0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Newsflash (Anti-Flag, Brutus, Kyuss u.a.)

Josh Massie

+++ Anti-Flag haben einen weiteren neuen Song veröffentlicht. “Modern Meta Medicine” stammt von dem kommenden Album “Lies They Tell Our Childeren”, das am 6. Januar über Spinefarm erscheint. Den neuen Song nahmen die Polit-Punks zusammen mit Killswitch Engage-Sänger Jesse Leach auf. Es ist bereits die vierte Auskopplung aus dem kommenden Album: Neben “Laugh. Cry. Smile. Die” und “The Fight Of Our Lives” teilte die Band auch schon “Imperialism” – allesamt gewohnt politsch. In dem neuen Song knöpfen sch Anti-Flag das marode US-Gesundheitssystem vor. Auf der Homepage der Band kann die Platte nebst Merch vorbestellt werden.

Video: Anti-Flag – “Modern Meta Medicine”

+++ Brutus haben ihre neue Single “What Have We Done” veröffentlicht. Das belgische Post-Hardcore-Trio stellt damit kurz vor Veröffentlichung ihres dritten Studioalbums “Unison Life die bereits vierte Vorabsingle vor – diese klingt etwas hymnischer als zuletzt. Am 21. Oktober erscheint das neue Album, welches bereits vorbestellt werden kann. Ab Januar geht die Band außerdem auf große Europatour, unter anderem mit sieben Terminen in Deutschland

Video: Brutus – “What Have We Done”

Live: Brutus

30.01. Neunkirchen – Stummsche Reithalle
26.02. Dortmund – Junkyard
27.02. Aschaffenburg – Colos Saal
03.03. Hamburg – Hell Over Hammaburg Festival
11.03. Hannover – Café Glosksee
12.03. Dresden – Beatpol
13.03. Berlin – Frannz Club

+++ Kyuss-Bassist Nick Oliveri äußert sich zum anhaltenden Namensrechtsstreit der Desert-Rock-Ikonen. In einem Interview auf dem diesjährigen Hellfest sagte der Bassist: “Das ist so eine Sache. Ich persönlich fühle, dass es eine Band der Fans ist. […] Die Fans wollten, dass wir spielen. Ich wünschte, wir wären in der Lage zu spielen. Aber ich habe keinen Besitz oder Anteil an dem Namen.” 2011 hatten sich Sänger John Garcias und Schlagezeuger Brant Bjork unter dem Namen Kyuss Lives wieder vereint. Nach einigen Auftritten verklagten Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme und Gitarrist Scott Reeder die ehemaligen Bandmitglieder auf Namensrechtverletzung. Daraufhin wählten die verbleibenden Musiker einen neunen Namen für die Band: Vista Chino. Oliveri, der auch bei Queens Of The Stone Age entlassen wurde, hatte sich zwischenzeitlich mit Homme wieder versöhnt. In dem Gespräch im Juni bestätigte Oliveri, dass er sich wünscht, dass die ehemaligen Bandmitglieder weiterhin unter dem Namen Kyuss auftreten können. “Ich denke, warum wollt ihr den Namen besitzen, wenn ihr die Band töten wollt? Lasst uns damit spielen und eine gute Zeit haben” fügte der Bassist hinzu.

Video: Nick Oliveri im Interview auf dem Hellfest-Festival

+++ Die Viagra Boys haben ein Studio-Performance zum Song “Creepy Crawlers” geteilt. Der Song stammt vom aktuellen Album “Cave World”. Als Teil ihrer “Shrimp Sessions 3” präsentieren die Post-Punks den Track gewohnt skurril in einer Werkstatt. Im Hintergrund schweißt dabei etwa ein Handwerker und Saxofonist Oskar Carls starrt zunächst in das Innerste seines Instruments. Absurditäten gehören zum guten Ton der Band. Erst kürzlich brachte ein Fan Parmesan auf ein Konzert und rieb ihn genüsslich über den Köpfen der Zuschauer:innen. Bereits zu ihren Alben “Street Worms” und “Welfare Jazz” gab es begleitende Studio-Performances mit den Titeln “Shrimp Sessions 1” und “Shrimp Sessions 2”.

Video: Viagra Boys – “Creepy Crawlers”

+++ Liturgy haben ihr neues Album angekündigt. “93696” erscheint am 24. März und wurde nun zeitgleich mit Veröffentlichung des Titeltracks “93696” angekündigt. Zusätzlich hat die Experimental-Black-Metal-Band die EP “As The Blood Of God Bursts The Vein Of Time” veröffentlicht, die drei alternative Versionen von “93696” beinhaltet. Das Album und die EP können via Bandcamp (vor)bestellt werden.

Video: Liturgy – “93696”

Cover & Tracklist: Liturgy – “93696”

1. “Daily Bread”
2. “Djennaration”
3. “Caela”
4. “Angel of Sovereignty”
5. “Haelegen II”
6. “Before I Knew The Truth”
7. “Angel Of Hierarchy”
8. “Red Crown II”
9. “Angel of Emancipation”
10. “Ananon”
11. “93696”
12. “Healegen II (Reprise)”
13. “Angel Of Individuation”
14. “Antigone II”
15. “Immortal Life II”

Stream: Liturgy – “93696”

+++ At The Gates haben die Rückkehr von Gründungsmitglied und Gitarrist Anders Björler bekannt gegeben. Nachdem die schwedische Death-Metal-Band im Juli verlauten ließ, dass sie sich von Gitarrist Jonas Stålhammar trennen, kündigen sie nun, kurz vor der Tour mit In Flames, die Rückkehr ihres Gründungsmitglieds Björler an. “Es fühlt sich wirklich wie eine Heimkehr an”, schreibt er im offiziellen Statement. “Ich habe die Jungs natürlich vermisst, aber auch das Gitarrenspiel, das Schreiben von Musik und die künstlerische Kreativität im Allgemeinen. Ich habe einige Jahre lang von der Seitenlinie aus zugeschaut, und ich bin sehr stolz auf das, was sie in meiner Abwesenheit geschaffen haben. Ich freue mich wirklich darauf, ein neues Album zu schreiben und wieder Shows zu spielen.” Das Quintett hatte im Juli letzten Jahres ihr Album “The Nightmare Of Being” veröffentlicht.

Instagram-Post: Anders Björler ist wieder bei At The Gates

Live: At The Gates (als Support für In Flames)

18.11.2022 Ludwigsburg – MHP Arena
03.12.2022 Leipzig – Haus Auensee
04.12.2022 Cologne – Palladium
08.12.2022 Wiesbaden – Schlachthof
09.12.2022 Hamburg – Edel Optics Arena

+++ Singer/Songwriterin Sharon Van Etten hat einen neuen Song veröffentlicht. “Never Gonna Change” ist einer von zwei neuen Songs, die auf der Deluxe-Edition ihres neuesten Albums “We’ve Been Going About This All Wrong” erscheinen werden. Am 11. November wird die neue Version des Albums erscheinen, ein knappes halbes Jahr nach dem ursprünglichen Release der Platte.

Video: Sharon Van Etten – “Never Gonna Change”

+++ Fever Ray hat einen neuen Song veröffentlicht. Mit “What They Call Us” teilt die Schwedische Produzentin und Songwriterin Karin Dreijers ihr erstes neues Material seit fünf Jahren. Der düstere und surrealistische Synthie-Pop-Song reiht sich thematisch in die vergangenen Veröffentlichungen des The Knife-Gründungsmitglied ein. Ihr Bruder Olof Dreijer produzierte den Song mit ihr. “What They Call Us” wird von einem fesselnden Video begleitet. Es wurde noch nicht bestätigt, ob es eine Single aus einem kommenden Album sein könnte oder nur ein eigenständiger Release ist.

Video: Fever Ray – “What They Call Us”

+++ Aufgepasst, das ist keine Übung! Ozzy Osbourne hat eine eigene Make-up- und Beauty-Kollektion veröffentlicht. Diese entstand in Zusammenarbeit mit Hersteller Rock And Roll Beauty – mit allem was dazugehört: von Lidschattenpaletten in Sarg oder Fledermausform, über temporäre Körpertattoos, bis hin zu Duftkerzen lässt sich alles finden, was das düstere Herz begehrt. Die einzelnen Teile der 21-teilige Beauty-Linie kosten zwischen 10€ und 25€. Zuletzt hatte Rock And Roll Beauty bereits Make-up-Kollektionen von Jimi Hendrix und Def Leppard veröffentlicht. Wer dem Prince Of Darkness also in puncto Style etwas näher kommen will, kann hier zuschlagen.

Instagram Post: Ozzy Osbourne X Rock And Roll Beauty