Zur mobilen Seite wechseln
10.09.2014 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21367Neuigkeiten von Rock Am Ring, Dioramic, Death From Above 1979, Smashing Pumpkins, Black Label Society, Marathonman, David Bowie, Puig Destroyer, Exodus, Jonsi & Alex, Old Wounds und Mark Kozelek.

+++ Rock am Ring wird im kommenden Jahr vorraussichtlich nicht in Mönchengladbach stattfinden. In einer Stellungnahme gegenüber dem Radiosender 1Live äußerte Veranstalter Marek Lieberberg, dass man 2015 den Juni-Termin nicht einhalten könne. Lieberberg stellte in der selben Stellungnahme jedoch ein Festival in Mönchengladbach in Aussicht, allerdings für August. Das ehemalige Militärgelände JHQ war lange als potentielle neue Location für das Traditionsfestival gehandelt worden, nachdem der Vertrag mit dem Nürburgring und dessen neuem Besitzer Capricorn gekündigt worden war. Zuletzt hatte Lieberberg sogar noch um die Namensrechte an der Marke "Rock am Ring" bangen müssen, hatte sie aber jüngst zugesprochen bekommen. Am Nürburgring wird es trotzdem auch ohne Rock am Ring weiterhin ein Musikfestival geben. Vom 5. bis 7. Juni wird dort das Grüne Hölle Rockfestival stattfinden.

+++ Dioramic streamen ihr kommendes Album "Supra" bei Facebook in voller Länge. Außerdem hat die Prog-Band ein Lyric Video zu ihrem Song "Carpets On The Walls" und einen regulären Clip zu "Vortex Reflex" veröffentlicht. Außerdem sind Dioramic im Oktober auf Tour, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Dioramic - "Carpets On The Walls"(Lyric-Video)

Video: Dioramic - "Vortex Reflex"

Live: Dioramic

03.10. Hamburg - Headcrash
04.10. Köln - Euroblast Festival
05.10. München - Backstage
06.10. Koblenz - Circus Maximus
07.10. Saarbrücken - Garage
10.10. Mainz - Schon Schön
11.10. Berlin - Magnet

+++ Alle Konzerte der Deutschlandtour von Death From Above 1979 sind ausverkauft. Für das Konzert in Wien kann man allerdings noch Karten bei Eventim kaufen. Support bei allen Konzerten ist die kanadische Post-Hardcore-Band Greys.

+++ In einem Interview mit Alternative Nation hat sich Smashing Pumpkins-Frontmann Billy Corgan unter anderem zu dem Rauswurf von Bassistin Nicole Fiorentino und Drummer Mike Byrne geäußert. Corgan sagte, Fiorentino und Byrne seien nicht bereit gewesen, alles in die Band zu investieren. "Eigentlich sagte ich nur sehr klar: 'Es gibt keinen anderen Weg. Ihr könnt keine Feierabend-Krieger für eine Band wie die Smashing Pumpkins sein. Ihr müsst alles geben.' Es gab eine gewisse Unlust von ihrer Seite, alles zu geben, und ich respektiere das", so Corgan. Er bekräftigte, mit den beiden Ex-Mitgliedern seiner Band noch befreundet zu sein, ebenso wie mit Jimmy Chamberlin, ebenfalls Ex-Drummer der Smashing Pumpkins. Über das neue Album seiner Band sagte Corgan, er habe "wirklich wirklich starke Rückmeldung" erhalten: "Sowas wie das Leute sagen: Das ist das Album, bei dem ich 15 Jahre darauf gewartet habe, dass du es machst." Nur wenige Stunden nach dem Interview teilte D'arcy Wretzky, ebenfalls ehemaliges Mitglied der Smashing Pumpkins, auf ihrer Facebookseite mit, sie wolle dringend mit Corgan reden. Weil seine Webseite deaktiviert sei, mache sie sich Sorgen um ihn.

+++ Black Label Society haben ihren Song "Scars" in einer Pianoversion als Video geteilt. Dabei sitzt Zakk Wylde, Kopf der Band, allein am Klavier. Dadurch fällt der Song im Gegensatz zum üblichen Metal-Outfit zurückhaltend und zerbrechlich aus.

Video: Black Label Society - "Scars" (Pianoversion)

+++ Die deutsche Posthardcore-Band Marathonmann bietet die Akustik-Version ihres Songs "Holzschwert" zum Verkauf an. Das Lied vom aktuellen Album "...und wir vergessen was vor uns liegt" war für den Einmarsch von Boxer Marco Huck akustisch eingespielt worden. Karten für die Tour von Marathonmann kann man bei Eventim kaufen.

VISIONS empfiehlt:
Marathonmann

04.12. Wien - Chelsea
05.12. Basel - Hirscheneck
06.12. Stuttgart - Cann
07.12. Köln - Underground
08.12. Frankfurt - 11er Club
09.12. Saarbrücken - Garage
10.12. Hamburg - Molotow
11.12. Berlin - Magnet
12.12. Leipzig - Four Rooms
13.12. Hannover - Bei Chez Heinz

+++ David Bowie wird im Rahmen seines neuen Greatest-Hits-Album "Nothing Has Changed" auch einen neuen Song namens "Sue (Or In A Season Of Crime)" veröffentlichen. Der damit einzige neue Song des im November erscheinenden Albums wurde zu Beginn dieses Jahres aufgezeichnet und von Tony Visconti produziert. "Sue (oder in einer Season Of Crime)" erscheint zusammen mit dem Album in England am 17. November, auch als limitierte Ten-Inch Vinyl und digitaler Download. Auf der B-Seite der Platte findet sich zudem der neu produzierte Song "Tis a Pity She's A Whore". Das Album "Nothing Has Changed" enthält auflerdem den bisher unveröffentlichten Titel "Let Me Sleep Beside You", den Download-Track "Your Turn To Drive" und den 2001 wiederveröffentlichten Song "Shadow Man". Bowies vorheriges Album "The Next Day" erschien 2013.

Tracklist: David Bowie "Nothing Has Changed" - 3 CDs Deluxe Version

CD1
01. "Sue (Or In A Season Of Crime)"
02. "Where Are We Now?"
03. "Love Is Lost (Hello Steve Reich Mix by James Murphy for the DFA Edit)"
04. "The Stars (Are Out Tonight)"
05. "New Killer Star (Radio Edit)"
06. "Everyone Says 'Hi' (Edit)"
07. "Slow Burn (Radio Edit)"
08. "Let Me Sleep Beside You"
09. "Your Turn To Drive"
10. "Shadow Man"
11. "Seven (Marius De Vries Mix)"
12. "Survive (Marius De Vries Mix)"
13. "Thursdayís Child (Radio Edit)"
14. "I'm Afraid Of Americans (V1) (Clean Edit)"
15. "Little Wonder (Edit)"
16. "Hallo Spaceboy (PSB Remix) (with Pet Shop Boys)"
17. "Heart's Filthy Lesson (Radio Edit)"
18. "Strangers When We Meet (Single Version)"

CD2 01. "Buddha Of Suburbia"
02. "Jump They Say (Radio Edit)"
03. "Time Will Crawl (MM Remix)"
04. "Absolute Beginners (Single Version)"
05. "Dancing In The Street (with Mick Jagger)"
06. "Loving The Alien (Single Remix)"
07. "This Is Not America (with Pat Metheny Group)"
08. "Blue Jean"
09. "Modern Love (Single Version)"
10. "China Girl (Single Version)" 11. "Let's Dance (Single Version)"
12. "Fashion (Single Version)"
13. "Scary Monsters (And Super Creeps) (Single Version)"
14. "Ashes To Ashes (Single Version)"
15. "Under Pressureí (with Queen)"
16. "Boys Keep Swinging"
17. "Heroes (Single Version)"
18. "Sound And Vision"
19. "Golden Years (Single Version)"
20. "Wild Is The Wind (2010 Harry Maslin Mix)"

CD3
01. "Fame"
02. "Young Americans (2007 Tony Visconti Mix Single Edit)"
03. "Diamond Dogs"
04. "Rebel Rebel"
05. "Sorrow"
06. "Drive-In Saturday"
07. "All The Young Dudes"
08. "The Jean Genie (Original Single Mix)"
09. "Moonage Daydream"
10. "Ziggy Stardust"
11. "Starman (Original Single Mix)"
12. "Life On Mars? (2003 Ken Scott Mix)"
13. "Oh! You Pretty Things"
14. "Changes"
15. "The Man Who Sold The World"
16. "Space Oddity"
17. "In The Heat Of The Morning"
18. "Silly Boy Blue"
19. "Canít Help Thinking About Me"
20. "Youíve Got A Habit Of Leaving"
21. "Liza Jane"

+++ Die Grindcore-Band Puig Destroyer hat über Deadspin ihren neuen Song "No One Cares About Your Fantasy Team" präsentiert. Das selbstbetitelte Album des Quartetts erscheint am 30. September über No Sleep Records.

+++ Metallica-Gitarrist Kirk Hammett ist auf einem Track des kommenden Albums "Blood In, Blood Out" von Exodus zu Gast. Für "Salt The Wound" spielte Hammett ein Solo ein, der Song kann bereits jetzt im Rahmen eines Ankündigungsvideos für die am 10. Oktober erscheinende zehnte Studio-LP der Thrash-Metal-Urgesteine gehört werden. Hammett hatte Exodus 1981 mit gegründet, die Band dann aber verlassen, um sich Metallica anzuschließen. "Salt The Wound" ist daher seine erste professionelle Studioaufnahme mit Exodus. Bisher war er nur auf den ersten zwei Demos der Band zu hören. Exodus-Gitarrist Gary Holt zufolge gestalteten sich die Aufnahmen mit Hammett sehr unkompliziert: "Kirk war total enthusiastisch. Er kam rein, haute ein paar Takes raus und wir wählten den besten aus. Dann haben wir gegrillt und Bier getrunken." Exodus waren zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil ein US-amerikanischer Fan, der Lyrics der Band auf Facebook gepostet hatte, dafür festgenommen worden war und acht Tage im Gefängnis verbracht hatte.

Video: Exodus feat. Kirk Hammett - "Salt The Wound"

+++ Sigur Ros-Frontmann Jónsi Birgisson und sein Partner Alex Somers haben einen Eindruck von ihrer Filmmusik zur US-amerikanischen Serie "Manhattan" veröffentlicht, an der die beiden unter dem Namen Jonsi & Alex gemeinsam arbeiten. Die Titelmelodie erinnert mit ihren schwebenden Klangsphären durchaus an Jonsis Hauptband, hat in ihrer brodelnden Kühle aber auch etwas von anderen Serienmelodien wie etwa dem "House Of Cards"-Intro.

Jonsi & Alex - "Manhattan"-Titelmelodie

+++ Old Wounds veröffentlichen am 16. September eine neue Vier-Song-EP mit dem Titel "Death Projection". Die Platte ist der Nachfolger des 2013 veröffentlichten Debütalbums "From Where We Came Is Where We'll Rest" der Hardcore/Metalcore-Band aus New Jersey. Der Song "Bloodpact" kann via Pitchfork bereits vorab gestreamt werden.

Cover & Tracklist: Old Wounds - "Death Projection (EP)"

1. "Dead Beat Blues"
2. "Ritual"
3. "Bloodpact"
4. "Ad Consummationem Saeculi"

+++ Mark Kozelek alias Sun Kil Moon schlägt Kapital aus der aktuellen Mini-Kontroverse um seinen Ausraster bei einem Konzert. Die Worte "All you fuckin' hillbillies, shut the fuck up!", mit denen der Singer-Songwriter schwatzhafte Gäste im Publikum bepöbelt hatte, gibt es jetzt als Spruch-T-Shirt zu kaufen. Das Shirt im modischen Schwarz-Weiß-Look ist ab 21. September erhältlich und kann im Shop von Kozeleks Label vorbestellt werden. Passenderweise werden die Kleidungsstücke von einer Firma in Raleigh/North Carolina produziert - dem Ort, an dem Kozelek die Nerven verlor.

Foto: Mark Kozeleks "Fuckin' Hillbillies"-Shirt

Sun Kil Moon Fuckin' Hillbillies Shirt

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.