Zur mobilen Seite wechseln
14.12.2016 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Nine Inch Nails, Frank Turner, Megadeth u.a.)

News 26027Neuigkeiten von Nine Inch Nails, Sleaford Mods, Frank Turner, Set And Setting, Megadeth, Vimic, Ben Gibbard, Spoon, Heat, Smoking Popes, Madonnas Gitarrist im Metalmodus und einem Foo Fighters Mash-Up.

+++ Trent Reznor hat Gerüchte um ein neues Nine Inch Nails-Album erneut befeuert. Anfang des Jahres hatte der Musiker in einem Tweet bekannt gegeben, dass 2016 ein neues Album erscheinen soll. Weil das bisher noch nicht passiert ist, wurde er in einem Interview mit dem Rolling Stone an den Tweet erinnert, worauf er gespielt überrascht antwortete: "Oh, richtig, es ist schon Dezember, oder? Warte einfach und schau, was passiert". Weitere Details wollte er nicht verraten, um den Überraschungsmoment zu bewahren - er schaue sich immerhin auch nie die Trailer zu einem Film an, für den er sich interessiert. Nine Inch Nails' aktuelles Album "Hesitation Marks" war 2013 erschienen. Trent Reznor selbst hatte zuletzt an dem Soundtrack zur Klimawandeldokumentation "Before The Flood" von Leonardo DiCaprio mitgewirkt.

+++ Die Sleaford Mods haben den Releasetermin ihres neuen Albums bekannt gegeben. "English Tapas" soll demnach am 3. März via Rough Trade erscheinen. In einem Facebook-Video beschrieb Frontmann James Williamson das neue Album als "billig, Müll, englisch, und vor allem scheiße". Der Name sei ein Verweis auf ein Gericht, das Andrew Fearn, der andere Teil des Duos, auf dem Menü eines britischen Pubs sah. Diese "englischen Tapas" hätten aus einem halben schottischen Ei, einer Tasse Pommes, sauren Gurken und Schweinepastete bestanden. "Das sagt einfach alles über dieses Scheißland", fügte Williamson hinzu. "English Tapas" wird der Nachfolger zu "Key Markets", das im Juli 2015 via Harbinger Sound erschienen war. Im Mai spielen die Sleaford Mods auf ihrer Tour einige Shows in Deutschland und in der Schweiz. Karten gibt es bei Eventim.

Facebook-Video: James Williamson von den Sleaford Mods kündigt "English Tapas" an

Live: Sleaford Mods

08.05. Wien - Flex
10.05. München - Freiheiz
11.05. Winterthur - Salzhaus
14.05. Wiesbaden - Schlachthof
15.05. Köln - Essigfabrik
26.05. Luzern - Südpol

+++ Frank Turner hat sich zu seiner Dokumentation geäußert. "Get Better: A Film About Frank Turner" feierte gestern Premiere und wurde in diesem Rahmen einmalig in Kinos in ganz Großbritannien live übertragen. Für ein Online-Magazin sprach Turner nun über den Inhalt des von Fotograf, Freund und Regisseur Ben Morse produzierten Werks. Ursrprünglich sollten die 2014 begonnenen Aufnahmen den Arbeitsprozess am Album "Positive Songs For Negative People" begleiten, nach einer Meinungsverschiedenheit zwischen Turner und seinem Label wurden diese jedoch gecancelt. "Das erste Mal seit sehr langer Zeit kam ich von Tour nach Hause und fiel in ein tiefes Loch. Meine schlechten Gewohnheiten holten mich ein und kombiniert mit meiner Unerfahrenheit im Nichtstun zogen dunkle Wolken herauf". Morse ließ die Kamera während der gesamten Zeit laufen und stellte nun gemeinsam mit dem Singer/Songwriter das Resultat vor. Am Ende seiner Reflektion spoilerte der Musiker das Offentsichtliche und erklärte der Film habe ein Happy End, obwohl es sich um eines der härtesten Jahre seines Lebens gehandelt habe. Wann die Dokumentation in Deutschland erscheint ist noch nicht bekannt. Zuletzt hatte Turner sein eigenes Festival für 2017 angekündigt.

Video: "Get Better: A Film About Frank Turner" (Trailer)

+++ Set And Setting haben einen neuen Song als Stream ins Netz gestellt. "...The Mirrored Self" fährt metallische Gitarrenwände auf und kombiniert diese mit Postrockeinflüssen. Selbst Psychrock-Elemente sind in dem Stück der fünf Musiker zu finden, das trotz einer Länge von siebeneinhalb Minuten komplett instrumental ausfällt. "...The Mirrored Self" ist nach "Saudade" bereits der zweite Titel, den das Quintett ihrem kommenden Album "Reflectionless" vorausschickt. Dieses erscheint am 27. Januar über Dunk.

Stream: Set And Setting - "...The Mirrored Self"

+++ Megadeth haben ein Konzert unter dem Namen Vic & The Rattleheads gegeben. Das Konzert fand in der New Yorker Saint Vitus Bar statt und war ein spontaner Einfall der Band, da die Musiker sich aufgrund der Revolver Music Awards sowieso in der Stadt befanden. Bei diesen hatte Frontmann Dave Mustaine die Rolle des Co-Veranstalters und Redners inne. In einem Video des Auftrittes kann man sehen, wie die vier Musiker auf die Bühne laufen und dabei von "Megadeth"-Rufen des Publikums begleitet werden. In einem anderen Clip sind mehrere Songs der Setlist zusammengeschnitten und geben einen kurzen Überblick des Konzertes. Zuletzt hatte Dave Mustaine in einem Interview über das aktuelle Metallica-Album "Hardwired...To Self-Destruct" gesprochen. Das aktuelle Megadeth-Album "Dystopia" war bereits im Januar erschienen.

Video: Megadeth betreten die Bühne

Video: Zusammenschnitt des Konzertes

+++ Vimic haben ihren neuen Gitarristen offiziell als Teil der Band begrüßt. Nachdem der ehemalige Gitarrist Kris Norris, der unter anderem bei Darkest Hour gespielt hatte, nach Streitigkeiten die Band verlassen hatte, besetzt nun Steve Marshall den Posten. Bandgründer und Ex-Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison äußerte sich darüber hinaus zum Debütalbum "Open Your Omen" der Band, welches Anfang des kommenden Jahres via Roadrunner erscheinen soll. Über die Wichtigkeit des Albums sagte Jordison: "Es hat mich buchstäblich gerettet und mir geholfen gesünder als jemals zurückzukehren. Die Jungs und das Album haben mich nicht nur angespornt wieder laufen zu lernen, sondern auch wieder Schlagzeug spielen zu können.". Der Musiker hatte aufgrund einer schweren Nervenkrankheit, die das Rückenmark betrifft, Slipknot verlassen müssen.

+++ Ben Gibbard hat sein Lieblingsalbum von Teenage Fanclub gecovert. Der Death Cab for Cutie- und The Postal Service-Sänger entschied sich dabei für das 1991 erschienene "Bandwagonesque" und erklärte: "Das Album kam zu einer entscheidenden Zeit in meiner musikalischen Laufbahn heraus und ich liebe es seit über 25 Jahren." Das Cover-Album wird dabei im Rahmen der Vinyl-Serie "Turntable Kitchen's Sounds Delicious" im kommenden Jahr ausschließlich auf Platte erscheinen. Die LP ist die erste Solo-Arbeit von Gibbard seit seinem 2012 erschienen Album "Former Lives".

+++ Spoon haben auf ihren Social-Media-Auftritten ein mysteriöses Bild von einem Schädel gepostet. Das Bild blieb ohne weiteren Kommentar, macht aber den Eindruck, als sei es ein Artwork, und deshalb ein Zeichen für ein neues Album. Auch das Label Matador postete das Bild, was den Verdacht erhärten lässt, dass bald ein Nachfolger zu "They Want My Soul" von 2014 erscheinen könnte. Im Mai hatten Spoon auf einem Konzert einen neuen Song gespielt, der kürzlich auch als Studioversion im Abspann einer Folge der Serie "Shameless" zu hören war, aber noch nicht offiziell erschienen ist. Genauere Informationen zu einem eventuellen neuen Album der Band gibt bislang noch nicht.

Instagram-Post: Spoon posten mysteriöses Bild, mögliches Cover-Artwork

Ein von SPOON (@spoontheband) gepostetes Foto am

+++ Heat haben ein Musikvideo zu ihrem Song "Lush" veröffentlicht. In dem fünfminütigen Clip sind zum einen Schwarz-Weiß-Szenen der schlafenden Bandmitglieder zu sehen, in anderen Einstellungen hingegen werden bunte und schnell geschnittene Bildcollagen gezeigt, die nicht nur im starken Kontrast zu den anderen Bildern stehen, sondern auch zur Musik der Kanadier, welche ruhiger ausfällt. Im Vordergrund werden außerdem teilweise die Lyrics des Songs eingeblendet. Das Debütalbum der drei Noise-Indierocker trägt den Titel "Overnight" und erscheint am 20. Januar über Topshelf.

Video: Heat - "Lush"

+++ Die Smoking Popes haben ihre neuen Songs "Someday I'll Smile Again" und "Simmer Down" bei der Session "Live! From The Rock Room" gespielt. Die Pop-Punk-Band aus Chicago hatte die beiden Tracks im September als digitale Single bei ihrem Label Asian Man veröffentlicht. Ihr aktuelles Studioalbum "This Is Only A Test" war 2011 erschienen.

Video: Smoking Popes - "Someday I'll Smile Again"

Video: Smoking Popes - "Simmer Down"

+++ Monte Pittman, der Tourgitarrist von Madonna, hat deren Song "La Isla Bonita" mit etwas Metal aufgepeppt. Tiefe Gitarrenriffs, Geschredder und Gefrickel, dass die Finger nur so fliegen und ein singendes Metal-Gitarren-Solo. Fast scheint es als müsse Pittman da mal einiges rauslassen, was auf der Bühne bei seiner Chefin sonst eher nicht so geht. Fehlt nur noch eine vernünftige Double-Bass-Drum und die Isla Bonita kann ohne Weiteres als Ziel der nächsten Metal-Kreuzfahrt angesteuert werden.

Video: Monte Pittman - "La Isla Bonita"

+++ Was passiert wenn man "The Pretender" von den Foo Fighters mit Rick James' "Superfreak" kombiniert und das ikonische "Stairway To Heaven" einfließen lässt? Ein großes Chaos? Der Youtuber DJ Cummerbund zeigt, dass das nicht der Fall sein muss. Das Endprodukt klingt unerwarteterweise wie ein eigenständiger Song und überrascht nicht nur durch das amüsant geschnittene Video, sondern auch durch die Reaktion der Foo Fighters, die das Video mit einem salopp formulierten "FUCK YES" auf ihren Social-Media-Kanälen teilten. Aber was suchen eigentlich die Beach Boys in diesem Video und warum hat noch niemand "Everlong" mit "Never Gonna Give You Up" kombiniert?

Facebook-Post: Die Foo Fighters empfehlen ein Mashup

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.