Zur mobilen Seite wechseln
17.09.2014 | 13:15 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21398Neuigkeiten von Manchester Orchestra, Tindersticks, Faith No More, Mount Eerie, Blues Pills, Puig Destroyer, Strand Of Oaks, Mastodon, Bush, Leonard Cohen, Jack White und aus Teufels Küche.

+++ Manchester Orchestra haben eine Neubearbeitung ihres aktuellen Albums "Cope" veröffentlicht. "Hope" erscheint am 18. November physisch und kann digital bereits bei iTunes heruntergeladen werden. Die sehr ruhige Neuinterpretation des Albums der Alternative-Band wirkt dabei als Gegenstück zu den lauten und schnellen Passagen des Originals, wie Sänger Andy Hull erklärte. Vor zwei Monaten hatte die Band aus Atlanta verkündet wieder im Studio zu sein und an etwas Speziellem zu arbeiten.

Stream: Manchester Orchestra - "Top Notch" (Hope-Version)

Manchester Orchestra - "Hope"

Manchester Orchestra - Hope

+++ Die Indie-Rock-Band Tindersticks hat Musik für ein Museum geschrieben. Für das belgische In Flanders Fields Museum, das sich mit dem Ersten Weltkriegs befasst, hat die Band aus Nottingham das dreiteilige orchestrale Werk "Ypres" aufgenommen. "Ich verbrachte zwei Tage damit, mit Piet Chielens, dem Museumskurator, in den Schlachtfeldern und Friedhöfen umher zu wandern", sagte Frontmann Stuart A. Staples. "Der Ort fühlte sich abgeschieden und verborgen an, leichter Regen fiel. Ich hatte nicht erwartet, so ergriffen zu sein. Ich war überwältigt." Veröffentlichungstermin von "Ypres" ist der 17. Oktober. Ypern, die Stadt in der das Museum steht, war im Ersten Weltkrieg zu großen Teilen zerstört worden. Nach dem Krieg wurde sie wieder aufgebaut. Im Umland von Ypern befinden sich viele Soldatenfriedhöfe und Mahmale, die an die Gräuel und Schrecken des Krieges erinnern.

Cover & Tracklist: Tindersticks - "Ypres"

Tindersticks - Ypres

Erster Raum
01. "Whispering guns parts 1, 2 and 3"
02. "Ananas et poivre"

Zweiter Raum 03. "La guerre souterraine"
04. "Gueules cassées"

Dritter Raum
05. "Sunset glow"
06. "The third battle of Ypres O.S.T."

+++ Faith No More werden ihre kommende Single "Motherfucker" auch als Download veröffentlichen. Das Label Ipecac Records, auf dem "Motherfucker" erscheint, teilte dies auf seiner Webseite mit. Einige Wochen nach dem Black Friday, dem traditionellen Einkaufstag in den USA nach Thanksgiving, an dem die Single als limitierte Seven-Inch veröffentlicht wird, soll sie auch digital erhältlich sein. Vor Kurzem hatte die Crossover-Band ihr erstes Album seit 18 Jahren angekündigt. Es soll 2015 erscheinen.

+++ Singer/Songwriter Phil Elverum alias Mount Eerie hat für die kanadischen Pinball Sessions einen Song aus seinem kommenden Doppel-Album "Sauna" gespielt. Das Album wurde in den vergangenen 15 Monaten in seinem Studio in Anacortes/Washington aufgenommen und handelt von Wikingern, Zen-Kriegern und dem wirklichen Leben. "Sauna" erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2015 über P.W. Elverum & Sun.

Video: Mount Eerie - "Dragon" (Live)

+++ Das Konzert der Blues Pills in der Leipziger Moritzbastei am 2. Oktober ist ausverkauft. Im Herbst kommen die schwedischen Retro-Bluesrocker im Rahmen einer ausgedehnten Europatournee nach Deutschland und in seine Nachbarländer. Dabei werden sie ihr aktuelles Debütalbum vorstellen, das im Juli über Nuclear Blast erschienen ist. Aufgrund der großen Nachfrage wurden die Konzerte in Nürnberg, Ludwigsburg und Wien bereits in größere Hallen verlegt. Karten für die Tour gibt es bei Eventim. Zuletzt hatten Blues Pills ein Musikvideo zu ihrem Song "Gypsy" veröffentlicht.

VISIONS empfiehlt:
Blues Pills

02.10. Leipzig - Moritzbastei | ausverkauft
03.10. Pratteln - Up In Smoke Festival
04.10. Nürnberg - Rockfabrik
06.10. Wien - Arena
07.10. Innsbruck - Weekender
08.10. Ludwigsburg - Rockfabrik
11.10. Kaiserslautern - Kammgarn
14.10. Essen - Weststadthalle
15.10. Hamburg - Uebel & Gefährlich
17.10. München - Keep It Low Festival
18.10. Berlin - SO 36
19.10. Frankfurt - Batschkapp

+++ Die Baseball-affine Grindcore-Band Puig Destroyer streamt einen neuen Song aus ihrem kommenden, selbstbetitelten Album. Das Stück "No One Cares About Your Fantasy Team" gab es bereits zu hören, jetzt steht mit "Batflip" auch der zweite Song vorab als Stream via Noisey bereit. "Puig Destroyer" erscheint am 30. September über No Sleep.

Stream: Puig Destroyer - "Batflip"

Cover & Tracklist: Puig Destroyer - "Puig Destroyer"

Puig Destroyer

01. "Baseball: The Best"
02. "Umpshow"
03. "No One Cares About Your Fantasy Team"
04. "No Hitter"
05. "Flags Fly Forever"
06. "Three True Outcomes"
07. "Take Damage"
08. "Trumbomb"
09. "Top Prospect"
10. "Call To The Bullpen"
11. "Wild Horse"
12. "Attrition"
13. "The Road To Omaha"
14. "Underdog"
15. "Twin Killing"
16. "No Pepper"
17. "Tommy John"
18. "Stealing Signs"
19. "Batflip"
20. "Mike Trout"

+++ Für die A.V. Undercover-Serie hat Strand Of Oaks-Mastermind Tim Showalter ein Cover von Asias "Heat Of The Moment" gespielt. Erst gestern stellten wir euch sein The National-Cover von "Pink Rabbits" vor. Im Oktober kommt Showalter mit seinem aktuellen Album "Heal" für vier Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Karten für die Shows in Berlin und Köln gibt es bei Eventim.

Video: Strand Of Oakes - "Heat of The Moment" (Asia-Cover)

Live: Strand Of Oaks

09.10. Berlin - Privatclub
16.10. Wien - Chelsea
21.10. Düdingen - Bad Bonn
23.10. Köln - Blue Shell

+++ Mastodon haben ihren Song "The Motherload" in der US-Late-Night-Show "Jimmy Kimmel Live!" performt. Das Stück stammt vom aktuellen Album "Once More Round The Sun", das im Juni dieses Jahres erschien. Zuletzt hatten die Prog-Metaller eine neue Single mit Butthole Surfers-Sänger Gibby Haynes als Stream veröffentlicht. Im Dezember kommen Mastodon für zwei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Mastodon - "The Motherload (bei 'Jimmy Kimmel Live!')"

VISIONS empfiehlt:
Mastodon

12.12. München - Backstage
13.12. Dortmund - FZW

+++ Bush bringen ihre ersten vier Alben remastered neu auf den Markt. Am 14. Oktober werden die aufbereiteten Versionen der Studioalben "Sixteen Stone" aus dem Jahre 1994, "Razorblade Suitcase" von 1996 und "The Science Of Things" von 1999 sowie die Remix-LP "Deconstructed" von 1997 bei Round Hill Music veröffentlicht. Einen Höreindruck gibt es bereits jetzt mit der überarbeiteten Fassung der Hitsingle "Glycerine". Ebenfalls im Oktober erscheint das neue Bush-Album Man On The Run, aus dem die Band kürzlich den Song "The Only Way Out" vorgestellt hatte.

Stream: Bush - "Glycerine (remastered)"

+++ Leonard Cohen streamt sein neues Album vorab in voller Länge. "Popular Problems" ist Cohens 13. Studioplatte und erscheint am 19. September. Zwei Tage später feiert die kanadische Singer-Songwriter-Legende ihren 80. Geburtstag.

Album-Stream: Leonard Cohen - "Popular Problems"

+++ Jack Whites Label Third Man Records und das Label Revenant Records veröffentlichen am 18. November mit "The Rise and Fall of Paramount Records, Volume 2 (1928-1932)" den zweiten Teil ihrer umfassenden Anthologie der US-Plattenfirma Paramount. Letztes Jahr war der erste Teil als umfangreiches Paket im handgefertigten Holzkoffer erschienen. Vinylplatten, Bücher, Fotos und ein USB-Stick mit mehr als 800 Songs von 172 Künstlern deckten dabei die ersten zehn Jahre in der Geschichte des Labels ab. Der zweite Teil beschäftigt sich mit den verbleibenden fünf Jahren und enthält sechs Vinyl-LPs, zwei Bücher, restaurierte Paramount-Werbeanzeigen und einen als kleine Stahlstatue gefertigten USB-Stick mit 800 Songs. Als Verpackung dient diesmal eine Stahlschatulle, deren Design an einen tragbaren Art-Deco-Phonographen der 1930er Jahre angelehnt ist. Über den Preis ist noch nichts bekannt, es ist aber anzunehmen, dass er im ähnlichen Segment wie der erste Teil und damit bei rund 800 Euro liegen dürfte. Neben seiner Tätigkeit als Labelchef ist Jack White auch mit seiner eigenen Musik weiterhin aktiv: Kürzlich hatte er ein Video zum Song "Would You Fight For My Love?" von seinem aktuellen Album "Lazaretto" veröffentlicht.

Foto: "The Rise and Fall of Paramount Records, Volume 2 (1928-1932)"

The Rise and Fall of Paramount Records, Volume 2 (1928-1932)

+++ Liebe Anhänger der schwermetallischen Küche: Hier kommt sie - für euch: Die Slayer-Pizza! Ein Werk von John Hurke, Koch im Burgerladen The Bulldog N.E. in Minneapolis, kommt die Slayer-Pizza in klassischem Schnitt mit Oblaten in der Kruste und Messwein als Blutspritzer. Zum Nachkochen für alle Hobby-Köche hat er das Rezept übrigens auf seinem Blog Rice And Bread veröffentlicht. Guten Appetit!

Foto: Slayer-Pizza

Slayer Pizza

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von götz waschk götz waschk 18.09.2014 | 10:42

Das Leonard-Cohen-Album lässt sich nicht abspielen:
Sorry, "Did I Ever Love You" is not available in your country

Soundcloud macht diesen Quatsch jetzt also auch.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.