Zur mobilen Seite wechseln
06.11.2013 | 17:26 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Kylesa, Celestial Shore , Red Fang, Lou Reed, Slayer, Wu-Tang Clan, Lorde, No Joy, Weedeater, Pussy Riot, Paramore, We Invented Paris, Blood Orange, Chiodos und Korn.

+++ Kylesa haben für das kommende Jahr eine Europatour angekündigt. Mit dabei hat die Sludge-Band nicht nur ihr aktuelles Album "Ultraviolet", sondern auch die Kollegen von Sierra und Jagged Vision. Für zehn Termine hält der Tourbus in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Live: Kylesa

11.01. Hamburg - Indra
19.01. Berlin - Magnet
20.01. Wien - Arena
21.01. München - Feierwerk
22.01. Salzburg - Rockhouse
23.01. Stuttgart - Universum
24.01. Genf - Usine
06.02. Aschaffenburg - Colos Saal
07.02. Köln - Underground
08.02. Leipzig - Conne Island

+++ Das neue Album "10x" ist gerade erst fertiggestellt, da stehen Celestial Shore schon wieder im Studio. Für das Doku-Projekt "Shaking Through" haben die New Yorker innerhalb von nur zwei Tagen einen Song geschrieben, aufgenommen und fertig abgemischt. Unterstützt wurde die Band dabei von Lorely Rodriguez, die musikalisch unter dem Namen Empress Of unterwegs ist. Das Ergebnis "Die For Us" könnt ihr euch im Stream anhören.

+++ Für ihr neues Musikvideo haben Red Fang ihre Fans dazu aufgerufen, sich am Dreh zu beteiligen. Als sogenannte Bierzombies durften die angereisten Anhänger mit Kaltgetränk durch die Straßen ziehen. Auf ihrer Facebook-Seite hat die Band nun ein Foto vom Drehtag geteilt. Das Video darf dann in den nächsten Wochen erwartet werden.

+++ Der kürzlich verstorbene Lou Reed hat sein Erbe ganz konventionell verwaltet. Über sein Testament hinterlässt der Musiker all seinen Besitz seiner Ehefrau Laurie Anderson und weiteren Familienmitgliedern. Dazu gehören unter anderem ein Penthouse in Manhatten und ein Haus auf Long Island in New York.

+++ Zehn Slayer-Alben werden von American Recordings neu aufgelegt. Am 10. Dezember veröffentlicht das Label die Platten auf 180 Gramm schwerem Vinyl, 500 gesonderte Exemplare werden auf blutrotes Vinyl gepresst und an Händler in den ganzen USA verschickt. Folgende Alben sind betroffen:

"Reign In Blood (1986)"
"South of Heaven (1988)"
"Seasons In The Abyss (1990)"
"Divine Intervention (1994)"
"Undisputed Attitude (1996)"
"Diabolus In Musica (1998)"
"God Hates Us All (2001)"
"Christ Illusion (2006)"
"World Painted Blood (2009)"
"Decade of Aggression: Live (1991)"

+++ Niemand geringeres als Wu-Tang Clan-Rapper Raekwon hat einen Remix von Lordes "Royals" veröffentlicht. Dafür hat er dem Song gleich auch neue Strophen spendiert. Das Original des Songs, in dem die Nachwuchs-Künstlerin den verschwenderischen Lebenstil vieler Popstars kritisiert, steht aktuell an der Spitze der britischen Single-Charts.

Raekwon - "Royals" (Remix)

+++ No Joy haben erst in diesem Frühjahr ihr Album "Wait To Pleasure" veröffentlicht. Das kanadische Duo liefert aber schon jetzt wieder neues Material. Der Song "Second Spine" ist ab sofort als Stream zu hören und soll auf der kommenden EP "Pastel And Pass Out" erscheinen.

No Joy - "Second Spine"

+++ Weedeater haben einen Vertrag beim Label Season Of Mist unterschrieben. Das Sludge-Duo will dort künftig seine bisherigen Platten noch einmal veröffentlichen. Bis Dezember soll der Back-Katalog der Band wenigstens digital erneut erscheinen. Im Laufe es kommenden Jahres sollen dann auch Vinyls und CDs folgen.

+++ Der aktuelle Aufenthaltsort von Pussy Riot-Mitglied Nadeschda Tolokonnikowa ist nun offenbar bekannt. Die Sängerin wurde in ein 2000 Kilometer von Moskau entferntes Arbeitslager im Herzen Sibiriens verlegt. Die Sängerin soll dort angeblich unter besseren Bedigungen inhaftiert sein. Tolokonnikowas Ehemann Pjotr Wersilow glaubt allerdigs, dass sie in Wahrheit nur in ein anderes Lager verlegt worden sei, um von ihrer Familie und ihren Unterstützern ferngehalten zu werden.

+++ Die Alternative-Band Paramore hat für ihren Titel "Daydreaming" aus ihrem aktuellen, selbstbetitelten Album ein Musikvideo gedreht. Darin seht ihr einerseits Live-Aufnahmen des Trios, sowie andererseits den aufregenden Weg zweier Mädchen zu einem ihrer Konzerte.

Paramore - "Daydreaming"

+++ Die schweizer Indiepop-Band We Invented Paris begibt sich im kommenden Februar auf Club-Tour, bei der sie sieben Städten in Deutschland einen Besuch abstattet. Passend dazu erscheint auch im selben Monat ihr neues Album "Rocket Spaceship Thing". Karten bekommt ihr bei Eventim.

Live: We Invented Paris

17.02.2014 München - Strom
18.02.2014 Stuttgart - 1210
19.02.2014 Mannheim - Alte Feuerwache
21.02.2014 Köln - Luxor
22.02.2014 Hannover - Pavillion
24.02.2014 Berlin - Bi Nuu
27.02.2014 Leipzig - Werk 2

+++ Devonté Hynes, besser bekannt als Blood Orange, geht in die Vollen und stellt sein bereits angekündigtes Album "Cupid Deluxe" in voller Länge im Stream vor. Digital könnt ihr euch die Platte ab dem 12. November über iTunes sichern. Ab dem 15. November ist "Cupid Deluxe" auch in den physischen CD- und Vinyl-Formaten erhältlich.

Blood Orange - "Cupid Deluxe"


Da sich die Geburt des zweiten Kindes von Escape-The-Fate-Sänger Craig Mabbitt hinauszögert, hat die Band ihre Termine in Europa abgesagt. Ihre bisherige Supportband Chiodos macht sich jetzt alleine auf den Weg und gibt auch in Deutschland zwei Konzerte. Wir verlosen nach wie vor 2x2 Karten für beide Termine.

Live: Chiodos

18.11.2013 Köln - Essigfabrik
19.11.2013 München - Strom

+++ Überraschung für James "Munky" Shaffer und Brian "Head" Welch von Korn: Bei einem Backstage-Treff mit einem Die-Hard-Fan namens Alfredo Ortiz hat jener den beiden einen zu ihren Ehren geschriebenen Song vorgestellt. Nachdem die beiden Musiker mit ihrem treuen Anhänger über Riffs diskutiert hatten, bedankte dieser sich auf seine eigene, hingebungsvolle Weise: Eine Nacht vor dem Treffen hatte Ortiz einen Song für seine Idole geschrieben, den er zum Besten gab. Das Treffen wurde dokumentiert und kann nun via Facebook angesehen werden.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.