Zur mobilen Seite wechseln
23.02.2015 | 10:22 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Kim Gordon kotzt sich über Thurston Moores Verhalten bei letzter Show von Sonic Youth aus

News 22227Nach diversen Auszügen aus der Biografie von Ex-Sonic Youth-Bassistin Kim Gordon gibt es nun die nächste kritische Passage vorab: In einem Podcast hat Gordon selbst aus dem Buch vorgelesen - und im Text das Verhalten ihres Ex-Ehemannes Thurston Moore bei der letzten Sonic-Youth-Show enttäuscht kommentiert. Zudem stellte sie einen neuen Solo-Song vor.

In ihren Memoiren "Girl In A Band" teilt Kim Gordon, Ex-Sängerin und -Gitarristin von Sonic Youth in alle Richtungen aus. Es ist eine Abrechnung mit ihrer Band, ihren Kollegen, dem Business und ihrem Ex-Mann Thurston Moore, mit dem sie 27 Jahre verheiratet war.

"Girl In A Band" wird auch als Hörbuch erscheinen. Die ersten paar Seiten gibt es nun in einem Billboard-Podcast - von Gordon gelesen - zu hören. Darin fokussiert sich Gordon auf die finale Show ihrer langlebigen, legendären Indie/Alternative-Band Sonic Youth - und mokiert sich über das angeberische Rockstar-Gehabe ihres Ex-Mannes.

"Thurston klopfte unseren Bassisten Mark Ibold doppelt auf die Schultern und ließ seinen Blick über die Bühne schweifen, gefolgt von Lee Ranaldo unserem Gitarristen und Steve Shelley unserem Schlagzeuger. Ich fand die Geste so unecht, so kindisch und so verblendet", schreibt Gordon. "Thurston hat viele Bekanntschaften, aber mit den nur wenigen männlichen Freunden, die er hat, hat er nie je über etwas Persönliches gesprochen. Er war nie der Schulterklopf-Typ. Es war eine Geste, die schrie: 'Ich bin zurück. Ich bin frei. Ich bin solo.'"

Gegen Ende des Podcasts stellte Gordon zudem das Stück "Close Your Eyes" vor, dass sie im vergangenen Herbst für eine Ballett-Inszenierung des Künstlers Nick Mauss in London geschrieben hatte.

Gordon hatte bereits in diversen Vorabauszügen ihrer Biografie gegen Künstler und Weggefährten ausgeteilt: Unter anderem äußerte sie sich - meist kritisch - zu Lana del Rey, Billy Corgan, Kurt Cobain und Courtney Love.

Podcast: Alt In Our Stars

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.