Zur mobilen Seite wechseln
31.07.2014 | 18:20 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21150Neuigkeiten von INVSN, Gerard Way, eine Compilation des Labels Deathwish, Speedy Ortiz, Marissa Nadler, Sepultura, Body Count und The Shins, House Of Hayduk, The Dwarves, Slipknot und Ariel Pink.

++++ INVSN werden bereits im September wieder in Deutschland auf Tour gehen. Die Postpunk-Band um den ehemaligen Refused-Sänger Dennis Lyxzén wird dann diverse Clubshows hierzulande spielen; Karten gibt es bei Eventim. INVSN hatten bereits einige Videos zu Songs ihres selbstbetitelten Debüts veröffentlicht, das am 30. Mai in Deutschland erschien.

Live: Tourdaten

16.08. Großposna - Highfield Open Air
07.09. Bremen - MS Treue
08.09. Münster - Gleis 22
10.09. Köln - Studio 672
11.09. Stuttgart - Kellerclub
12.09. Heidelberg - Schwimmbad Musik Club
14.09. Saarbrücken - Garage
17.09. Wien - B72
19.09. Berlin - Privatclub
20.09. Hamburg - Reeperbahn Festival

+++ Gerard Way hat neue Details zu seinem Soloalbum "Hesitant Alien" bekanntgegeben. Way sagte, er habe sich von Bands wie Pulp, Blur und Sleater inspirieren lassen. "Meine Absicht war es, 100 Prozent kompromisslose Kunst zu machen, mit dem aktuell am wenigsten Radio-freundlichen Instrument, der Gitarre", so der frühere My Chemical Romance-Frontman. Dabei habe er sich auch Britpop-Künstler wie Jarvis Cocker und Damon Albarn, Shoegaze oder abstrakteren Arbeiten inspirieren lassen. "Hesitant Alien" wird am 29. September veröffentlicht, vorbestellen kann man es schon ab dem 19. August. Fans, die Ways Albums vorbestellen, erhalten außerdem die Titel "Aktions Cat" und "No Shows" bereits sofort nach dem Kauf digital.

Gerard Way - "Hesitant Alien"

01. "Burea"
02. "Aktion Cat"
03. "No Shows"
04. "Casting Shadows "
05. "Millionen"
06. "Zero Zero"
07. "Juarez"
08. "Drogerie Parfüm"
09. "Get The Gang Together"
10. "Wie geht es zu sein"
11. "Maya The Psychic"

+++ Das Label Deathwish hat einen Mix mit 20 Songs veröffentlicht. Die Compilation mit Bands wie Doomriders, Deafheaven, Converge und Punch heißt "2014: A Sommer Of Blood" und kann komplett gestreamt und sogar kostenlos heruntergeladen werden.

Deathwish - "2014: A Sommer Of Blood"-Mix

+++ Speedy Ortiz haben ein Video für ihren Song "American Horror" geteilt. Der Track der Indie-Rock-Band ist auch auf dem ihrem im Februar erschienenen Album "Real Hair" zu finden. Der Regisseur Peter Binswanger kreierte einen von Animationen überlagerten, impulsiv zusammengeschnittenen und leicht trashigen Videoclip.

Speedy Ortiz - "American Horror"

+++ Marissa Nadler hat den Leonard Cohen-Klassiker "It Seems So Long Ago, Nancy" gecovert. Die Folk-Sängerin macht kein Geheimnis aus ihrer Bewunderung für Cohen. Bereits einige Male zuvor interpretierte sie Titel von ihm.

Marissa Nadler - "It Seems So Long Ago, Nancy"

+++ Die Metal-Legenden Sepultura haben in einer brasilianischen Fernsehshow <strongChuck Berrys Welthit "Johnny B. Goode" gecovert. In der Sendung "Música Boa ao Vivo" schloss die Band sich mit verschiedenen Künstlern des südamerikanischen Landes zusammen, um Cover-Songs zu spielen. Zudem spielte die Band auch ihren wohl bekanntesten Titel "Roots Bloody Roots".

Sepultura und - "Johnny B. Goode"

Sepultura und - "Roots Bloody Roots"

+++ Body Count haben ihren Song "Cop Killer" mit Hilfe von Hatebreed-Sänger Jamey Jasta gespielt. Zu sehen war die Performance auf dem Mayhem Festival in Hartford/Connecticut. Ein Fan aus dem Publikom hielt den gemeinsamen Auftritt fest:

Body Count und Jamie Jasta (Hatebreed) - "Cop Killer" (Live)

+++ The Shins-Sänger James Mercer hat angekündet ein Album seiner früheren Band wieder neu aufzulegen. Die Band mit dem Namen Flake Music veröffentlichte 1997 ihr einziges Album "When You Land Here, It’s Time To Return". Die Labels Sub Pop und Aural Apothecary Records haben sich nun entschlossen, der Platte eine zweite Chance zu geben und werden sie am 28. November veröffentlichen.

Flake Music - "When You Land Here, It’s Time To Return"

+++ House Of Hayduk haben einen Video-Teaser zu ihrem kommenden Album veröffentlicht. Darin ist größtenteils Ex-Slayer-Drummer Dave Lombardo bei den Schlagzeugaufnahmen im Studio zu sehen. Neben Lombardo sind außerdem Faith No Mores Billy Gould sowie Mads Heldtberg Teil der Band. Die neue Platte soll "Distant Early Warning" heißen und im Frühjahr kommenden Jahres erscheinen. Erst gestern berichteten wir über Lombardos andere Band Philm, die im September ein neues Album veröffentlichen.

House Of Hayduk - Album-Teaser

+++ The Dwarves haben ihr kommendes Album "The Dwarves Invented Rock 'n' Roll" vorab als Stream bereitgestellt. Der Titel ist gewohnt selbstbewusst und auch das Artwork weißt wie seine Vorgänger einige barbusige Frauen auf. Das Album erscheint in den USA am 19. August, kann aber schon jetzt auf der Bandcamp-Seite der Band zum Preis von sieben US-Dollar (umgerechnet ca. 5,25 Euro) heruntergeladen werden.

The Dwarves - "The Dwarves Invented Rock 'n' Roll"

+++ Slipknot haben einen weiteren Album-Teaser veröffentlicht. Nachdem sich schon die letzten vier Videos inhaltlich und musikalisch bedeckt hielten und mit jeweils drei Wörtern untertitelt waren, bleibt auch der fünfte dem Konzept treu. Das Video ist diesmal mit den Wörtern "Succumb To/The Selfish/Creation" (zu deutsch: unterliegen, Das Egoistische, Schöpfung) versehen. Frontmann Corey Taylor stellt über Twitter außerdem neue Informationen für Freitag in Aussicht.

Fünfter Album-Teaser

Corey Taylor kündigt Infos an

+++ Der Lo-Fi-Musiker Ariel Pink ist von der Schauspielerin Alexi Wasser in ihrem Bett interviewt worden. Pink erzählt darin von der Bekanntschaft mit einer Frau, die ihn als "schlaffen Kurt Cobain" bezeichnet hat. Und wirklich - eine gewisse Ähnlichkeit mit dem verstorbenen Nirvana-Frontmann ist nicht von der Hand zu weisen.

Interview mit Ariel Pink

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von danielpfirsich danielpfirsich 01.08.2014 | 14:51

Das sind ja echt tolle "News"! Einfach ein paar Videos gepostet und das wars...
Die Substanz der Meldungen bleibt hier ziemlich auf der Strecke.

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 04.08.2014 | 07:12

Hallo Daniel,

wir freuen uns immer über Feedback; leider können wir deine Kritik nicht so richtig nachvollziehen.

Der Newsflash erscheint bei uns (im Gegensatz zu vielen anderen Musikseiten) mehrmals täglich ergänzend zu den größeren Meldungen, Details zu Video- und Albumreleases sind ein entscheidender Teil des Ganzen, unserer Ansicht nach sind die wesentlichen Informationen alle vorhanden.

Wenn du genauer erklären könntest, welche "Substanz" du vermisst, würde das wohl helfen.

Beste Grüße
Dennis D.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.