Zur mobilen Seite wechseln
19.11.2013 | 12:08 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19766Neuigkeiten von Soundgarden, Sunn O))), Ulver, Toxic Holocaust, Exhumed, Foo Fighters, Pearl Jam, Danko Jones, Ian Curtis, Solange Knowles, Arcade Fire, Feared und Queens Of The Stone Age.

+++ In genau zehn Tagen erscheint die Neuauflage von Soundgardens Debüt-EP "Screaming Life". In Erinnerungen geschwelgt werden kann jetzt schon, denn die Band streamt die Veröffentlichung aktuell komplett auf Spin. Neben den sechs Songs von "Screaming Life" finden sich auch die vier Titel der "Fopp"-EP wieder, sowie "Sub Pop Rock City" vom Sampler "Sub Pop 200". Neben einer digitalen Version erscheint am 29. November eine Doppel-Vinyl von "Screaming Life/Fopp". Hand angelegt hat, wie schon vor 26 Jahren, Produzent Jack Endino.

+++ Bisher haben die Bands Sunn O))) und Ulver in gegenseitigem Respekt aneinander vorbei gelebt, jetzt ist es Zeit für eine Kollaboration. Erst veröffentlichte das Label Southern Lord lediglich die Worte "SUNN O))) & ULVER 2014", jetzt ist bekannt, was dahinter steckt: eine drei Songs starke EP namens "Terrestrials" soll im Februar erscheinen. "Wie Kontinentalplatten" haben die Bands zusammengefunden, die gemeinsame Arbeit soll die "Magma unter der Erdkruste" sein. Klingt bewegend.

+++ Gemeinsame Sache machen auch Toxic Holocaust und Exhumed, die beschränken sich jedoch auf eine Tour. Ab Februar sind die beiden Trash- und Death-Metal-Bands in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

Live: Toxic Holocaust & Exhumed

22.02. Bischofswerda - East Club
23.02. Köln - Underground
11.03. Aarau - Kiff
12.03. München - Feierwerk
13.03. Wien - Arena Wien
14.03. Leipzig - Conne Island
16.03. Berlin - Magnet
24.03. Hamburg - Hafenklang
25.03. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Wenn Taylor Hawkins mal nicht für die Foo Fighters am Schlagzeug sitzt, covert er mit seinem Nebenprojekt Chevy Metal klassische Rocksongs. Ein Video begleitet die Band auf Tour und zeigt am Rande auch Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder. "Er stand einfach auf der Seite der Bühne und sie haben ihn auf Video aufgenommen, sodass es so aussieht, als würde er mit uns abhängen", sagt Hawkins über den Gastauftritt. Perry Farrell dagegen taucht ganz bewusst in dem Video auf. Für den "Mountain Song" betrat Farrell sogar mit Chevy Metal gemeinsam die Bühne.

Auf Tour mit Chevy Metal

+++ Nochmal Eddie Vedder: Auf einem Pearl Jam-Konzert in Dallas spielten die Grunge-Helden "Rockin' In The Free World" von Neil Young. Für das Cover betrat nicht nur die ehemalige Sleater-Kinney-Gitarristin Carrie Brownstein die Bühne, sondern auch St. Vincent. Die Singer-Songwriterin teilte sich mit Vedder den Platz am Mikrofon. Ein Video-Mitschnitt zeigt den gemeinsamen Auftritt.

Pearl Jam - "Rockin' In The Free World" (Neil Young Cover feat. Carrie Brownstein & St. Vincent)

+++ In einem viel diskutierten Blogartikel bezieht Danko Jones klar Stellung zu Varg Vikernes' Black-Metal-Projekt Burzum. Vikernes, der 1994 wegen Mordes und Brandstiftung an drei Kirchen in Norwegen zu einer Haftstrafe von 21 Jahren verurteilt wurde, wurde 2009 aus der Haft entlassen und macht seitdem unter dem Namen Burzum Musik. Kritik übt Jones nicht etwa an Vikernes selbst, sondern an ahnungslosen Unterstützern aus aller Welt, die ihre Solidarität mit Buzum-Shirts ausdrücken. Vikernes sei ein Rassist und Suprematist, gerade junge, rebellische Menschen reduzieren ihn nach Jones jedoch auf einen Aufständischen, der Kirchen anzündet. Auf Instagram fand Jones tausende von Buzum-Huldigungen, teils sogar von farbigen Jugendlichen, die besagte Bandshirts tragen. Wer 20 US-Dollar für ein Shirt ausgebe und sich damit ohne sichtbare Ironie im Internet präsentiere, könne eigentlich nur die rassistischen Ansichten teilen: "Die Leute, die Burzum-Shirts tragen, sind offensichtlich Dorftrottel." In den Kommentaren des Artikels erntete Jones teils Lob, teils aber auch harsche Kritik. Viele User sind der Meinung, Fans können sehr wohl zwischen Musik und Musikern unterscheiden und deshalb die Band unterstützen, nicht aber die politischen Ansichten dahinter. Auf Facebook verteidigte Danko Jones den Kern seines Artikels mit einem Meme.

Danko Jones Meme

Danko jones Meme

+++ Der Küchentisch von Ian Curtis steht wieder bei Ebay zum Verkauf. Laut Beschreibung des Verkäufers war der vorherige Käufer "eine Zeitverschwendung". Der Startpreis lag auch dieses Mal bei 100 britischen Pfund. Kurz nachdem der Tisch schon zum ersten Mal verkauft wurde, äußerten sich Curtis' ehemalige Bandkolloegen Bernard Sumner und Stephen Morris zu der Auktion. Der Verkauf wäre "geschmacklos und ärgerlich." Ob sie diesmal vielleicht direkt eingreifen werden, darüber lässt sich nur spekulieren.

+++ Kaum hat Solange Knowles ihr eigenes Label Saint Records offiziell gegründet, veröffentlicht sie auch schon ein gemeinsames Album mit anderen Musikern des Labels. "Cash In" von Solange und "Indo" von Cassie sind ab sofort im Stream verfügbar.

Solange - "Cash In"

Cassie - "Indo"

+++ Auch auf kommenden Konzerten von Arcade Fire soll das Publikum sich angemessen kleiden. Das bedeutet nicht etwa Jeans und Shirt; eine elegante Abendgaderobe wird erwartet. Im Gegenzug gibt es für die Konzerte VIP-Pakete, die Geschenktüten, Häppchen und Alkohol, sowie eine Litographie der Band und weitere Extras enthalten soll. Heute Abend spielen Arcade Fire in Berlin. Gestern Abend waren sie bereits bei Circus Halligalli zu Gast und spielten ihren Song "Afterlife". Die Moderatoren Joko und Klaas hatten dabei die Ehre, die fast schon kultigen Pappmasken der Band zu tragen.

+++ Schweden ist ja quasi für seine rauen Metalbands von In Flames über Amon Amarth bis hin zu Hypocrisy bekannt. Auch Feared reihen sich in dieses Genre ein und veröffentlichen mit "Vinter" am 25. November ein neues Studioalbum. Die Songs "Erased" und "Mylingen" könnt ihr euch schon vorab anhören.

Feared - "Erased"

Feared - "Mylingen"

+++ Fröhliche Weihnacht überall! Man kann ja viel über die Queens Of The Stone Age behaupten. Nicht aber, dass sie keinen Humor hätten. Nach August Burns Red, Devildriver, sowie Candy Hearts und Say Anything springen jetzt auch die Stonerocker auf den Weihnachtspullover-Zug auf. Ein peinlich kräftiges Rot kann die Kollektion zwar nicht bieten, dafür aber Rentiere beim Liebesspiel. Na dann, frohes Fest!

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.