Zur mobilen Seite wechseln
25.07.2017 | 18:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Kraftklub, Marilyn Manson, Arcade Fire u.a.)

News 27060Neuigkeiten von Kraftklub, Marilyn Manson, Arcade Fire, Boris, Lirr, Deerhoof, Dearly Beloved, Jen Cloher, Bilderbuch, Municipal Waste, Black Sabbath und Ozzy Osbournes eigenem Wein.

+++ Kraftklub haben das Deichbrand Festival geheiratet. Bei ihrem Auftritt als Headliner am vergangenen Wochenende trugen die Fans einen großen Ehering aus Alufolie nach vorne zu Frontmann Felix Brummer. Eine junge Frau aus dem Publikum mit angestecktem Brautschleier kam als Vertreter für alle 50.000 Besucher des Festivals in Cuxhaven auf die Bühne. Standesgemäß ging Brummer auf die Knie und ließ seine Bandkollegen fragen, ob die Festivalbesucher die Band nun ehelichen wollten - was die Stellvertreterin des Publikums bejahte. Die leicht unbeholfene Mischung aus Verlobung und Hochzeit geht auf Kraftklubs Deichbrand-Auftritt im Jahr 2015 zurück: Dort hatten Fans der Band während des Konzerts einen Heiratsantrag gemacht. Zu sehen gibt es die Szenen im Videomitschnitt von Arte Concert, die zur Zeit den gesamten Festivalauftritt der Chemnitzer streamen. Im Oktober zieht es die frisch verheiratete Band von den Festivals zur von VISIONS präsentierten Arena-Tour. Viele der Shows sind bereits ausverkauft, noch verfügbare Karten gibt es bei Krasser Stoff.

Video: Kraftklub heiraten das Deichbrand Festival (ab 1:21:00)


VISIONS empfiehlt:
Kraftklub

17.10. Salzburg - Rockhouse | ausverkauft
18.10. Dornbirn - Conrad Sohm | ausverkauft
20.10. Kempten - Big Box
21.10. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
22.10. Pratteln - Z7 Konzertfabrik | ausverkauft
24.10. Münster - Halle Münsterland
26.10. Hannover - Swiss Life Hall | ausverkauft
27.10. Bremen - ÖVB Arena
28.10. Dortmund - Westfalenhallen
30.10. Hamburg - Uebel & Gefährlich | ausverkauft
31.10. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle | ausverkauft
02.11. Berlin - Max-Schmeling-Halle
03.11. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
04.11. Frankfurt/Main - Festhalle

+++ Marilyn Manson und Tyler Bates haben Ministrys "Stigmata" gecovert. Den elektronischen 80er-Industrial-Sound des Originals sowie die stark verzerrte Stimme übernehmen sie dabei sehr genau. Der Komponist Bates war neben des Schreibens zahlreicher Filmscores auch für das gesamte Instrumentalmaterial von Mansons aktuellem Album "The Pale Emperor" verantwortlich. Erst kürzlich hatte dieser vier neue Songs seines bereits angekündigten Albums "Heaven Upside Down" live gespielt, genauere Informationen zu dem inzwischen lang erwarteten Album gibt es aber immer noch nicht. Die Manson-Version von "Stigmata" ist Teil des Soundtracks zum Film "Atomic Blonde", in dem Charlize Theron eine Undercover-Agentin spielt.

Stream: Marilyn Manson - "Stigmata" (feat. Tyler Bates)

+++ Arcade Fire haben mit Dresscodes bei ihrem Release-Konzert für Verwirrung gesorgt. Vor ein paar Tagen hatten die Ticketinhaber der Album-Release-Show zu "Everything Now" eine Nachricht mit einem Dresscode für das Konzert erhalten, der die Fans dazu aufforderte, sich "hip und trendy" zu bekleiden. Kleidungsstücke wie Kappen, kurze Hosen und große Logos seien nicht erlaubt. Es hieß auch, die Band nehme sich das Recht, nicht angemessen bekleideten Leuten den Eintritt zu verwehren. Zudem solle man beim Eintritt sein Handy abgeben. Die Show würde überdies nur eine halbe Stunde lang sein. Nun haben die kanadischen Indierocker den Leuten den Schock aber wieder genommen: Sänger Win Butler teilte via Twitter mit, die Gäste dürften tragen, was auch immer sie möchten, auch Handys sind erlaubt, und die Show sei mit Sicherheit länger als 30 Minuten. In seiner Richtigstellung heißt es, für dieses Missverständnis müsse Apple als Mitveranstalter verantwortlich sein - die Band habe damit nichts zu tun. Der Konzern überträgt das Konzert live im Internet. "Everything Now" erscheint am kommenden Freitag. Die Band hatte zuletzt mit einer satirischen Albumreview auf den Release aufmerksam gemacht.

Tweets: Arcade Fire stellen Dresscode-Nachricht richtig

+++ Boris haben die Supportacts für ihre Deutschlandshows bekannt gegeben. In Leipzig und München haben sie die Metal-Blues-Rock-Band Church Of Mental Enlightment dabei. In Frankfurt und Köln bekommen sie Unterstützung von den Heavy-Psychrockern Wedge und in Hamburg und Bielefeld werden sie von Love Machine begleitet. Neben den vielen Supports haben Boris auch ihr kürzlich erschienenes Album "Dear" dabei. Tickets für die von VISIONS präsentierten Konzerte sind via Eventim erhältlich.

VISIONS empfiehlt:
Boris

07.08. Leipzig - Naumann's (+ Church Of Mental Enlightment)
08.08. Berlin - Lido
10.08. München - Backstage (+ Church Of Mental Enlightment)
11.08. Frankfurt/Main - Das Bett (+ Love Machine)
15.08. Köln - Underground (+ Love Machine)
16.08. Hamburg - Hafenklang (+ Wedge)
17.08. Bielefeld - Forum (+ Wedge)

+++ Lirr haben ihr Debütalbum "God's On Our Side; Welcome To The Jungle" angekündigt. Die Platte wird am 8. September erscheinen. Mit "This House Is Clean, Baby (This House Is Clean)" gibt es auch bereits einen ersten Song. In nur etwa einer Minute feuert dieser ein dröhnendes Noise-Chaos ab, das vor allem durch seine Überlagerung von geschrienen und gesungenen Vocals brachiale und verwirrende Soundgewalt erzeugt. Mit ihrem neuen Material kommt die Band im Herbst außerdem auf Tour. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Video: Lirr - "This House Is Clean, Baby (This House Is Clean)"

Cover & Tracklist: Lirr - "God's On Our Side; Welcome To The Jungle"

Lirr

01. "This House Is Clean, Baby (This House Is Clean)"
02. "Jungle, Pt. 1"
03. "Jungle, Pt. 2"
04. "Sour, Pt. 1"
05. "Sour, Pt. 2"
06. "Grow"
07. "MTV"
08. "Down"
09. "Chicago, Pt. 1"
10. "Chicago, Pt. 2"

Live: Lirr

08.09. Flensburg - Volksbad
04.10. Hamburg - Kleiner Donner
05.10. Leipzig - 4 Rooms
06.10. Freiburg - White Rabbit
08.10. Münster - Baracke
11.10. Köln - Tsunami
12.10. Berlin - Badehaus Szimpla
13.10. Jena - Baracke
14.10. Darmstadt - Oettinger Villa

+++ Deerhoof kommen auf Tour. Die Indierocker spielen im August drei Auftritte in Deutschland, darunter zwei auf Festivals. Ihr neues Album "Mountain Moves" erscheint am 8. September über Joyful Noise, erst kürzlich hatte die Band daraus den Song "Your Dystopian Creation Doesn't Fear You" mit der Rapperin Awkwafina veröffentlicht. Tickets für die Show in Darmstadt gibt es bei Eventim.

Live: Deerhoof

26.08. Storkow - Alinæ Lumr Festival
27.08. Hamburg - Kampnagel
28.08. Darmstadt - Oettinger Villa

+++ Dearly Beloved haben ein Musikvideo für die Songs "These Data" und "RIP" veröffentlicht. Der Clip enthält außerdem einen Teil des Tracks "Who Wants To Know". In etwas über 10 Minuten inszeniert der Clip die US-amerikanische Science-Fiction-Komödie "Repoman" auf humorvolle Art und Weise neu. Dazu ertönt der stürmische Garage-Rock der Band. Alle im Video auftauchenden Songs entstammen dem 2016 erschienenen Album "Admission".

Video: Dearly Beloved - "These Data/RIP"

+++ Jen Cloher hat ein Musikvideo zum Song "Regional Echo" veröffentlicht. Mit seinen melancholisch in die Ferne schweifenden Gitarren und Clohens zurückhaltender Stimme findet der Track seine Mitte zwischen Indierock und Singer/Songwriter-Musik. Das dazugehörige Video präsentiert Szenen mit verschiedenen Menschen, die freiheitliche Gefühle vermitteln. Der Song entstammt Jen Clohers gleichnamigem Album, das am 11. August erscheint. Zuvor hatte die Australierin daraus bereits den Track "Forgot Myself" präsentiert.

Video: Jen Cloher - "Regional Echo"

+++ Bilderbuch haben eine Tour angekündigt. Die österreichische Artpop-Band spielt im April nächsten Jahres 18 Auftritte in Deutschland. Das Quartett war im Sommer bereits bei Festivals wie dem Hurricane, Southside oder dem Maifeld Derby aufgetreten und schließt ihre Festivaltour im August beim Tabakfabrik Open Air im österreichischen Linz ab. Auch bei der kommenden "Nightclubbing"-Tour haben Bilderbuch ihr aktuelles Album "Magic Life" dabei, das im Februar erschienen war. Tickets für die Shows gibt es bei Feinste Seide.

Live: Bilderbuch

16.08. St.Pölten - Frequency Festival
26.08. Linz - Tabakfabrik Open Air
07.04. Augsburg - Kantine
08.04. Nürnberg - Hirsch
09.04. Fulda - Kreuz
10.04. Münster - Sputnikhalle
10.04. Darmstadt - Centralstation
13.04. Bielefeld - AJZ Bielefeld
15.04. Mannheim - Alte Feuerwache
17.04. Düsseldorf - Zakk
18.04. Bochum - Zeche
19.04. Karlsruhe - Substage
20.04. Hannover - Faust
22.04. Magdeburg - Altes Theater
23.04. Dresden - Alter Schlachthof
24.04. Chemnitz - AJZ Jojo
24.04. Berlin - SO 36 | ausverkauft
27.04. Potsdam - Waschhaus
28.04. Kiel - Die Pumpe
29.04. Rostock - Mau Club

+++ Municipal Waste haben eine Musikvideo zu "Breathe Grease" veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen eine Party der Thrashcore-Band, die mindestens so sehr eskaliert wie ihr Song: Die Gäste toben, fahren Jetski im Pool und rasen mit Motorrädern durch ein Haus, während die Band sich gewohnt wild und energiegeladen präsentiert. "Breathe Grease" ist geprägt von rasenden Drums, harten Gitarren und Lyrics, die zum Feiern auffordern. Der Song entstammt dem aktuellen Album "Slime And Punishment", welches vergangenen Monat erschienen war.

Video: Municipal Waste - "Breathe Grease"

+++ Black Sabbath haben einen ersten Trailer zu ihrem Kinofilm "The End Of The End" veröffentlicht. Bis auf zwei Schnittbilder, in denen Ozzy Osbourne im Flugzeug rumalbert, werden hier schon einige Aufnahmen ihrer gigantischen letzten Show in Birmingahm gezeigt, um das sich der Film dreht. Es soll aber auch Interviews, Backstage-Aufnahmen und weiteres Bonusmaterial darin zu sehen geben. Am 28. September wird der Film in 1.500 Kinos weltweit am gleichen Abend laufen. Der Mitschnitt von ihrem letzten Konzert nach 49 Jahren Bandgeschichte wird Ende des Jahres auch in verschiedenen Formaten erscheinen. Details dazu sollen noch folgen.

Video: Black Sabbath "The End Of The End" Trailer

Screenshot: Poster von Black Sabbath "The End Of The End" Film

black

+++ Dass Musiker ein eigenes Bier veröffentlichen, ist heutzutage schon lange keine Kuriosität mehr. Einem echten Fürst der Finsternis ist so ein Getränk aber natürlich viel zu plump, und so bringt Ozzy Osbourne nun seinen eigene Rotwein auf den Markt. Das Erzeugnis des Black Sabbath-Frontmanns ist ein mittelgewichtiger, trockener Wein, der fruchtige Noten von Feige, Pflaume, Kirsche und Cranberry genauso wie erdige Charakteristiken enthält. Im Abgang gewinnt der Wein durch einen leichten Geschmack nach schwarzem Pfeffer an Schärfe. Eine normale Flasche des Weins kostet 50 Dollar, eine limitierte Edition im stilechten Sarg schlägt mit dem zehnfachen Preis zu Buche. Bei so viel Stil und Dunkelheit würde es da wohl auch nicht überraschen, wenn das Getränk in Wahrheit aus geronnnenem Fledermausblut gemacht wäre.

Video: Ozzy Osbourne präsentiert eigenen Wein

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Andi007 Andi007 26.07.2017 | 11:12

Ist Ozzy nicht Alkoholiker? Spricht nicht gerade für seine Abstinenz wenn er jetzt seinen eigenen Rotwein rausbringt...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.