Zur mobilen Seite wechseln
14.07.2014 | 12:14 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21044Neuigkeiten vom Bilbao BBK Live, Rick Rubin, Fucked Up, dem Indipendent-Labelverbund Beggars Group, Havok, Neil Young & Crazy Horse, Anthrax, Smashing Pumpkins, Defeater,AC/DC, Pearl Jam und Kirk Hammett.

+++ Am Wochenende ist in der gleichnamigen spanischen Stadt das Festival Bilbao BBK Live über die Bühne gegangen. An drei Tagen spielten unter anderem Franz Ferdinand, The Prodigy und Black Keys Konzerte in der baskischen Stadt. The Prodigy performten neben alten Song-Klassikern wie "Breathe" und "Smack My Bitch Up" auch neue Lieder, die auf einem kommenden Album der Band zu hören sein werden. Auch die Black Keys und Franz Ferdinand spielten Sets, die sowohl Songs ihrer neuen Alben als auch Bandklassiker berücksichtigten. Nach Angaben der Festivalveranstalter machten sich insgesamt 139.000 Besucher auf zu dem Festival. Den Termin für das zehnjährige Jubiläum der Veranstaltung haben die Macher bereits bekannt gegeben: 2015 findet das Bilbao BBK Live vom 9. bis 11. Juli statt.

+++ Star-Produzent Rick Rubin will seinen Künstlernamen offenbarauch offiziell annehmen. Dies berichtet die US-amerikanische Klatsch-Website TMZ. Der Geburtsname des Produzenten lautet Frederick Jay Rubin, als Rick erlangte Rubin jedoch Bekanntheit durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen international erflogreichen Bands wie Slayer, Beastie Boys und Red Hot Chili Peppers.

+++ Die traditionsreiche kanadische Musik-Fernsehsendung "The Wedge" ist eingestellt worden. Die letzten drei Jahre war der Fucked Up-Frontmann Damian Abraham Gastgeber der Sendung. In zahlreichen Twitter-Posts bedauerte Abraham das Ende des Formats, das seit 1995 über den Sender MuchMusic ausgestrahlt wurde.

Damian Abraham äußert sich über die Einstellung von "The Wedge"

+++ Der Indipendent-Labelverbund Beggars Group hat die Gründung eines neuen Backkatalog-Labels namens Arkive angekündigt. Darauf sollen ausgewählte Raritäten und Klassiker von Beggars-Künstlern erscheinen, zu denen beispielsweise Vampire Weekend, St. Vincent, Interpol, British Sea Power, Palma Violets, The Prodigy, The XX und The Breeders gehören. Das Label feierte seinen Einstand mit dem Verkauf erster Releases am Wochenende beim Branchentreffen Independent Label Market in London. Zu Beggars gehören unter anderem Labels wie 4AD, Rough Trade, Matador und XL Recordings.

+++ Für die Veröffentlichung ihres nächsten Albums ist die Thrash-Metal-Band Havok aus Denver/Colorado bei dem Dortmunder Label Century Media angedockt. "Ihr Ruf als eines der größten und bekanntesten Metal-Labels ist offensichtlich", kommentiert Gitarrist Reece Scruggs das deutsche Plattenlabel. "Zeitlose Alben, die uns individuell und als Band beeinflusst haben, wurden über Century Media veröffentlicht. Unser Ziel ist es, ein Teil dieser Tradition zu werden." Bevor die US-Amerikaner ihr viertes Studioalbum auf den Markt bringen, betouren sie ihre aktuelle Platte "Unnatural Selection" bei einigen Konzerten mit Suffocation und Skeletonwitch im Sommer in Europa. Karten für die Shows in Essen und Innsbruck gibt es bei Eventim.

Live: Havok

26.07. München - Free & Easy-Festival
27.07. Wiesbaden - Schlachthof
28.07. Hannover - Bei Chez Heinz
29.07. Essen - Turock
04.08. Zürich - Alte Kaserne
06.08. Innsbruck - PMK
08.08. Schlotheim - Party San Open Air

+++ Aufgrund der unzureichenden Sicherheit durch den israelisch-palästinensischen Konflikt haben Neil Young & Crazy Horse ihr Konzert in Tel Aviv abgesagt. "Weil die Sicherheit der Konzertbesucher nicht zu gewährleisten ist, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, die Show nicht zu spielen", äußerte sich Young schwermütig zu den Umständen. Sein erstes und einziges Konzert in Israel war für den 17. Juli im Hayarkon Park geplant, Hoffnung macht der Kanadier seinen Anhängern aber trotzdem: "Wir werden für unsere Fans in Israel spielen, wenn wieder Frieden herrscht."

+++ Anthrax-Gitarrist Scott Ian veröffentlicht seine Autobiografie "I'm The Man: The Story Of That Guy From Anthrax" am 14. Oktober über Da Capo Press. Für das 304 Seiten umfassenden Werk arbeitete der Gitarrist mit dem Musikjournalisten Jon Wiederhorn zusammen. Darin dokumentiert Ian nicht nur seine persönliche Lebensgeschichte rund um die Musik, chonologisch erzählt wird auch die gesamte Anthrax-Historie von deren Gründung bis hin zur großen Big-Four-Tour mit Metallica, Slayer und Megadeth.

Scott Ian - "I'm m the Man: The Story of That Guy"

I'm The Man

+++ Laut einem Blog-Eintrag von Smashing Pumpkins-Frontmann Billy Corgan ist das neue Album der Alternative-Band fast fertig. "Monuments To An Elegy" sei bereits eingesungen und im wesentlichen seien alle Tracks eingespielt. Die Zusammenarbeit an ihrem neuen Album sei erfolgreich, friedlich und angenehm verlaufen, wenn man von ein paar gelegentlichen Streiterein absehe. Besonders stolz ist Corgan dem Eintrag zufolge auf das Gitarren-Shredding auf der Platte.

+++ Defeater-Frontmann Derek Archambault will eine notwendige Hüftoperation mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne von seinen Fans finanzieren lassen. Dafür hat Archambault eine neue EP namens "Thank You" mit seinem Soloprojekt Alcoa produziert, die gegen eine Mindestspende von fünf Dollar bei PledgeMusic erhältlich ist. In einem Standment auf der Seite zeigte er sich sehr gerührt von der großen Unterstützung, die er erfahren habe. Archambault sagt darin, dass es ihm das Herz brechen würde, wenn er seine Leidenschaft als Musiker aufgeben zu müsste, nur weil er sich keine Hüpftoperation leisten könne. In der Vergangenheit hatten Archambault Probleme mit seiner Hüfte bereits vom Touren mit Defeater abgehalten. Die Posthardcoren-Band hatte deshalb auch ihre Frühlingstour durch Nordamerika mit The Wonder Years abgesagt.

+++ AC/DC-Frontmann Brian Johnson hat sich optimistisch zum Gesundheitszustand von Gitarrist Malcolm Young geäußert. Nachdem im April bekannt geworden war, dass der Mitbegründer wegen nicht näher erläuterter gesundheitlicher Probleme kürzer treten müsse, waren Gerüchte aufgekommen, die Band würde sich auflösen. In einem Interview mit TeamRock Radio erklärte Johnson nun, sein Bandkollege sei noch im Krankenhaus, man sei aber zuversichtlicht, dass Young bald wieder bei AC/DC spielen könne: "Er ist so ein starker Mann. (...) Malcolm ist sehr stolz und wir wollen seine Privatsphäre schützen, daher können wir nicht zu viel sagen. Aber wir hoffen, dass er bald wieder zurückkehrt."

+++Pearl Jam-Sänger Eddie Vedder hat sich während eines Konzertes deutlich gegen Kriegstreiberei und kriegerische Auseinandersetzungen positioniert. Im Rahmen des Auftritts der Band in Milton Keynes, England sagte Vedder - möglicherweise angeregt durch die aktuelle gewaltsame Eskalation des Palästina-Konfliktes - im Zuge des Songs "Daughter": "Was zum Teufel? Es gibt so viele Menschen die friedlich miteinander leben, wir haben moderne Technologie und können mit unseren Freunden in Kontakt stehen. (...) Gleichzeitig werfen nicht weit enfernt Menschen Bomben aufeinander. (...) Es gibt einige Leute da draußen, die nur nach einem Grund suchen um zu töten. Sie suchen nach Gründen um Grenzen zu überschreiten und Länder zu übernehmen die ihnen nicht gehören. Die sollten sich verziehen und sich um ihren eigenen Mist kümmern." Das Statement beginnt ab Minute 4:13.

Pearl Jam - "Daughter" in Milton Keynes/England

+++ Kill 'Em All! Rechtzeitig zur berühmten Comic-Messe San Diego Comic-Con kommt eine Kirk Hammett-Zombie-Action-Figur auf den Markt. Der Gitarrist von Metallica geht mit 300 limitierten Figuren in die Unsterblichkeit ein. Der Grusel-Film- und Figuren-Liebahber Hammett selbst freut sich sehr über seine Mini-Monster-Ausgabe: "Seit meiner Kindheit bin ich ein Fan von Comics, deswegen ist es eine umso größere Ehre bei der Comic-Con auf beiden Seiten zu stehen, als Ware und als Käufer."

Kirk Hammett Action-Figur

kirkhammettzombie

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.