Zur mobilen Seite wechseln
13.10.2017 | 13:51 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Japandroids, The Velvet Underground, Sorority Noise u.a.)

News 27518Neuigkeiten von Japandroids, The Velvet Underground, Sorority Noise, And So I Watch You From Afar, Bully, Hardcore Superstar, Queen, Gastbeiträgen von Dennis Lyxzén und Jason Aalon Butler, Slothrust, Wilco, Josh Homme und Stone Sour pranken ihren Drummer.

+++ Japandroids sind in der Late Night Show von Seth Meyers aufgetreten. In der Fernsehsendung spielte das Duo seinen Song "No Known Drink Or Drug". Der Track ist auf dem Album "Near To The Wild Heart Of Life" zu finden, das die Kanadier im Januar veröffentlicht hatten.

Video: Japandroids - "No Known Drink Or Drug" (live bei Late Night With Seth Meyers)

+++ Die ehemaligen The Velvet Underground-Mitglieder John Cale und Moe Tucker sind zusammen aufgetreten. Tucker hat bei den Grammy Salute To Music Legends 2017 die John Cale Band unterstützt. Zusammen haben die letzten beiden lebenden Mitglieder von The Velvet Underground ihren Song "I'm Waiting For The Man" gespielt. Der Track stammt von dem 1967 erschienenen Debütalbum "The Velvet Underground & Nico". Bei der Preisverleihung wurde der 1993 aufgelösten Band der Grammy Lifetime Achievement Award verliehen.

Video: John Cale Band & Moe Tucker - "I'm Waiting For The Man”

+++ Sorority Noise haben überraschend eine neue Seven-Inch veröffentlicht. Die Single mit dem Titel "Alone" beinhaltet die zwei bisher unveröffentlichten Songs "Week 51" und "Fermata". Ersterer drosselt das Tempo bis auf das Minimum und wird neben einer reduzierten Gitarrenmeldoie vor allem von der sanften, verletzlichen Gesangsperformance von Cameron Boucher getragen. "Fermata", das schon seine Live-Premiere gefeiert hatte, kommt als behutsamer Akustiksong daher. "Alone" steht ab heute als Stream auf Spotify bereit. Sorority Noises aktuelles Album "You're Not As _____ As You Think" war erst im März erschienen.

Album-Stream: Sorority Noise - "Alone"

+++ And So I Watch You From Afar haben einen neuen Song veröffentlicht. Auf "Terrors of Pleasure" zeigen sich die Briten in pompösen instrumentalen Post-Rock-Gefilden. Der Track wird auf dem Album "The Endless Shimmering" zu finden sein, das am 20. Oktober erscheint. Aus ihrem fünften Studioalbum hatten die Nordiren mit "A Slow Unfolding Of Wings" und "Dying Giants" bereits zwei Songs veröffentlicht. Das Quartett kommt in Kürze auf von VISIONS präsentierte Tour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: And So I Watch You From Afar - "Terrors of Pleasure"

VISIONS empfiehlt:
And So I Watch You From Afar

21.10. Osnabrück - Kleine Freiheit
22.10. Karlsruhe - Stadtmitte
03.11. Fribourg - Nouveau Monde
04.11. Winterthur - Gaswerk
05.11. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
06.11. München - Ampere
08.11. Leipzig - Conne Island
09.11. Berlin - Lido
10.11. Hannover - Bei Chez Heinz
12.11. Köln - Gebäude 9
13.11. Wiesbaden - Schlachthof
14.11. Essen - Zeche Carl
15.11. Hamburg - Knust

+++ Bully streamen ihr neues Album "Losing" vorab. Das kommende zweite Album der Punkrock-Band erscheint offiziell erst nächste Woche Freitag. Neben den drei bisher vorab veröffentlichten Songs beeinhaltet "Losing" neun weitere Tracks, die sich aus Grunge und Punkrock-Versatzstücken zusammensetzten. Den vollen Stream gibt es bei NPR zu hören. Bullys Debütalbum "Feels Like" war 2015 erschienen.

+++ Hardcore Superstar haben die neue Single "Have Mercy On Me" samt Video veröffentlichten. Der hymnische Hardrock-Track wird von einem Clip untermalt, der von dem diabolischen Untergang der Bandmitglieder erzählt. Diese Geschichte wird von Performancen-Szenen und alten Filmaufnahmen unterbrochen. "Have Mercy On Me" ist der erste Vorbote für das neue Album "You Can't Kill My Rock N' Roll". Dieses soll im Frühjahr 2018 erscheinen.

Video: Hardcore Superstar - "Have Mercy On Me"

+++ Queen haben eine Neuauflage von "News Of The World" angekündigt. Anlässlich des 40. Jubiläums bringt die Band die Platte in einer Sonderedition heraus. Neben dem Originalalbum auf CD und Vinyl beinhaltet diese eine Dokumentation über die Amerika-Tour 1977 und die CD "Raw Tracks". "Raw Tracks" enthält alternative Versionen von Queen-Klassikern. Vorab präsentierte die Band eine dieser Versionen von "We Will Rock You". Mit einer weniger ausgefeiltem Gesangsperformance und einem abgewandelten Gitarrensolo zum Schluss unterscheidet sich diese merkbar vom Original. Die Neuauflage von "News Of The World" wird am 17. November erscheinen.

Stream: Queen - "We Will Rock You" (Alternative Version)

+++ Refused-Frontmann Dennis Lyxzén und The Fever-Sänger Jason Butler haben auf einem Song der Musikerin Ecca Vandal gesungen. Vor allem Lyxzéns keifende Performance erinnert stark an die Blütezeit seiner Hardcore-Band Refused. Der Song ist auf dem selbstbetitelten Debütalbum der Sängerin zu finden, das am 20. Oktober erscheinen wird.

Stream: Ecca Vandal ft. Dennis Lyxzén & Jason Aalon Butler - "Price Of Living"

+++ Slothrust haben den Britney-Spears-Song "...Baby One More Time" gecovert. Das Trio hat den Pop-Song in eine Blues-Rock-Nummer verwandelt, der man ihren Ursprung musikalisch kaum noch anmerkt. Dazu hat die Band eine sieben Songs starke Cover-EP angekündigt. "Show Me How You Want It To Be" wird am 10. November erscheinen und unter anderem Louis Armstrongs "What a Wonderful World" und den Black Sabbath-Song "Electric Funeral" enthalten.

Stream: Slothrust - "...Baby One More Time" (Britney Spears Cover)

Tracklist: Slothrust - "Show Me How You Want It To Be"

01. "Sex And Candy"
02. "Electric Funeral"
03. "What A Wonderful World"
04. "... Baby One More Time"
05. "Happy Together"
06. "Let's Stay Together"
07. "Cupid"

+++ Wilco haben Reissues von "A.M." und "Being There" angekündigt. Die Neuauflage ihrer ersten beiden Alben beinhaltet unveröffentlichte Tracks, alternative Versionen sowie Live-Aufnahmen. "A.M.", das außerdem neue Linernotes von Bassist John Stirratt sowie den Song "When You Find Trouble" enthält, erscheint als CD-Version und Doppel-LP. Das Doppelalbum "Being There" hingegen wird als CD-Box-Set mit fünf Discs und als Vierfach-LP erscheinen. Der Veröffentlichungstermin der Neuauflagen der beiden Platten ist der 1. Dezember.

+++ Am vergangenen Wochenende wurde auf dem BBS-Kindersender eine "Bedtime Story" von Josh Homme ausgestrahlt. Darin liest der Rockstar aus dem Kinderbuch "Zogg" vor. Nun revanchiert sich der Kindersender mit einem Clip von ihrem Puppencharakter Hacker T Dog. Dieser präsentiert in einer unnachahmlichen Art und Weise den Text zum Queens Of The Stone Age-Song "Long Slow Goodbye". Hoffentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch deutsche Kinderkanäle das Format für sich entdecken. Wer möchte nicht Bernd das Brot bei einer motivierten Performance von Rammstein-Texten zusehen?

Hacker T Dog präsentiert "Long Slow Goodbye

+++ Stone Sour sind nicht für Konfetti und weiteren bunten Schnickschnack auf ihren Shows bekannt. Umso mehr hatte es Schlagzeuger Roy Mayorga überrascht, dass seine Bandkollegen vor der Show in Tulsa, Oklahoma Glitzer auf seine Trommelfelle verteilt hatten. Mayorga merkte dies erst kurz vor Beginn des Konzertes und hatte keine andere Wahl, als auf die Toms einzuschlagen. Der Glitzer wurde dabei natürlich aufgewirbelt, was der Drummer aber mit Humor genommen nahm. Vorschlag für den Rache-Prank: Die Saiten seiner Kollegen durch Zahnseide ersetzen.

Tweet: Stone Sour pranken Drummer

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.