Zur mobilen Seite wechseln
15.07.2015 | 10:00 6 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

The Weakerthans geben Trennung bekannt

News 23243Die kanadische Indierockband The Weakerthans hat sich 18 Jahre nach ihrer Gründung aufgelöst. Schlagzeuger Jason Tait postete eine entsprechende Meldung auf Twitter. Gegenüber dem kanadischen Webradio-Anbieter CBC Music bestätigte offenbar auch Gitarrist Stephen Carroll das Ende der Band.

Der Tweet von Weakerthans-Schlagzeuger Jason Tait ließ nur wenig Raum zur Interpretation. "Es verbreitet sich ja gerade, dass es mit den Weakerthans vorbei ist", schrieb Tait. "Hier ist der Song, zu dem wir all die Jahre auf die Bühne gegangen sind. Bye Bye."

Der digitale Musikservice CBC Music berief sich zudem darauf, dass auch Weakerthans-Gitarrist Stephen Carroll das Ende der Weakerthans bestätigt habe. "Angeführt von den verletzlichen Vocals und poetischen Texten von John K. Samson hat die Band zwischen 1997 und 2007 vier brillante Alben veröffentlicht", hieß es in einem Instagram-Post des Dienstes. "Das heißt, es sind acht Jahre seit dem letzten vergangen ("Reunion Tour"). Hofft nicht mehr auf eine fünfte Studioplatte. Gitarrist und Manager Stephen Carroll hat mitgeteilt, dass sich die Band getrennt hat."

Nach dem letzten Studioalbum hatten die Weakerthans 2010 noch das Livealbum "Live At The Burton Cummings Theatre" veröffentlicht, für das sie alle vier Studioalben an einem Abend gespielt hatten. Im gleichen Jahr nahm die Band außerdem Material für das Album "The Falcon Lake Incident" des kanadischen Singer/Songwriters Jim Bryson auf.

Sänger und Gitarrist John K. Samson hatte die Weakerthans 1997 gegründet, nachdem er die Polit-Punks Propagandhi verlassen hatte. Im gleichen Jahr erschien ihr Debütalbum "Fallow". Ihren größten Erfolg feierte die Band mit ihrem 2003er Album "Reconstruction Site".

In Deutschland pflegte die Band enge Verbindungen zum Label Grand Hotel Van Cleef und den Bands Kettcar und Tomte; Frontmann Thees Uhlmann erwähnte die Weakerthans auf dem Album "Buchstaben über der Stadt" im Song "Walter & Gail", wo er sich erinnert, wie "die kanadische Band ihre traurigen Lieder sang".

John K. Samson war ab 2009 auch Solo aktiv gewesen, auf mehrere EPs folgte 2012 das Album "Provincial".

Tweet: Schlagzeuger Jason Tait verkündet das Ende der Weakerthans

Instagram-Post: CBC Music bestätigt das Ende der Band

Tweet: The Menzingers trauern um die Weakerthans

Album-Stream: The Weakerthans - "Left And Leaving"

Mehr zu...

Kommentare (6)

Avatar von wilder rockerr wilder rockerr 15.07.2015 | 11:10

Und ich dachte immer, Uhlmann meint mit der "kanadischen Band" die Bright Eyes. Aber okay, die kommen auch nicht aus Kanada, wie mir gerade auffällt ^^

Sehr schade, aber nachdem das letzte Album schon 8 Jahre her ist, haben wahrscheinlich die wenigsten wirklich mit einem neuen Album in naher Zukunft gerechnet.

Trotzdem: good bye und Danke für alles :-)

Avatar von OLLI666 OLLI666 15.07.2015 | 14:30

Ja, wirklich sehr schade! Vor allem weil ich John K. Samson solo auch nicht annähernd so gut finde wie im Kreise der Weakerthans.

@Wilder Rockerr: den Bright Eyes Verweis gibt es trotzdem auf der Buchstaben über der Stadt: es ist "der kleine gelbe Vogel" ;-)

Avatar von Go Ahead Eagle Go Ahead Eagle 15.07.2015 | 14:55

Forumstrauertag.
Auch wenn eine Pause mal 8 Jahre oder länger dauert, als Fan glaubt man ja doch immer fest dran, dass es weiter gehen wird.
Dass das jetzt das Ende sein soll finde ich sehr schade.
Okay, John wird auch so weitermachen und immer wieder rüberkommen, aber als Band wars doch noch mal eine andere Form von Magie, die sie herbei zaubern konnten.

Ich würde ja jetzt eigentlich gern sagen: es ist der richtige Tag mal wieder die alten Platten auszugraben. Aber die liefen ja eh alle paar Wochen. Von Staub keine Spur...

Schade Weakerthans. Machts gut!
Was bleibt sind wunderbare Melodien und einzigartige Zeilen.

Buy me a shiny new machine,
That runs on lies and gasoline,
And all those batteries we stole from smoke alarms,
And disassembles my despair,
Never took me anywhere,
It never once bought me a drink.

Avatar von der_acki der_acki 15.07.2015 | 16:21

zweimal durfte ich sie live sehen, beide male unvergessliche auftritte.
schade, ich hätte sie gerne noch ein drittes mal gesehen.

Avatar von OneFingerSalute OneFingerSalute 15.07.2015 | 19:21

"Leaning on this broken fence between past and present tense"

Ist der Zaun jetzt also endgültig Richtung Past umgefallen. Das tut weh. Aber danke für die Songs und die Auftritte!

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 15.07.2015 | 20:23

Wirklich ein Jammer! Aber sie sind so ehrlich und spannen ihre Fans nicht auf die Folter, so das man nicht ewig vergebens auf ein Album hofft!
Ich hatte sogar das Glück, mal mit meiner Band im Vorprogramm der Weakerthans zu spielen... damals im Juze... das waren noch Zeiten! Bye Bye and thanx for everything!

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.