem eine öffentliche Trauerfeier statt.

+++ Guns N' Roses haben eine Piano-Demoversion von "November Rain" veröffentlicht. Der Track lebt von der sehnsuchtsvollen Stimme Axl Roses und emotionalem Klavierspiel. Erst gegen Ende setzt erstmals ein Schlagzeug ein, welches sich durch das nun tapsige Piano harmonisch in den Song einbindet. Die Demo stammt bereits aus dem Jahr 1986 und ist Teil der heute erschienenen Deluxe-Reissues des 1987 veröffentlichten Guns-N'Roses-Debütalbums "Appetite For Destruction". Aus diesem präsentierte die Band vor einige Wochen bereits den Titel "Shadow Of Your Love" live, welcher ebenfalls während der Sessions zu ihrem ersten Album entstanden war. Kommende Woche spielt die Gruppe zudem ihr vorerst letztes Deutschlandkonzert in Leipzig. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Guns N' Roses - "November Rain" (Demo)

Live: Guns N' Roses

07.07. Leipzig - Festwiese

+++ Between The Buried And Me haben eine Preview zu einem neuen Song veröffentlicht. Über ihren Twitter-Account teilten sie ein Snippet aus dem Song "Glide". Dieser erinnert mit seiner ungewöhnlichen Melodie an tschechische Volksmusik und das expressive Spätwerk von Primus. Der Song entstammt dem kommenden Album "Automata II", welches den zweiten Teil eines im März mit "Automata I" begonnenen Konzeptalbums darstellt. Zuvor hatten sie bereits zwei Snippets zu dem Song "The Proverbial Bellow" veröffentlicht, welche mit eingängig-spacigem Klang einen harten Gegenpol zum verschrobenen Sound von "Glide" bilden. "Automata II" erscheint am 13. Juli. Die Band begibt sich im November auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Twitter-Post: Between The Buried And Me veröffentlichen Preview zu "Glide"

Live: Between The Buried And Me

09.11. Köln - Live Music Hall
13.11. Aschaffenburg - Colos Saal
14.11. Hamburg - Gruenspan
19.11. Berlin - Lido
20.11. Stuttgart - Im Wizemann
21.11. Wien - Flex
22.11. München - Backstage
23.11. Aarau - Kiff
25.11. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Periphery haben ein eigenes Label gegründet sowie den ersten Song ihres Nebenprojektes Four Seconds Ago veröffentlicht. Neben den Progressive-Metallern und ihren Nebenprojekten sind auch von ihnen geschätze Künstler Teil der "3DOT Recordings"-Familie. Laut Gitarrist Misha Mansoor sei mit der Gründung des Labels für die Musiker ein langjähriger Traum in Erfüllung gegangen. "Mit der starken Vision die wir alle miteinander teilen, macht es Sinn, das zu [...] erweitern, sodass wir ein Mittel haben können, das perfekt für unsere Veröffentlichungen aufgebaut ist", erklärt er. Bereits unter Vertrag stehende Bands sind Haunted Shores und Four Seconds Ago. Mit "Fadeway" hat das Projekt von Mansoor und Periphery-Gitarrist Jake Bowen nun seinen ersten Song unter 3DOT veröffentlicht. Durch sein sanften Klavierspiel, die klaren Gitarren und den vor allem stark elektronischen Sound unterscheidet sich der Track deutlich vom gewohnten Material Peripherys. Im April hatte sich die Band von ihrem langjährigen Label Summerian getrennt. Auf diesem waren bislang alle ihrer Alben veröffentlicht worden, zuletzt das 2016 erschienene "Periphery III: Select Difficulty".

Stream: Four Seconds Ago

+++ Bush-Frontmann Gavin Rossdale plant für seine Band ein "härter" klingendes Album. Im Interview mit dem Musiker Andy Hall sagte er, die Songs des neuen Albums seien voll von "Widerstand, Meinungen, Energie". Er sprach außerdem über seinen Schreibprozess für die Platte: "Ich wollte ein Album schreiben, nachdem ich im Dezember die Tour beendet hatte. [...] Ich ging zwei Monate ins Studio und schrieb zehn Songs. Nachdem ich damit fertig war, konnten wir sie dann live spielen und über das ganze Live-Ding nachdenken, und dann konnten wir mit den neuen Songs zurück ins Studio". Rossdale hatte bereits vor einigen Monaten einen kleinen Einblick in die kommende Platte gegeben. Bushs noch aktuelles Album, "Black And White Rainbows" war im März vergangenen Jahres erschienen.

Stream: Gavin Rossdale im Interview mit Andy Hall

+++ Morrisseys Manager hat eine geplante Protestparty gegen den Sänger scharf kritisiert. Bei der Veranstaltung soll in Manchester mit Musik gegen Morrisseys reaktionäre Statements protestiert werden - parallel zu dessen Konzert. In dem Post nutzt der Verfasser einen Artikel des Guardians als Ausgangspunkt für eine Welle von Anschuldigungen gegen David Haslam, den Organisator der Veranstaltung. In dem Artikel war behauptet worden, ehemalige Morrissey-Fans hätten die Feier organisiert. Der Verfasser bezeichnet diese Behauptung als falsch und stellte die Aktion als einen Versuch Haslams dar, an Bedeutung zu gewinnen: "Er [Haslam] nutzt die Lage nur, um dringend nötige Aufmerksamkeit zu erhalten." Der Post schließt mit der Feststellung "Wir machen Musik und spielen Musik. Wir haben nichts mit Politik und diesem Bockmist zu tun". Unter dem Post ist der Name Peter Katsis aufgelistet, zusammen mit dem Label Deckstar Mgmtm, wobei es sich um Morrisseys Manager und sein Label handelt. Morrissey hatte in der Vergangenheit unter anderem für rechtspopulistische Parteien geworben und Berlin in einem Interview als "Vergewaltigungshauptstadt" bezeichnet.

Facebook-Post: Statement auf Morrisseys offizieller Seite zu der geplanten Protestparty

+++ We Came As Romans haben ein Video zu dem Song "Vultures With Clipped Wings" veröffentlicht. Dieses ist ein Zusammenschnitt aus Live-Aufnahmen der Band, welche während des vergangenen Impericon Festivals entstanden waren. Der Track entstammt ihrem aktuellen Album "Cold Like War", welches im Oktober erschienen war.

Video: We Came As Romans - "Vultures With Clipped Wings"

+++ Die Indie-Pop-Band Pale Waves hat einen neuen Song veröffentlicht. Durch seine schimmernden Synthie-Elemente und das locker mitschwingende Schlagzeug erweckt er sommerliche Gefühle. Diese werden durch ein in der zweite Hälfte überraschend einsetzendes Gitarrensolo weiter verstärkt. Trotz seines positiven Vibes beschäftigt sich der Track mit Unsicherheit und psychischer Gesundheit. Er ist Teil des bislang unbetitelten Pale-Waves-Debütalbums, welches im August erscheinen soll. Die Debüt-EP "All The Things I've Never Said" war erst in Februar veröffentlicht worden.

Stream: Pale Waves - "Noises"

+++ Wer glaubt, der ballernde Sound Lamb Of Gods sei nur was für Leute mit scharfem Gehör, liegt nicht ganz richtig - denn auch ganz ohne Hörvermögen konnte man jetzt den Kult-Metallern "lauschen": Eine Dolmetscherin für Gebärdensprache performte vor die Bühne der Band - und das so stilsicher, dass es beeindruckt. Egal also, ob Metal oder Rap: Die Gebärden-Dolmetscherinnen haben es drauf.

Video: Frau präsentiert Lamb-Of-God-Song in Gebärdensprache

+++ Jeopardy, dieses Urgestein der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie, ist immer ziemlich nah am Zahn der Zeit - im Gegensatz zu seinen Teilnehmern, die anscheinend nicht einmal Radiohead kennen. In einem Mitschnitt, der ohne Probleme als Magnolia-Outtake durchgehen könnte, lautet die Frage (samt unübersetzbarem Hinweis, weil es halt Jeopardy ist): "Are You Kid-A-ing? Diese Alt-Rock-Legenden wurden nicht in die Rock'n'Roll Hall-Of-Fame 2018 aufgenommen [...]". Keiner weiß die Antwort, aber ein Teilnehmer versucht zumindest die Stimmung aufzulockern, indem er mit voller Überzeugung "Wer sind die Beastie-Boys?" ruft. Anscheinend hatten alle die 90er vergessen. Nur Amnesiacs bei Jeopardy.

Video: Radiohead bei Jeopardy

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von poptheweasel poptheweasel 02.07.2018 | 10:20

@Radiohead: Urgestein der US Unterhaltungsindustrie ;)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.