Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ingo Neumayer

Weezer - Weezer (Platten der Neunziger)

Weezer (Platten der Neunziger)
  • VÖ: 01.03.1994
  • Label: Geffen
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 82 - Schönheit der Ausgabe

Die charmanteste College-Rockband des Jahrzehnts macht fröhliche Popmelodien auch im Gitarrenlager wieder hoffähig.

1994 dominierten die Ausläufer dessen, was gemeinhin ‘Grunge’ genannt wird, Sound und Gefühlslage der Rockweltkugel, und der Schuss, der am 5. April in einer Garage in Seattle abgegeben wurde, hallte in einem millionenfachen Echo der Verzweiflung und Depression nach. Also keine allzu gute Zeit für fröhlich-verschmitzte Pop-Hymnen, die überschwänglich von einer Band präsentiert wurden, in deren Proberaum witzigerweise Judas Priest- und Quiet Riot-Poster hingen, möchte man meinen, doch Weezer bewiesen im Sommer 1994 das Gegenteil und zauberten den Massen wieder ein Lächeln ins Gesicht. Brian Bell, Patrick Wilson, Matt Sharp (der später die Rentals gründete) und Rivers Cuomo frönten auf ihrem Debüt hemmungslos und in bester Everly Brothers-Manier dem naiv-romantischem Pop-Song der Sechziger, packten Schreddergitarren obendrauf, kramten ein wenig in der 80s-Heroes-Abteilung ihrer Plattensammlung (wobei sie auf Pixies und Hüsker Dü stießen) und hatten immer das gewisse, meist latent melancholische Trumpf-Ass in der Tasche, dass sie trotz all ihrer furioser Eingängigkeit nie in die Untiefen der Beliebigkeit abdriften ließ. Das kreative Potenzial der Band reichte noch für das mindestens genauso tolle, kommerziell jedoch ziemlich gefloppte Nachfolgewerk „Pinkerton" (1996), danach war mit Ausnahme des „My Velouria"-Beitrags zum dieses Jahr auf ‘Doghouse’ erschienenen Pixies-Tribute-Album leider Schluss - Cuomo sei in seiner derzeitigen psychischen Verfassung nicht in der Lage, Songs zu schreiben, heißt es. Tragisch. Man kann eigentlich nur all diejenigen beneiden, die Anfang der Achtziger geboren wurden, sich mit 14 verliebten und zu dieser Platte ihren ersten Kuss bekamen...

Leserbewertung: 9.7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.