Zur mobilen Seite wechseln
08.05.2014 | 14:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20720Neuigkeiten von Led Zeppelin, Trivium, Lord Dying, Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra, Flying Lotus, Annabel und Dowsing, Texas Is The Reason, Marathonmann, Wu-Tang Clan, Smashing Pumpkins, O (Kreis) und Morrissey.

+++ Led Zeppelin haben angedeutet, womöglich bald weiteres unveröffentlichtes herauszubringen. Am 30. Mai erscheinen remasterte Versionen ihrer ersten drei Alben, inklusive ungehörter Live-Aufnahmen sowie unveröffentlichter Songs. Gitarrist Jimmy Page, der das Material für die Reissues gesichtet hatte, erklärte, es gäbe noch mehr bisher unbekanntes Material, er würde aber "lieber Gitarre spielen und live auftreten" als sich an neue Reissues zu machen. Die Zusammenstellung des Bonusmaterials für die ersten drei Alben hätten ihn "sechs Monate oder ein Jahr" gekostet.

+++ Trivium haben sich von ihrem Schlagzeuger Nick Augusto getrennt. In einem ausführlichen Statement erklärt Bassist Paolo Gregoletto, dass die Entscheidung keine leichte gewesen sei. Da die Band aber verhindern wollte, dass persönliche Differenzen ihre Konzerte beeinflussen, wird Augusto die Band noch während der laufenden Nordamerika-Tour verlassen. Neuer Schlagzeuger wird der vormalige Drum-Techniker Mat Madiro, der das komplette Live-Set laut Gregoletto in gerade einmal 24 Stunden einstudierte. Im Juni wird die Band auf einigen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen.

Live: Trivium

08.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
09.06. Nürnberg - Rock im Park
10.06. Hamburg - Beasfest
13.06. Interlaken - Greenfield Festival
14.06. Nickelsdorf - Nova Rock

+++ Auch Lord Dying haben einen neuen Schlagzeuger vorgestellt. In einem Facebook-Statement bedankt sich die Band beim langjährigen Drummer Jonathan Reid, der Lord Dying vor kurzem verlassen hatte und verkündet gleichzeitig, dass Rob Shaffer seine Aufgaben übernehmen wird. "Wir könnten zufriedener nicht sein. Willkommen in der Herde Kumpel!"

+++ Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra werden Thema einer bald erscheinenden Dokumentation sein. Die soll den Titel "Come Worry With Us!" tragen und erscheint am 13. Mai über iTunes. Der Film, bei dem Helene Klodawsky Regie führte wird sich auf die Beziehung von Frontmann Efrim Menuck und Geigerin Jessica Moss konzentrieren. In diesem Jahr veröffentlichten die experimentellen Post-Rocker bereits das Album "Fuck Off Get Free We Pour Light On Everything" und die EP "Hang On To Each Other".

"Come Worry With Us!" (Trailer)

+++ Flying Lotus hat ein Musikvideo für seinen Song "Phantasm" vorgestellt. Darin befreit ein haariges Etwas, das eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Hund auf Becks "Odelay"-Artwork hat, eine Lichtgestalt von deren schwarzen Bandagen, bevor sie sie wieder damit einrollt. Der Song ist auf dem bereits 2012 erschienenen Album "Until The Quiet Comes" zu finden und enthält Gastgesänge von Long Lost-Sängerin Laura Darlington.

Flying Lotus - "Phantasm"

+++ Annabel werden gemeinsam mit Dowsing ein Split-Seven-Inch veröffentlichen. Im vergangenen Jahr waren die beiden Bands zusammen auf europäischen Bühnen unterwegs, seitdem war eine Zusammenarbeit geplant. Die Split-Single erscheint in den USA am 27. Mai über Count Your Lucky Stars.

Annabel/Dowsing - Split-Seven-Inch

annabel

Side A:

01. Annabel - "Always"
02. Annabel - "Forever"

Side B:

01. Dowsing - "Fistful of Hot Wheels"
02. Dowsing - "World’s Finest Chocolate (How Ya Doin’ Today?)"

+++ Der frühere Texas Is The Reason-Frontmann Garrett Klahn kommt im Juni für vier Solo-Konzerte nach Deutschland. Nachdem sich die New Yorker Posthardcore-Band im vergangenen Jahr erneut aufgelöst hatte, begibt sich der Musiker jetzt unter dem Künstlernamen Zena Rd mit seiner Akustikgitarre alleine auf Tour. Ein Album hat Klahn noch nicht veröffentlicht, Fans dürfen sich aber auf Akustik-Versionen neuer und alter Songs von Texas Is The Reason freuen.

Live: Garrett Klahn

25.06. Freiburg - Slow Club
26.06. Wiesbaden - Walhalla
27.06. Solingen - Getaway
28.06. Leipzig - Wärmehalle

+++ Marathonmann haben die ersten Festivaltermine für den Sommer bestätigt. Die Münchner Posthardcore-Band tritt unter anderem auf dem kostenlosen Bochum Total Open Air, dem Happiness Festival in Straubenhardt und dem Schweizer Open Air in Gränichen auf. Ihr aktuelles Debütalbum "Holzschwert" ist im vergangenen Jahr erschienen. Derzeit arbeiten Marathonmann am Nachfolger.

Live: Marathonmann

31.05. Gütersloh - Weberei
04.07. Bochum - Bochum Total
11.07. Straubenhardt - Happiness Open Air
12.07. Lindau - Stadtfest
26.07. München - Free & Easy-Festival
01.08. Trebur - Trebur Open Air
09.08. Nürnberg - Pull The Trigger Fest
05.09. Taunusstein - Sommerloch Open Air

+++ Die US-amerikanische Sängerin Cher ist auf dem neuen Album des Wu-Tang Clan zu hören. "Once Upon A Time In Shaolin" ist auf eine einzige Pressung limitiert, für zwei der darauf enthaltenen Songs hat Cher einige Gastvocals eingesungen. "Sie hat ihre Parts separat aufgenommen. Ich glaube daher nicht, dass sie mit der Band in direktem Kontakt stand", sagte der Sprecher der Musikerin gegenüber dem Rolling Stone. In einem veröffentlichten Video ist die von Cher gesungene Textzeile "Wu-Tang, baby. They rock the world" zu hören. Erst gestern hatten wir über ein geführtes Interview mit dem Produzenten Tarik Azzougarh berichtet.

Wu-Tang Clan - Ausschnitt aus "Once Upon A Time In Shaolin"

+++ Mötley Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee gastiert auf dem neuen Album der Smashing Pumpkins. Der US-Amerikaner spielte während der Studioarbeiten die Schlagzeug-Parts für das Album "Monuments To An Elegy" ein. Ein Foto auf der offiziellen Webseite der Band zeigt Lee mit Frontmann Billy Corgan zusammen im Studio. Für das kommende Jahr planen die Smashing Pumpkins die Veröffentlichung zwei neuer Alben.

Tommy Lee und Billy Corgan

+++ Am 6. Juni erscheint unter dem Titel "When Plants Turn Into Stones“ das neue Album der Postrock-Band O (Kreis). Die Platte wurde von Harris Newman produziert. Er hatte bereits mit Bands wie Arcade Fire, A Silver Mt. Zion und Wolf Parade zusammengearbeitet. Die Songs sollen sich an der Filmmusik der 70er Jahre orientieren. In einem Trailer hatte die Band ihre neue Platte bereits angekündigt.

+++ Der Filmdirektor Mark Gill arbeitet derzeit mit Produzent Orian Williams an einer nicht autorisierten Filmbiografie des britischen Sängers Morrissey. Ein Artikel aus dem Hollywood Reporter vom 16. Mai gibt außerdem die ersten Details über den neuen Film bekannt. Er ist nach Morrisseys Zweitnamen Steven benannt und soll seine Kindheit in Manchester sowie seinen Weg zum Kultstar dokumentieren. Mit den Dreharbeiten wollen Gill und Williams Ende des Jahres beginnen.

Morrissey - Steven

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.