Zur mobilen Seite wechseln
07.07.2017 | 12:53 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Queens Of The Stone Age, Royal Blood, Metz u.a.)

News 26975Neuigkeiten von den Queens Of The Stone Age, Royal Blood, Metz, dem Ackerfestival, Sonic Youth, The Verve, Spotify, Pro-Pain, Boris, Morrissey, Jack Black, der Fugazi lipsynct und Pups Auftritt in einem Dating-Videospiel.

+++ Josh Homme hat über den Terroranschlag beim Ariana-Grande-Konzert in Manchester gesprochen. "Es ist ein schrecklicher Club, in dem man Mitglied ist" sagte er im Interview mit dem US-amerikanischen Rolling Stone. Homme ist zudem Schlagzeuger der Eagles Of Death Metal, war allerdings beim Anschlag im Pariser Bataclan von 2015 nicht anwesend. Der Sänger der Queens Of The Stone Age gab sich aber kämpferisch: "Man hofft, dass es nicht öfter vorkommt, als bei zwei Künstlern [...] Es gab schon immer Schurken. Es gibt dir nur die Raison d’Être, weiterzumachen. Wenn du einen verdammten Grund brauchst, da hast du ihn." Mit seinen Touren wird er laut eigener Aussage wie geplant weitermachen: "Ich werde tun, was wir tun, egal was kommt." Erst kürzlich hatte Homme darüber geredet, wieso das neue Album "Villains" der QOTSA unpolitisch sein wird.

+++ Die beiden Royal Blood-Songs "Half The Chance" und "Cheap Affection" sind im Internet aufgetaucht. Dabei handelt es sich um B-Seiten der Deluxe-Vinyl-Edition ihres aktuellen Albums "How Did We Get So Dark?", das im Juni erschienen war und in der die beiden Songs auf einer Seven-Inch-Vinyl enthalten waren. "Half The Chance" zeichnet sich durch fließendes Midtempo aus und verzichtet auf die sonst üblichen krachig-bluesigen Riffs zugunsten eines eingängigeren Popsongs. "Cheap Affection" präsentiert sich dagegen deutlich grooviger und reiht sich ganz in die grimmigen, effektverzerrten Bassriff-Feuerwerke ihres Erstlingswerks "Royal Blood" ein. Diesen Monat sind die Alternative-Rocker noch auf ein paar Festivals zu sehen, im November kommen sie dann auf große, von VISIONS präsentierte Hallentour. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Streams: Royal Blood - "Half The Chance" & "Cheap Affection"

VISIONS empfiehlt:
Royal Blood

05.11. Berlin - Columbiahalle
06.11. Köln - Palladium
07.11. München - Zenith

Live: Royal Blood

11.07. Montreux - Montreux Jazz Festival
12.07. Bern - Gurtenfestival
09.11. Zürich - Halle 622

+++ Metz haben in einem Facebook-Livestream erste Eindrücke ihres neuen Albums präsentiert. In der etwas über eine Minute dauernden Übertragung spielte die Band kurz die Testpressung ihrer kommenden Platte an. Darauf zu hören ist ein Gitarrensolo, das im typisch dissonanten, noisigen Stil der Band gehalten ist. Genauere Informationen über Titel oder Erscheinungsdatum gingen aus dem Clip nicht hervor. Metz hatten ihr neues Werk im Mai bereits mit einem Teaser-Video angekündigt.

Video: Metz zeigen Testpressung ihrer neuen Platte

+++ Das Ackerfestival in Kummerfeld bei Hamburg wird in diesem Jahr zum letzten Mal stattfinden. Das gaben die Veranstalter auf der Facebook-Seite des Events bekannt. Für die finale Ausgabe sind bereits Bands wie die Mathcore-Avantgardisten The Hirsch Effekt, die Rap-Punkrocker Swiss & Die Andern und die Hardcore-Grunger Swain bestätigt. Konkrete Gründe für das Ende des Festivals sind nicht bekannt. In den zwölf Ausgaben des Festivals hatten die Veranstalter immer wieder ein Gespür für große Acts von morgen bewiesen. So waren auf dem Event unter anderem schon Rapper Casper, die Punkrocker KMPFSPRT und die Indie-Rapper Kraftklub zu Gast. Karten für die letzte Ausgabe des Festivals könnt ihr bei Ticketmaster erstehen.

Facebook-Post: Ackerfestival verabschiedet sich

Live: Ackerfestival

15.-16.09. Kummerfeld

+++ Sonic Youth, Hole und Weezer haben neue Comic-Artworks bekommen. Der Künstler Jeffery Brown hat sich mehrere Klassiker Alben der 90er Jahre vorgenommen und ihnen ein neues Artwork im Comic-Stil verpasst. Unter anderem "Goo" von Sonic Youth, "Live Through This" von Hole und "Blue Album" von Weezer. Auf allen Bilder wurden Nirvana in spezieller Form untergebracht. So tragen bei "Goo" und beim "Blue Album" zwei Personen ein Nirvana T-Shirt und bei "Live Through This" wurde Hole Frontfrau Courtney Love durch ein Bild von Kurt Cobain ersetzt. Die Bilder werden ab dem 11. Oktober auch als Comic-Bücher in allen Fachgeschäften erscheinen. Die Serie läuft unter dem Namen "Royal City".

Screenshot: Comic-Artwork Sonic Youth - "Goo"

Brown

Screenshot: Comic-Artwork Weezer - "Blue Album"

BLU

Screenshot: Comic-Artwork Hole - "Live Through This"

gree

+++ The Verve haben eine Reissue ihres Erfolgsalbums "Urban Hymns" angekündigt. Zum 20. Geburtstag der Platte werden die britischen Indierocker das Album neu auflegen. Die Reissue wird in vier verschiedenen Versionen erscheinen. So wird es eine Standard-CD, eine Deluxe-Doppel-CD, eine 5-CD-plus-DVD-Box und eine Triple-LP-Box geben. Die Standard-CD beinhaltet einfach nur eine Neuauflage des Albums. Die Doppel-CD liefert noch B-Seiten des Albums. Die Deluxe-CD/DVD-Box beinhaltet ebenfalls die B-Seiten, unveröffentlichtes Live-Marterial und das Konzert in ihrer Heimatstadt Wigan aus dem Jahr 1998. Außerdem gibt es noch Interviews, Poster, Postkarten und ein 56-seitiges Hardcover-Buch. Der Vinyl Edition liegt noch ein 20-seitiges Buch bei und ein Downloadcode für alle oben genannten Bonusinhalte. Erscheinen werden die Reissue-Pakete am 29. September.

+++ Spotify drückt sich angeblich um die faire Bezahlung der Künstler. Laut einem Bericht des Vulture-Magazins mit dem Titel "Das Streaming-Problem: Wie Spammer, Superstars und Technik-Giganten die Musikindustrie austricksen" bezahlt der Streaming-Riese Musikproduzenten für das Erstellen von Songs, damit diese unter Fake-Namen in den Premium-Playlists landen. Beim häufigen Abspielen dieser Songs muss Spotify durch dieses Geschäft kein weiteres Geld bezahlen, das ansonsten fair an "reale" Künstler gegangen wäre. Das Unternahmen nahm bisher noch keine Stellung zu den Vorwürfen.

+++ Pro-Pain-Frontmann Gary Meskil wurde bei einem Raubüberfall schwer verletzt. Nach Aussage der Band wurde der Sänger von mehreren Personen mit einem Eispickel angegriffen. Dabei seien ihm Bargeld, Kreditkarte und Ausweis gestohlen worden. Meskil liegt derzeit mit einem Schädeltrauma im Krankenhaus. Sein Zustand soll sich bereits stabilisiert haben, weitere Operationen könnten aber notwendig werden. Einige Verdächtige für die Tat soll es auch bereits geben. Pro-Pain haben aufgrund des Vorfalls die anstehenden Shows im belgischen Roeselare und Osnabrück abgesagt.

Facebook-Post: Pro-Pain-Frontmann schwer verletzt

+++ Boris streamen ihr neues Album "Dear" vorab. Das japanische Trio experimentiert auf diesem wieder einmal mit zahlreichen Genres, dominant ist aber die Noise- und Doom-Metal-lastige Ausrichtung der Platte. Es ist bereits ihr 21. Album und erscheint offiziell am 14. Juli über Sargent House. Ihr könnt euch das Album bei NPR anhören. Im August kommt die Band zudem auf eine von VISIONS präsentierte Tour, Tickets dafür bekommt ihr bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Boris

07.08. Leipzig - Naumann's
08.08. Berlin - Lido
10.08. München - Backstage
11.08. Frankfurt/Main - Das Bett
15.08. Köln - Underground
16.08. Hamburg - Hafenklang
17.08. Bielefeld - Forum

+++ Die italienische Polizei hat Belästigungsvorwürfe von Morrissey zurückgewiesen. Laut dem ehemaligen Smiths-Frontmann hatte ein Beamter ihn und seinen Neffen in Rom angeschrien und mit einer Waffe bedroht, nachdem der Musiker auf Aufforderung keine Ausweispapiere habe vorzeigen können, weil er diese nicht dabei gehabt hatte. Morrissey hatte den Vorfall als "gezielten Terror" gegen sich bezeichnet. Die Polizei widersprach der Darstellung nun: Der Musiker und sein Verwandter seien angehalten und kontrolliert worden, weil sie gegen die Fahrtrichtung in einer Straße gefahren seien. Die Behörde behielt sich vor, wegen Verleumdung gerichtlich gegen Den Sänger vorzugehen.

+++ Jack Black von Tenacious D hat ein nahezu perfektes Lip-Sync ins Netz gestellt. Via Instagram teilte der Spaßvogel seine lippensynchrone Darstellung von Fugazis "Waiting Room". Eine kleine Show-Einlage mit Gesichtskirmes gibt es auch noch oben drauf. Energiegeladen und wild, wie im Original, so kommt das Gefühl auf, der Track wäre von Black selbst. Wer ein bisschen Aufmunterung und Stütze für den nächsten Arztbesuch im Wartezimmer braucht - hier ist sie.

Inbstagram-Video: Jack Black Lip-Sync zu Fugazis "Waiting Room"

#Fugazi #WaitingRoom #RadOnes

Ein Beitrag geteilt von Jack Black (@jackblack) am

+++ Pup sind ja durchaus für den ein oder anderen Spaß zu haben. Das stellten die Kanadier nun wieder unter Beweis. Die Band hat in dem Videospiel "Dream Daddy" einen Cameo-Auftritt. In dem Spiel geht es darum, attraktive Väter zu daten. Eines dieser heißen Treffen findet in einer Konzertlocation statt, in der Pup die Headliner sind. Während eines Mini-Games ist dort auch der Song "DVP" zu hören. So steht der Spieler also vor einer spannenden Herausforderung: Kann er den attraktiven Playboy mit nach Hause nehmen? Oder heißt es am Ende nur: "The Dream Is Over"?

Screenshot: Pup in Videospiel

Pup

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.