24.04.2017 | 12:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Biffy Clyro, Soundgarden, Dead Cross u.a.)

News 26616Neuigkeiten von Biffy Clyro, Chris Cornell, Dead Cross, The Dillinger Escape Plan, Iggy Pop, Dave Grohl, Sólstafir, Elliott Smith, Roger Waters, Danzig, Nick Cave und einem Mash-Up von Queen's Bohemian Rhapsody.

+++ Biffy Clyro verschenken eine live aufgezeichnete Spotify-Session auf Vinyl an ihre Fans. Die schottischen Alternative-Rocker hatten im vergangenen Jahr vor kleinem Publikum eine Live-Session im Berliner Büro des Streaming-Dienstes gespielt. Den Mitschnitt veröffentlicht die Band nun auf limitiertem Twelve-Inch-Vinyl und verschenkt 500 Exemplare an ihre Fans, allerdings ist die Aktion schon gelaufen: Das Trio hatte eine Rundmail zum Mitmachen verschickt und die Platten an diejenigen vergeben, die am schnellsten auf die Nachricht reagiert haben.

Stream: Biffy Clyro - Spotify-Session

+++ Chris Cornell hat ein Update zum kommenden Soundgarden-Album gegeben. Laut dem Sänger steckt die Band mitten in den Arbeiten: "Wir sind ungefähr zur Hälfte durch mit dem Schreiben. Wir folgen keinem Zeitplan. Worauf ich mich am meisten freue - weil ich so viel toure, gerade in den letzten Jahren nur ich alleine - ist die Kameradschaft. Das haben wir vermisst, als wir keine Band waren." Er redete im gleichen Interview außerdem über seinen neuen Song "The Promise", den Titeltrack zum gleichnamigen Film, und welche Lehren man aus diesem ziehen solle: "Wenn Leute den Film gesehen haben, denken sie nicht 'Wow, was für ein Horror-Szenario, das vor einem Jahrhundert passiert ist', sondern sie realisieren, dass es jetzt gerade passiert, dass der Film eine wahre Geschichte erzählt und dass die Warnsignale, die zu einem Genozid führen, eigentlich immer die selben sind." Der Film von Terry George handelt vom Völkermord an den Armeniern, Cornell hatte den Song bereits bei Jimmy Fallon gesungen.

+++ Dead Cross haben den Erscheinungstermin ihres Debüts bekannt gegeben. Das gleichnamige erste Album der Allstar-Band aus Mitgliedern von Faith No More und Suicidal Tendencies wird am 4. August über Ipecac und Three One G herauskommen. Das verriet Bassist Justin Pearson, der für ein Interview beim Peer Pleausere Podcast gastierte. Die Supergroup hatte vergangenen Monat bereits den Song "Shillelagh" anlässlich des St. Patrick's Day im Stream veröffentlicht, anschließend aber wieder aus dem Netz genommen.

+++ The Dillinger Escpae Plan haben sich mit einem T-Shirt gegen Bill O'Reilly positioniert. Der ehemalige Nachrichten-Moderator des US-Nachrichtensenders FOX wurde vor wenigen Tagen wegen sexueller Belästigung an seinen Mitarbeitern gefeuert. Die Mathcore-Band verkauft nun ein T-Shirt mit dem Aufdruck "The Billinger Escape Plan - Fuckin' Guy Sucks". Zwischen den Schriftzügen ist ein altes Foto von O'Reilly zu sehen, das ihn mit emöprtem Gesichtsaudruck und aufgerissenem Mund zeigt. Der gesamte Erlös aus den T-Shirt-Verkäufen geht an die Organisation Rape, Abuse & Incest National Network (RAINN), das größte amerikanische Netzwerk gegen sexuellen Belästigung. Im Sommer holen The Dillinger Escape Plan ihre letzten Konzerte in Deutschland nach. Tickets sind via Eventim erhältlich.

Facebook-Post: The Dillinger Escape Plan - Anti Bill O`Reilly T-Shirt

VISIONS empfiehlt:
The Dillinger Escape Plan

14.06. München - Backstage
25.06. Wiesbaden - Schlachthof
08.08. Nürnberg - Hirsch
15.08. Köln - Gloria
16.08. Leipzig - Conne Island

+++ Iggy Pop wurde zu seinem 70. Geburtstag von zahlreichen prominenten Kollegen geehrt. Ein besonders wohlwollender Glückwunsch kam von Ex-Black Flag-Frontmann Henry Rollins. In der US-amerikanischen Zeitschrift LA Weekly beschrieb der Musiker vor allem den Einfluss von den Stooges, Iggy Pops ehemaliger Band: "Es war immer ein perfektes Beispiel für Demut, wenn ich diese Songs in meiner Jugend gehört habe. Und ganz egal, was meine Band und ich getan haben, egal wie viel Hingabe, Entbehrung, Güte oder Erfahrung wir hatten, wir konnten niemals diese Größe von schierer, brutaler Wahrheit erreichen. Die Stooges haben mich gelehrt, dass Musik eine Kraft ist, der man dienen muss, und wenn man sie gut bedient, zerbricht sie dich. Wenn sie dies nicht getan hat, dann nur, weil du versucht hast, zu überleben, anstatt alle Hoffnung aufzugeben. Wir haben alles gegeben, was wir hatten." Auch Metallica-Frontmann James Hetfield sendete dem Musiker Grüße. In einem Facebook-Video ehrte der Sänger die Punkrock-Legende mit respektvollen Worten und zog dazu standesgemäß sein T-Shirt aus.

Video: James Hetfield gratuliert Iggy Pop

+++ Dave Grohls Mutter hat zusammen mit ihrem Sohn über ihr neues Buch gesprochen. Bei einer Literatur-Messe in Los Angeles erzählte der Foo Fighters-Frontmann unter anderem von einem Jazz-Club, den er als Kind besucht hatte, Telefonaten mit berühmten Musikern und einem Konzert mit Geddy Lees 92 Jahre alter Mutter. In ihrem Werk spricht Grohls Mutter mit Eltern anderer berühmter Künstler. Der Ex-Nirvana-Drummer selbst hatte erst vor kurzem ein Instagram-Foto hochgeladen, in dem er seine Mutter auf rührende Art und Weise ehrte.

Video: Dave Grohl und seine Mutter sprechen auf Literatur-Messe

+++ Sólstafir haben den neuen Song "Silfur-Refur" veröffentlicht. Die Isländer präsentieren darin wieder ihren atmosphärischen Post-Metal mit Prog- und Alternative-Einflüssen, der immer weniger mit dem Black- und Viking-Metal ihrer Anfangstage gemein hat. Das dazugehörige Album "Berdreyminn" erscheint am 26. Mai bei Season Of Mist, bisher waren daraus bereits die Songs "Bláfjall" und "Ísafold" erschienen. Im Sommer kommt die Band außerdem auf Deutschland-Tour, Karten dafür gibt es bei Eventim.

Stream: Sólstafir - "Silfur-Refur"

+++ An einer ehemaligen Elliott Smith-Gedenkstätte in Los Angeles hat ein Restaurant eröffnet. Der 4330 West Sunset Boulevard galt viele Jahre als Erinnerungsstätte für den 2003 verstorbenen Musiker. Der Singer/Songwriter hatte die Wandmalerei des Gebäudes für das Cover seines finalen Albums "Figure 8" (2000) benutzt. Das neue Restaurant am gleichen Ort nennt sich nach einem Smith-Song "Bar Angeles". Das Cover-Gemälde wurde bei Renovierungsarbeiten zerstört, in die Wand wurde nun ein Fenster eingesetzt. Das fehlende Stück des Kunstwertks versetzten die Betreiber in das Gebäude. Das Restaurant lädt nun am Wochenende auch zum Brunchen ein.

Screenshot: Bar Angeles am 4330 West Sunset Boulevard

Elliott

+++ Roger Waters hat den neuen Song "Smell The Roses" veröffentlicht. Dieser ist der erste Vorbote des Albums "Is This The Life We Really Want?", das am 2. Juni über Columbia erscheint. Die Platte wurde von Nigel Rodrich produziert, der sich bereits für nahezu alle Radiohead-Alben verantwortlich gezeigt hatte, und markiert Waters' erstes Soloalbum seit 25 Jahren. "Smell The Roses" klingt auch über 30 Jahre nach seinem Ausstieg mit seinen bluesig-psychedelischen Sound und den charakteristischen Harmoniewechseln von Pink Floyd nach den Prog-Pionieren. Textlich plädiert Waters hier für eine bessere Welt in Bezug auf Politik und Umwelt, wie er selber betont: "Ich denke daran, dass die Leute immer noch gerne in einer Welt leben würden, in der wir uns mit den Problemen des Klimawandels beschäftigen, in der wir vielleicht verstehen, dass es uns glücklicher macht, wenn wir mit anderen Menschen mitfühlen." In der Vergangenheit hatte der Brite bereits mehrmals US-Präsident Trump scharf kritisert.

Stream: Roger Waters - "Smell The Roses"

Tracklist: Roger Waters - "Is This The Life We Really Want?"

01. "When We Were Young"
02. "Déjà Vu"
03. "The Last Refugee"
04. "Picture That"
05. "Broken Bones"
06. "Is This The Life We Really Want?"
07. "Bird In A Gale"
08. "The Most Beautiful Girl"
09. "Smell The Roses"
10. "Wait For Her"
11. "Oceans Apart"
12. "Part Of Me Died"

+++ Danzig haben eine neue Single veröffentlicht. "Devil On HWY 9" ist der erste Vorbote auf die kommende Platte "Black Laden Crown" und bleibt dem simpel eingängigen Hardrock mit Doom-Metal- und Bluesrock-Einflüssen ihrer früheren Alben treu. Das neue Album der Band um Misfits-Mitbegründer Glenn Danzig erscheint am 26. Mai via AFM. Zuletzt hatten Danzig das Coveralbum "Skeletons" veröffentlicht.

Video: Danzig - "Devil On HWY 9"

Cover & Tracklist: Danzig - "Black Laden Crown"

Black Laden Crown

01. "Black Laden Crown"
02. "Eyes Ripping Fire"
03. "Devil On Hwy 9"
04. "Last Ride"
05. "The Witching Hour"
06. "But A Nightmare"
07. "Skulls & Daisies"
08. "Blackness Falls"
09. "Pull The Sun"

+++ Nick Cave hat einer australischen App zur Selbstmord-Prävention seine Unterstützung ausgesprochen. Das Projekt setzt sich für junge Aborigines ein, deren Suizid-Rate vier mal so hoch ist wie der Durchschnitt. Cave rief in einem Interview zur Beteiligung auf: "Weil australische Ureinwohner Selbstmorde beispielloser Häufigkeit vollziehen, arbeiten einige Menschen an einer App, die auf Zeremonie, Geschichte und Gestz basiert. Tretet ihnen im Kampf für das Leben junger Aborigines bei, und lasst uns den Australiern zeigen, dass wir an sie glauben." Das Projekt kann auf seiner Crowdfunding-Seite unterstützt werden.

Video: Kampagne für australische Selbstmord-Präventions-App

+++ Ein verrücktes Youtube-Video zeigt den Zusammenschnitt von 260 Filmen, die zusammen "Bohemian Rhapsody" von Queen singen. Enthalten ist dabei eine unglaubliche Bandbreite von Filmen wie "Toy Story", "American Psycho" bishin zu "50 Shades Of Grey". Das Ergebnis ist so faszinierend wie komisch. Beeindruckend ist vor allem, wie akkurat jedes Einzelne Wort das Timing des Songs trifft. Freddie Mercury wäre stolz.

Video: "Bohemian Rhapsody" in 260 Filmen

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.