Zur mobilen Seite wechseln
07.10.2014 | 12:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Foo Fighters, Trent Reznor, Gerard Way u. a.)

News 21499Neuigkeiten von Foo Fighters, Obliterations, Dads, Slomind, No Devotion, Editors, Gerard Way, Eddie Vedder, Trent Reznor, Killswitch Engage, Cloudkicker und Bruce Springsteen.

+++ Die Foo Fighters werden zur Promotion ihres neuen Albums "Sonic Highways" und der zugehörigen, gleichnamigen Fernsehserie eine Woche lang jeden Abend in der Late-Night-Show von David Letterman auftreten. Vom 13. Oktober an ist die Band fünf Abende in Folge bei Letterman zu sehen. Die erste Episode der Serie, die die Arbeiten am neuen Album der Band begleitet, wird am 17. Oktober auf dem US-amerikanischen Sender HBO ausgestrahlt. Das neue Album der Alternative-Rocker erscheint schließlich am 10. November. Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl hat außerdem die britische Garage-Band The Cribs im Studio besucht, wie ein Bild der Band bei Instagram zeigt. Wenig später stellten The Cribs via Twitter jedoch klar, dass Grohl nicht an den Arbeiten zu ihrem neuen Album beteiligt sei.

Posts: Dave Grohl und The Cribs im Studio

Wird geladen

Day 1 in the studio!

Auf Instagram anzeigen

+++ Die Hardcore-Band Obliterations streamt ihr kommendes Album "Poison Everything" bei Pitchfork in voller Länge. "Poison Everything" erscheint am 10. Oktober und ist das erste Album der Supergroup, die sich unter anderem aus Flo Schanze, Sohn des Moderators Michael Schanze, Saviours-Frontmann Austin Barber und Stephen McBean von Black Mountain zusammensetzt. Im November und Dezember kommen Obliterations auf Tour nach Europa. Karten für das Konzert in Wien kann man bei Eventim kaufen.

Live: Obliterations

23.11. Stuttgart - Juha West
24.11. Köln - Gebäude 9
25.11. Hamburg - Turmzimmer
27.11. Berlin - TBA
01.12. Lausanne - Le Romandie
02.12. Wien - Arena
03.12. München - Backstage
04.12. Luxemburg - Rocas
07.12. Frankfurt - Ponyhof

+++ Auch das Emo-Punk-Duo Dads streamt sein kommendes Album "I'll Be The Tornado" in voller Länge bei Pitchfork. "I'll Be The Tornado" erscheint am 14. Oktober über 6131 Records. Vor einem Monat hatten Dads bereits den Song "Chewing Ghosts" vom neuen Album im Stream vorgestellt.

+++ Slomind haben einen Trailer zu ihrem kommenden Album "Solarplexus" veröffentlicht. Der einmüntige Clip zeigt die Düsseldorfer Stoner-Rocker im Studio. "Solarplexus", das Debüt der Band, erscheint am 10. Oktober.

Trailer: Slomind - "Solarplexus"

+++ No Devotion, die Band aus Ex-Thursday-Sänger Geoff Rickly und den Ex-Mitgliedern von Lostprophets, hat einen weiteren Song veröffentlicht. "10.000 Summers" ist ein astreiner Alternative-Song, der sich weit vom härteren Sound der Lostprophets entfernt. No Devotion hatten sich gegründet, nachdem sich die Lostprophets wegen des Missbrauchs-Skandals um ihren Sänger im vergangenen Jahr aufgelöst hatten.

Stream: No Devotion - "10.000 Summers"

+++ Mit einem kryptischen Tweet hat Editors-Frontmann Tom Smith für Spekulationen über Album-Aufnahmen seiner Band gesorgt. Smith twitterte ein Foto, das offenbar einen Zettel voller potenzieller Songtitel zeigt. Parallel dazu hatte Smith mehrere Bilder auf verschiedenen Kanälen gepostet, auf denen offenbar ein Studio zu sehen ist. Die Band bestätigte die Arbeiten zum Nachfolger des 2013 erschienenen The Weight Of Your Love bisher noch nicht offiziell. Allerdings hatte eine Quelle aus dem Umfeld der Band bereits angedeutet, die britischen Indierocker würden an einer neuen Platte schreiben, zudem sind derzeit keine Tourtermine der Editors angesetzt.

Tweet: Tom Smith zeigt mögliche Tracklist

Instagram - Post: Tom Smith zeigt mögliches Studio

+++ Gerard Way hat dem Song "Millions" von seinem Ende September erschienenen ersten Soloalbum Hesitant Alien ein Video spendiert. Das erinnert mit quietschbunten und ins Unendliche duplizierten Bildern von dem ehemaligen My Chemical Romance-Frontmann Way und mehreren exzentrisch geschminkten und gekleideten Tänzern an die 80er-Jahre und Vorbilder wie die Talking Heads. Ob das zu dem Melodie-verliebten, Snare-durchsetzten Britrock des Songs passt, könnt ihr unten nachprüfen.

Video: Gerard Way - "Millions"

+++ Eddie Vedder setzt sich für die Heilung der Hautkrankheit Epidermolysis bullosa ein. Der Pearl Jam- Frontmann ruft in einem Video der EB Research Partnership zusammen mit Betroffenen und Wissenschaftlern zu Spenden für die Erforschung der Erbkrankheit auf. EB Research Partnership versucht die Krankheit durch Genome Editing, also das Ersetzen schadhafter DNA durch gesunde, zu heilen. Menschen die an Epidermolysis bullosa leiden, haben eine hochgradig empfindliche, verletztliche Haut, die schon bei geringsten Reizen Blasen und Wunden bildet. Eine wirksame Therapie gibt es bisher nicht. Eddie Vedder ist bekannt für sein Engagement für soziale Projekte. Zuletzt hatte er den John Lennon-Song "Imagine" gecovert und den Erlös an die Organisation Heartbeat gespendet, die israelische und palästinensische Musiker zusammenbringt.

Video: Eddie Vedder spricht über Epidermolysis bullosa

+++ Trent Reznor hat im US-amerikanischen Fernsehen über seine Arbeit am Soundtrack zu David Finchers Film "Gone Girl" gesprochen. In der Morgensendung des Senders CBS erzählt der Nine Inch Nails-Frontmann unter anderem, wie die erneute Zusammenarbeit mit David Fincher zustandekam, was der Grundgedanke hinter dem "Gone Girl"-Soundtrack ist und wie sich Songwriting und Filmmusikkomposition unterscheiden. Reznor hatte zusammen Atticus Ross bereits die Filmmusik für Finchers "The Social Network" komponiert, die beiden Musiker waren dafür 2011 mit einem Oscar ausgezeichnet worden. Der Soundtrack zu "Gone Girl" wurde kürzlich bereits komplett als Stream veröffentlicht.

Video: Trent Reznor über den "Gone Girl"-Soundtrack

+++ Killswitch Engage-Frontmann Jesse Leach hat ein Reggae-Cover des Songs "Fade Into You" der US-Alternative-Rockband Mazzy Star aufgenommen. Im Rahmen seines Soloprojekts Aliken hat Leach den Song aus dem Jahr 1994 nun zusammen mit einem selbstgedrehten Video veröffentlicht.

Video: Aliken - "Fade Into You (Mazzy Star Cover)"

+++ Cloudkicker, das Musikprojekt des US-amerikanischen Musikers Ben Sharp, veröffentlichen ein Livealbum, das während der ersten US-Tour Anfang dieses Jahres aufgenommen wurde. Sharp, der die Musik für Cloudkicker alleine im Homestudio produziert, wurde live von Mitgliedern von Intronaut unterstützt. Die Platte heißt folgerichtig "Live With Intronaut" und soll am 25. November bei Century Media erscheinen. Weitere Details folgen in Kürze.

+++ Bruce Springsteen wird eine zweifelhafte Ehre zuteil: Laut einer Studie des Virenschutz-Anbieters McAfee ist die Wahrscheinlichkeit groß, sich bei einer Online-Suche nach dem Namen des Bosses Würmer, Viren und andere Malware einzufangen. McAfee hat untersucht, wie "gefährlich" die Suche nach unterschiedlichen Prominenten sein kann und ein Ranking aufgestellt, in dem Springsteen mit 18,82 Prozent Infektionsrisiko auf Platz fünf steht. Jon Bon Jovi landet mit 17,64 Prozent auf Rang sieben; höchstplatzierter Musiker ist der DJ Armin Van Buuren, der mit 19,33 Prozent Platz zwei belegt. Angeführt wird die Liste von US-Talkmaster Jimmy Kimmel (19,38 Prozent). McAfee warnt mit dem Ranking vor Gedankenlosigkeit beim Surfen: "Die meisten unserer Kunden sind sich der Sicherheitsrisiken gar nicht bewusst, die sie beim Suchen nach Promi- und Boulevard-News eingehen", so ein Verteter des Unternehmens. "Online-Kriminelle schlagen Kapital aus der Neugier der Menschen und nutzen dieses Verhalten, um sie auf unsichere Websites zu locken, die ihren Geräten großen Schaden zufügen und persönliche Daten stehlen können."

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.