Zur mobilen Seite wechseln
15.09.2014 | 18:00 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21387Neuigkeiten von Team Sleep, Sergio Vega, Fear Factory, Scott Weiland, Pearl Jam und Soundgarden, Tweedy, You + Me, einer Infografik zum Teilen von Musik, Parkway Drive, Frank Turner, Goat und Rage Against The Machine.

+++ Team Sleep, das Nebenprojekt um Deftones-Sänger Chino Moreno, hat Ausschnitte aus zwei neuen Songs in einem Video veröffentlicht. "No" und "Dreamland" werden auf dem neuen Album enthalten sein, das die Band im Oktober in Woodstock/New York aufnehmen will. Bereits Ende August hatten Team Sleep ihre Rückkehr und das neue Album angekündigt. Darüber hinaus können Fans selbst Teil der Aufnahmen werden; für 500 US-Dollar können Fans von Team Sleep auf brownpapertickets.com Tickets erwerben, um bei den Album-Sessions dabei zu sein. Als Gegenleistung bekommt man dafür allerhand Annehmlichkeiten, neben dem fertigen Album auch Merchandise, das es nicht zu kaufen geben wird, und vieles andere mehr.

Team Sleep - "No" und "Dreamland" (Teaser)

+++ Auch Deftones- und Quicksand-Bassist Sergio Vega streamt und verschenkt zwei neue Songs. Die beiden Stücke "These Feelings Felt" und "That's Another Story" stehen bei Soundcloud zum kostenlosen Download bereit. Bereits im Mai hatte Vega den ungewöhnlich elektronischen Song "Out Of The Window" als Stream ins Netz gestellt.

Stream: Sergio Vega - "These Feelings Felt"/ "That's Another Story"

+++ Fear Factory haben mit Nuclear Blast ein neues Label gefunden. Die US-amerikanische Metal-Band wird im Oktober mit den Aufnahmen an ihrem neuen Album beginnen, das voraussichtlich Anfang 2015 erscheinen soll. "Wir haben bereits einige Songs geschrieben und beenden gerade das Songwriting. Jedes unserer Alben klingt anders. Es gibt zwar immer noch das mörderische Gitarren-Picking, die brutalen Schlagzeug-Beats und Burts wunderschönen Gesang, aber man muss immer versuchen zu experimentieren", teilte Gitarrist Dino Cazares dem US-amerikanischen Online-Musikmagazin Blabbermouth mit. Als Produzent konnten Fear Factory den Kanadier Rhys Fulber für sich gewinnen, der schon "Demanufacture" produziert hatte. Abgemischt wird das Album von Andy Sneap, der für seine Arbeit mit Bands wie Megadeth und Killswitch Engage bekannt ist. Ihr aktuelles Album "The Industrialist" hatten Fear Factory 2012 über Oxidizer veröffentlicht.

+++ Scott Weiland, Ex-Frontmann der Stone Temple Pilots, arbeitet mit James Iha, früher Gitarrist der Smashing Pumpkins zusammen. Auf seiner Facebook-Seite hat Weiland ein Foto gepostet, das ihn und seine aktuelle Band "The Wildabouts" mit Iha im Studio zeigt. Mutmaßlich handelt es sich bei der Zusammenarbeit um Aufnahmen zu Weilands drittem Soloalbum mit dem Titel "Blaster", das der Sänger im Juni in einem Interview mit dem Radiosender FM 94.9 angekündigt hatte. Als angepeilten Releasezeitraum gab er darin Anfang November diesen Jahres an.

Facebook-Post: Scott Weiland im Studio mit James Iha

+++ Pearl Jam und Soundgarden treten für einen guten Zweck beim jährlich stattfindenden Bridge-School-Benefit-Konzert in Mountain View/Kalifornien auf. Organisiert wird das Benefizfestival, bei dem bekannte Bands und Künstler an zwei Tagen Ende Oktober Unplugged-Gigs spielen, von Neil Young und seiner Frau Pegi. Mit von der Partie sind dieses Jahr neben Soundgarden, Pearl Jam und Neil Young unter anderem Florence & The Machine, Tom Jones, Norah Jones und Band Of Horses.

+++ Tweedy streamen ihr neues Album "Sukierae" in voller Länge. Das Familienunternehmen um Wilco-Sänger Jeff Tweedy und seinen Sohn Spencer Tweedy hatte in den letzten Monaten bereits mehrere Songs aus der am 19. September erscheinenden Debütplatte im Stream veröffentlicht. Jetzt gibt es das ganze Album bei NPR zu hören. Im November sind Vater und Sohn Tweedy für drei Konzerte in Deutschland unterwegs, Karten gibt es bei Eventim.

Cover und Tracklist: Tweedy - "Sukierae"

Tweedy Sukierae Cover
01 "Please Don't Let Me Be So Understood"
02 "High As Hello" 03 "World Away"
04 "Diamond Light, Pt. 1"
05 "Wait For Love"
06 "Low Key"
07 "Pigeons"
08 "Slow Love"
09 "Nobody Dies Anymore"
10 "I'll Sing It"
11 "Flowering"
12 "Desert Bell"
13 "Summer Noon"
14 "Honey Combed"
15 "New Moon"
16 "Down From Above"
17 "Where My Love"
18 "Fake Fur Coat"
18 "Hazel"
20 "I'll Never Know"

Live: Tweedy

06.11. Berlin - Apostel Paulus Kirche
08.11. Weissenhäuser Strand - Ferienpark Weissenhäuser Strand
13.11. Köln - Kulturkirche

+++ Das Singer/Songwriter-Duo You + Me hat ein Video mit dem Titel "The Story Of You And Me" veröffentlicht. Darin sprechen Dallas Green, der kanadische Singer-Songwriter von City And Colour , und die Pop-Sängerin Alecia Moore alias Pink über die Entstehung ihrer Kooperation und ihre Musik. Das ungewöhnliche, schon länger befreundete Duo veröffentlicht sein Debütalbum "Rose Ave." am 10. Oktober. Den ersten Song "You And Me" kann man sich bereits als Lyric-Video anhören.

Video: You + Me - "The Story Of You + Me"

+++ Eine neue Infografik mit dem Titel "The History Of Music Sharing" erklärt mit Hilfe einer anschaulichen Zeitleiste, wie sich das Teilen von Musik in den vergangenen 500 Jahren entwickelt und verändert hat. Von Gutenbergs Buchpresse über das Grammophon bis hin zu CDs und Spotify hebt die Grafik diejenigen hervor, die an der musikalischen Technik maßgeblich beteiligt waren. Außerdem kommen die Autoren der Grafik zu dem Schluss, dass die Verbreitung und das Teilen von Musik kein wirklich neues Phänomen unserer Generation seien.

+++ Winston McCall, Sänger der australischen Metalcore-Band Parkway Drive, fordert in einem Shout-Out-Video die Jungs der deutschen Metalcore-Band Heaven Shall Burn auf, sich auf eine actionsreiche, gemeinsame Tour gefasst zu machen. Parkway Drive und Heaven Shall Burn gehen im Dezember zusammen auf Tour in Europa, Karten gibt es auf Eventim.

Video: Winston Mc Call freut sich auf gemeinsame Europa-Tour mit Heaven Shall Burn

Live: Parkway Drive und Heaven Shall Burn

02.12. Berlin - Columbiahalle
03.12. Offenbach - Stadthalle
05.12. München - Zenith
07.12. Wien - Gasometer
09.12. Zürich - Volkshaus
19.12. Leipzig - Haus Auensee
21.12. Hamburg - Sporthalle

+++ Frank Turner macht sich für Clubs in Großbritannien stark. In einer Videobotschaft wandte sich der Folk-Punk-Barde an den britischen Kultursekretär Sajid Javid und fordert ihn auf, die Rechte von Veranstaltungsorten zu stärken und das sogenannte "Agent Of Change"-Prinzip gesetzlich zu verankern. Das "Agent Of Change"-Prinzip regelt die Koexistenz bestehender von Clubs und neu als Wohngebiet ausgewiesenen Flächen in den Innenstädten englischer Städte. Es verpflichtet Wohnungsbesitzer, deren Wohnungen nach der Eröffnung eines Clubs entstanden sind, eine Lärmdämmung anzubringen. Clubs müssen im Gegenzug darauf achten, beim Kauf einer neuen Anlage nicht mehr Lärm zu produzieren als mit der alten. Sollte dieses Prinzip nicht zum Gesetz werden, sieht Frank Turner nicht nur den Kulturbetrieb Englands gefährdet, sondern auch alle anderen öffentlichen Lärmquellen, von Pubs über Sportplätzen bis hin zu Kirchenglocken. Im Video wirbt Frank Turner deshalb für die Unterzeichnung einer Petition zur Übernahme des "Agent Of Change"-Prinzips. Bereits in der Vergangenheit hatte Turner sich oft für soziale Belange eingesetzt und, beispielsweise, zusammen mit Billy Bragg Spenden für Obdachlose gesammelt.

Video: Frank Turner - "Ein offener Brief an Sajid Javid"

+++ Die Psychedelic-Retrorocker Goat streamen ihr kommendes Album "Commune" in voller Länge. Nachdem sie vor einem Monat bereits einen Vorgeschmack mit dem Song "Words" gegeben hatten, folgt nun die Präsentation des kompletten Werks bei NPR. Wer die Schweden live erleben will, hat Ende September bei zwei Konzerten in Deutschland die Chance dazu. Karten für beide Termine gibt es bei Eventim.

Live: Goat

23.09. Berlin - Postbahnhof
24.09. München - Ampere

+++ Ist Paul Ryan, ultrakonservativer Abgeordneter im US-amerikanischen Repräsentantenhaus, heimlich Fan von Rage Against The Machine? Bei Jagdausflügen lässt er sich jedenfalls gerne von den Songs der Band aufputschen, seine Lieblingsband sei die links-alternative Gruppe aber nie gewesen, wie er jetzt in einem Interview mit der New York Times zugab: "Ich hasse die Texte, aber ich mag den Sound." Als vor zwei Jahren bekannt geworden war, dass Ryan bei Jagdausflügen gerne RATM höre, hatte deren ehemaliger Gitarrist Tom Morello geäußert, Ryan sei ein Teil der Maschine, gegen die seine Band gekämpft habe. Die wahre Lieblingsband des Republikaners ist übrigens Led Zeppelin. Ob die wohl kein Problem mit ihrem Fan haben?

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 16.09.2014 | 10:28

Das ist tatsächlich etwas krumm; wir haben es umgestellt.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.