Zur mobilen Seite wechseln
07.10.2013 | 17:31 3 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19502Neuigkeiten von Biffy Clyro, Vampire Weekend, Pixies, Deftones, dem Label Pinhead Records, Metallica, Paradise Lost, Cults, Azealia Banks, Suicide Silence und Soundgarden.

+++ Das wird nass! Biffy Clyro geben nach langem Raten die Location für ihren Telekom Streetgig bekannt. Dieser wird am 18. Oktober im Stadionbad in Hannover stattfinden. Die Dresscode-Frage wird also gleich in einem Zug geklärt: alles was Tanz- und Wasserfest ist, darf ins Becken um von dort aus Biffy Clyro zu erleben. Wer bei dem exklusiven Konzert nicht dabei sein kann, hat zum Glück bei der nachfolgenden Tour ab November auch noch die Möglichkeit dazu.

Live: Biffy Clyro

17.11. Offenbach - Stadthalle
01.12. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
02.12. Hamburg - Sporthalle
03.12. Berlin - Columbiahalle
05.12. München - Zenith

+++ Chris Baio von Vampire Weekend widmet sich schon seit längerem seiner Solokarriere. Der Bassist der Indieband veröffentlicht am 28. Oktober seine zweite EP "Mira". Um das gebührend zu feiern, hat er unter seinem DJ-Namen Baio außerdem einen Remix des New Navy-Songs "Regular Town" als Stream veröffentlicht.

New Navy - "Regular Town" (Baio Remix)

+++ Zum ersten Mal spricht Pixies-Frontmann Black Francis offen über den Ausstieg von Bassistin Kim Deal. "Wir saßen in einem Cafe in der Nähe des Studios. Sie sagte 'Ich fliege morgen nach Hause.' Sie verließ die Band. Es war ein seltsamer Moment. Wir haben uns nicht einmal umarmt oder uns die Hand gegeben", so Francis. Deal hatte die Band im Juni dieses Jahres verlassen. Ihre Nachfolgerin Kim Shattuck trat im letzten Monat zum ersten Mal live mit der Band auf. In dieser Woche spielen die Pixies außerdem gleich zwei Mal in Berlin, im November machen sie dann noch Halt in Wien und Genf.

Live: Pixies

08.10. Berlin - Huxley´s Neue Welt
09.10. Berlin - Huxley´s Neue Welt
01.11. Wien - Gasometer
02.11. Genf - Thonex

+++ Wie Schlagzeuger Abe Cunningham bekannt gab, gehen die Deftones frühestens im nächsten Jahr wieder ins Studio um neue Songs aufzunehmen. "Wir sind und waren immer eine Tour-Band. Aber wir machen auch gerne Pausen um uns um unsere Familien zu kümmern", so Cunningham. Das letzte Studioalbum der Deftones "Koi No Yokan" ist im letzten Jahr erschienen.

+++ Das Label Pinhead Records hat sich 13 Titel von Bands wie Bad Religion, Green Day oder Propagandhi geschnappt und in witzige 8-Bit-Versionen verwandelt. Die kleine Sammlung trägt den Namen "Punk Goes 8-Bit: Level 2" und kann via Dying Scene wahlweise gestreamt oder kostenlos heruntergeladen werden.

+++ Seit Donnerstag könnt ihr Metallica in dem Action-Film "Through The Never" auf der Kinoleinwand sehen. In einem knapp fünfminütigen Making-Of-Film verrät Schlagzeuger Lars Ulrich, wie die Metal-Ikonen mithilfe des Streifens, der Live-Aufnahmen der Band in die Geschichte einbindet, das Genre des Konzertfilms erneuern und etwas tun wollen, das weder sie noch eine andere Band vor ihnen jemals gemacht haben.

Metallica - "Through The Never" (Making Of)

+++ In diesem Jahr feiern Paradise Lost ihr bereits 25-jähriges Band-Bestehen. Um diesen Anlass angemessen zu feiern, hat die Gruppe offenbar tief in ihrer Schatzkiste gewühlt und veröffentlicht kommenden Monat eine Compilation mit dem Namen "Tragic Illusion 25" bestehend aus B-Seiten, Cover-Versionen und weiteren Seltenheiten. Zudem haben Paradise Lost für die Compilation die vor einigen veröffentlichten Titel "Gothic" und "Our Saviour" erneut eingespielt. Gitarrist Aaron Aedy beschreibt diese Erfahrung: "Alte Songs neu aufzunehmen, ist etwas, das man meistens am besten bleiben lässt - doch als wir 'Our Saviour' geprobt haben, das wir für gute 20 Jahre nicht in unseren Live-Sets aufgenommen haben, war das für uns ziemlich aufregend und hat Spaß gemacht." Kommenden Monat kommen die Gothic-Metaller außerdem für vier Konzerte nach Deutschland.

Paradise Lost - "Gothic" (2013)

Live: Paradise Lost

04.11. Köln - Essigfabrik
06.11. Herford - X
07.11. Aschaffenburg - Colos Saal
11.11. Nürnberg - Hirsch

+++ Im Sommer hat das Indiepop-Duo Cults einen einminütigen Trailer ihres bislang zweiten Albums "Static" öffentlich gemacht. Dasselbe tun die sich dahinter verbergenden Madeline Follin und Brian Oblivion nun auch schon mit dem Rest ihrer Platte, die sich über knapp 35 Minuten erstreckt: "Static" steht euch ab sofort im Stream zur Verfügung und erscheint international am 15. Oktober.

+++ Gerade mal 90 Sekunden hat es Azealia Banks am Samstag auf der Bühne der Listen Out Party in Melbourne ausgehalten, bevor sie den Auftritt abbrach - und damit ihre jüngste "Bestmarke" locker eingestellt: Eine Woche zuvor hatte die Sängerin bereits eine Show in Sydney nach rund 15 Minuten beendet. In beiden Fällen verließ die Rapperin die Bühne, nachdem eine Getränkedose in ihre Richtung geflogen war. In Melbourne bekamen die Zuschauer vor dem Kurz-Auftritt der temperamentvollen New Yorkerin zumindest noch eine 15-minütige Lichtshow zu sehen. Ihr Set selbst sollte eigentlich rund 50 Minuten dauern. Kaum fünf Minuten nachdem sie wortlos von der Bühne stürmte kam die wenig schmeichelhafte Entschuldigung via Twitter: "Entschuldigung an alle Festival-Besucher in Melbourne! Bis morgen in Brisbane!" gefolgt von "Bin Sushi essen". In Brisbane lief dann immerhin alles glatt.

+++ Suicide Silence haben Hernan “Eddie” Hermida als neuen Sänger vorgestellt. Der ehemalige All Shall Perish-Sänger tritt damit das Erbe des 2012 verstorbenen Mitch Lucker an. Die Band begründet die Wahl in einem offiziellen Statement. Die Entscheidung fiel auf Hermida, weil er die Band seit Jahren kennt und von Lucker als Freund und Künstler respektiert wurde. "Das ist, was Mitch gewollt hätte", heißt es im Kommentar. "Jeder Auftritt von uns ist zu Ehren und in Gedenken an Mitch." Fans konnten sich bereits langsam mit Hermida vertraut machen: Schon vorige Woche veröffentlichten Suicide Silence einen Songschnipsel mit dem neuen Sänger, allerdings noch ohne Namen.

+++ Keine Eile bei Soundgarden. Wie wir berichteten, werden alte Songs der Band neu aufgelegt - neues Material gibt es aber vorerst nicht. Zumindest Interesse an einem neuen Album besteht aber: "Wir haben noch keinen Plan, aber Lust und Interesse an einem neuen Album", sagte Gitarrist Kim Thayill. Ganz ohne Idee scheint die Band aber doch nicht zu sein. Schlagzeuger Matt Cameron verriet, ihre Musik solle "rockiger" werden, "mit mehr Biss und mehr Gitarren".

Mehr zu...

Kommentare (3)

Avatar von BlackieDammett BlackieDammett 07.10.2013 | 17:55

Abe CunningHAM heißt der Schlagzeuger der Deftones!

Avatar von onnob. onnob. 07.10.2013 | 19:17

So viele Kims in einer Nachricht über die Pixies. Kim Gordon ist bloß leider eine zuviel ;)

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 07.10.2013 | 22:04

Danke an beide Hinweisgeber - die Fehler sind korrigiert.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.